Abgeschlagenheit bei Anafranil

Nebenwirkung Abgeschlagenheit bei Medikament Anafranil

Insgesamt haben wir 53 Einträge zu Anafranil. Bei 2% ist Abgeschlagenheit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 53 Erfahrungsberichten zu Anafranil wurde über Abgeschlagenheit berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Abgeschlagenheit bei Anafranil.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0173
Durchschnittliches Gewicht in kg086
Durchschnittliches Alter in Jahren076
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,73

Anafranil wurde von Patienten, die Abgeschlagenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Anafranil wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Abgeschlagenheit auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Abgeschlagenheit bei Anafranil:

 

Anafranil für Depression, Unruhe, Angstneurose, innere Spanung, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck mit Einschlafstörungen, Schwindel, Abgeschlagenheit

Das Sedacoron 200mg wirkt gut und ich vertrage es gut.Diovan habe ich anfangs nur morgens genommen,hat aber den Bluhochdruck nicht wesentlich gesenkt. Jetzt nehme ich lt. ärztlicher Anweisung auch am Abend eine Tablette so seit 3 Wochen, die Wirkung bisher war aber dürftig, Wahrscheinlich ist die Einnahmezeit von 2 Tabletten zur Beurteilung noch zu kurz.Cypralex nehme ich schon recht lang,hat gewirkt,aber nicht so wie ich es mir vorgestellt habe mit einer Tablette morgens.,nehme ich noch zusätzlich nachmittags 1 Anafranil seit einer Woche,über die Wirkung kann ich noch nichts sagen,na ist ja die Zeit noch zu kurz.Mit Anafranil ist das Einschlafen im Sitzen zu Mittag vorbei. Nachts habe ich jetzt dafür Einschlafschwierigkeiten, beim Aufstehen in der Früh ist mir schwindlig und fühle mich abgeschlagen mit Untergangsstimmung.der Nachmittag dagegen ist genau das Gegenteil,ich fühle mich bedeutend besser ! Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht,?

Diovan bei Bluthochdruck; Sedacoron bei Herzrhythmusstörungen; Cipralex bei Depression, Angstneurose; Anafranil bei Depression, Unruhe, Angstneurose, innere Spanung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiovanBluthochdruck1 Jahre
SedacoronHerzrhythmusstörungen1 Jahre
CipralexDepression, Angstneurose2 Jahre
AnafranilDepression, Unruhe, Angstneurose, innere Spanung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Sedacoron 200mg wirkt gut und ich vertrage es gut.Diovan habe ich anfangs nur morgens genommen,hat aber den Bluhochdruck nicht wesentlich gesenkt. Jetzt nehme ich lt. ärztlicher Anweisung auch am Abend eine Tablette so seit 3 Wochen, die Wirkung bisher war aber dürftig, Wahrscheinlich ist die Einnahmezeit von 2 Tabletten zur Beurteilung noch zu kurz.Cypralex nehme ich schon recht lang,hat gewirkt,aber nicht so wie ich es mir vorgestellt habe mit einer Tablette morgens.,nehme ich noch zusätzlich nachmittags 1 Anafranil seit einer Woche,über die Wirkung kann ich noch nichts sagen,na ist ja die Zeit noch zu kurz.Mit Anafranil ist das Einschlafen im Sitzen zu Mittag vorbei. Nachts habe ich jetzt dafür Einschlafschwierigkeiten, beim Aufstehen in der Früh ist mir schwindlig und fühle mich abgeschlagen mit Untergangsstimmung.der Nachmittag dagegen ist genau das Gegenteil,ich fühle mich bedeutend besser !
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht,?

Eingetragen am  als Datensatz 25089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valsartan, Escitalopram, Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]