Aggressivität bei Atripla

Nebenwirkung Aggressivität bei Medikament Atripla

Insgesamt haben wir 64 Einträge zu Atripla. Bei 8% ist Aggressivität aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 5 von 64 Erfahrungsberichten zu Atripla wurde über Aggressivität berichtet.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Aggressivität bei Atripla.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0179
Durchschnittliches Gewicht in kg075
Durchschnittliches Alter in Jahren049
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,26

Atripla wurde von Patienten, die Aggressivität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atripla wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Aggressivität auftrat, mit durchschnittlich 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Aggressivität bei Atripla:

 

Atripla für HIV-Infektion mit Müdigkeit, Schwindel, Traumveränderungen, Akne, Stimmungsschwankungen, Libidostörungen, Gewichtszunahme, Aggressivität, Konzentrationsstörungen, verstopfte Nase

1.Woche: Schläfrigkeit; Schwindel; seltsame+sehr aufregende Träume; Pickel im Hals-u.Schulter-Brustbereich (wie leichte Akne); schnelle Stimmungsschwankungen; erste 3 Tage Libidoanstieg 2.+3.Woche: aufregende Träume (aber keine Alpträume); Benommenheit nur noch nachts (wenn mal mal raus muss); Pickel der 1.Woche verlagern sich auf den Rücken insbes. die Seiten; starke Aggressivität u.Intoleranz anderen gegenüber; leichte Gewichtszunahme; Libidoverlust ab 4.Woche: Pickel im Rückenbereich bleiben (kommen und gehen und kommen...); starke Aggressivität; Konzentrationsprobleme; mässige Gewichtszunahme (bisher 8kg); verstopfte Nase (Allergietests ohne Befund, daher wohl eher Nebenwirkung); kompletter Libidoverlust Auf Grund der Hautprobleme auf dem Rücken und der ständig, verstopften Nase sowie der hohen Aggressivität und Konzentrationsprobleme werde ich wohl wieder zurück-wechseln zu Combivir+Kaletra (da hatte ich keine nennenswerten Nebenwirkungen)

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1.Woche: Schläfrigkeit; Schwindel; seltsame+sehr aufregende Träume; Pickel im Hals-u.Schulter-Brustbereich (wie leichte Akne); schnelle Stimmungsschwankungen; erste 3 Tage Libidoanstieg
2.+3.Woche: aufregende Träume (aber keine Alpträume); Benommenheit nur noch nachts (wenn mal mal raus muss); Pickel der 1.Woche verlagern sich auf den Rücken insbes. die Seiten; starke Aggressivität u.Intoleranz anderen gegenüber; leichte Gewichtszunahme; Libidoverlust
ab 4.Woche: Pickel im Rückenbereich bleiben (kommen und gehen und kommen...); starke Aggressivität; Konzentrationsprobleme; mässige Gewichtszunahme (bisher 8kg); verstopfte Nase (Allergietests ohne Befund, daher wohl eher Nebenwirkung); kompletter Libidoverlust

Auf Grund der Hautprobleme auf dem Rücken und der ständig, verstopften Nase sowie der hohen Aggressivität und Konzentrationsprobleme werde ich wohl wieder zurück-wechseln zu Combivir+Kaletra (da hatte ich keine nennenswerten Nebenwirkungen)

Eingetragen am  als Datensatz 7738
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Antriebslosigkeit, Schwindel, Aggressivität, Schlafstörungen

Antriebslosigkeit,Schwindel gelg.Aggresiv geleg.Schlafstörrungen,geleg.Plus Punkt,seit der Einahme von Atripla benötige ich kein Diazepam mehr.Zugenommen von 53kg,auf jetzt 60,05 kg.Lebenselbstwertgefühl gestiegen.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebslosigkeit,Schwindel gelg.Aggresiv geleg.Schlafstörrungen,geleg.Plus Punkt,seit der Einahme von Atripla benötige ich kein Diazepam mehr.Zugenommen von 53kg,auf jetzt 60,05 kg.Lebenselbstwertgefühl gestiegen.

Eingetragen am  als Datensatz 11117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Albträume, Abgeschlagenheit, Schwindel, Aggressivität, Müdigkeit

Aufgrund der Einnahme vor dem Schlafen gehen, schränkt das Medikament den Lebensrhythmus stark ein. Nach der Einnahme wirkte es bei mir fast einschläfernd. Da wurde auch mal der Wecker am morgen nicht gehört. Alpträume in der Nacht, Schwindel am Tag sowie Agressives Verhalten Freunden gegenüber haben mich zu einem Therapiewechsel gebracht. Seitdem nehme ich Stribild.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund der Einnahme vor dem Schlafen gehen, schränkt das Medikament den Lebensrhythmus stark ein.
Nach der Einnahme wirkte es bei mir fast einschläfernd. Da wurde auch mal der Wecker am morgen nicht gehört.
Alpträume in der Nacht, Schwindel am Tag sowie Agressives Verhalten Freunden gegenüber haben mich zu einem Therapiewechsel gebracht. Seitdem nehme ich Stribild.

Eingetragen am  als Datensatz 60081
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Alpträume, Aggressivität, Konzentrationsstörungen, Gefühlsschwankungen, Blähungen, Durchfall

Anfangs Alpträume (über ca. 2 Wochen), getiegene Aggressivität, Konzentrationsstörungen, leichte Gefühlsschwankungen von himmelhoch zu absolut tief. Einnahme sehr gut, da nur noch eine Tablette. Blähungen und meist leichter Durchfall. Alles in allem aber sehr empfehlenswert. CD-4 bei Ø36%, VL seit Jahren unter NWG.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs Alpträume (über ca. 2 Wochen), getiegene Aggressivität, Konzentrationsstörungen, leichte Gefühlsschwankungen von himmelhoch zu absolut tief. Einnahme sehr gut, da nur noch eine Tablette. Blähungen und meist leichter Durchfall. Alles in allem aber sehr empfehlenswert. CD-4 bei Ø36%, VL seit Jahren unter NWG.

Eingetragen am  als Datensatz 20225
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für Cholesterinwerterhöhung, Depressionen, Restless-legs-Syndrom, HIV mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Muskelkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Bein- und Wadenkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Atripla bei HIV; Adartrel bei Restless-legs-Syndrom; Fluoxetin bei Depressionen; Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV10 Monate
AdartrelRestless-legs-Syndrom10 Monate
FluoxetinDepressionen10 Monate
SimvastatinCholesterinwerterhöhung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Bein- und Wadenkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Eingetragen am  als Datensatz 7209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz, Ropinirol, Fluoxetin, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]