Zopiclon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZopiclonSchlafstörungen6 Monate
Eingetragen am als Datensatz 26814

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe eine halbe Zopiclon 7,5 mg bis vor 1 1/2 zum Einschlafen über 6 Wochen genommen. Gewichtszunahme ohne Ende, vor der Einnahme brachte ich 74 Kg auf die Waage. einige Ärzte sind der Meinung ich muss meine Ernährung umstellen. Was soll ich umstellen bei 1/2 Vollkornbrötchen morgens und die andere Hälfte abends nur mit Lätta, ab und zu mal eine kleine scheibe LEICHTEN (13% Fett) Käse morgens. Trinken: 1/2-3/4 Liter Mineralwasser. Wenn ich nicht sehr schnell von meinem Gewicht herunter komme werde ich meine Ernährung umstellen, auf ein paar Tabletten mit einem großen Schluck Wasser. Das hilft garantiert und ich brauch mir nie wieder sorgen um mein Gewicht zu machen.

Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr: 1968   Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm): 183   Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 118
Geschlecht: männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden
 
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.