Carvedilol bei Blutdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CarvedilolBlutdruck3 Tage
Eingetragen am als Datensatz 27061

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach 3maliger Einnahme von Carvediol-Gesicht und Hals angeschwollen
Bauch angeschwollen wie schwanger
Gesicht Feuerrot-Augen brannten und rot
der gesamte Körper brennt fürchterlich
Lunge brannte bekam kaum noch Luft krasse Luftnot
Luftröhre zugeschwollen-Mundhöhle Blutrot
Hände und Füße brennen-Lippen blau rot angeschwollen
Augenbereich tiefblau und fast völlig zugeschwollen
Oberlider stark geschwollen-Unterlider blau schwaz verfärbt
krasse Sehstörungen
Gesichtsfarbe braun-Gelb-rot verfärbt
Hals Dick angeschwollen-Lymphdrüsen unterm Kinn so groß wie
Taubeneier
wahnsinniger Haarausfall-Kopfhaut brennt extrem
der gesamte Analbereich wund geworden und brennt wie die Hölle
zittern-Unruhe

Bisoprolol das selbe Gift mit der gleichen Auswirkung
werden die Medikamente den nicht mehr überprüft??
wäre beinahe drauf gegangen hab noch nie so einen Mist geschluckt
mit solchen krassen Nebenwirkungen außer Bisoprolol ist genau
der selbe Mist

Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Carvedilol

Patientendaten:

Geburtsjahr: 1964   Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm): 180   Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 90
Geschlecht: männlich

Einträge zu Carvedilol

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden
 
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.