Albträume bei Citalopram

Nebenwirkung Albträume bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1344 Einträge zu Citalopram. Bei 1% ist Albträume aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 11 von 1344 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Albträume berichtet.

Wir haben 11 Patienten Berichte zu Albträume bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 78%22%
Durchschnittliche Größe in cm168179
Durchschnittliches Gewicht in kg7284
Durchschnittliches Alter in Jahren3841
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,0126,29

Citalopram wurde von Patienten, die Albträume als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 15 sanego-Benutzern, wo Albträume auftrat, mit durchschnittlich 5,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Albträume bei Citalopram:

 

Citalopram für Depression und Schlafstörungen mit Mundtrockenheit, Heißhungerattacken, Albträume, Aggressivität, Symptomverstärkung, Suizidgedanken, Angstzustände, Konzentrationsschwierigkeiten

Hallo, Ich habe Citalopram gegen Depressionen vor etwa 4 Monaten verschrieben bekommen. Für den Leerlauf zwischen Therapie und Wartezeit. Die Anfangszeit also die ersten Tage wirkte .das Medikament Stimmungsaufhellend, ich bekam aber regelmäßig Albträume und hatte heiß Hunger Attacken und mein Mund war ständig trocken. Nach knapp einer guten Woche kamen die Depressionen zurück mein Arzt meinte die Medikamente bräuchten ihre zeit zum wirken und erhöhte die Dosis, meine Heißhunger Attacken blieben mit der Zeit war ich gereizt und wurde aggressiv, völlig unausgeschlafen und Depressiv im laufe der Zeit kamen auch Platzangst und Stimmungsschwankungen dazu ich hatte keine Freude mehr an dingen die mir sonst Spaß machten, war gleichgültig und völlig abwesend. Im späteren verlauf verstärke das Medikament Suizid Gedanken Nach dem absetzen des Medikaments bekam ich Angstzustände und kann mich immer noch nicht konzentieren.

Citalopram bei Depression und Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression und Schlafstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Ich habe Citalopram gegen Depressionen vor etwa 4 Monaten verschrieben bekommen. Für den Leerlauf zwischen Therapie und Wartezeit. Die Anfangszeit also die ersten Tage wirkte .das Medikament Stimmungsaufhellend, ich bekam aber regelmäßig Albträume und hatte heiß Hunger Attacken und mein Mund war ständig trocken. Nach knapp einer guten Woche kamen die Depressionen zurück mein Arzt meinte die Medikamente bräuchten ihre zeit zum wirken und erhöhte die Dosis, meine Heißhunger Attacken blieben mit der Zeit war ich gereizt und wurde aggressiv, völlig unausgeschlafen und Depressiv im laufe der Zeit kamen auch Platzangst und Stimmungsschwankungen dazu ich hatte keine Freude mehr an dingen die mir sonst Spaß machten, war gleichgültig und völlig abwesend. Im späteren verlauf verstärke das Medikament Suizid Gedanken
Nach dem absetzen des Medikaments bekam ich Angstzustände und kann mich immer noch nicht konzentieren.

Eingetragen am  als Datensatz 65836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Albträume, Stimmungsschwankungen, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Suizidgedanken, Müdigkeit, Übelkeit, Blähungen, Aggressivität, Unruhe

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt. Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen - nachts Albträume und Panikattaken Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung. Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit - Übelkeit/ Blähungen - extreme Verschlechterung des Zustandes - Aggressivität/ Zorn Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen. Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen. Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem...

Citalopram bei Depression; Mirtazapin bei Depression; Laif900 bei Depression; Opipramol bei Depression; Lorazepam bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression11 Tage
MirtazapinDepression11 Tage
Laif900Depression10 Tage
OpipramolDepression7 Tage
LorazepamDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt.
Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen
- nachts Albträume und Panikattaken


Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung.
Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit
- Übelkeit/ Blähungen
- extreme Verschlechterung des Zustandes
- Aggressivität/ Zorn

Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen.

Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen.
Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem Medikament bin, weil ich weder gut einschlafen, noch gut durchschlafen kann.
Nebenwirkungen: - Unruhe
- Übelkeit


Lorazepam: Dieses Medikament soll ich bei innerer Unruhe nehmen. Eine halbe Stunde nach Einnahme, bin ich völlig ruhig und gelassen. Nebenwirkungen konnte ich noch keine feststellen.

Eingetragen am  als Datensatz 38782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin, Johanniskraut-Trockenextrakt, Opipramol, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Gewichtszunahme, Albträume, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen

Citalopram wirkte ganz gut gegen Depressionen, weniger gegen Ängste. Insgesamt nahm ich 12 Kilo zu. Nach 3 Jahren hatte ich ständige Alpträume und schwitzte jede Nacht 2 Pyjamas durch. Der Psychiater führte dies auf seelische Probleme und die Wechseljahre zurück. Ich setzte dann das Medikament nach Vorschrift ab, also langsames Ausschleichen über 5 Wochen (20-10-5 mg). Darauf setzten heftige Absetzerscheinungen ein. Schwindel, Sehstörungen, Schlafstörungen, starke Schmerzen am ganzen Körper, Stiche im Kopf, massives Kältegefühl vor allem in den Beinen, Aggressivität und Probleme mit der Impulskontrolle. Ich war deswegen 6 Wochen krank geschrieben. Dann war ich allerdings "durch" und mir ging es wieder gut. Auch die Alpträume und das Schwitzen waren weg. Leider hatte ich nach 4 Monaten ein Rezidiv und nehme nun Cymbalta. Das wirkt besser als Citalopram mit weniger NW.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram wirkte ganz gut gegen Depressionen, weniger gegen Ängste. Insgesamt nahm ich 12 Kilo zu. Nach 3 Jahren hatte ich ständige Alpträume und schwitzte jede Nacht 2 Pyjamas durch. Der Psychiater führte dies auf seelische Probleme und die Wechseljahre zurück. Ich setzte dann das Medikament nach Vorschrift ab, also langsames Ausschleichen über 5 Wochen (20-10-5 mg). Darauf setzten heftige Absetzerscheinungen ein. Schwindel, Sehstörungen, Schlafstörungen, starke Schmerzen am ganzen Körper, Stiche im Kopf, massives Kältegefühl vor allem in den Beinen, Aggressivität und Probleme mit der Impulskontrolle. Ich war deswegen 6 Wochen krank geschrieben. Dann war ich allerdings "durch" und mir ging es wieder gut. Auch die Alpträume und das Schwitzen waren weg.
Leider hatte ich nach 4 Monaten ein Rezidiv und nehme nun Cymbalta. Das wirkt besser als Citalopram mit weniger NW.

Eingetragen am  als Datensatz 70264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Mundtrockenheit, Albträume, Gewichtszunahme, Panikattacken, Herzklopfen

Ich nehme Citalopram-neurax seit mehreren Jahren. Erst in einer 20mg Dosierung, seit 2 Jahren in einer 40mg Dosierung. Ich muss es kombiniert mit Nortrilen einnehmen, das noch mehr Antriebssteigerung bewirkt. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es diese Medis gibt, weil ich wohl sonst schon längst aufgegeben hätte. Die Nebenwirkungen sind da gewesen, aber je länger ich die Medis nahm, desto schwächer wurden sie. Ich habe von Citalopram die ersten Tage heftigste Panikattacken bekommen und Unruhezustände, wollte sie absetzen, aber mein Arzt hat mir zugeredet, sie weiterzunehmen, es würde besser. Und er hatte recht!! Nach 1 Woche war alles vorüber und nach 2 Wochen fühlte ich mich schon besser und nach 6 Wochen dachte ich, ich könnte Bäume ausreißen!! Das hält auch noch an, leider nicht ohne Medis.....:( Nortrilen hat bei mir zu heftiger Mundtrockenheit geführt, zu schweren Alpträumen in den ersten Wochen. Die Mundtrockenheit ist geblieben, aber das vergeht recht schnell, weil ich Nortrilen nur vor dem Schlafen nehmen muß, und ich schlafe wieder gut - dank der Medis....

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram-neurax seit mehreren Jahren. Erst in einer 20mg Dosierung, seit 2 Jahren in einer 40mg Dosierung. Ich muss es kombiniert mit Nortrilen einnehmen, das noch mehr Antriebssteigerung bewirkt.
Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es diese Medis gibt, weil ich wohl sonst schon längst aufgegeben hätte.
Die Nebenwirkungen sind da gewesen, aber je länger ich die Medis nahm, desto schwächer wurden sie.
Ich habe von Citalopram die ersten Tage heftigste Panikattacken bekommen und Unruhezustände, wollte sie absetzen, aber mein Arzt hat mir zugeredet, sie weiterzunehmen, es würde besser. Und er hatte recht!! Nach 1 Woche war alles vorüber und nach 2 Wochen fühlte ich mich schon besser und nach 6 Wochen dachte ich, ich könnte Bäume ausreißen!! Das hält auch noch an, leider nicht ohne Medis.....:(
Nortrilen hat bei mir zu heftiger Mundtrockenheit geführt, zu schweren Alpträumen in den ersten Wochen. Die Mundtrockenheit ist geblieben, aber das vergeht recht schnell, weil ich Nortrilen nur vor dem Schlafen nehmen muß, und ich schlafe wieder gut - dank der Medis.
Über Gewichtszunahme müssen wir bei diesen Medis nicht reden - bei mir sind es über den Zeitraum von 5 Jahren 14 Kilo!!! Aber wenn es mir dafür wieder besser geht und ich Freude am Leben habe, dann nehme ich das billigend in Kauf!! Das Optimum wird es nicht geben....

Eingetragen am  als Datensatz 41319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Gewichtszunahme, Albträume, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Migräne, Abgeschlagenheit

Habe 1Jahr lang Citalopram 20mg eingenommen. Grund: Depressionen nach meiner 2ten Schwangerschaft Gewicht: 10Monate blieb mein Gewicht konstant, dann habe ich 6Kg zugenommen! Hatte nach meiner Risiko-Schwangerschaft 25Kg abgenommen und deshalb war das sehr ärgerlich. Wirkung: Anfangs ging es mir unter Citalopram sehr gut, aber gegen Ende hatte ich das Gefühl, dass die Wirkung nachlässt und due NW wurden extrem stärker. Nebenwirkungen: sehr realistische Alpträume, Gewichtszunahme, starke Müdigkeit, Schlappheit, Antriebslosigkeit, vermehrt Migräne Fazit: Habe auf Fluoxetin gewechselt.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 1Jahr lang Citalopram 20mg eingenommen.
Grund: Depressionen nach meiner 2ten Schwangerschaft
Gewicht: 10Monate blieb mein Gewicht konstant, dann habe ich 6Kg zugenommen! Hatte nach meiner Risiko-Schwangerschaft 25Kg abgenommen und deshalb war das sehr ärgerlich.
Wirkung: Anfangs ging es mir unter Citalopram sehr gut, aber gegen Ende hatte ich das Gefühl, dass die Wirkung nachlässt und due NW wurden extrem stärker.
Nebenwirkungen: sehr realistische Alpträume, Gewichtszunahme, starke Müdigkeit, Schlappheit, Antriebslosigkeit, vermehrt Migräne
Fazit: Habe auf Fluoxetin gewechselt.

Eingetragen am  als Datensatz 38875
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Burnoutsyndrom mit Kopfschmerzen, Schwitzen, Albträume

Zur Erstbehandlung meines Burnoutsymtomes verschrieb mir mein Arzt Citralopram, da ich es zunächst mit einer kurzen Auszeit probieren wollte. Ich litt zu dieser Zeit aber schon unter erheblichen Konzentrationsschwächen, erheblichen Schläfstörungen, sowie diversen anderen Ausfallerscheinungen. Nachdem ich nun nach dieser kurzen Auszeit (1 Woche Krankschreibung) meine Tätigkeit wieder aufnehmen wollte, empfahl mir mein Arzt, da ich eine fahrerische Tätigkeit ausübe, in dieser Zeit zu beobachten ob sich das Medikament negativ auf die fähigkeit Fahrzeuge zu führen auswirke. Citralopram war sozusagen die erste Wahl und Ich konnte hinsichtlich der Fähigkeit Fahrzeuge zu führen keine negativen Einflüsse feststellen. Jedoch musste Ich feststellen, dass Citalopram diverse andere negative Begleiterscheinungen hervorbrachte, diese äusserten sich dadurch, das Ich vom ersten Tag der Einnahme über Kopfschmerzen klagte und diese über die gesammte Einahmedauer anhielten. Desweiteren habe ich festgestellt, dass Ich über die Massen schwitzte und so mehr als 5 T-Shirts am Tag wechselte, da Ich...

Citalopram bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramBurnoutsyndrom30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Erstbehandlung meines Burnoutsymtomes verschrieb mir mein Arzt Citralopram, da ich es zunächst mit einer kurzen Auszeit probieren wollte. Ich litt zu dieser Zeit aber schon unter erheblichen Konzentrationsschwächen, erheblichen Schläfstörungen, sowie diversen anderen Ausfallerscheinungen. Nachdem ich nun nach dieser kurzen Auszeit (1 Woche Krankschreibung) meine Tätigkeit wieder aufnehmen wollte, empfahl mir mein Arzt, da ich eine fahrerische Tätigkeit ausübe, in dieser Zeit zu beobachten ob sich das Medikament negativ auf die fähigkeit Fahrzeuge zu führen auswirke. Citralopram war sozusagen die erste Wahl und Ich konnte hinsichtlich der Fähigkeit Fahrzeuge zu führen keine negativen Einflüsse feststellen.

Jedoch musste Ich feststellen, dass Citalopram diverse andere negative Begleiterscheinungen hervorbrachte, diese äusserten sich dadurch, das Ich vom ersten Tag der Einnahme über Kopfschmerzen klagte und diese über die gesammte Einahmedauer anhielten. Desweiteren habe ich festgestellt, dass Ich über die Massen schwitzte und so mehr als 5 T-Shirts am Tag wechselte, da Ich zu dieser Zeit auch über erhebliche Schlafprobleme klagte, war Ich sehr erfreut das Citralopram mir die Möglichkeit gab, gut und schnell Einzuschlafen und meine Gemütslage sich doch positiv veränderte, musste Ihm jedoch beim nächsten Besuch berichten (es war das Ende der ersten Packung), dass Ich sehr häufig in der Nacht wach wurde und von sehr realistischen Alpträumen hinsichtlich meines Todes berichtete und Ich im ersten Moment Realität und Fiction nicht von einander trennen konnte. Dies führte letztendlich dazu Citralopram abzusetzen und mir wurde Mirtazapin 15mg verschrieben.

Ausserdem wurde mir Mittgeteilt, das es ab Sofort nicht mehr mit einer kurzen Auszeit getan ist, sonder das man es nicht mehr Verantworten kann, mich unter diesen Bedingungen weiter Arbeiten gehen zu lassen, sondern hat mir nahegelegt, mich in stationäre Behandlung zu begeben, werde diesen Ratschlag auch annehmen, da es in letzter Zeit doch zu sehr seltsamen Geschehnissen gekommen ist, die ich so von mir nicht kenne.

Ich warte nun auf einen stationären Therapieplatz und kann mich in Ruhe auf Mirtazapin einstellen, welches zumindest bisher keine Kopfschmerzen und keine realistischen Alpträume verursacht.

Eingetragen am  als Datensatz 38310
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwitzen, Albträume, Absetzerscheinungen

Ich habe in 2 Jahren über 20 Kilo von diesem Medikament zugenommen. 14 Stunden Schlaf waren das Tagesminimum. Bin ich eher aufgestanden, musste ich mich nachmittags nochmal hinlegen für mind. 2 Stunden. Der Schlaf ist äußerst unerholsam, da man dermaßen schlechte Träume hat und am nächsten Morgen wie gerädert aufwacht. Beim einschleichen lag ich eine Woche flach, konnte nichts essen, weder schlafen noch wach sein. Ich hab am ganzen Körper gezittert als wäre er unter Strom und mein Kopf war wie zermatscht. Außerdem verstärkten sich die Suizidgedanken. Beim runterdosieren war mir ein wenig schwindlig und als ich dann bei 0mg angelangt war, war mir dermaßen schwindlig, dass ich zum Arzt gegangen bin. Außerdem hatte ich 2 Wochen lang Durchfall, Kopfschmerzen, so eine Art elektrische Stöße im Hirn, Hitzewallungen und Schüttelfrost. Nach dem absetzen fühl ich mich genauso dünnhäutig und agressiv wie vor der Einnahme. Es hat mir lediglich geholfen, eine schwere Zeit zu überbrücken, da man gewissermaßen ruhig gestellt wird. Die Probleme an sich bleiben aber bestehen, die Depression...

Citalopram bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe in 2 Jahren über 20 Kilo von diesem Medikament zugenommen. 14 Stunden Schlaf waren das Tagesminimum. Bin ich eher aufgestanden, musste ich mich nachmittags nochmal hinlegen für mind. 2 Stunden.
Der Schlaf ist äußerst unerholsam, da man dermaßen schlechte Träume hat und am nächsten Morgen wie gerädert aufwacht.
Beim einschleichen lag ich eine Woche flach, konnte nichts essen, weder schlafen noch wach sein. Ich hab am ganzen Körper gezittert als wäre er unter Strom und mein Kopf war wie zermatscht. Außerdem verstärkten sich die Suizidgedanken.
Beim runterdosieren war mir ein wenig schwindlig und als ich dann bei 0mg angelangt war, war mir dermaßen schwindlig, dass ich zum Arzt gegangen bin. Außerdem hatte ich 2 Wochen lang Durchfall, Kopfschmerzen, so eine Art elektrische Stöße im Hirn, Hitzewallungen und Schüttelfrost.
Nach dem absetzen fühl ich mich genauso dünnhäutig und agressiv wie vor der Einnahme. Es hat mir lediglich geholfen, eine schwere Zeit zu überbrücken, da man gewissermaßen ruhig gestellt wird. Die Probleme an sich bleiben aber bestehen, die Depression ist noch vorhanden und anfällig für Angst bin ich dennoch.

Eingetragen am  als Datensatz 62277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Zwangss mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Albträume, Konzentrationsschwierigkeiten, Anorgasmie

Hallo zusammen, habe nach einer Angststörung gekoppelt mit einer Zwangsstörung in der Psychatrie Citalopram 40 mg verschrieben bekommen und bin seit einem Jahr am Absetzen des Medikamentes. Ganz, ganz langsam immer in 5 mg Schritten nach ca. 3 Monaten. Ich muss aber sagen, dass ich echt krasse Nebenwirkungen habe und hatte. Ich habe mein komplettes Sexualleben verloren durch keine Orgasmusfähigkeit,.... und das war für mich sehr frustrierend, dazu kommt das ich über 10 kg an Gewicht zugelegt habe innerhalb von zwei Monaten nach der erstmaligen Einnahme des Medikamentes. Außerdem fühlt man sich nach jedem Absetzschritt total kaputt, ich hatte keine große Konzentration mehr, mit sind manchmal ständig Dinge aus den Händen gefallen und ich war nur müde. Vorallem nach der Nachtruhe war ich total fertig, da man ganz intensive Träume bekommt. Ich muss sagen, dass ich zum Teil sehr schockiert bin, dass hier manche schreiben, dass Sie Ihre Medikamente ohne ärztliche Rücksprache und Überwachung einfach mal absetzen. Kein Wunder, dass Ihr dann wieder rückfällig werdet. Das Zeug ist...

Citalopram bei Zwangss

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramZwangss-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

habe nach einer Angststörung gekoppelt mit einer Zwangsstörung in der Psychatrie Citalopram 40 mg verschrieben bekommen und bin seit einem Jahr am Absetzen des Medikamentes. Ganz, ganz langsam immer in 5 mg Schritten nach ca. 3 Monaten. Ich muss aber sagen, dass ich echt krasse Nebenwirkungen habe und hatte. Ich habe mein komplettes Sexualleben verloren durch keine Orgasmusfähigkeit,.... und das war für mich sehr frustrierend, dazu kommt das ich über 10 kg an Gewicht zugelegt habe innerhalb von zwei Monaten nach der erstmaligen Einnahme des Medikamentes. Außerdem fühlt man sich nach jedem Absetzschritt total kaputt, ich hatte keine große Konzentration mehr, mit sind manchmal ständig Dinge aus den Händen gefallen und ich war nur müde. Vorallem nach der Nachtruhe war ich total fertig, da man ganz intensive Träume bekommt. Ich muss sagen, dass ich zum Teil sehr schockiert bin, dass hier manche schreiben, dass Sie Ihre Medikamente ohne ärztliche Rücksprache und Überwachung einfach mal absetzen. Kein Wunder, dass Ihr dann wieder rückfällig werdet.

Das Zeug ist eigentlich Rattengift nicht umsonst wird es nur vom Psychater verschrieben.


Ich kann nur den Tipp geben: macht ganz, ganz langsam zumachen und immer unter ärztlicher Aufsicht.

Eingetragen am  als Datensatz 54523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Schlaganfall, Depressionen mit Lichtempfindlichkeit, Albträume, Druckgefühl im Kopf, Brennen, Gewichtszunahme, Sodbrennen

Citalopram: ich habe von Citalopram wirklich viele an Nebenwirkungen erhalten. Aber erst nachdem ich von 20mg auf 40mg täglich gestiegen bin. Lichtempfindlichkeit, Albträume, Brennen und plötzlichen Druck in der Stirn, Veränderung der Blutkonsistenz (es wurde dicker, dunkler trotz ASS100). Mirtazapin: Durch Mirtazapin wurde ich recht schnell müde, daher nehme ich es abends eine Stunde vor dem zu Bett gehen. Desweiteren habe ich in 6 Monaten 6Kg zugenommen, obwohl ich keine Essensumstellung hatte. ass100: Ich nehme es zur Vorbeugung eines Schlaganfalls, nachdem meine Halsschlagader (Arteria carotis) nach einem heftigen Verkehrsunfalls verengt und angerissen waren/sind. In Verbund mit Citalopram bekam ich Sodbrennen, unregelmäßig. Bisher hatte ich keinen Schlaganfall.

Citalopram bei Depressionen; Mirtazapin bei Depressionen; ASS100 bei Schlaganfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen1 Jahre
MirtazapinDepressionen1 Jahre
ASS100Schlaganfall-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram:
ich habe von Citalopram wirklich viele an Nebenwirkungen erhalten. Aber erst nachdem ich von 20mg auf 40mg täglich gestiegen bin.
Lichtempfindlichkeit, Albträume, Brennen und plötzlichen Druck in der Stirn, Veränderung der Blutkonsistenz (es wurde dicker, dunkler trotz ASS100).

Mirtazapin:
Durch Mirtazapin wurde ich recht schnell müde, daher nehme ich es abends eine Stunde vor dem zu Bett gehen. Desweiteren habe ich in 6 Monaten 6Kg zugenommen, obwohl ich keine Essensumstellung hatte.

ass100:
Ich nehme es zur Vorbeugung eines Schlaganfalls, nachdem meine Halsschlagader (Arteria carotis) nach einem heftigen Verkehrsunfalls verengt und angerissen waren/sind. In Verbund mit Citalopram bekam ich Sodbrennen, unregelmäßig.
Bisher hatte ich keinen Schlaganfall.

Eingetragen am  als Datensatz 20144
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Kopfschmerzen, Gewichtsverlust, Lichtempfindlichkeit, Albträume, Pupillenerweiterung, Übelkeit

Hallo an alle, ich habe citalopram (20 mg)vor ca ein JAhr genommen, aber nach 1 Monat abgesetzt. Ich habe in der Zeit durch das übergeben so extrem abgenommen.Ich wog bei beginn 57 Kilo und zum Schluss 49 Kilo. Das empfand ich als sehr negativ weil dadurch wurde ich nur noch depressiver. Weil es echt zu dünn war. Was mir auch sehr zu schaffen gemacht hat, waren die Träume. Die waren sehr intensiv.

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle, ich habe citalopram (20 mg)vor ca ein JAhr genommen, aber nach 1 Monat abgesetzt. Ich habe in der Zeit durch das übergeben so extrem abgenommen.Ich wog bei beginn 57 Kilo und zum Schluss 49 Kilo. Das empfand ich als sehr negativ weil dadurch wurde ich nur noch depressiver. Weil es echt zu dünn war. Was mir auch sehr zu schaffen gemacht hat, waren die Träume. Die waren sehr intensiv.

Eingetragen am  als Datensatz 54800
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Harndrang, Albträume, juckender Ausschlag, Haarausfall, Gewichtszunahme, Verstopfung

Wegen einer schweren Depression verschrieb mir der Psychiater Citalopram 20 mg morgens. Beim Einschleichen mit 10 mg hatte ich anfangs noch keine Probleme, doch nach Dosiserhöhung machte mir vor allem eine bleiernde Tagesmüdigkeit mit Schwindel zu schaffen. Statt den Antrieb wie versprochen zu steigern, machte mich Citalopram praktisch handlungsunfähig. Ich hatte Tage an denen ich gar nicht mehr aufstehen konnte. Hinzu kamen ständige, starke Kopfschmerzen, extrem häufiger Harndrang, Alpträume, juckende Haut und Ausschlag, vermehrter Haarausfall. Zudem nahm ich auch gleich zu, trotz sehr bewusster Ernährung und geringer Kalorienaufnahme. Die eigentliche Wirkung gegen die Depression war nur minimalst wahrnehmbar - ich hatte das Gefühl etwas weniger zu grübeln und etwas weniger "tief" zu fühlen.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen einer schweren Depression verschrieb mir der Psychiater Citalopram 20 mg morgens. Beim Einschleichen mit 10 mg hatte ich anfangs noch keine Probleme, doch nach Dosiserhöhung machte mir vor allem eine bleiernde Tagesmüdigkeit mit Schwindel zu schaffen. Statt den Antrieb wie versprochen zu steigern, machte mich Citalopram praktisch handlungsunfähig. Ich hatte Tage an denen ich gar nicht mehr aufstehen konnte. Hinzu kamen ständige, starke Kopfschmerzen, extrem häufiger Harndrang, Alpträume, juckende Haut und Ausschlag, vermehrter Haarausfall. Zudem nahm ich auch gleich zu, trotz sehr bewusster Ernährung und geringer Kalorienaufnahme.

Die eigentliche Wirkung gegen die Depression war nur minimalst wahrnehmbar - ich hatte das Gefühl etwas weniger zu grübeln und etwas weniger "tief" zu fühlen.

Eingetragen am  als Datensatz 54830
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]