Doxycyclin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinSinusitis10 Tage
Eingetragen am als Datensatz 43598

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte versucht meine Sinusitis mit rezeptfreiens Sachen zu bekämpfen aber musste wegen Fieber aufgeben. Weil ich mich krank schreiben lssen wollte war ich beim arzt und der verschrieb mir Doxycyclin. 10 Tage draufhauen, weils schon so lange da warund nicht weg ging. Nach einer Woche habe ich überhaupt erst etwas gemerkt und das auch nur wenig. Mir war übel, schlecht, schwindelig und ich hatte schonf ast vor abzusetzen. Bin nochmal zum Hausarzt und habe mich weiter krank schreiben lassen. Das Fieber ging sehr langsam zurück und als ich nicht richtig gesund war bin ich wieder arbeiten gegangen. 10 tage später saß ich beim HNO der sagte ich hätte ien anderes Mittel nehmen sollen. Doxy sei nicht so sinnvoll beim Sinusitis. Es verhindere zwar dass sich neuer Mist bildet aber es tue nichts gegen das was schon da sei.
Dem nächste gehe ich dorekt zum HNO, auch wenn der weiter weg ist. Ich habe anderthalb Monate mit meinen Nebenhöhlen gelämpft und scheine generell für Entzündungen in diesem Bereich anfällig zu sein.

Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr: 1985   Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm): 180   Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 84
Geschlecht: weiblich

Einträge zu Doxycyclin

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden
 
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.