Übelkeit bei Betahistin

Nebenwirkung Übelkeit bei Medikament Betahistin

Insgesamt haben wir 61 Einträge zu Betahistin. Bei 10% ist Übelkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 6 von 61 Erfahrungsberichten zu Betahistin wurde über Übelkeit berichtet.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Übelkeit bei Betahistin.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm170176
Durchschnittliches Gewicht in kg9070
Durchschnittliches Alter in Jahren4742
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,1422,72

Betahistin wurde von Patienten, die Übelkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Betahistin wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Übelkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit bei Betahistin:

 

Betahistin für Morbus Meniere mit Übelkeit

Anfang 2010 fing es mit Kopfschmerzen an, dann Schwindel der mit der Zeit immer schlimmer wurde. Ich konnte nichts mehr. 24 Std. tgl. wie 3 Promille. Kein Arzt hat etwas herausgefunden. Dann kam ein Hörsturz hinzu und endlich, ein HNO-Arzt im Notdienst hatte den Verdacht auf Morbus Meniere (was durch Ausschlussverfahren bestätigt wurde) und verschrieb mir Betahistin. Anfangs nahm ich 3 x 2 (12 mg) tgl. Anfangs war mir nach der Einnahme übel. Nach den Mahlzeiten eingenommen ging die Übelkeit dann weg. Nebenwirkungen habe ich sonst keine festgestellt. Die Dosierung wurde auf 12 Tabl. tgl. gesteigert und über ca. 3 Monate eingenommen. Der Schwindel verschwand und mein Gehör ist heute auch wieder normal. Die Dosierung wurde nach und nach runterdosiert und bin ca. genau 2 Jahre beschwerdefrei.

Betahistin bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinMorbus Meniere3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfang 2010 fing es mit Kopfschmerzen an, dann Schwindel der mit der Zeit immer schlimmer wurde. Ich konnte nichts mehr. 24 Std. tgl. wie 3 Promille. Kein Arzt hat etwas herausgefunden. Dann kam ein Hörsturz hinzu und endlich, ein HNO-Arzt im Notdienst hatte den Verdacht auf Morbus Meniere (was durch Ausschlussverfahren bestätigt wurde) und verschrieb mir Betahistin. Anfangs nahm ich 3 x 2 (12 mg) tgl. Anfangs war mir nach der Einnahme übel. Nach den Mahlzeiten eingenommen ging die Übelkeit dann weg. Nebenwirkungen habe ich sonst keine festgestellt. Die Dosierung wurde auf 12 Tabl. tgl. gesteigert und über ca. 3 Monate eingenommen. Der Schwindel verschwand und mein Gehör ist heute auch wieder normal. Die Dosierung wurde nach und nach runterdosiert und bin ca. genau 2 Jahre beschwerdefrei.

Eingetragen am  als Datensatz 44317
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betahistin für Tinnitus, Hörsturz mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel

Medikament nach einem Tag (drei Tabletten)wegen folgender starker Nebenwirkungen in Absprache mit der Ärztin abgesetzt: schwere Magen-/Darmbeschwerden verbunden mit leichtem Brechreiz, starke Kopfschmerzen und Schwindel-/Gleichgewichtsprobleme Die Nebenwirkungen verschwanden nach dem Absetzen des Medikamentes und Ersatztherapie mit Trental-Infusionen

Betahistin bei Tinnitus, Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinTinnitus, Hörsturz1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament nach einem Tag (drei Tabletten)wegen folgender starker Nebenwirkungen in Absprache mit der Ärztin abgesetzt: schwere Magen-/Darmbeschwerden verbunden mit leichtem Brechreiz, starke Kopfschmerzen und Schwindel-/Gleichgewichtsprobleme

Die Nebenwirkungen verschwanden nach dem Absetzen des Medikamentes und Ersatztherapie mit Trental-Infusionen

Eingetragen am  als Datensatz 9245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betahistin für Tinnitus, Hörminderung mit Übelkeit, Kopfschmerzen

Nebenwirkung Übelkeit und Kopfschmerzen, Tinnitus und Hören etwas besser

Betahistin bei Tinnitus, Hörminderung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinTinnitus, Hörminderung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkung Übelkeit und Kopfschmerzen, Tinnitus und Hören etwas besser

Eingetragen am  als Datensatz 22251
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betahistin für Morbus Meniere mit Schwindel, Unruhe, Übelkeit, Herzrasen

Schwindel, Unruhe, Übelkeit, Herzrasen

Betahistin bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinMorbus Meniere10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Unruhe, Übelkeit, Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 3032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betahistin für Morbus Meniere mit Übelkeit

Betahistin hat mir sehr gut geholfen. Habe es allerdings sehr hoch dosiert eingenommen (12 Tabl. á 12 mg tgl) Nach drei Monaten war ich beschwerdefrei.

Betahistin bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinMorbus Meniere3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Betahistin hat mir sehr gut geholfen. Habe es allerdings sehr hoch dosiert eingenommen (12 Tabl. á 12 mg tgl)
Nach drei Monaten war ich beschwerdefrei.

Eingetragen am  als Datensatz 44316
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betahistin für Hörsturz mit Kopfschmerzen, Übelkeit

Erst Kopfschmerzen,dann Übelkeit

Betahistin bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinHörsturz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erst Kopfschmerzen,dann Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 71119
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]