Antriebslosigkeit bei Androcur

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Androcur

Insgesamt haben wir 50 Einträge zu Androcur. Bei 10% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 5 von 50 Erfahrungsberichten zu Androcur wurde über Antriebslosigkeit berichtet.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Antriebslosigkeit bei Androcur.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm170175
Durchschnittliches Gewicht in kg72114
Durchschnittliches Alter in Jahren3642
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,5836,84

Androcur wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Androcur wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Androcur:

 

Androcur für Transsexuallität mit Depressionen, Gewichtsverlust, Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Ich (15 1/2) nehme seit etwas mehr als einem Monat 25mg Adrocur und 3mg Estrofem täglich. Dies aufgrund der falsch angeborenen Geschlechtsorganen (Transsexuallität). Die Medikamente wurden nicht offiziell verschrieben. Subjektiv erwünschte Nebenwirkungen waren: -weniger Körperbehaarung -kompletter Libidoverlust und alles was damit zusammenhängt nach 2 Wochen -Weiche Haut -Keine Akne mehr -mehr Kopfhaare -Brustwachstum -andere Körperfettverteillung -veränderungen an Knorpelgewebe (rückbildung) -Agressions-verlust -Stärkeres empfinden von Emotionen Unerwünschte Nebenwirkungen waren: -Schubweise Depressionen -extremer und kurzfristiger Gewichtsverlust von 10 KG in 3 Wochen(!) -Kopfschmerzen -Antriebslosigkeit, sowie Müdigkeit -schlechteres abstraktes Denkvermögen Ich möchte in meiner Situation keinenfalls darauf verzichten, es hat meine Lebensqualität deutlich geteigert. Allerdings würde ich Androcur KEINEM biologischen Mann, der auch als solcher lebt empfelen, den für einen solchen verursacht das Medikament nach kurzer Zeit bleibende Schäden, welche sich...

Androcur bei Transsexuallität; estrofem bei Transsexuallität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurTranssexuallität40 Tage
estrofemTranssexuallität30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (15 1/2) nehme seit etwas mehr als einem Monat 25mg Adrocur und 3mg Estrofem täglich.
Dies aufgrund der falsch angeborenen Geschlechtsorganen (Transsexuallität). Die Medikamente wurden nicht offiziell verschrieben.

Subjektiv erwünschte Nebenwirkungen waren:
-weniger Körperbehaarung
-kompletter Libidoverlust und alles was damit zusammenhängt nach 2 Wochen
-Weiche Haut
-Keine Akne mehr
-mehr Kopfhaare
-Brustwachstum
-andere Körperfettverteillung
-veränderungen an Knorpelgewebe (rückbildung)
-Agressions-verlust
-Stärkeres empfinden von Emotionen

Unerwünschte Nebenwirkungen waren:
-Schubweise Depressionen
-extremer und kurzfristiger Gewichtsverlust von 10 KG in 3 Wochen(!)
-Kopfschmerzen
-Antriebslosigkeit, sowie Müdigkeit
-schlechteres abstraktes Denkvermögen

Ich möchte in meiner Situation keinenfalls darauf verzichten, es hat meine Lebensqualität deutlich geteigert.

Allerdings würde ich Androcur KEINEM biologischen Mann, der auch als solcher lebt empfelen, den für einen solchen verursacht das Medikament nach kurzer Zeit bleibende Schäden, welche sich auf dessen Leben deutlich auswirken!

Bei Frauen mit starken vermännlichungserscheinungen oder sehr starker Akne, ist es ein gut geeignetes Mittel um dem entgegenzuwirken, jedoch nicht in Dosierungen über 10mg (oberste grenze!). Die Folgen wären zumindest theoretisch katastrophal.

Eingetragen am  als Datensatz 32577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):162 Eingetragen durch Ich bin die betroffene Person
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für Pädo-Probleme mit Depressionen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten, Wortfindungsstörungen, Speichelfluss, Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz

Ich bekomme nunmehr seit 3 Jahren regelmäßig aller 14 Tage 600 mg Androcur gespritzt. Die Wirkung ist genial, denn ich lebe frei, offen und habe keinerlei Pädo-Probleme mehr. Ich brauche keine Angst mehr zu haben und lebe vollkommen trieblos. Dadurch und nur dadurch sind die Nebenwirkungen erträglich, auch dann, wenn diese zuweilen weit über meine Grenzen gehen. Die Nebenwirkungen sind: sehr starke Depressionen, in heftigen Schüben, extreme Müdigkeit auch dann, wenn man ausgeschlafen ist, oft kein Anrieb, Fressanfälle, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit, Verlust weiter Bereiche des Erinnerungsvermögens, Wortfindungsprobleme, zuweilen unkorntrollierter Speichelfluß, plötzlich daherkommende Höhenangst, Stuhlinkontinenz und teilweise Harninkontinenz. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung:DerHerristmeinHirte6!@web.de

Androcur bei Pädo-Probleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurPädo-Probleme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme nunmehr seit 3 Jahren regelmäßig aller 14 Tage 600 mg Androcur gespritzt. Die Wirkung ist genial, denn ich lebe frei, offen und habe keinerlei Pädo-Probleme mehr. Ich brauche keine Angst mehr zu haben und lebe vollkommen trieblos. Dadurch und nur dadurch sind die Nebenwirkungen erträglich, auch dann, wenn diese zuweilen weit über meine Grenzen gehen.
Die Nebenwirkungen sind: sehr starke Depressionen, in heftigen Schüben, extreme Müdigkeit auch dann, wenn man ausgeschlafen ist, oft kein Anrieb, Fressanfälle, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit, Verlust weiter Bereiche des Erinnerungsvermögens, Wortfindungsprobleme,
zuweilen unkorntrollierter Speichelfluß, plötzlich daherkommende Höhenangst,
Stuhlinkontinenz und teilweise Harninkontinenz.
Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung:DerHerristmeinHirte6!@web.de

Eingetragen am  als Datensatz 22619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für gegengeschlechtliche Therapie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Nervosität, Heißhungerattacken

Seit etwa einem Monat bekomme ich nun Androcur 50 in Tablettenform verordnet. Die Therapie mit Estradot 50 läuft schon etwas länger. Was mir allerdings auffällt, seit ich Androcur 50 einnehme - täglich eine Tablette, ist, daß ich mich sehr schlapp fühle, in der Frühe nur schwer aus dem Bett komme und eine Weile brauche, um in die Gänge zu kommen. Gut, das Androcur werde ich nur bis zu meiner gaOP bekommen, weil es danach nicht mehr nötig ist. Die schlimmste Nebenwirkung ist für mich meine nicht unerhebliche Gewichtszunahme von ca. 12 kg, denn ich erleide immer wieder richtige Freßattacken - vor allem nachts. Eine besondere, positive Wirkung habe ich bis dato noch nicht vernehmen können, doch nach einem Monat kann man ja auch noch keine "Quantensprünge" erwarten. Anfang bis mitte kommenden Jahres werde ich meine OP haben, wobei dann das Androcur 50 wegfällt. Nur die Östrogene muß ich mein Leben lang einnehmen. Gerne kann mir jemand schreiben, der vielleicht ebenso wie ich transsexuell ist oder sich für etwas interessiert. Hier meine Mailaddy: kerstinES7@gmx.de LG Kerstin

Androcur bei gegengeschlechtliche Therapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Androcurgegengeschlechtliche Therapie1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit etwa einem Monat bekomme ich nun Androcur 50 in Tablettenform verordnet. Die Therapie mit Estradot 50 läuft schon etwas länger. Was mir allerdings auffällt, seit ich Androcur 50 einnehme - täglich eine Tablette, ist, daß ich mich sehr schlapp fühle, in der Frühe nur schwer aus dem Bett komme und eine Weile brauche, um in die Gänge zu kommen. Gut, das Androcur werde ich nur bis zu meiner gaOP bekommen, weil es danach nicht mehr nötig ist. Die schlimmste Nebenwirkung ist für mich meine nicht unerhebliche Gewichtszunahme von ca. 12 kg, denn ich erleide immer wieder richtige Freßattacken - vor allem nachts. Eine besondere, positive Wirkung habe ich bis dato noch nicht vernehmen können, doch nach einem Monat kann man ja auch noch keine "Quantensprünge" erwarten. Anfang bis mitte kommenden Jahres werde ich meine OP haben, wobei dann das Androcur 50 wegfällt. Nur die Östrogene muß ich mein Leben lang einnehmen.

Gerne kann mir jemand schreiben, der vielleicht ebenso wie ich transsexuell ist oder sich für etwas interessiert. Hier meine Mailaddy:

kerstinES7@gmx.de

LG Kerstin

Eingetragen am  als Datensatz 49023
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für Reduktion des Sexualtriebes mit Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit

Ich bekam das Medikament Androcur auf eigenen Wunsch von einem Arzt, da ich unter Hypersexualität leide. Ich hatte von dem Medikament über Fachliteratur erfahren. Ich nahm pro Tag zwischen 100 und 300mg Androcur (Cyproteronacetat) ein. Die erwünschte Wirkung trat etwa nach 14 Tagen auf. Allerdings hatte auch zahlreiche Nebenwirkungen! Bei der ersten Einnahme über ein halbes Jahr hatte ich eine grosse Gewichtszunahme von 95 auf 130 Kilo!!! Die schon durch Depressivität vorhandene Antriebsstörung wurde verstärkt! Beim letzten einsatz des Medikamentes gab es dagegen eine starke Gewichtsabnahme was durchaus ja auch erwünscht war, dafür nahmen die Depressionen erheblich zu weshalb ich dann als chronisch suizidal eingestuft wurde. Allerdings sind auch psychische Aspekte vorhanden was persönliche Wünsche angeht, es ist auch eine Kopfsache und nicht nur der Keimdrüsen! Ich hoffe das noch jemand vielleicht mit diesem Medikament Erfahrungen gemacht hat und mir dies mitteilen kann. Zusätzlich verursacht es auch körperliche Beschwerden im Bauchraum, die man wenn es auftritt kontrollieren...

Androcur bei Reduktion des Sexualtriebes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurReduktion des Sexualtriebes2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament Androcur auf eigenen Wunsch von einem Arzt, da ich unter Hypersexualität leide. Ich hatte von dem Medikament über Fachliteratur erfahren. Ich nahm pro Tag zwischen 100 und 300mg Androcur (Cyproteronacetat) ein. Die erwünschte Wirkung trat etwa nach 14 Tagen auf. Allerdings hatte auch zahlreiche Nebenwirkungen! Bei der ersten Einnahme über ein halbes Jahr hatte ich eine grosse Gewichtszunahme von 95 auf 130 Kilo!!! Die schon durch Depressivität vorhandene Antriebsstörung wurde verstärkt! Beim letzten einsatz des Medikamentes gab es dagegen eine starke Gewichtsabnahme was durchaus ja auch erwünscht war, dafür nahmen die Depressionen erheblich zu weshalb ich dann als chronisch suizidal eingestuft wurde. Allerdings sind auch psychische Aspekte vorhanden was persönliche Wünsche angeht, es ist auch eine Kopfsache und nicht nur der Keimdrüsen! Ich hoffe das noch jemand vielleicht mit diesem Medikament Erfahrungen gemacht hat und mir dies mitteilen kann. Zusätzlich verursacht es auch körperliche Beschwerden im Bauchraum, die man wenn es auftritt kontrollieren lassen sollte! Jeder Eingriff in das endokrine System des Körpers greift auf alle Stoffwechselvorgänge über und hat erstmal nicht sichtbare Konsequenzen! Die schlimmste Nebenwirkung: Ich bekam Osteoporose dazu, die Suizidalität bricht immer wieder stärker hervor und wird durch Androcur negativ beeinflusst!

Eingetragen am  als Datensatz 33898
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für Androgenetische Alopezie mit Gewichtszunahme, Brustvergrößerung, Appetitsteigerung, Antriebslosigkeit

Nehme seit ca. 10 Jahren Androcur mit Cyproderm zusammen gegen meinen genetischbedignten Haarausfall. Die Wirkung ist mäßig befriedigent. Ich habe in den 10 Jahren schleichend 10 kg zugenommen - ständig Hunger, habe eine große Brust bekommen, was ich eher störend finde. Fühle mich manchmal wie ein aufgedunsenes Muttertier. Bin antriebslos und träge und empfinde keinerlei Bedürfnis nach Männern. Habe auch seit 10 Jahren keinen sexuellen Kontakt mehr gehabt! Wüsste aber trotzdem keine Alternative, denn etwas anderes Wirksames gibt es ja offensichtlich nicht.

Androcur bei Androgenetische Alopezie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurAndrogenetische Alopezie10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit ca. 10 Jahren Androcur mit Cyproderm zusammen gegen meinen genetischbedignten Haarausfall. Die Wirkung ist mäßig befriedigent. Ich habe in den 10 Jahren schleichend 10 kg zugenommen - ständig Hunger, habe eine große Brust bekommen, was ich eher störend finde. Fühle mich manchmal wie ein aufgedunsenes Muttertier. Bin antriebslos und träge und empfinde keinerlei Bedürfnis nach Männern. Habe auch seit 10 Jahren keinen sexuellen Kontakt mehr gehabt! Wüsste aber trotzdem keine Alternative, denn etwas anderes Wirksames gibt es ja offensichtlich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 18266
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]