Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Alendron beta für Osteoporose

Insgesamt haben wir 194 Einträge zu Osteoporose. Bei 3% wurde Alendron beta eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 5 von 194 Einträgen wurde Alendron beta für Osteoporose eingesetzt.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Osteoporose in Verbindung mit Alendron beta.

Prozentualer Anteil 80% 20%
Durchschnittliche Größe in cm 154 185
Durchschnittliches Gewicht in kg 61 130
Durchschnittliches Alter in Jahren 75 70
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 25,33 37,98

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Alendron beta für Osteoporose auftraten:

keine Nebenwirkungen (3/5)
60% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Alendron beta für Osteoporose zu 60%
Übelkeit (1/5)
20% Nebenwirkung Übelkeit bei Alendron beta für Osteoporose zu 20%
Durchfall (1/5)
20% Nebenwirkung Durchfall bei Alendron beta für Osteoporose zu 20%
Gastritis (1/5)
20% Nebenwirkung Gastritis bei Alendron beta für Osteoporose zu 20%
Gelenkschmerzen (1/5)
20% Nebenwirkung Gelenkschmerzen bei Alendron beta für Osteoporose zu 20%
Magenschmerzen (1/5)
20% Nebenwirkung Magenschmerzen bei Alendron beta für Osteoporose zu 20%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Alendron beta für Osteoporose liegen vor:

 

Alendron beta für Osteoporose / M. Bechterew mit keine Nebenwirkungen

Kochendichte stagniert seit 8 Jahren, allerdings immer noch erhöhte Bruchgefahr.
Niesen, Husten usw. problematisch. Celebrex, Katadolon, Amitriptylin und Tolperison,
die Antidepressiva verursachen Gewichtszunahme und weitere leichtere Nebenwirkungen. Alendron beta ermöglicht ein erträgliches Schmerzmaß ohne Nebenwirkungen. Da aber jeder Mensch anders auf Medikamente reagiert, kann man diese Diagnose nicht verallegemeinern. Es besteht die Möglichkeit, das Osteo Präparat sich 1x monatlich spritzen zulassen. Eventuell zum Ausprobieren.
Herzliche Grüße an alle Leidensgenossen, Hatschada (ist bayrisch) mehr…

 

Alendron beta für Osteoporose mit Übelkeit, Durchfall, Gelenkschmerzen, Magenschmerzen

Habe 4 Jahre Fosamax genommen,die Nebenwirkungen habe ich mit viel Geduld in Kauf genommen.Leider stellte sich kein Erfolg ein.Im Gegenteil,30 % verschimmerung.Nach 2Jahren Pause nehme ich nun seit 2 Monate Alendron beta.Nebenwirkung: Magenschmerzen,Übelkeit,Durchfall Knochen-und Gelenkschmerzen. mehr…

 

Alendron beta für Osteoporose mit Gastritis

Ich habe auch nach vorschriftsmäßiger Anwendung immer wieder Gastritiden festgestellt. Es besteht eine Refluxkrankheit.
Mir wurde vom Orthopäden die 1/4 jährliche oder jährliche Anwendung durch Infusion
unter Umgehung der Magen-Darmpassage empfohlen.
Nebenwirkungen seien aber auch sehr erheblich.

Gibt es ein anderes Medikament ohne diese Nebenwirkungen ? mehr…

 

Alendron beta für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Hatte über die Nebenwirkung schon berichtet.Habe den Hausarzt gewechelt,mit ihm über Nebenwirkung und Erfolg gesprochen.Alendron beta istdas Nachfolgemedikament von Fosamax und neu auf dem Markt.Nach einer Studie war bei 30% keine Besserung.Habe auch die Infusion 1x jährl. angesprochen.Die Nebenw.ist noch schlimmer.Vitamin D,Calcium,viel frische Luft und viel Bewegung haben keine Nebenwirkung.Habe den Eindruck,daß es nur der Pharma hilft.Die rote Liste bekommt der Patient nict zu sehen.Empfehle das Buch:Bittere Pillen. mehr…

Alendron beta wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Alendron beta, Alendron beta 70 mg, Aledon, Alendron beta 70 mg Tabletten, Alendron beta nebenwirkung, Alendronsäure beta 70 mg

Osteoporose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Knochenschwund, Osteoporose

alles über Osteoporose
alles über das Medikament Alendron beta

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.