Dipidolor bei Hirntumor

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DipidolorHirntumor7 Monate
Eingetragen am als Datensatz 40063

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich an einem sehr bösartigem Hirntumor erkrankt bin, mir aber kein Arzt sagen kann was genau ich habe, da es diese Art von Tumor bisher weder in Deutschland, Australien, Usa noch in holland usw. gab, wurde bei mir eine Hirnbiopsie vorgenommen, bei der aussagekräftige Tumorzellen zur forschung entnommen wurden. Der Schädel ist komplett geöffnet worden, damit mein Gehirn frei lag.. dadurch hatte ich eine extrem lange Narbe von 25 cm am Kopf. Durch diesen enormen Eingriff habe ich extreme Schmerzen nach der Operation gehabt und habe als Dauerinfusion über Monate Dipidolor bekommen. Mir hat es sehr geholfen, da meine Schmerzen damit erträglich wurden und man ein schönes Gefühl bekommt!.. Man fühlt sich benommen, aber positiv ist dieses Gefühl da man auch eine "scheiß egal Einstellung" bekommt.. ICh selber bin erst 17 Jahre alt und mit 1.58cm klein und wiege 50 kg.. Allerdings wurde mir NIEMALS von Dipidolor schlecht oder sonstiges !!!!.. Ich habe niemals Nebenwirkungen erlitten und bin froh, dass ich dieses Medikament nehmen darf :)

Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Piritramid

Patientendaten:

Geburtsjahr: 1995   Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm): 158   Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 50
Geschlecht: weiblich

Einträge zu Dipidolor

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden
 
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.