Allergische Hautreaktion bei Arava

Nebenwirkung Allergische Hautreaktion bei Medikament Arava

Insgesamt haben wir 69 Einträge zu Arava. Bei 1% ist Allergische Hautreaktion aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 69 Erfahrungsberichten zu Arava wurde über Allergische Hautreaktion berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Allergische Hautreaktion bei Arava.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg082
Durchschnittliches Alter in Jahren071
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,70

Arava wurde von Patienten, die Allergische Hautreaktion als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Arava wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Allergische Hautreaktion auftrat, mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Allergische Hautreaktion bei Arava:

 

Arava für Chronische Polyarthritis mit Hautreizungen, Allergische Hautreaktion

Sulfasalazin-Heyl nehme ich jahrelang ohne Probleme. Arava mußte ich wegen zuletzt ständigen Hautreizungen (ärztlich festgestellte Allergie) nach 2 Jahren absetzen. MTX 15mg nehme ich seit 4 Wochen. In den 1. Woche war mir an 4 Tagen danach Übel und Schlecht. In der 2. Woche nur noch an 2 Tagen. In der 3. Woche an 2 Tagen. Die 4. Woche sieht noch besser aus. Entscheidend bei mir ist, das die Infusion des MTX sehr langsam vorgenommen wird, sitze dazu fast 1/2 Stunde beim Arzt.

MTX 15mg bei Chronische Polyarthritis; Sulfasalazin-Heyl bei Chronische Polyarthritis; Arava bei Chronische Polyarthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MTX 15mgChronische Polyarthritis4 Wochen
Sulfasalazin-HeylChronische Polyarthritis10 Jahre
AravaChronische Polyarthritis2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sulfasalazin-Heyl nehme ich jahrelang ohne Probleme.
Arava mußte ich wegen zuletzt ständigen Hautreizungen (ärztlich festgestellte Allergie) nach 2 Jahren absetzen.
MTX 15mg nehme ich seit 4 Wochen. In den 1. Woche war mir an 4 Tagen danach Übel und Schlecht. In der 2. Woche nur noch an 2 Tagen. In der 3. Woche an 2 Tagen. Die 4. Woche sieht noch besser aus. Entscheidend bei mir ist, das die Infusion des MTX sehr langsam vorgenommen wird, sitze dazu fast 1/2 Stunde beim Arzt.

Eingetragen am  als Datensatz 22639
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methotrexat, Sulfasalazin, Leflunomid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]