Übelkeit bei Aclasta

Nebenwirkung Übelkeit bei Medikament Aclasta

Insgesamt haben wir 46 Einträge zu Aclasta. Bei 7% ist Übelkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 46 Erfahrungsberichten zu Aclasta wurde über Übelkeit berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Übelkeit bei Aclasta.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg650
Durchschnittliches Alter in Jahren7133
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,790,00

Aclasta wurde von Patienten, die Übelkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aclasta wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Übelkeit auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit bei Aclasta:

 

Aclasta für Osteoporose mit Schüttelfrost, Fieber, Übelkeit, Herzrasen, Schwindel

Schüttelfrost, kurzfristig Fieber, Übelkeit, Herzrasen, Schwindel

Aclasta bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaOsteoporose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schüttelfrost, kurzfristig Fieber, Übelkeit, Herzrasen, Schwindel

Eingetragen am  als Datensatz 5505
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aclasta für Osteoporose mit Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, Gliederschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Knochenschmerzen

Einnahme durch intervenöse Infusion. Nebenwirkungen: Tag der Einnahme: 8 Std. nach Einnahme Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, beginnende Gliederschmerzen und Übelkeit mit mehrfachem Erbrechen. 1. Folgetag: starke Knochen- und Gliederschmerzen (LWS, Becken, Oberschenkel, Knie) mit Bewegungseinschränkungen, leichter Schüttelfrost 2. Folgetag: mäßige Gliederschmerzen (LWS, Becken, Oberschenkel, Knie) mit Bewegungseinschränkungen 3. Folgetag: Abklingen der Schmerzen, nur leicht Bewegungseinschränkungen (beim Bücken)

Aclasta bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaOsteoporose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme durch intervenöse Infusion.
Nebenwirkungen:
Tag der Einnahme: 8 Std. nach Einnahme Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, beginnende Gliederschmerzen und Übelkeit mit mehrfachem Erbrechen.
1. Folgetag: starke Knochen- und Gliederschmerzen (LWS, Becken, Oberschenkel, Knie) mit Bewegungseinschränkungen, leichter Schüttelfrost
2. Folgetag: mäßige Gliederschmerzen (LWS, Becken, Oberschenkel, Knie) mit Bewegungseinschränkungen
3. Folgetag: Abklingen der Schmerzen, nur leicht Bewegungseinschränkungen (beim Bücken)

Eingetragen am  als Datensatz 41826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aclasta für Osteoporose mit Schüttelfrost, Fieber, Übelkeit

Ich hatte nach der Behandlung neben Übelkeit, Schüttelfrost und Fieber 10 Tage lang große Probleme meinen Alltag zu bewältigen. Am Behandlungstag habe ich versucht, beim Arzt Hilfe zu holen, dessen versprochener Rückruf blieb aus. Wegen des Hundes wollte ich auch keinen Notarzt rufen. Ich habe Lücken in der Erinnerung und auch jetzt - nach fast zwei Wochen geht es mir immernoch nicht gut. Ich hätte mir bessere Aufklärung und ärztliche Begleitung gewünscht!

Aclasta bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte nach der Behandlung neben Übelkeit, Schüttelfrost und Fieber 10 Tage lang große Probleme meinen Alltag zu bewältigen. Am Behandlungstag habe ich versucht, beim Arzt Hilfe zu holen, dessen versprochener Rückruf blieb aus. Wegen des Hundes wollte ich auch keinen Notarzt rufen. Ich habe Lücken in der Erinnerung und auch jetzt - nach fast zwei Wochen geht es mir immernoch nicht gut. Ich hätte mir bessere Aufklärung und ärztliche Begleitung gewünscht!

Eingetragen am  als Datensatz 45394
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]