Aggressivität bei Bromazepam

Nebenwirkung Aggressivität bei Medikament Bromazepam

Insgesamt haben wir 58 Einträge zu Bromazepam. Bei 3% ist Aggressivität aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 58 Erfahrungsberichten zu Bromazepam wurde über Aggressivität berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Aggressivität bei Bromazepam.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0193
Durchschnittliches Gewicht in kg0117
Durchschnittliches Alter in Jahren033
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0031,41

Bromazepam wurde von Patienten, die Aggressivität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Bromazepam wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Aggressivität auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Aggressivität bei Bromazepam:

 

Bromazepam für Angststörung mit Müdigkeit, Gedächtnisprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel, Gereiztheit, Aggressivität

Ich leide seit langer Zeit an einer sozialen Angststörung und Panikattacken und musste lange mit mir kämpfen, bis ich meinen Hausarzt aufsuchte. Ich beschrieb ihm mein Problem und er verschrieb mir eine 20er Packung Bromacep-CT 6mg. Das Medikament hat vom ersten Tag an super angeschlagen, meine Angst war nahezu vollkommen verschwunden. Ich konnte mich wieder in Situationen begeben, die noch vor einem Tag vollkommen undenkbar gewesen wären. Allerdings waren die Nebenwirkungen stetig präsent, Müdigkeit am Tag, Vergesslichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, aber und zu leichter schwindel. Noch dazu hat sich mein soziales Verhalten ein wenig verändert, sprich: leichte Reizbarkeit und gesteigerte Aggression. Aber das war für mich vollkommen zu verschmerzen, da die steigende Lebensqualität dies alles wieder wett macht. Entgegen aller anderen Berichte muss ich sagen, dass ich nichtmal ansatzweise Abhängig geworden bin, obwohl ich einen Monat lang, jeden Tag mindestens eine Tablette a 6mg nahm. Ab und zu auch zwei. Als ich dann merkte, dass es Zeit würde die Dosis runterzuschrauben...

Bromazepam bei Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazepamAngststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit langer Zeit an einer sozialen Angststörung und Panikattacken und musste lange mit mir kämpfen, bis ich meinen Hausarzt aufsuchte. Ich beschrieb ihm mein Problem und er verschrieb mir eine 20er Packung Bromacep-CT 6mg.

Das Medikament hat vom ersten Tag an super angeschlagen, meine Angst war nahezu vollkommen verschwunden. Ich konnte mich wieder in Situationen begeben, die noch vor einem Tag vollkommen undenkbar gewesen wären. Allerdings waren die Nebenwirkungen stetig präsent, Müdigkeit am Tag, Vergesslichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, aber und zu leichter schwindel. Noch dazu hat sich mein soziales Verhalten ein wenig verändert, sprich: leichte Reizbarkeit und gesteigerte Aggression. Aber das war für mich vollkommen zu verschmerzen, da die steigende Lebensqualität dies alles wieder wett macht.

Entgegen aller anderen Berichte muss ich sagen, dass ich nichtmal ansatzweise Abhängig geworden bin, obwohl ich einen Monat lang, jeden Tag mindestens eine Tablette a 6mg nahm. Ab und zu auch zwei. Als ich dann merkte, dass es Zeit würde die Dosis runterzuschrauben um die Abhängigkeit zu vermdeien, also "ausschleichen" hat dies super funktioniert und innerhalb eine Woche war ich frei von bromazepam. Und das Beste daran war, dass meine Ängste und Panik nach Abbruch der Einnahme für mehrere Monate nicht wieder kerhte.

Eingetragen am  als Datensatz 51469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bromazepam für Depression, Angststörungen, Trauma, SVV mit Müdigkeit, Libidoverlust, Mundtrockenheit, Augenbrennen, Absetzerscheinungen, Aggressivität, Amnesie

Sertralin: Müdigkeit, Libido-Verlust, Mundtrockenheit, gelegentlich auch brennende Augen, Halluzinationen bei vergessener Einnahme Bromazepam: Panikattacken bei Absetzen Laif 900: Agression, Amnesie (10.000€ ausgegeben, ohne zu wissen, wofür!), Starke Müdigkeit

Sertralin bei Depression, Angststörungen, Trauma, SVV; Bromazepam bei Angststörungen; Laif 900 bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angststörungen, Trauma, SVV2 Monate
BromazepamAngststörungen2 Jahre
Laif 900Depression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sertralin:
Müdigkeit, Libido-Verlust, Mundtrockenheit, gelegentlich auch brennende Augen, Halluzinationen bei vergessener Einnahme

Bromazepam:
Panikattacken bei Absetzen

Laif 900:
Agression, Amnesie (10.000€ ausgegeben, ohne zu wissen, wofür!), Starke Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 44241
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin, Bromazepam, Johanniskraut-Trockenextrakt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]