Absetzerscheinungen bei Bromazanil

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Bromazanil

Insgesamt haben wir 56 Einträge zu Bromazanil. Bei 4% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 56 Erfahrungsberichten zu Bromazanil wurde über Absetzerscheinungen berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Bromazanil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren510
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,710,00

Bromazanil wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Bromazanil wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 1,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Bromazanil:

 

Bromazanil für Tinnitus/Schlafstörungen mit Absetzerscheinungen

Das Medikament war eine Fehlentscheidung meines damaligen Arztes und deshalb kann ich zu der Wirkungsweise bei sachgerechter und zeitlich begrenzter Anwendung nichts sagen. Ich habe ein Jahr lang fast nicht geschlafen durch den beidseitigen Tinnitus, der durch einen Orthopäden bei einer Halsmanipulation hervorgezaubert wurde - auch nicht mit dem Medikament. Mir war nach einer gewissen Zeit immer kotzübel, ich war zittrig. Nach überfälligem Wechsel des Arztes musste ich einen 2 1/2 monatigen Entzug im Krankenhaus machen, obwohl ich nur eine 1/4 Tablette genommen hatte, die ich nach Aussage des Arztes noch problemlos länger hätte nehmen können!

Bromazanil bei Tinnitus/Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazanilTinnitus/Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament war eine Fehlentscheidung meines damaligen Arztes und deshalb kann ich zu der Wirkungsweise bei sachgerechter und zeitlich begrenzter Anwendung nichts sagen. Ich habe ein Jahr lang fast nicht geschlafen durch den beidseitigen Tinnitus, der durch einen Orthopäden bei einer Halsmanipulation hervorgezaubert wurde - auch nicht mit dem Medikament. Mir war nach einer gewissen Zeit immer kotzübel, ich war zittrig. Nach überfälligem Wechsel des Arztes musste ich einen 2 1/2 monatigen Entzug im Krankenhaus machen, obwohl ich nur eine 1/4 Tablette genommen hatte, die ich nach Aussage des Arztes noch problemlos länger hätte nehmen können!

Eingetragen am  als Datensatz 45515
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bromazanil für Entzugserscheinungen mit Medikamentenabhängigkeit, Absetzerscheinungen

Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten. Habe Dosis von 3 x 1/4 Tablette täglich genommen - über 4 Monate. Zwischendurch habe ich das Mittel versucht, abzusetzen, da es abhängig macht. Habe nach dem Absetzen des Mittels Bromazanil (schrittweise) starke Entzugserscheinungen bemerkt wie Angstzustände, Panikattacken. Es steigerte sich zu Verwirrtheitszuständen. Es kam so schlimm, dass ich Weihnachten einen Notarzt rufen musste, der mir den Entzug bestätigte. Ich kann nur jedem dringendst von der Einnahme abraten und vorher andere - nicht abhängig machende - Medikamente ausprobieren. Je länger das Medikament eingenommen wird, desto stärker ist der Entzug. Bloß Finger von lassen!!!!!

Bromazanil bei Entzugserscheinungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazanilEntzugserscheinungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten. Habe Dosis von 3 x 1/4 Tablette täglich genommen - über 4 Monate. Zwischendurch habe ich das Mittel versucht, abzusetzen, da es abhängig macht. Habe nach dem Absetzen des Mittels Bromazanil (schrittweise) starke Entzugserscheinungen bemerkt wie Angstzustände, Panikattacken. Es steigerte sich zu Verwirrtheitszuständen. Es kam so schlimm, dass ich Weihnachten einen Notarzt rufen musste, der mir den Entzug bestätigte. Ich kann nur jedem dringendst von der Einnahme abraten und vorher andere - nicht abhängig machende - Medikamente ausprobieren. Je länger das Medikament eingenommen wird, desto stärker ist der Entzug. Bloß Finger von lassen!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 5959
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]