Angstzustände bei Amisulprid

Nebenwirkung Angstzustände bei Medikament Amisulprid

Insgesamt haben wir 149 Einträge zu Amisulprid. Bei 3% ist Angstzustände aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 4 von 149 Erfahrungsberichten zu Amisulprid wurde über Angstzustände berichtet.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Angstzustände bei Amisulprid.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg079
Durchschnittliches Alter in Jahren049
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,84

Amisulprid wurde von Patienten, die Angstzustände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amisulprid wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Angstzustände auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Angstzustände bei Amisulprid:

 

Amisulprid für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Angstzustände

Möchte nur meine Erfahrung bei meiner Schwester schildern. Sie war 2 Monate in St Johanniter Krankenhaus in Oberhausen. Die angegebene Dosis von Aminusulprid war einfach zu hoch, so das sie Roboterähnlich lief und langsam in Ihrer Bewegung war. Worauf ich andeuten möchte ist,seitdem sie zuhause ist und das Medikamente niedriger gesetzt worden ist,geht es ihr viel besser. Bitte hört nicht auf einen Arzt und tauscht euch bei mehreren aus, sonst kann man auch schnell als Versuchskaninchen :-( enden. Am allerwichtigsten ist Pychotherapie und ein aktives soziales leben. In Münster Uniklinikum gibt es eine spezielle Abteilung für eine Behandlung ohne Medikamente!!! Ich wünsche jedem eine schnelle Genesung!!!

Amisulprid bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridschizophrenie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Möchte nur meine Erfahrung bei meiner Schwester schildern.
Sie war 2 Monate in St Johanniter Krankenhaus in Oberhausen. Die angegebene Dosis von Aminusulprid war einfach zu hoch, so das sie Roboterähnlich lief und langsam in Ihrer Bewegung war. Worauf ich andeuten möchte ist,seitdem sie zuhause ist und das Medikamente niedriger gesetzt worden ist,geht es ihr viel besser. Bitte hört nicht auf einen Arzt und tauscht euch bei mehreren aus, sonst kann man auch schnell als Versuchskaninchen :-( enden. Am allerwichtigsten ist Pychotherapie und ein aktives soziales leben. In Münster Uniklinikum gibt es eine spezielle Abteilung für eine Behandlung ohne Medikamente!!! Ich wünsche jedem eine schnelle Genesung!!!

Eingetragen am  als Datensatz 55182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für paranoide schizophrenie(psyhose mit Tremor, Angstzustände, Gewichtszunahme

Am anfang war es sehr schwer sich daran zu gewöhnen hat eine weile gedauert bis ich wieder rausgehen konnte lag ca.5monate nur im bett hatte angst raus zu gehen kontakt mit anderen menschen war schwer, disco konnte ich garnicht gehen weil ich dann panikattaken hatte,angstzustände wenn ich an früher denke war ich fast jedes wochenend. disco und partys das hatt mir garnichts ausgemacht aber nach 1 jahr fing es berg auf zu gehen ich habe 2 tabl. 200mlg also 400mlg am tag genommen nach ca 2 jahren habe ich dann wieder angefangen zu arbeiten bei einer zeitarbeitfirma hab ein jahr gearbeitet muss aber sagen das hat mir geholfen ja ich hatte nebenwirkungen meine finger haben sich ganze zeit hin und her bewegt ich weis als mich mein ex arbeitskollege gefragt hatt warum ich immer mit den finger wackle ich hab dann nur geantwortet ich hab viel erlebt und durchgemacht das leben hat mich gefickt der hat immer witze gerissen ich nahm das ganz cool auf und musste auch mittlachen ich habe sozusagen über mich selber gelacht,ich hab immer zu den idiote gesagt das ist für mich nur training hier...

amisulprid-hormosan bei paranoide schizophrenie(psyhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
amisulprid-hormosanparanoide schizophrenie(psyhose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am anfang war es sehr schwer sich daran zu gewöhnen hat eine weile gedauert bis ich wieder rausgehen konnte lag ca.5monate nur im bett hatte angst raus zu gehen kontakt mit anderen menschen war schwer, disco konnte ich garnicht gehen weil ich dann panikattaken hatte,angstzustände wenn ich an früher denke war ich fast jedes wochenend. disco und partys das hatt mir garnichts ausgemacht aber nach 1 jahr fing es berg auf zu gehen ich habe 2 tabl. 200mlg also 400mlg am tag genommen nach ca 2 jahren habe ich dann wieder angefangen zu arbeiten bei einer zeitarbeitfirma hab ein jahr gearbeitet muss aber sagen das hat mir geholfen ja ich hatte nebenwirkungen meine finger haben sich ganze zeit hin und her bewegt ich weis als mich mein ex arbeitskollege gefragt hatt warum ich immer mit den finger wackle ich hab dann nur geantwortet ich hab viel erlebt und durchgemacht das leben hat mich gefickt der hat immer witze gerissen ich nahm das ganz cool auf und musste auch mittlachen ich habe sozusagen über mich selber gelacht,ich hab immer zu den idiote gesagt das ist für mich nur training hier weil ich nur 850 euro im monat verdient habe hatt er mich immer ausgelacht und gesagt das alle in der firma über 1500euro verdienen aber wie gesagt das alles war nur training für mich aber keiner wuste was über mich ich hab nichts über meine krankheit in der arbeit erzählt warum auch das geht die doch nichts an .Ja noch was wegen den nebenwirkungen hatte immer wieder angst zustände aber nur ein mal in der woche meistens montags, das ging dann auch ganz weg.Nach den jahr habe ich für 6monate auf dem bau gearbeitet habe eine ausbildung inzwischen zeit gemacht hab ziemlich viel zugenommen ca 20.kg ich sah aus wie eine frau wo schwanger ist ,in 6 monat aber mit sport geht das alles langsam wieder weg bei mir. Jetzt nach 5 langen jahren muss ich keine tabletten nehmen aber wie gesagt ich habe sie jeden tag genommen jeden verdamten tag 5jahre lang 2jahre 400mlg dann das dritte jahr 300mlg das 4 jahr 200mlg und das letzte jahr haben wir es reduziert und jetzt nehme ich keine tabletten mehr.also immer positiv denken es wird wieder alles in ordnung mann muss sich nur an seinen artzt halten und wie gesagt mann muss jeden tag nehmen dann wird man auch geheilt jetz bin ich anfang 30 habs mit25 jahren bekommen und noch was finger weg von drogen sonst kann man das mit heilen vergessen

Eingetragen am  als Datensatz 9678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch selber
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Wahn mit Depressionen, Zittern, Antriebsschwäche, Angstzustände, Alpträume, Impotenz, Persönlichkeitsveränderung

in den ersten Wochen (50 - 150 mg) keine stärkeren Probleme, dann nach ca. 4 Wochen depressive Stimmungslage, Zittern bei Anstrengung, verminderter Antrieb, zuletzt bei 400 mg starke Angstzustände, Alpträume, völlige Abgeschnittenheit zur Aussenwelt, bin mir selbst fremd geworden, ursprüngliche Symptome sind noch stärker geworden und neue hinzugekommen (Impotenz), völliges Desinteresse an Menschen, Selbstverachtung, weil ich mich auf dieses "Rattengift" überhaupt eingelassen habe. Meine Persönlichkeit hat sich irgendwie verändert und fühle fast keine Kraft und keine Lust mehr für irgendwas. Abgesetzt habe ich das Mittel seit ca. 5 Monaten. Die Ärztin hat mich nicht informiert, dass ich Amisulprid nicht einfach absetzen kann, sondern langsam runterdosieren muss mit der Bemerkung: "Ich habe nicht gesagt, dass Sie das Mittel absetzen sollen", obwohl ich Ihr meine Probleme und Symptome geschildert habe. Ich empfinde dies auch als unterlassene Hilfeleistung seitens der Ärztin, zumal ich nur wenige Tage nach Absetzen mit Ihr darüber gesprochen habe. Die einzige Bemerkung Ihrerseits...

Amisulprid bei Wahn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridWahn2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

in den ersten Wochen (50 - 150 mg) keine stärkeren Probleme, dann nach ca. 4 Wochen depressive Stimmungslage, Zittern bei Anstrengung, verminderter Antrieb, zuletzt bei 400 mg starke Angstzustände, Alpträume, völlige Abgeschnittenheit zur Aussenwelt, bin mir selbst fremd geworden, ursprüngliche Symptome sind noch stärker geworden und neue hinzugekommen (Impotenz), völliges Desinteresse an Menschen, Selbstverachtung, weil ich mich auf dieses "Rattengift" überhaupt eingelassen habe.
Meine Persönlichkeit hat sich irgendwie verändert und fühle fast keine Kraft und keine Lust mehr für irgendwas. Abgesetzt habe ich das Mittel seit ca. 5 Monaten.
Die Ärztin hat mich nicht informiert, dass ich Amisulprid nicht einfach absetzen kann, sondern langsam runterdosieren muss mit der Bemerkung: "Ich habe nicht gesagt, dass Sie das Mittel absetzen sollen", obwohl ich Ihr meine Probleme und Symptome geschildert habe. Ich empfinde dies auch als unterlassene Hilfeleistung seitens der Ärztin, zumal ich nur wenige Tage nach Absetzen mit Ihr darüber gesprochen habe. Die einzige Bemerkung Ihrerseits war: "Das ist schlecht." Keine weitere Info; keine Aufklärung. Im Beipackzettel steht auch nichts. Erst einige Wochen später habe ich in meiner Not einen Apotheker angesprochen, der mich dann aufklärte.

Eingetragen am  als Datensatz 1887
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose, schizophrenie mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Angstzustände, Gelenkschmerzen

Ich nehme Amisulprid seit drei Jahren wegen wegen einer Psychose (Verfolgungsgedanken) Diese sind weitgehend verschwunden, von daher kann ich das Medikament empfehlen. Allerdings sind die Nebenwirkungen nicht unerheblich: Wie die meisten Teilnehmer hier leide ich an starker Müdigkeit. Schlafbedarf: 10 Stunden täglich. Trotzdem habe ich dicke Ringe unter den Augen und werde darauf von anderen angesprochen ("Mann, siehst du müde aus, etc.")Und das, obwohl das Medikament offiziell nicht müde machen soll!! Hinzu kommen gelegentliche unbestimmte Ängste und zu Beginn eine Gewichtszunahme von 8 kg, die ich inzwischen mit Diäten wieder loswerden konnte. Auch Gelenkschmerzen in Knie und Schulter treten auf. Habe die ersten zwei Jahre 400 mg pro Tag genommen und danach langsam reduziert auf zuletzt 150 mg. Hoffe, das Medikament innerhalb der nächsten zwei Jahre ganz absetzen zu können.

Amisulprid bei Psychose, schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, schizophrenie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Amisulprid seit drei Jahren wegen wegen einer Psychose (Verfolgungsgedanken)
Diese sind weitgehend verschwunden, von daher kann ich das Medikament empfehlen. Allerdings sind die Nebenwirkungen nicht unerheblich: Wie die meisten Teilnehmer hier leide ich an starker Müdigkeit. Schlafbedarf: 10 Stunden täglich. Trotzdem habe ich dicke Ringe unter den Augen und werde darauf von anderen angesprochen ("Mann, siehst du müde aus, etc.")Und das, obwohl das Medikament offiziell nicht müde machen soll!! Hinzu kommen gelegentliche unbestimmte Ängste und zu Beginn eine Gewichtszunahme von 8 kg, die ich inzwischen mit Diäten wieder loswerden konnte. Auch Gelenkschmerzen in Knie und Schulter treten auf. Habe die ersten zwei Jahre 400 mg pro Tag genommen und danach langsam reduziert auf zuletzt 150 mg. Hoffe, das Medikament innerhalb der nächsten zwei Jahre ganz absetzen zu können.

Eingetragen am  als Datensatz 15333
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]