Antriebslosigkeit bei Amisulprid

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Amisulprid

Insgesamt haben wir 149 Einträge zu Amisulprid. Bei 5% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 8 von 149 Erfahrungsberichten zu Amisulprid wurde über Antriebslosigkeit berichtet.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Antriebslosigkeit bei Amisulprid.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm162180
Durchschnittliches Gewicht in kg8193
Durchschnittliches Alter in Jahren5531
Durchschnittlicher BMIin kg/m232,4228,56

Amisulprid wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amisulprid wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Amisulprid:

 

Amisulprid für Psychose, schizoaffektive Störungen mit Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit

Ich bin dieses Jahr Ende Juni mit einer Psychose stationnär aufgenommen worden, dabei wurde bei mir eine schizoaffektive Störung diagnostiziert. Ich weiß gar nicht genau, was ich anfangs bekommen hatte, aber nach ca 4 Wochen wurde ich auf Abilify morgens und Zyprexa abends umgestellt mit einer anfänglichen Dosis von 15 mg. Dadurch hat sich meine Sehfähigkeit vermindert und ich habe beim Lesen verschwommen gesehen. Außerdem habe ich innerlich eine extreme Unruhe verspürt und hatte Angstzustände, die ich nicht begründen konnte. Gleichzeitig hat mich das Zyprexa total müde gemacht und ich war selbst um die Mittagszeit noch nicht richtig fit. Nach Rücksprache mit den Ärzten wurde die Abilify dann ausgeschlichen und ich bekam Solian, mit einer Dosis von 200 mg täglich. Der Grübelzwang hatte sich direkt gelegt und auch die Unruhe und die Angst haben sich nach kurzer Zeit gelegt, mir ging es schnell besser. Jedoch habe ich ab dort auch angefangen, mehr zu essen, ich hatte plötzlich einen viel stärkeren Appetit und habe auch kreuz und quer gegessen. Das war mir zunächst gar nicht...

Amisulprid bei Psychose, schizoaffektive Störungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, schizoaffektive Störungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin dieses Jahr Ende Juni mit einer Psychose stationnär aufgenommen worden, dabei wurde bei mir eine schizoaffektive Störung diagnostiziert.
Ich weiß gar nicht genau, was ich anfangs bekommen hatte, aber nach ca 4 Wochen wurde ich auf Abilify morgens und Zyprexa abends umgestellt mit einer anfänglichen Dosis von 15 mg. Dadurch hat sich meine Sehfähigkeit vermindert und ich habe beim Lesen verschwommen gesehen. Außerdem habe ich innerlich eine extreme Unruhe verspürt und hatte Angstzustände, die ich nicht begründen konnte. Gleichzeitig hat mich das Zyprexa total müde gemacht und ich war selbst um die Mittagszeit noch nicht richtig fit.
Nach Rücksprache mit den Ärzten wurde die Abilify dann ausgeschlichen und ich bekam Solian, mit einer Dosis von 200 mg täglich.
Der Grübelzwang hatte sich direkt gelegt und auch die Unruhe und die Angst haben sich nach kurzer Zeit gelegt, mir ging es schnell besser.
Jedoch habe ich ab dort auch angefangen, mehr zu essen, ich hatte plötzlich einen viel stärkeren Appetit und habe auch kreuz und quer gegessen.
Das war mir zunächst gar nicht bewusst, da es "normal" war unter den Tabletten, aber nach einer Weile, als ich dann zuhause war, hat es mich schon gewundert, dass ich solchen Appetit verspürte, vor allem auf Süßes.
Mittlerweile habe ich 7 kg zugenommen, was ich gar nicht toll finde.
Für den Sport kann ich überhaupt keinen Elan aufbringen, obwohl ich es eigentlich liebe, Sport zu machen, habe davor täglich Sport getrieben. Das führe ich auch auf die Tabletten zurück, diese Antriebslosigkeit.
Das macht mir am meisten zu schaffen.
Ansonsten komme ich morgens eher spät aus dem Bett und habe oft wilde, wirre Träume.
Mein Appetitzentrum ist echt flachgelegt, ich verspüre weder Hunger noch Durst, muss mich ans Trinken erinnern, und doch esse ich mehr als vorher, ich kann es kaum kontrollieren.
Alles in allem ist Amisulprid ein Wirkstoff, der gut hilft, jedoch muss man die Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme und Antriebslosigkeit/Müdigkeit echt in Kauf nehmen.
Ich weiß nicht, ob ich das noch vereinbaren kann, ich werde wohl zum neuen Jahr die Tabletten wechseln, bevor ich noch mehr zunehme, das würde mich wiederum wieder depressiv stimmen, was ich auf keinen Fall sein mag.

Eingetragen am  als Datensatz 75361
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Schizophrene Psychose mit Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsprobleme, Alkoholunverträglichkeit

Nachdem ich vier andere Neuroleptika ausprobiert hatte, war Amisulprid an der Reihe. Bei diesem Medikament bin ich auch bis heute (8/2010) geblieben, da es die Nebenwirkungen hat, die ich am ehesten tolerieren kann. Von der Wirksamkeit her schätze ich es als mittelmäßig bis gut ein. Anfangs bekam ich 600 mg und habe bei dieser Dosierung sehr viel geschlafen (vielleicht 12-14 Stunden am Tag). Dann wurde auf 400 mg reduziert und das Schlafbedürfnis wurde zwar etwas geringer, blieb aber an normalen Maßstäben gemessen dennoch recht hoch. Jetzt war ich eine recht lange Zeit (ca. 1 Jahr) bei 200 mg, wobei ich teilweise immernoch Recht lange schlafe. Ich nehme das Medikament abends ein, kann dann ohne Wecker locker von 22h bis 12h schlafen und bin teilweise am nächsten Tag immernoch recht kaputt, Abends wird es dann meist etwas besser. Wenn ich früh aufstehe, bekomme ich um Mittag herum richtige Müdigkeitsattacken, bei denen ich kaum meine Augen offen halten kann, was im Büro echt über ist, besonders wenn Besprechungen anstehen. Außerdem habe ich echte Antriebsschwierigkeiten, d.h....

Amisulprid bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridSchizophrene Psychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich vier andere Neuroleptika ausprobiert hatte, war Amisulprid an der Reihe. Bei diesem Medikament bin ich auch bis heute (8/2010) geblieben, da es die Nebenwirkungen hat, die ich am ehesten tolerieren kann. Von der Wirksamkeit her schätze ich es als mittelmäßig bis gut ein. Anfangs bekam ich 600 mg und habe bei dieser Dosierung sehr viel geschlafen (vielleicht 12-14 Stunden am Tag). Dann wurde auf 400 mg reduziert und das Schlafbedürfnis wurde zwar etwas geringer, blieb aber an normalen Maßstäben gemessen dennoch recht hoch. Jetzt war ich eine recht lange Zeit (ca. 1 Jahr) bei 200 mg, wobei ich teilweise immernoch Recht lange schlafe. Ich nehme das Medikament abends ein, kann dann ohne Wecker locker von 22h bis 12h schlafen und bin teilweise am nächsten Tag immernoch recht kaputt, Abends wird es dann meist etwas besser.

Wenn ich früh aufstehe, bekomme ich um Mittag herum richtige Müdigkeitsattacken, bei denen ich kaum meine Augen offen halten kann, was im Büro echt über ist, besonders wenn Besprechungen anstehen.
Außerdem habe ich echte Antriebsschwierigkeiten, d.h. ich bin oft lust- und perspektivenlos, teilweise in depressivem Ausmaß, was auch häufiger zu Selbstmordgedanken führt, allerdings noch im unkritischen Bereich. Häufig verschwinden diese dann nach einigen Stunden so schnell, wie sie gekommen waren. Auch bin ich das letzte Jahr besonders in Gedanken sehr aggressiv, was ich auch dem Medikament zuschreibe. Ich habe noch einige kg zugenommen, es wird auch kontinuierlich mehr. Ob das am Medikament hängt ist für mich allerdings schwierig zu beurteilen, da ich es auch mal für ein Jahr lang abgesetzt hatte, die Gewichtsprobleme aber zumindest nicht verschwunden sind. Auch habe ich leichte Konzentrationsprobleme, häufig in Kombination mit der durch das Medikament verursachten Müdigkeit.

Ich werde ab heute das Medikament auf 100 mg täglich reduzieren, um es letztendlich ganz abzusetzen, da mir besonders die Müdigkeitsattacken in Kombination mit der Antriebslosigkeit im Büro das Leben schwer bis unmöglich machen. Vor zwei Wochen hatte ich mal die Einnahme eine Tablette vergessen, den folgenden Tag ging es mir richtig gut.

Nochwas zur Wechselwirkung mit Alkohol: Kleinere Mengen Alkohol waren für mich unproblematisch, bei größeren Mengen hatte ich die folgenden 2 Tage erhebliche Depressionen mit Perspektivenlosigkeit. Also lieber nach dem 2. Glas Wein aufhören - spätestens. Ich lasse jetzt erstmal ganz die Finger vom Alkohol.

Eingetragen am  als Datensatz 26328
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose, Psychsomatische Angststörungen mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen, Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Traumveränderungen, Amenorrhoe, Kurzatmigkeit

Habe es jetzt seit Februar 2009 eingenommen, habe inzwischen 15 Kilo zugenommen und das finde ich überhaupt nicht gut. Versuche jetzt das Medi langsam mit hilfe meines Neurologen abzusetzen von 200 mg auf 100 jetzt nur noch 50 mg. Aber jetzt beim absetzen ist mir oft übel, Müdigkeit, morgends wie vorher antriebslos naja hoffe das geht alles noch weg!!Das Abnehmen macht mir bisschen Sorgen und ich hoffe das ich es schaffe. Versuche auch zu beobachten ob es mir mit dem absetzen wieder schlechter geht , oder ob ich ganz normal leben kann.!!!OHNE MEDIS. Das wäre mein grösster Wunsch . Also immer Kopf hoch!!!Sehe jetzt wirklich ganz schön pummelig aus, aber was sollts, man muss das irgendwie versuchen zu akzeptieren und versuchen die ganzen vielen Pfunde runter zu bekommen. :-))))))))))))))) Nebenwirkungen: Gewichtszunahme ,Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit , müde ;könnte den halben Tag schlafen, manchmal seltsame Gedanken !Kurzatmigkeit, keine Regelblutung,komische Träume ,

Amisulprid bei Psychose, Psychsomatische Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, Psychsomatische Angststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe es jetzt seit Februar 2009 eingenommen, habe inzwischen 15 Kilo zugenommen und das finde ich überhaupt nicht gut. Versuche jetzt das Medi langsam mit hilfe meines Neurologen abzusetzen von 200 mg auf 100 jetzt nur noch 50 mg. Aber jetzt beim absetzen ist mir oft übel, Müdigkeit, morgends wie vorher antriebslos naja hoffe das geht alles noch weg!!Das Abnehmen macht mir bisschen Sorgen und ich hoffe das ich es schaffe. Versuche auch zu beobachten ob es mir mit dem absetzen wieder schlechter geht , oder ob ich ganz normal leben kann.!!!OHNE MEDIS.
Das wäre mein grösster Wunsch . Also immer Kopf hoch!!!Sehe jetzt wirklich ganz schön pummelig aus, aber was sollts, man muss das irgendwie versuchen zu akzeptieren und versuchen die ganzen vielen Pfunde runter zu bekommen. :-)))))))))))))))
Nebenwirkungen:
Gewichtszunahme ,Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit , müde ;könnte den halben Tag schlafen, manchmal seltsame Gedanken !Kurzatmigkeit, keine Regelblutung,komische Träume ,

Eingetragen am  als Datensatz 15775
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Erektionsstörungen

Ich nehme das Medikament mittlerweile seit über 5 Jahren. Anfangs habe ich sehr zugenommen, was sich dann aber um einen erträglichen Punkt einpendelte. Ich habe bis heute Schwierigkeiten mit meinem Schlafbedarf. Zwischenzeitlich brauchte ich enorm viel Schlaf und auch mit viel Disziplin ist es anstrengend sich morgens hochzuquälen. Ich habe seitdem ich das Medikament nehme keinen Orgasmus mehr mit Partnerinnen gehabt, aber Selbstbefriedigung funktioniert. Ich rauche relativ viel, was ich auch auf das Medikament zurückführe. Die Antriebslosigkeit hat sich bereits nach wenigen Monaten Gebrauch wieder gelegt und ich bin normal motivierbar. Ich werde das Medikament auch weiterhin nehmen, da ich mich ok fühle. Ich nehme es derzeit in 200 mg Dosis. Vielleicht werde ich bald auf 100 mg reduzieren. Am schwersten wiegt das ich keine Orgasmen bekomme, da man so kaum Mitglied der Gesellschaft ist.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament mittlerweile seit über 5 Jahren. Anfangs habe ich sehr zugenommen, was sich dann aber um einen erträglichen Punkt einpendelte. Ich habe bis heute Schwierigkeiten mit meinem Schlafbedarf. Zwischenzeitlich brauchte ich enorm viel Schlaf und auch mit viel Disziplin ist es anstrengend sich morgens hochzuquälen. Ich habe seitdem ich das Medikament nehme keinen Orgasmus mehr mit Partnerinnen gehabt, aber Selbstbefriedigung funktioniert. Ich rauche relativ viel, was ich auch auf das Medikament zurückführe. Die Antriebslosigkeit hat sich bereits nach wenigen Monaten Gebrauch wieder gelegt und ich bin normal motivierbar. Ich werde das Medikament auch weiterhin nehmen, da ich mich ok fühle. Ich nehme es derzeit in 200 mg Dosis. Vielleicht werde ich bald auf 100 mg reduzieren. Am schwersten wiegt das ich keine Orgasmen bekomme, da man so kaum Mitglied der Gesellschaft ist.

Eingetragen am  als Datensatz 38814
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Libidoverlust, Appetitsteigerung, Antriebslosigkeit, Durchfall, Wesensveränderung, Menstruationsbeschwerden, Bauchschmerzen, Harndrang, Denkstörungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen

Gewichtszunahme (bisher20kg), Müdigkeit (stark), Libidoverlust (stark), *Appetitsteigerung (nach Einn.Zyprexa), Antriebslosigkeit (extrem), Durchfall (gelegentlich), Aggressivität (keine), Wesensveränderung (stark zunehmend), Menstruationsbeschwerden (seit ca.2 Jahren), Zittern (keine), Bauchschmerzen (gelegentlich), Parästhesien (keine), Harndrang (extrem), Leberwertveränderung (bisher nein), Denkstörungen (extrem), Ataxie (?steifig), Störung der Motorik (ja), Schilddrüsenüberfunktion (bisher nein), Muskelzuckungen (nein), Heißhunger (siehe *), Verstopfung (selten), **Kopfschmerzen (zunehmend), Gelenkschmerzen (gelegentlich), Übelkeit (siehe **), Stimmungsschwankungen (gelegentlich), Schwindel (gelegentlich), Schlafstörungen (extrem), Erbrechen (siehe **), Entzugserscheinungen (?rauchen - extremer Zigarettenkonsum), Konzentrationsstörungen (extrem), Impotenz (ja), Wassereinlagerungen (?Zellflüssigkeit)

Zyprexa (10mg) bei schizophrenie; Amisulprid (400mg) bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexa (10mg)schizophrenie6 Jahre
Amisulprid (400mg)schizophrenie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme (bisher20kg), Müdigkeit (stark), Libidoverlust (stark), *Appetitsteigerung (nach Einn.Zyprexa), Antriebslosigkeit (extrem), Durchfall (gelegentlich), Aggressivität (keine), Wesensveränderung (stark zunehmend), Menstruationsbeschwerden (seit ca.2 Jahren), Zittern (keine), Bauchschmerzen (gelegentlich), Parästhesien (keine), Harndrang (extrem), Leberwertveränderung (bisher nein), Denkstörungen (extrem), Ataxie (?steifig), Störung der Motorik (ja), Schilddrüsenüberfunktion (bisher nein), Muskelzuckungen (nein), Heißhunger (siehe *), Verstopfung (selten), **Kopfschmerzen (zunehmend), Gelenkschmerzen (gelegentlich), Übelkeit (siehe **), Stimmungsschwankungen (gelegentlich), Schwindel (gelegentlich), Schlafstörungen (extrem), Erbrechen (siehe **), Entzugserscheinungen (?rauchen - extremer Zigarettenkonsum), Konzentrationsstörungen (extrem), Impotenz (ja), Wassereinlagerungen (?Zellflüssigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 4159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Demenz, Unruhezustände mit Schluckbeschwerden, Gewichtsverlust, Antriebslosigkeit, Kraftlosigkeit

Die Unruhezustände meiner Mutter haben sich sehr gebessert. Kann aber seit 1Woche nicht mehr richtig schlucken,das Essen und Trinken fällt ihr schwer und hat reichlich abgenommen .Ist antriebslos ohne Kraft und sitzt seid ein paar Tagen im Rollstuhl .Wehr hat ähnliche Erfahrungen?

Amisulpid bei Demenz, Unruhezustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpidDemenz, Unruhezustände14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Unruhezustände meiner Mutter haben sich sehr gebessert. Kann aber seit 1Woche nicht mehr richtig schlucken,das Essen und Trinken fällt ihr schwer und hat reichlich abgenommen .Ist antriebslos ohne Kraft und sitzt seid ein paar Tagen im Rollstuhl .Wehr hat ähnliche Erfahrungen?

Eingetragen am  als Datensatz 8575
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1923 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Angststörung, Unruhe, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Muskelkrämpfe

Angststörung,Starke Unruhe,Lustlos,Antriebslosigkeit,Stimmungsschwankungen häufig,Schwindelgefühle,Krämpfe am ganzen körper.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angststörung,Starke Unruhe,Lustlos,Antriebslosigkeit,Stimmungsschwankungen häufig,Schwindelgefühle,Krämpfe am ganzen körper.

Eingetragen am  als Datensatz 5392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Libidoverlust, Schlafstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Magenschmerzen, Sodbrennen, Brustwachstum, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Verstopfung, Suizidgedanken, Schwitzen, Gereiztheit

Libidoverlust, Schlafstörungen, Diabetis mellitus, Müdigkeit/Trägheit/Antriebsschwäche, Magenschmerzen, Sodbrennen, unnormale enorme Brustvergrößerung, Rückenschmerzen, Krämpfe, Frigidität, Gewichtszunahme, Verstopfung, Suizidgedanken, Depressionen, emotionale abflachung vermehrtes schwitzen, Gereiztheit,

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Libidoverlust, Schlafstörungen, Diabetis mellitus, Müdigkeit/Trägheit/Antriebsschwäche, Magenschmerzen, Sodbrennen, unnormale enorme Brustvergrößerung, Rückenschmerzen, Krämpfe, Frigidität, Gewichtszunahme, Verstopfung, Suizidgedanken, Depressionen, emotionale abflachung
vermehrtes schwitzen, Gereiztheit,

Eingetragen am  als Datensatz 46437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]