Tetrazepam-Hexal bei HWS-BWS-LWS-Syndrom; Tilidin bei HWS-BWS-LWS-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tetrazepam-HexalHWS-BWS-LWS-Syndrom1 Monate
TilidinHWS-BWS-LWS-Syndrom3 Monate
Eingetragen am als Datensatz 19661

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also, ich bekam Tetrazepam Hexal (muskelerschlaffendes Medikament) als Zusatzmedikation zu meinen Tilidin-Tabletten, die innerhalb von 4 Monaten von 50 auf 200 mg heraufdosiert wurden, da die Wirkung sehr schnell nachliess. Danach bekam ich Targin 20 mg, weil auch die maximale Dosis Tilidin nicht mehr griff. Nach dem diese meine Schmerzen auch nicht mehr unter Kontrolle bekamen und es zum Auftreten von Entzugserscheinungen wie Schwäche, Kältegefühl, Depressionen, leichter Schnupfen, Unkonzentriertheit kam, dosierte ich mich herunter und bin seit 2 Tagen Opioidfrei, was nicht leicht ist, weil die Depris noch da sind und die Schwäche sehr ausgeprägt ist. Ausserdem konnte ich in den letzten 2 Nächten nicht besonders gut schlafen und so werde ich heute Abend eventuell eine Tetrazepam einnehmen, zusätzlich zu den 4 Katadolon 100 mg, die ich noch zusätzlich täglich schlucke.
Tetrazepam ist der Killer schlechthin - jedenfalls nach meiner Erfahrung. Es batscht einem in die Fresse, dass es nur so schallert. Man sackt richtig zusammen, die Beine werden schwach, der Kopf wird vernebelt, als hätte man Extasy (ja, ich hab E-rfahrung) genommen und man möchte nur noch lallen und lallen und lallen... . Dafür kann man hervorragend einschlafen. Man braucht sich nur hinzulegen und die Augen zu zumachen. Kling - ist man weg. Das einzige Problem dabei ist, dass man so fest schläft, dass der Kopf nicht merkt, wenn der Körper falsch liegt und so kann es sein, dass man aufwacht und es tun einem alle Knochen weh. Hat was, oder? Deswegen hab ich es auch aus meinem allnächtlichen Gebrauch wieder raus genommen und weil ich vermute, das auch Tetrazepam nach einiger Zeit abhängig macht. Naja ich hoffe mal für heute Nacht das allerbeste. Und für euch alle auch, dass ihr wieder rauskommt aus den Kreisläufen mit den Medis. Immer dran denken, man muss die Ursachen bekämpfen und nicht nur die Symtome. Ein Rechtschreibfehler für euch zum Schluss! :)

PS: Regelmäßiges Brustschwimmen, nackenschonend unter Wasser mit Schwimmbrille ist DIE Waffe!

Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tetrazepam, Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr: 1972   Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm): 174   Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 78
Geschlecht: männlich

Einträge zu Tetrazepam

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden
 
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.