Allergische Reaktion bei ALLERGOSTOP

Nebenwirkung Allergische Reaktion bei Medikament ALLERGOSTOP

Insgesamt haben wir 4 Einträge zu ALLERGOSTOP. Bei 50% ist Allergische Reaktion aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 4 Erfahrungsberichten zu ALLERGOSTOP wurde über Allergische Reaktion berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Allergische Reaktion bei ALLERGOSTOP.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1770
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,710,00

Erfahrungsberichte über Allergische Reaktion bei ALLERGOSTOP:

 

ALLERGOSTOP für Allergie mit Allergische Reaktion

Rötung Schlafstörungen Juckreiz Nesselsucht Hitzewallungen Angstgefühle Anaphylaxie allergisches Oberlid-Ödem

Allergostop bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllergostopAllergie6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Rötung
Schlafstörungen
Juckreiz
Nesselsucht
Hitzewallungen
Angstgefühle
Anaphylaxie
allergisches Oberlid-Ödem

Eingetragen am  als Datensatz 7249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Naturheilmittel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ALLERGOSTOP für Allergie mit Allergische Reaktion

Die Eigenblut-Therapie wurde durchgeführt von Heilpraktiker xxx aus xxx, der bis dato davon überzeugt war, dass diese Therapie keine Nebenwirkungen haben kann und die Einnahme von Antihistaminika gegenläufig sei. Ich habe Allergostop (mein Eigenblut-Serum, versetzt mit Silbernitrat in Konzentration 10 hoch -12) sechs Tage morgens nüchtern genommen. Die Dosis wurde gesteigert von 1 über 2,3,5 bis 10 Tropfen. Bei 10 Tropfen beim zweiten Mal kam es in der Nacht zu lebensbedrohlichen Nebenwirkungen (also erst einige Stunden nach der Einnahme). Meine Haut an Hals und Dekollete war zunächt rot verfärbt, danach ergab es einen Juckreiz an Armen, Beinen, Rücken, Bauch, Brust, Kopf und den Händen, der mit Quaddelbildung (sog. Nesselsucht) einherging. Gleich darauf wurde mir zunehmend heiß; die Hitze-Entwicklung begann anal und schritt nach oben fort und verband sich mit einem plötzlichen Angstgefühl, aus diesem heraus ich ein Antihistaminikum in Tablettenform (Hexal) genommen habe, was mir dann nach einigen Minuten wirklichem Zittern in der Körpermitte das Leben gerettet hat....

Allergostop bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllergostopAllergie6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Eigenblut-Therapie wurde durchgeführt von Heilpraktiker xxx aus xxx, der bis dato davon überzeugt war, dass diese Therapie keine Nebenwirkungen haben kann und die Einnahme von Antihistaminika gegenläufig sei.

Ich habe Allergostop (mein Eigenblut-Serum, versetzt mit Silbernitrat in Konzentration 10 hoch -12) sechs Tage morgens nüchtern genommen. Die Dosis wurde gesteigert von 1 über 2,3,5 bis 10 Tropfen.
Bei 10 Tropfen beim zweiten Mal kam es in der Nacht zu lebensbedrohlichen Nebenwirkungen (also erst einige Stunden nach der Einnahme).

Meine Haut an Hals und Dekollete war zunächt rot verfärbt, danach ergab es einen Juckreiz an Armen, Beinen, Rücken, Bauch, Brust, Kopf und den Händen, der mit Quaddelbildung (sog. Nesselsucht) einherging. Gleich darauf wurde
mir zunehmend heiß; die Hitze-Entwicklung begann anal und schritt nach oben fort und verband sich mit einem plötzlichen Angstgefühl, aus diesem heraus ich ein Antihistaminikum in Tablettenform (Hexal) genommen habe, was mir dann nach einigen Minuten wirklichem Zittern in der Körpermitte das Leben gerettet hat.

Wie ich nachher von einer Ärztin erfahren habe, nennt man meine Reaktion anaphylakitsch. Diese hätte sich nach der Hitze-Entwicklung(wenn ich das Antihistaminikum nicht rechtzeitig eingenommen hätte) i.d.R. zu einem Herz-Kreislauf-Kollaps mit Todesfolge gesteigert.

Seit vier Tagen nehme ich das Eigenblut nicht mehr ein, außer täglich Xusal, um die Nachwirkungen (Oberlid-Ödem, Wärme-Wallungen, Müdigkeit, Hautprobleme, Aufgewühltheit) in den Griff zu bekommen; ich befinde mich in ärztlicher Behandlung.


begann am Donnerstag, 27.03.2008

Eingetragen am  als Datensatz 7242
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Naturheilmittel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]