Übelkeit bei Amisulprid

Nebenwirkung Übelkeit bei Medikament Amisulprid

Insgesamt haben wir 148 Einträge zu Amisulprid. Bei 1% ist Übelkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 148 Erfahrungsberichten zu Amisulprid wurde über Übelkeit berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Übelkeit bei Amisulprid.

Amisulprid wurde von Patienten, die Übelkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amisulprid wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Übelkeit auftrat, mit durchschnittlich 8,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit bei Amisulprid:

 

Amisulprid für Psychose mit Übelkeit, Schlafstörungen, Gewichtszunahme

Habe das Amisuprid 1999 bekommen, als es in Deutschland auf den Markt kam. Davor bekam ich 350 mg Leponex, welches wir wegen Krampfanfällen rausnehmen mussten. Da war ich dann auch ganz froh drüber, weil ich das Leponex relativ viel Gewichtszunahme macht und weil ich nicht immer wieder zum ARzt rennen wollte, um die Anzahl der weissen Blutkörperchen zu kontrollien. Ich bekam also 200 mg Amisulprid morgens und 200 Abends. Die ersten zwei Wochen war mir sehr übel, was sich aber dann gelegt hat. Neben Schlafstörungen (Aufwachen morgens um 3 Uhr und dann nicht mehr schlafen können) und hat das Amisulprid bei mir Gewicht gemacht und ich bin in 13 Jahren langsam aber sicher von 95 auf 127 kg rauf. Ausserdem habe ich "Titties" bekommen, was an dem erhöhten Prolaktinspiegel liegt. Das Prolaktin soll ein Hormon sein, welches Frauen vor der Geburt ausschütten / entwickeln und ich habe immer brutpflegeähnliches Verhalten gezeigt und mich um meine Leute gekümmert. Mit 127 Kilogramm bin ich - für mich - mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo das Gewicht wieder runter muss und ich habe...

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Amisuprid 1999 bekommen, als es in Deutschland auf den Markt kam.
Davor bekam ich 350 mg Leponex, welches wir wegen Krampfanfällen rausnehmen mussten. Da war ich dann auch ganz froh drüber, weil ich das Leponex relativ viel Gewichtszunahme macht und weil ich nicht immer wieder zum ARzt rennen wollte, um die Anzahl der weissen Blutkörperchen zu kontrollien.
Ich bekam also 200 mg Amisulprid morgens und 200 Abends. Die ersten zwei Wochen war mir sehr übel, was sich aber dann gelegt hat. Neben Schlafstörungen (Aufwachen morgens um 3 Uhr und dann nicht mehr schlafen können) und hat das Amisulprid bei mir Gewicht gemacht und ich bin in 13 Jahren langsam aber sicher von 95 auf 127 kg rauf. Ausserdem habe ich "Titties" bekommen, was an dem erhöhten Prolaktinspiegel liegt. Das Prolaktin soll ein Hormon sein, welches Frauen vor der Geburt ausschütten / entwickeln und ich habe immer brutpflegeähnliches Verhalten gezeigt und mich um meine Leute gekümmert.
Mit 127 Kilogramm bin ich - für mich - mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo das Gewicht wieder runter muss und ich habe mich mit meinem Nervenarzt darauf geeinigt, dass wir es jetzt mit Zeldox probieren, da schon viele Leute damit gut abgenommen haben. Als Plan B habe ich noch Abilify im Hinterkopf, denn das soll auch sehr wenig Gewichtszunahme machen. Drückt mir die Daumen, dass ich das Zeldox gut vertrag und dass ich von meinem jetzigen Gewicht wieder runterkomme.

Mfg
Matze

Eingetragen am  als Datensatz 38900
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):127
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für paranoide Schizophrenie mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Zittern, Aggressivität

Ich nehme Amisulprid 100mg ( 1-0-0-3) seit einem Jahr gemischt mit Fluoxetin 20mg (1-0-0-0) . Vorher habe ich diverse andere Medikamente genommen. Ich bekomme seit meinem 13 Lebensjahr Medikamente verschrieben (bin jetzt 18). Nun versuche ich mein Amisulprid abzusetzen mit HEFTIGEN Nebenwirkungen! Erst fängt es an mit Augen und Kopfschmerzen. Dann fange ich an zu zittern und mir wird sehr schlecht (bis zum erbrechen). Dannach werde ich sehr übellaunig und aggressiv anderen Menschen gegenüber (nicht mir selbst). Dazu kommt noch das wenn mir dann z.b heißes Wasser über die Hand läuft, weil ich vor lauter zittern den Tee vergieße, dass mir das nichts ausmacht. Natürlich halluziniere ich auch. Und als aller letztes kommt Unmacht dazu was ich als sehr gefährlich empfinde! Ich bin sehr hilflos. Und mit meiner Psychiaterin kann ich nicht darüber reden, weil sie mich sonnst mal wieder in die Klinik zwangseinweist.

Amisulprid bei paranoide Schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridparanoide Schizophrenie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Amisulprid 100mg ( 1-0-0-3) seit einem Jahr gemischt mit Fluoxetin 20mg (1-0-0-0) . Vorher habe ich diverse andere Medikamente genommen. Ich bekomme seit meinem 13 Lebensjahr Medikamente verschrieben (bin jetzt 18).
Nun versuche ich mein Amisulprid abzusetzen mit HEFTIGEN Nebenwirkungen!

Erst fängt es an mit Augen und Kopfschmerzen. Dann fange ich an zu zittern und mir wird sehr schlecht (bis zum erbrechen). Dannach werde ich sehr übellaunig und aggressiv anderen Menschen gegenüber (nicht mir selbst).
Dazu kommt noch das wenn mir dann z.b heißes Wasser über die Hand läuft, weil ich vor lauter zittern den Tee vergieße, dass mir das nichts ausmacht.
Natürlich halluziniere ich auch.
Und als aller letztes kommt Unmacht dazu was ich als sehr gefährlich empfinde!
Ich bin sehr hilflos. Und mit meiner Psychiaterin kann ich nicht darüber reden, weil sie mich sonnst mal wieder in die Klinik zwangseinweist.

Eingetragen am  als Datensatz 75175
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]