Antriebslosigkeit bei Cetirizin

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Cetirizin

Insgesamt haben wir 322 Einträge zu Cetirizin. Bei 3% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 9 von 322 Erfahrungsberichten zu Cetirizin wurde über Antriebslosigkeit berichtet.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Antriebslosigkeit bei Cetirizin.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm167183
Durchschnittliches Gewicht in kg7983
Durchschnittliches Alter in Jahren4141
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,3324,73

Cetirizin wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cetirizin wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Cetirizin:

 

Cetirizin für Allergie mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Benommenheit

Ich nahm Cetizin (bzw. Levocetirizin, welches sich kaum davon unterscheidet) zunächst wegen Allergien im Frühling. Ich habe aber auch andere Allergien, und so nahm ich es über längere Zeit hinweg - laut Arzt völlig ungefährlich. Die Nebenwirkungen waren für mich eine allgemeine Antriebslosigkeit, Müdigkeit und so ein geistiger Nebel. Nachdem ich es mindestens ein oder mehrere Jahre nahm versuchte ich es mal abzusetzen und bekam nach 1-2 Tagen einen unglaublichen Juckreiz. Mein Arzt meinte ich wäre offensichtlich gegen etwas allergisch und müsste einfach das Medikament weiter nehmen. Trotz Allergietest fanden wir aber nicht heraus worauf ich so stark reagierte. Dann hatte ich mal einen ganzen Winter lang einen Infekt welcher einfach nicht weggehen wollte. Mit meinem Latein am Ende (auch dem meiner Ärzte), wollte ich Cetirizin absetzen. Der erste Versuch: nach ca 2 Tagen unerträglicher Juckreiz, aber tatsächlich keine Erkältungssymptome mehr. Diese kamen leider wieder sobald ich die nächste Tablette nahm, dafür war der Juckreiz weg. Im Internet fand ich dann heraus dass...

Cetirizin bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAllergie1000 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Cetizin (bzw. Levocetirizin, welches sich kaum davon unterscheidet) zunächst wegen Allergien im Frühling. Ich habe aber auch andere Allergien, und so nahm ich es über längere Zeit hinweg - laut Arzt völlig ungefährlich.
Die Nebenwirkungen waren für mich eine allgemeine Antriebslosigkeit, Müdigkeit und so ein geistiger Nebel. Nachdem ich es mindestens ein oder mehrere Jahre nahm versuchte ich es mal abzusetzen und bekam nach 1-2 Tagen einen unglaublichen Juckreiz. Mein Arzt meinte ich wäre offensichtlich gegen etwas allergisch und müsste einfach das Medikament weiter nehmen. Trotz Allergietest fanden wir aber nicht heraus worauf ich so stark reagierte.
Dann hatte ich mal einen ganzen Winter lang einen Infekt welcher einfach nicht weggehen wollte. Mit meinem Latein am Ende (auch dem meiner Ärzte), wollte ich Cetirizin absetzen. Der erste Versuch: nach ca 2 Tagen unerträglicher Juckreiz, aber tatsächlich keine Erkältungssymptome mehr. Diese kamen leider wieder sobald ich die nächste Tablette nahm, dafür war der Juckreiz weg.
Im Internet fand ich dann heraus dass "Cetirizin-Entzugserscheinungen" zwar Ärzten und Herstellern unbekannt sind - nicht aber den Patienten.

Oft werden zwei Wochen als Abgewöhnungsdauer beschrieben, wenn man das Medikament komplett absetzt. Dies ist sehr sehr schwer, aber unter den richtigen Umständen machbar.
Ich persönlich erlebte eine Woche mit höllischem Juckreiz, danach wurde es langsam besser. Ganz weg ist das immer noch nicht, aber nach ein paar Wochen/Monaten merkt man es kaum.

Wer nicht zu Hause arbeitet oder dort die meiste Zeit verbringt, dem empfehle ich mindestens eine Woche Urlaub zu nehmen. Suchen sie im Internet nach Listen von Lebensmitteln die keine oder kaum Histamine enthalten (oder Stoffe welche Histamine freisetzen), das ist dann die Diät für ca einen Monat. Schmeckt leider alles ziemlich langweilig.
Das Wichtigste: nicht kratzen, vor Allem in der ersten Woche. Wird die Haut irgendwo zu stark berührt, löst das einen kleinen Schneeballeffekt aus. Das wird im Alltag natürlich auch ohne Kratzen passieren. Wenn sie ganz still halten, geht das nach wenigen Minuten wieder weg, und es ist wichtig dies zu verinnerlichen.
In der Anfangszeit besteht die Gefahr dass durch kurzes Kratzen sich der Juckreiz über den ganzen Körper ausbreitet, was unerträglich ist. Die Haut also so lange extrem vorsichtig behandeln.

Sonstige Nebenwirkungen sollten aber innerhalb von 2-4 Tagen komplett weg sein.

Eingetragen am  als Datensatz 64059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Heuschnupfen von anf.märz bis mind.juli mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme

Habe seit 1989 Heuschnupfen, damals immer 6 Wochen lang. Heute gehts schon los Anf. März bis Juli!!! Bronchialasthma, starke Niesattacken den ganzen Tag, Nachts fing das kribbeln i.d.Nase schon um 4 Uhr morgensan. Entz. Augen, juckende Ohren, kratzen und jucken im Hals, fiepen i.d.Bronchien. cetirizin hilft ganz ok, aber dieses Jahr habe ich 7 kg zugenommen i.d.Saison mit den Tabletten. War nur müde, antriebslos, Heisshungerattacken, ganz schlimm. Habe mich schon geschämt vor meiner Familie. Habe die Tbl.versucht abzusetzen, aber da habe ich die ganze Nacht im Bett gesessen und konnte nicht schlafen, Nase zu, kribbeln überall, Niesattacken vom Feinsten. War morgens fix u. alle, der nä.Tag war schlimm. Bin meinem Hausarzt, konnte nicht mehr. Habe eine Spritze bekommen Triam injekt 60 mg! Am nä. Tag ging es mir richtig besser, wie aufgewacht, wieder am Leben!! Bekomme besser Luft, muss mich nicht ständig hinlegen, kann wieder am Leben teilhaben. Die Spritze hält 3 Monate- Wahnsinn...

Cetirizin bei Heuschnupfen von anf.märz bis mind.juli

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinHeuschnupfen von anf.märz bis mind.juli5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seit 1989 Heuschnupfen, damals immer 6 Wochen lang. Heute gehts schon los Anf. März bis Juli!!!
Bronchialasthma, starke Niesattacken den ganzen Tag, Nachts fing das kribbeln i.d.Nase schon um 4 Uhr morgensan.
Entz. Augen, juckende Ohren, kratzen und jucken im Hals, fiepen i.d.Bronchien. cetirizin hilft ganz ok, aber dieses Jahr habe ich 7 kg zugenommen i.d.Saison mit den Tabletten. War nur müde, antriebslos, Heisshungerattacken, ganz schlimm.
Habe mich schon geschämt vor meiner Familie. Habe die Tbl.versucht abzusetzen, aber da habe ich die ganze Nacht im Bett gesessen und konnte nicht schlafen, Nase zu, kribbeln überall, Niesattacken vom Feinsten. War morgens fix u. alle, der nä.Tag war schlimm. Bin meinem Hausarzt, konnte nicht mehr. Habe eine Spritze bekommen Triam injekt 60 mg!
Am nä. Tag ging es mir richtig besser, wie aufgewacht, wieder am Leben!!
Bekomme besser Luft, muss mich nicht ständig hinlegen, kann wieder am Leben teilhaben. Die Spritze hält 3 Monate-
Wahnsinn...

Eingetragen am  als Datensatz 62130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Asthma, Heuschnupfen mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Gereiztheit

Bei Einnahme vor dem Schlafengehen: keine Nebenwirkung feststellbar. Bei Einnahme 2x täglich morgens/ abends: sehr starke Müdigkeit, Antriebs- Lustlosigkeit, empfundene Trägkeit und Schwere des gesamten Körpers, starke Konzentrationsschwierigkeiten, erhöhte Gereiztheit

Cetirizin bei Asthma, Heuschnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAsthma, Heuschnupfen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Einnahme vor dem Schlafengehen: keine Nebenwirkung feststellbar. Bei Einnahme 2x täglich morgens/ abends: sehr starke Müdigkeit, Antriebs- Lustlosigkeit, empfundene Trägkeit und Schwere des gesamten Körpers, starke Konzentrationsschwierigkeiten, erhöhte Gereiztheit

Eingetragen am  als Datensatz 2421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Allergie, Allergisches Asthma, Allergische Reaktion mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Empfindungsstörungen, Sehstörungen, Durst, Antriebslosigkeit

Nach der Einnahme rasche Besserung der Allergiesympthome. Nachlassen der Wirkung i.d.R. 15-24h nach der Einnahme. Bei zunehmender Allergenexposition reichte die Dosierung von 10mg nicht aus. Müdigkeit und Abgeschlagenheit gehen einher. Bei längerer Einnahmedauer (> 7d) reduzierte sich die Wirkungsdauer auf <5h, nach 10 Tagen nahe null, Dosiserhöhung (3x 10mg/d)ohne nennenswerten Effekt, allerdings Müdigkeit, Tunnelblick und Hautsensibilität gesteigert. Extrem gesteigertes Durstempfinden, zunehmende Antriebslosigkeit. Nach dem Absetzen und Wechsel zu Cetirizin rasches Nachlassen der Nebenwirkungen, allerdings verursacht Cetirizin wiederum ähnliche, die anfänglich als Linderung empfunden werden. Nach 7 bis 10 Tagen Cetirizineinnahme gleicher Effekt wie Loratadin, Nachlassen der Wirkung, Verkürzung der Wirkungsdauer, sich einstellende Passivität. Danach funktioniert allerdings Loratadin wieder.

Loratadin bei Allergie, Allergisches Asthma, Allergische Reaktion; Cetirizin bei Allergie, Allergisches Asthma, Allergische Reaktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LoratadinAllergie, Allergisches Asthma, Allergische Reaktion14 Tage
CetirizinAllergie, Allergisches Asthma, Allergische Reaktion14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme rasche Besserung der Allergiesympthome. Nachlassen der Wirkung i.d.R. 15-24h nach der Einnahme. Bei zunehmender Allergenexposition reichte die Dosierung von 10mg nicht aus. Müdigkeit und Abgeschlagenheit gehen einher. Bei längerer Einnahmedauer (> 7d) reduzierte sich die Wirkungsdauer auf <5h, nach 10 Tagen nahe null, Dosiserhöhung (3x 10mg/d)ohne nennenswerten Effekt, allerdings Müdigkeit, Tunnelblick und Hautsensibilität gesteigert. Extrem gesteigertes Durstempfinden, zunehmende Antriebslosigkeit. Nach dem Absetzen und Wechsel zu Cetirizin rasches Nachlassen der Nebenwirkungen, allerdings verursacht Cetirizin wiederum ähnliche, die anfänglich als Linderung empfunden werden. Nach 7 bis 10 Tagen Cetirizineinnahme gleicher Effekt wie Loratadin, Nachlassen der Wirkung, Verkürzung der Wirkungsdauer, sich einstellende Passivität. Danach funktioniert allerdings Loratadin wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 14601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Loratadin, Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Heuschnupfen mit Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Verstopfung

Ich habe extrem Heuschnupfen und irgendwann habe ich beschlossen was dagegen zu nehme. Nach ein paar stunden war ich so kaputt, dass es mich Überwindung gekostet hat die Augen offen zuhalten. Seit ich es nehme bin ich einfach kaputt. habe zwar kaum noch Heuschnupfen, aber leide jetzt an Müdigkeit,Antriebslosigkeit,Verdauungsstörungen und Verstopfung. Ich frage mich ob es das wert ist weil mehr nach draußen die Sonne genießen kann ich auch nicht.

Cetirizin bei Heuschnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinHeuschnupfen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe extrem Heuschnupfen und irgendwann habe ich beschlossen was dagegen zu nehme.
Nach ein paar stunden war ich so kaputt, dass es mich Überwindung gekostet hat die Augen offen zuhalten. Seit ich es nehme bin ich einfach kaputt. habe zwar kaum noch Heuschnupfen, aber leide jetzt an Müdigkeit,Antriebslosigkeit,Verdauungsstörungen und Verstopfung. Ich frage mich ob es das wert ist weil mehr nach draußen die Sonne genießen kann ich auch nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 73928
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Allergie mit Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität, Mundtrockenheit

Cetirizin hat bei mir starke Müdigkeit, Ruhigstellung (Sedierung), Antriebslosigkeit hervorgerufen. Ich kann mich schlecht konzentrieren und habe das Gefühl das ich tagsüber etwas träume. Auch beim Autofahren bin ich müde und empfinde das meine Aufmerksamkeit etwas gedämpft ist. Auch leide ich unter Schlaflosigkeit, Aggressivität und Mundtrockenheit. habe die Dosis auf eine halbe Tablette morgens und eine halbe Tablette Abends umgestellt. Etwas besser. Aufgrund der Nebenwirkungen werde ich jetzt zu Loratadin wechseln

Cetirizin bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAllergie7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cetirizin hat bei mir starke Müdigkeit, Ruhigstellung (Sedierung), Antriebslosigkeit hervorgerufen.
Ich kann mich schlecht konzentrieren und habe das Gefühl das ich tagsüber etwas träume.
Auch beim Autofahren bin ich müde und empfinde das meine Aufmerksamkeit etwas gedämpft ist. Auch leide ich unter Schlaflosigkeit, Aggressivität und Mundtrockenheit.

habe die Dosis auf eine halbe Tablette morgens und eine halbe Tablette Abends umgestellt.
Etwas besser.

Aufgrund der Nebenwirkungen werde ich jetzt zu Loratadin wechseln

Eingetragen am  als Datensatz 67489
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Allergie mit Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit

Hallo, ich habe dieses jahr (2014) sehr stark probleme mit allen möglichen blühenden dingen aus der natur! allerdings habe ich so lang wie möglich die einnahme eines medikaments raus geschoben,bis gestern 25.03.2014 ,ich habe es erst mit einer 1/2 tablette versucht,leider hat diese nicht geholfen.ich habe dann die andere hälfte genommen, seit der einnahme,ca. 40min. später bin ich mies gelaunt,alles ist scheisse und ich wollte sogar meine bevorstehende Hochzeit absagen, weil ich in nichts einen sinn sehe. ich habe gehofft die wirkung ist den nächsten tag weg,also heute 26.03.2014 allerdings muss ich mit erschrecken feststellen, dass ich anscheinend eine kleine depression habe,ich bin immernoch total aggressiv und bösartig,meine außenwelt leidet sehr unter mir,und ich kann eigentlich ganix dafür :( ich bin traurig keine lust zu nix und nur noch das gefühl von nichts macht einen sinn .. für mich steht fest!!! Niemehr Cetirizin !!!!

Cetirizin bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAllergie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe dieses jahr (2014) sehr stark probleme mit allen möglichen blühenden dingen aus der natur!
allerdings habe ich so lang wie möglich die einnahme eines medikaments raus geschoben,bis gestern 25.03.2014 ,ich habe es erst mit einer 1/2 tablette versucht,leider hat diese nicht geholfen.ich habe dann die andere hälfte genommen, seit der einnahme,ca. 40min. später bin ich mies gelaunt,alles ist scheisse und ich wollte sogar meine bevorstehende Hochzeit absagen, weil ich in nichts einen sinn sehe. ich habe gehofft die wirkung ist den nächsten tag weg,also heute 26.03.2014 allerdings muss ich mit erschrecken feststellen, dass ich anscheinend eine kleine depression habe,ich bin immernoch total aggressiv und bösartig,meine außenwelt leidet sehr unter mir,und ich kann eigentlich ganix dafür :(
ich bin traurig keine lust zu nix und nur noch das gefühl von nichts macht einen sinn .. für mich steht fest!!! Niemehr Cetirizin !!!!

Eingetragen am  als Datensatz 60392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Heuschnupfen mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken

Das Medikament wirkt sehr gut bei Heuschnupfen und blockt sichtbar alles, auch juckende Mückenstiche. Bei mir reicht eine Tablette für 1-3 Tage. Die Nebenwirkungen sind jedoch mit ständiger Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Heißhungerattacken sehr stark!

Cetirizin bei Heuschnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinHeuschnupfen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wirkt sehr gut bei Heuschnupfen und blockt sichtbar alles, auch juckende Mückenstiche. Bei mir reicht eine Tablette für 1-3 Tage. Die Nebenwirkungen sind jedoch mit ständiger Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Heißhungerattacken sehr stark!

Eingetragen am  als Datensatz 67739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Heuschnupfen mit Alpträume, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Einnahme Abends ( ca. 19:00 ) In den Morgenstunden ( ab 03:00 ) dann krasse Alpträume. Sehr realistisch, auch vom Inhalt her. Verfolgten mich bis in den Tag. Wirksamkeit bei mir schlechter als z.B. bei Loratadin. Tagsüber Müdigkeit, "geplättet", Antriebslosigkeit.

Cetrizin bei Heuschnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetrizinHeuschnupfen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme Abends ( ca. 19:00 ) In den Morgenstunden ( ab 03:00 ) dann krasse Alpträume. Sehr realistisch, auch vom Inhalt her. Verfolgten mich bis in den Tag. Wirksamkeit bei mir schlechter als z.B. bei Loratadin. Tagsüber Müdigkeit, "geplättet", Antriebslosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 14642
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]