Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Aclasta für Osteoporose

Insgesamt haben wir 204 Einträge zu Osteoporose. Bei 19% wurde Aclasta eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 38 von 204 Einträgen wurde Aclasta für Osteoporose eingesetzt.

Wir haben 38 Patienten Berichte zu Osteoporose in Verbindung mit Aclasta.

Prozentualer Anteil 53% 47%
Durchschnittliche Größe in cm 163 176
Durchschnittliches Gewicht in kg 63 81
Durchschnittliches Alter in Jahren 59 53
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 23,81 26,02

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Aclasta für Osteoporose auftraten:

Fieber (13/38)
34% Nebenwirkung Fieber bei Aclasta für Osteoporose zu 34%
keine Nebenwirkungen (13/38)
34% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Aclasta für Osteoporose zu 34%
Schüttelfrost (10/38)
26% Nebenwirkung Schüttelfrost bei Aclasta für Osteoporose zu 26%
Gliederschmerzen (8/38)
21% Nebenwirkung Gliederschmerzen bei Aclasta für Osteoporose zu 21%
Kopfschmerzen (5/38)
13% Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Aclasta für Osteoporose zu 13%
Übelkeit (3/38)
8% Nebenwirkung Übelkeit bei Aclasta für Osteoporose zu 8%
Müdigkeit (3/38)
8% Nebenwirkung Müdigkeit bei Aclasta für Osteoporose zu 8%
Abgeschlagenheit (2/38)
5% Nebenwirkung Abgeschlagenheit bei Aclasta für Osteoporose zu 5%
Bluthochdruck (2/38)
5% Nebenwirkung Bluthochdruck bei Aclasta für Osteoporose zu 5%
Brustschmerzen (2/38)
5% Nebenwirkung Brustschmerzen bei Aclasta für Osteoporose zu 5%
Erbrechen (2/38)
5% Nebenwirkung Erbrechen bei Aclasta für Osteoporose zu 5%
Herzrasen (2/38)
5% Nebenwirkung Herzrasen bei Aclasta für Osteoporose zu 5%
Lichtempfindlichkeit (2/38)
5% Nebenwirkung Lichtempfindlichkeit bei Aclasta für Osteoporose zu 5%
Schmerzen (2/38)
5% Nebenwirkung Schmerzen bei Aclasta für Osteoporose zu 5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Aclasta für Osteoporose liegen vor:

 

Aclasta für Osteoporose mit Brustschmerzen

Meine erste Aclasta 5mg Infusion (1x jährlich) erhielt ich beim Rheumatologen, der mir auch meine Ergebnisse der vielen Untersuchungen mitteilte.
Am Tag der Infusion ging es mir gut, aber nur bis morgens 4:00 Uhr. Ich wurde wach, weil ich einen starken Druck auf dem Brustkorb spürte, der bis zum Rücken zog. Zudem war mir innerlich sehr heiß.
Das Druckgefühl spürte ich noch den 1. Tag nach der Infusion dann ließ es langsam nach. Außerdem bekam ich Schmerzen die fast genau so heftig wie früher waren, als ich oft Bandscheibenprobleme mit Lähmung im Bein hatte. Auch spürte ich die gleichen Schmerzen in der Schulter/Impingementsyndrom u.s.w. Aber es war noch auszuhalten, da es nur 2 Tage dauerte. Sonst hatte ich weiter keine Probleme.
Die Wirksamkeit der Infusion kann ich erst in einem Jahr mitteilen. mehr…

 

Aclasta für Brustkrebs, Osteoporose mit Fieber, juckender Ausschlag

Vom Zoladex habe ich die Osteoporose bekommen, was vermeidbar gewesen wäre wenn der Arzt mich besser aufgeklärt und mit zusätzlichem Vitamin D versorgt hätte. Ich kam leider gar nicht auf so eine Idee und als ich drauf kam wegen ständiger Knochenschmerzen war es schon zu spät. Zoladex hat mir geholfen den Krebs zu besiegen, aber wie gesagt - diese Nebenwirkung wurde mir verschwiegen.
Die Osteoporose wird jetzt mit Aclasta behandelt. Teufelzeug das! Bei mir sehr wirksam (keine Brüche mehr, Stillstand der Osteoporose) aber holla die Nebenwirkungen ! Ich plane immer ein Wochenende als Krankheitsfall für die Infusion ein. Hohes Fieber, neu auch juckender Ausschlag/Quaddeln, elend, elend. Aber nach ca. 48 Stunden ist alles vorbei. Allemal besser als Brüche. Aber : sehr hohes Risiko für die Nieren, werde selber nochmal besprechen ob nach nun 2 Jahren nicht wieder Bonviva geht. Da nerven die 3-Monatigen Infusionen, aber ich hatte keine spürbaren Nebenwirkungen. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Bei mir wurde 2012 eine Osteroporose diagnostiziert. Ich bekam Alendronsäure 70mg verschrieben, die ich 18! Monate lang einnahm. Nach 3 Monaten gingen die Nebenwirkungen los. Mir wurde nach dem Essen immer übel, bekam Brechreiz, Sodbrennen. Da ich magenlos bin, ging ich nach 18! Monaten der Sache mit Hilfe meines Hausarztes auf den Grund, denn mein Orthopäde, der mir die Alendronsäure verschrieb, reagierte nicht, obwohl er wußte, daß ich magenlos bin. Mein Hausarzt empfahl mir Aclasta 5 mg Infusionslösung. Diese Infusion bekam ich vor 4 Wochen und bin seither ohne Nebenwirkungen. Bin ganz happy. Werde diese nun jährlich erhalten. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Die von vielen Patienten beschriebenen Nebenwirkungen sind auch bei mir (74 Jahre alt, männlich), aber in sehr viel milderer Form, aufgetreten. Meine hochgradige Osteoporose (mit spontanen Rippenfrakturen) hat sich innerhalb eines Jahres nach der Infusion von Aclasta dramatisch verbessert. Zur Medikation gehörte auch die Gabe von Dekristol (Vitamin D, 20.000 i. E.).
Meine Ärztin betätigt, daß zum Erfolg auch mein Bemühen um ständige Bewegung beigetragen hat. Dieser Aspekt wird möglichweise von manchem meiner LeidensgenossenInnen unterschätzt. Wer als SeniorIn unter Osteoporose leidet und noch mobil ist, sollte das Mögliche zur Erhaltung und Verbesserung seiner körperlichen Leistungsfähigkeit tun (auch, wenn's schmerzen sollte). mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit Fieber, Gliederschmerzen, Schüttelfrost

Schüttelfrost am Tag nach der Infusion, leichtes Fieber, Gliederschmerzen mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen

Servus Leute, habe mit 35 Jahren leider eine Osteoporose, wahrscheinlich Vererbung. Naja, letztes Jahr Aclasta bekommen, 3 Tage Bett hüten mit 39Grad Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen.. Halleluja.. Danach war alles wieder gut!!

ABER: erneute Knochendichtemessung ein Jahr später, t-Score Wert von -2,5 auf -1,4 verbessert!! Wahnsinn!! Hätte ich nie mit gerechnet!! Absolute Empfehlung. Nächste Woche gibts die nächste Infusion... Das Leiden hat sich also sehr gelohnt!!!!! mehr…

 

Aclasta für Osteoporose, Osteochondrose mit keine Nebenwirkungen

Vor der zweiten Aclasta-Infusion wurde wieder Blut abgenommen und die Knochendichte gemessen. Das Ergebnis der Untersuchung war für mich sehr erfreulich, weil sich meine Knochendichte verbessert hat.
Diesmal hatte ich keine Nebenwirkungen nach der Aclasta-Infusion und war auch froh darüber.
Außerdem nehme ich täglich 1 Kautablette Calzium 1000mg + D3 20uq (morgens und abends eine halbe Tabl.). Auch nach der letzten Aclasta-Infusion (Juli 2012) soll ich Calzium + D3 weiter einnehmen bis zum ..... Ich achte meist darauf viel Käse und andere Milchprodukte zu essen. 1x wöchentlich gehe ich zum Funktionstraining, was mir sehr gut tut und versuche viel zu Fuß zuerledigen, statt immer mit dem Bus zu fahren. Heute werde ich mir den 3. Termin beim Osteologen geben lassen und melde mich dann wieder. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Nach der sich ständig verschlechternden Knochendichte (2003 bereits Fraktur LWK 2) und unwirksamer Verabreichung einer Vielzahl anderer Medikamente sind meiner Ehefrau vor ca. 3 Jahren die jährlich einmal fälligen Aclasta-Infusionen verordnet worden. Ganz abgesehen von der sehr vereinfachten Applikationsform (nur ein Termin jährlich zur Infusion, ansonsten keine weitere Aufwendung) und der guten Verträglichkeit (keine einzige Nebenwirkung) hat sich die Knochendichte nach der nunmehr dritten Infusion als konstant geblieben erwiesen. mehr…

 

Aclasta für Oesteoporose mit Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen

Mein Orthopäde hat mir kürzlich von einem Seminar für knochenschützende Medikamente
berichtet,unter anderem Aclasta.An Nebenwirkungen traten bisher nach Anwendung von
Aclasta auf: Ca. 1Woche schwere,behandlungsbedürftige Grippesymtome und als bedrohliche Nebenwirkung Bluthochdruck mit Herzrythmusstörungen,die auch noch 30 Tage
nach Anwendung auftreten können und gerade bei älteren Patienten lebensbedrohlich sein
können.Er hat mir von einer Verabreichung abgeraten.Ferner versteht er es nicht,das
eine Krankenkasse mit dem Hersteller einen Vertrag geschlossen hat,der besagt:Sollte
nach Anwendung in der Folgezeit ein Knochenbruch auftreten,so ersetzt der Hersteller
der Krankenkasse die Behandlungskosten. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Ich für meine Person kann nur sagen, dass mir "Aclasta" (Einjahresinfusion) schon geholfen hat. Zumindest ist eine Verschlechterung der Knochendichte gestoppt worden. Nebenwirkungen habe ich überhaupt keine feststellen können.
Die erste Infusion erhielt ich im Januar 2008. Im November 2008 Knochendichtemessung.
Die zweite Infusion erhalte ich Mitte Jan. 09.
Anmerkung: Cortisonpflichtig bei chron. entzündlichem Asthma seit fast 20 Jahren, andauernd. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit Abgeschlagenheit, Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost

Habe am 25.11.2011 zum 2.mal aclasta bekommen.Nebenwirkungen fingen am nächsten tag mit fieber,schüttelfrost,abgeschlagenheit und leichten kopfschmerzen an. 24 std.später war ich fast wieder der alte.Empfehlenswert. frank 11/2011 mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte bei der ersten Infusion totale Gliederschmerzen die dazu führten, dass ich mich nicht mehr bewegen konnte. Durch Grippe- und Schmerzmittel konnte ich
die Schmerzen am nächsten Tag. Die 2. Infusion verlief gut. Habe aber erst
jetzt gesagt bekommen, dass ich auch im Oberkiefer einen Knochenabbau habe.
Habe plötzlich Zahnschmerzen bekommen und 5 Zähne in einem Monat verloren.
Aclasta verhindert auch den Heilungsprozess nach dem Zähneziehen. Wer wurde
über Implantate aufgeklärt? Schlecht möglich !!! Am besten den Zahnarzt aufsuchen
und ein Röntgenbild der gesamten Zähne wegen der Osteoporose machen lassen. Vorbeugen ist besser als ziehen. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit Kieferschmerzen

NIE wieder ACLASTA! Am Tag nach der Infusion konnte ich kein Körperteil mehr bewegen.
Der Horror begann 9 Monate später. Obwohl ich noch nie Zahnschmerzen hatte, begann
der Schmerz erst am rechten und dann am linken Oberkiefer. Habe dadurch 7 Zähne
und sehr viel Geld verloren. Keine Aufklärung vom Arzt erhalten. In Amerika werden die
Pat. vorher zum Zahnarzt geschickt in Deutschland leider nicht. Ich leider noch immer unter
wahnsinnigen pochenden Schmerzen und werde nie mehr ein Leben wie früher führen.
Absoulut
Chronische Kieferschmerzen
Langanhaltende Zahnbehandlungen
Alles nur durch ACLASTA!
Sehr schlechte Information des Herstellers Novartis
Tag und Nacht, Jahr für Jahr, es wird nie mehr wie vor der ACLASTA-Infusion
Aufpassen wer eine solche Infusion bekommen soll! Warnhinweise und Informationen über Nebenwirkungen und Kiefernekrosen lesen!! mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit Grippesymptome, Verlangsamung

Die Nebenwirkungen der ersten Tage sind, nach meiner subjektiven Erfahrung, grippeähnlich; Wahrnehmung und Sprache sind etwas verlangsamt. Dafür kann ich die Wirkung als Erfolg verbuchen: Frühere, tw. durch Husten ausgelöste (!) Brüche der Rippen sind nicht mehr aufgetreten. Fazit: Augen zu (ein paar Tage freinehmen) und durch! es zahlt sich aus. mehr…

 

Aclasta für Osteoporose mit Schmerzen

Ich bin 55 Jahre Alt, männlich, seit 18 Jahre Schlechte werte (Knochendichte).
Insgesamt schon 2-mal Infusion bekommen!
Kein Fiber,kein Herzrasen, keine Grippe.
Aber nach ca.5 Stunden starke Schmerzen genau in den Problem Bereichen (Rücken, Schulter, Knie), die mit Brennen und Ziehen nach 2 Tagen wieder abklingen!
Leichte Schmerzen, bzw. abhängendes Unterkiefer wie Schlaganfall, die nach 2-4 Tagen komplett vergehen.
Starke Verbesserung der Knochendichte nach 4 Jahren und 2-mal Infusionen mehr…

Aclasta wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Aclasta, Aclast, Alcasta, Aclasta 5mg, Aclasta infusion, Aclasta inf., Aglasta Infusion, 1 mal im Jahr, Aclasta Infusion, 1 mal im Jahr, Aclasta, 1 mal jährlich, Aclasta Infusion,, Aclasta-Infusion, Aclasta 5mg Infusionsloesung, zoledronat, Aclasta 5 mg Infusion, Aclasta Infusionslösung 5mg, Aclasta 5mg Infusion

Osteoporose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Knochenschwund, Osteoporose

alles über Osteoporose
alles über das Medikament Aclasta

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.