Fluoxetin bei Depressionen, Antriebslosigkeit; Edronax bei Depressionen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen, Antriebslosigkeit1 Jahre
EdronaxDepressionen, Antriebslosigkeit2 Wochen
Eingetragen am als Datensatz 10949

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe ein jahr lang fluoxetin eingenommen, um meine depressionen und meinen verminderten antrieb in den griff zu bekommen. ich fing mit 10mg an, also relativ \'soft\', bekam sofort ein paar stunden nach einnahme die nebenwirkungen zu spühren. es fing an mit übelkeit und schwindel. ich hatte an dem abend noch ein bier getrunken mit einer freundin, und bin beinahe umgekippt. habe es gerade noch nach hause geschafft. alkohol war seitdem tabu(nach ca. 2 monaten trank ich langsam und vorsichtig wieder ein bischen alkohol). ich konnte kaum noch ubahn fahren, bekam panikattacken, atemnot, kreislaufprobleme - aber massive. der appetit wurde relativ stark gemindert (zumindest am anfang, -4kg), geschmacksveränderungen, etc. extreme träume, sehr filmartig und konfus, was ich aber eher interessant fand. die nebenwirkungen klangen relativ schnell ab. nur auf alkohol reagierte ich relativ lange zeit schlecht. extrem schnelles betrunken werden, so sehr, dass ich sofort einschlief, oder mich übergab und dann einschlief, böse kopfschmerzen, totaler filmriss (ich wachte auf und wusste weder wer, noch wo, noch was ich war) - also vorsicht mit dem genuss von alkohol!!die dosis wurde dann nach ca. 3 monaten auf 20mg erhöht, und danach, 4 wochen später auf 40mg. dies geschah nach absprache mit meiner psychiaterin, und auf eigenen wunsch, da ich kaum besserung verspührte. mit 40mg ging es eine weile besser, aber die wirkung war recht minimal. nach knapp einem jahr vergass ich sehr häufig die einnahme, konsumierte relativ hohe dosen amphetamin(speed) um mich wachzumachen, und konzentriert zu sein. natürlich war/ist mir bewusst, dass drogen in einer therapie absolut tabu sind. ich sprach darüber mit meiner therapeutin, und man kam auf ADHS zu sprechen, da ich speed nicht konsumierte um auf parties zu gehen und high zu sein. ich benutzte es wie gesagt um konzentriert zu sein. sie schlug mir ritalin vor, aber in deutschland nicht wirklich verschreibbar, und alleine der ADHS test bei einem arzt kostet um die 250 euro. völliger blödsinn meines erachtens. (ich studiere selbst psychologie, also bin ich kein fach-fremder) daraufhin wurde mir edronax vorgeschlagen. dieses nehme ich nun seit 2 wochen. bis jetzt kann ich nichts dazu sagen ausser kältegefühl in armen und beinen.
fazit zum thema fluoxetin - keine bis wenig wirkung. evtl. aufgrund von fehldiagnose.

Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr: 1983   Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm): 175   Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 54
Geschlecht: weiblich

Einträge zu Fluoxetin

Einträge zu Edronax

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden
 
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.