Antriebslosigkeit bei Cipralex

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 996 Einträge zu Cipralex. Bei 2% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 996 Erfahrungsberichten zu Cipralex wurde über Antriebslosigkeit berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Antriebslosigkeit bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 72%28%
Durchschnittliche Größe in cm167178
Durchschnittliches Gewicht in kg6786
Durchschnittliches Alter in Jahren3635
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,1327,01

Cipralex wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 44 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Cipralex:

 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Aggressivität

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen. Zu den Wirkungen: -leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark. -Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein. -Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal) Zu den Nebenwirkungen: -Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt. -Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen. -Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen.

Zu den Wirkungen:
-leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark.
-Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein.
-Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal)


Zu den Nebenwirkungen:
-Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt.
-Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen.
-Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr gegessen als vorher.
-Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Trägheit waren die schlimmsten nebenwirkungen für mich, weil es mir ein wenig Lebensqualität genommen hat. Mein Arzt konnte es nicht verstehen, er sagte, dass dieses Medikament antriebssteigernd sei.


Aufgrund letztere Nebenwirkungen schleiche ich dieses Medikament jetzt langsam aus. Es wurde mir nämlich schwieriger, alltägliche Aufgaben zu erledigen.

Ich war jetzt beim Psychiater und er stellt mich nach der Ausschleichphase auf Moclobemid um. Ich nehme seit ein paar Tagen die halbe Dosis Cipralex (also 10mg) und hatte bisher noch keine Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 72930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Gewichtszunahme, starkes Träumen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Ich nehme Cipralex seit ca. 4 Jahren. Ich habe in der Zeit über 20kg zugenommen. Durch Sport bekomme ich kein gramm runter. In der Nacht habe ich totale Schwitzattacken und träume zienlich wirres Zeug. Zudem bin ich ständig müde und antriebslos. Ich habe bis jetzt immer 20mg am Tag bekommen und habe im Moment auf 10mg reduziert. Ich hoffe, ich komme bald ohne klar um mein Gewicht wiederzubekommen. Ich fühle mich in meinem Körper so unwohl. Ich habe eine Größe von 1,66m und wiede mittlerweile 76kg. Das geht gar nicht. Erst durch diese Seite bin ich darauf aufmerksam geworden, das das Medikament an meiner Gewichtszunahme schuld hat.

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex seit ca. 4 Jahren. Ich habe in der Zeit über 20kg zugenommen. Durch Sport bekomme ich kein gramm runter. In der Nacht habe ich totale Schwitzattacken und träume zienlich wirres Zeug. Zudem bin ich ständig müde und antriebslos. Ich habe bis jetzt immer 20mg am Tag bekommen und habe im Moment auf 10mg reduziert. Ich hoffe, ich komme bald ohne klar um mein Gewicht wiederzubekommen. Ich fühle mich in meinem Körper so unwohl. Ich habe eine Größe von 1,66m und wiede mittlerweile 76kg. Das geht gar nicht. Erst durch diese Seite bin ich darauf aufmerksam geworden, das das Medikament an meiner Gewichtszunahme schuld hat.

Eingetragen am  als Datensatz 30434
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für bipolare Störung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Angstzustände, Geräuschempfindlichkeit, Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Wahrnehmungsstörungen

Anfangs hatte ich eigentlich keine Probleme. Nach ca. 2 Wochen hat dann das Medikament auf einmal böse zugeschlagen. Ich nehme seit Beginn 20mg Cipralex am Morgen. Gestern abend kam aus dem Nichts eine hammerharte Panikattacke daher. Ich musst unbedingt einen Arzt rufen, der mir dann zur Beruhigung Tavor (Beruhigungsmittel) gegeben hat. Nach 2 Stück war es wieder ruhiger um mich. Generell hat das Medikamt bei mir folgende Nebenwirkungen: starke Übelkeit, Kopfschmerzen, Angstzustände (leichterer Art - bis auf gestern), sehr hohe Licht- und Geräuschempfindlichkeit, Antriebslosigkeit, starke Erschöpfung und auch die eigenartige Wahrnehmung. Positiv ist, dass ich extrem (äußerlich) ruhig geworden bin und Kaum aggressives Verhalten zeiege.

Cipralex bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexbipolare Störung16 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs hatte ich eigentlich keine Probleme. Nach ca. 2 Wochen hat dann das Medikament auf einmal böse zugeschlagen. Ich nehme seit Beginn 20mg Cipralex am Morgen. Gestern abend kam aus dem Nichts eine hammerharte Panikattacke daher. Ich musst unbedingt einen Arzt rufen, der mir dann zur Beruhigung Tavor (Beruhigungsmittel) gegeben hat. Nach 2 Stück war es wieder ruhiger um mich.
Generell hat das Medikamt bei mir folgende Nebenwirkungen: starke Übelkeit, Kopfschmerzen, Angstzustände (leichterer Art - bis auf gestern), sehr hohe Licht- und Geräuschempfindlichkeit, Antriebslosigkeit, starke Erschöpfung und auch die eigenartige Wahrnehmung.
Positiv ist, dass ich extrem (äußerlich) ruhig geworden bin und Kaum aggressives Verhalten zeiege.

Eingetragen am  als Datensatz 46669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Schlafstörungen, Borderline-Störung, Essstöung nnb mit Stimmungsschwankungen, Appetitsteigerung, Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit, Suizidgedanken, Müdigkeit, Traumveränderungen

Cipralex 20mg/Tag Negativ: die ersten Tage -> sehr sehr starke Stimmungsschwankungen, gesteigerter Appetit, Konzentration noch stärker vermindert als sonst, sowie noch mehr Gedächtnisstörungen, Pseudo-Hallozinationen, extreme Lustlosigkeit, mehr Suizig- u. Verletzungsgedanken, kompletter sozialer Rückzug, ständige Müdigkeit (kann auch von den Schlaftabletten u. Beruhigungsmittel gewesen sein) die letzten Wochen -> Gewichtszunahme 10kg in 3Monaten, trotzdem mein Essverhalten so gestört ist wie immer. [Normalerweise ist es ein ständiges Auf und Ab(hält sich aber +/- 5kg), mit Cipralex nur ein Auf, egal ob ich nichts/wenig/"normal" esse, .... -> Tendenz steigend] Träume sonst auch viel Unsinn, jetzt noch mehr, hat sich seit Beginn der Einnahme nicht gebessert, Pseudo-Halluzinationen stark verstärkt, Unternehmungslustlosigkeit, sozial zurückgezogener als sonst, (unordentlicher), gleichgültig POSITIV die letzten Wochen -> irgendwie "Stimmungstaub"(besser als extrem schwankend), stabiler

Cipralex bei Depressionen, Schlafstörungen, Borderline-Störung, Essstöung nnb

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Schlafstörungen, Borderline-Störung, Essstöung nnb3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex 20mg/Tag

Negativ:
die ersten Tage -> sehr sehr starke Stimmungsschwankungen, gesteigerter Appetit, Konzentration noch stärker vermindert als sonst, sowie noch mehr Gedächtnisstörungen, Pseudo-Hallozinationen, extreme Lustlosigkeit, mehr Suizig- u. Verletzungsgedanken, kompletter sozialer Rückzug, ständige Müdigkeit (kann auch von den Schlaftabletten u. Beruhigungsmittel gewesen sein)

die letzten Wochen -> Gewichtszunahme 10kg in 3Monaten, trotzdem mein Essverhalten so gestört ist wie immer. [Normalerweise ist es ein ständiges Auf und Ab(hält sich aber +/- 5kg), mit Cipralex nur ein Auf, egal ob ich nichts/wenig/"normal" esse, .... -> Tendenz steigend]
Träume sonst auch viel Unsinn, jetzt noch mehr, hat sich seit Beginn der Einnahme nicht gebessert, Pseudo-Halluzinationen stark verstärkt, Unternehmungslustlosigkeit, sozial zurückgezogener als sonst, (unordentlicher), gleichgültig

POSITIV
die letzten Wochen -> irgendwie "Stimmungstaub"(besser als extrem schwankend), stabiler

Eingetragen am  als Datensatz 34302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Absetzerscheinungen

Ich habe mit einer sehr geringen Dosis (2,5mg) angefangen. Da ich in eine Burn-Out Behandlung fiel wurde das Cipralex nach und nach bis auf 20mg und in Kombination mit Schlaftabletten verschrieben. Meine Heulattacken gingen weg. Ich hatte keine Impulsausbrüche (Cholerische Anfälle) mehr. Ich war generell ruhiger und gelassener. Konnte wieder "normal" mit Leuten reden, ärgerte mich weniger bis gar nicht über Allfälliges. Nebenwirkungen während der Einnahme: ich war den ganzen Tag träge. Konnte mich zwar gut konzentrieren, war aber körperlich absolut im Eimer. Brauchte mindestens 12h Schlaf, auch nach langem Absetzen der Schlaftabletten. Habe Lust an meinen Hobbies verloren, Anliegen auf der Arbeit warn mir total Egal, hab meine Libido zu 100% verloren und angefangen meine Haustiere zu vernachlässigen. Ich habe versucht, das Cipralex abzusetzen und mit Johanniskraut zu ersetzen. Trotz langsamer Dosisreduzierung leide ich immer noch an starken Entzugserscheinungen. Diese wären: Schnupfen und Nebenhöhlenbeschwerden, vorallem im Kieferbereich. Unkontrollierte Weinkrämpfe,...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit einer sehr geringen Dosis (2,5mg) angefangen. Da ich in eine Burn-Out Behandlung fiel wurde das Cipralex nach und nach bis auf 20mg und in Kombination mit Schlaftabletten verschrieben.

Meine Heulattacken gingen weg. Ich hatte keine Impulsausbrüche (Cholerische Anfälle) mehr. Ich war generell ruhiger und gelassener. Konnte wieder "normal" mit Leuten reden, ärgerte mich weniger bis gar nicht über Allfälliges.

Nebenwirkungen während der Einnahme: ich war den ganzen Tag träge. Konnte mich zwar gut konzentrieren, war aber körperlich absolut im Eimer. Brauchte mindestens 12h Schlaf, auch nach langem Absetzen der Schlaftabletten. Habe Lust an meinen Hobbies verloren, Anliegen auf der Arbeit warn mir total Egal, hab meine Libido zu 100% verloren und angefangen meine Haustiere zu vernachlässigen.

Ich habe versucht, das Cipralex abzusetzen und mit Johanniskraut zu ersetzen. Trotz langsamer Dosisreduzierung leide ich immer noch an starken Entzugserscheinungen. Diese wären:
Schnupfen und Nebenhöhlenbeschwerden, vorallem im Kieferbereich. Unkontrollierte Weinkrämpfe, Gelenksschmerzen vorallem in den Knien und Ellbogen, extremste Stimmungsschwankungen, schlechteres Sehvermögen als üblich, Geschmacksverwirrungen (alles schmeckt bitter, besonders Süßigkeiten und Milchprodukte). Dies zieht sich inzwischen seit knapp 2 Monaten durchgehend hin.

Laut ärztliche checks habe ich 1A Blutbefunde und es gibt auch sonst keine nachweisbaren Krankheiten oder Infekte. Auch meine Augen sind in Ordnung. Ein Virus in den Nebenhöhlen wird lediglich vermutet. Die Beschwerden treten hauptsächlich auf, wenn ich mich versuche ruhig zu entspannen. Wenn ich permanent abgelenkt und beschäftigt bin, ist sogar die Nase frei. 5 minuten Ruhe oder gar Schlafengehen und ich fühle mich als hätte ich die ärgste Grippe.

Eingetragen am  als Datensatz 65569
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Menstruationsstörungen, Antriebslosigkeit

nehme cipralex 10mg seit fast 4 Wo wegen Angst und Niedergeschlagenheit (Probleme und Überforderung am Arbeitsplatz, Unvermögen, abzuschalten, "durchdrehen"). Die erste Wo war etwas schwierig, nach 12-14d dann deutliche Besserung. Insgesamt geht der Besserungsprozess mit "Amplitudenschwankungen" einher, dh es gibt Tage, da fragt man sich, ob es überhaupt wirkt. Dann gehts wieder besser. Die auffallendste Wirkung ist bei mir die Erhöhung der (psychischen und physischen) Belastbarkeit. In Stresssituationen nicht mehr so viel Angst bzw. keine "Blackouts" mehr. Die erste Wirkung spürte ich übrigens in der Brustwirbelsäule (aufrechte Haltung fällt leichter, es "zieht" einen nicht mehr so runter) Auffallend als NW ist die Lustlosigkeit. Zyklusunregelmäßigkeiten. Mag auch gar kein Fleisch mehr essen (obwohl ich nie ein Fleischtiger war). Gewichtszunahme konnte ich noch keine feststellen. Werde Cipralex weiterhin nehmen.

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nehme cipralex 10mg seit fast 4 Wo wegen Angst und Niedergeschlagenheit (Probleme und Überforderung am Arbeitsplatz, Unvermögen, abzuschalten, "durchdrehen").
Die erste Wo war etwas schwierig, nach 12-14d dann deutliche Besserung.
Insgesamt geht der Besserungsprozess mit "Amplitudenschwankungen" einher, dh es gibt Tage, da fragt man sich, ob es überhaupt wirkt. Dann gehts wieder besser.
Die auffallendste Wirkung ist bei mir die Erhöhung der (psychischen und physischen) Belastbarkeit. In Stresssituationen nicht mehr so viel Angst bzw. keine "Blackouts" mehr. Die erste Wirkung spürte ich übrigens in der Brustwirbelsäule (aufrechte Haltung fällt leichter, es "zieht" einen nicht mehr so runter)
Auffallend als NW ist die Lustlosigkeit. Zyklusunregelmäßigkeiten. Mag auch gar kein Fleisch mehr essen (obwohl ich nie ein Fleischtiger war). Gewichtszunahme konnte ich noch keine feststellen.
Werde Cipralex weiterhin nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 61688
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Emotionslosigkeit, Antriebslosigkeit, Gleichgültigkeit

Hallo, ich nehme Cipralex seit 2 Jahren.Es hat mir bereits über schwere Zeiten geholfen.Ich nehme 10 mg:Allerdings fühle ich mich mittlerweile wie ein Zuschauer in meinem eigenen Leben.Ich bin emotionslos, will nicht mehr arbeiten (drücke mich permanent davor) und habe das Gefühl jemand anderes trifft alle Entscheidungen für mich .Ich war früher sehr emotional und strebsam.Wollte viel erreichen.Heute ist mir alles egal und ich fahre den Karren langsam aber sicher an die Wand,besonders was die Arbeit angeht.Da ich einmal für ca. 1 Woche keine Tabletten mehr hatte, weiss ich auch, dass die Nebenwirkungen sehr schlimm sind.Angstzustände,heftige Rastlosigkeit,man hat das Gefühl verrückt zu werden,weil man sich und sein Gehirn nicht mehr unter Kontrolle hat.Ich würde mich über Gleichgesinnte und Austausch sehr freuen.Fühle mich immer sehr allein mit dieser Sache

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich nehme Cipralex seit 2 Jahren.Es hat mir bereits über schwere Zeiten geholfen.Ich nehme 10 mg:Allerdings fühle ich mich mittlerweile wie ein Zuschauer in meinem eigenen Leben.Ich bin emotionslos, will nicht mehr arbeiten (drücke mich permanent davor) und habe das Gefühl jemand anderes trifft alle Entscheidungen für mich .Ich war früher sehr emotional und strebsam.Wollte viel erreichen.Heute ist mir alles egal und ich fahre den Karren langsam aber sicher an die Wand,besonders was die Arbeit angeht.Da ich einmal für ca. 1 Woche keine Tabletten mehr hatte, weiss ich auch, dass die Nebenwirkungen sehr schlimm sind.Angstzustände,heftige Rastlosigkeit,man hat das Gefühl verrückt zu werden,weil man sich und sein Gehirn nicht mehr unter Kontrolle hat.Ich würde mich über Gleichgesinnte und Austausch sehr freuen.Fühle mich immer sehr allein mit dieser Sache

Eingetragen am  als Datensatz 55775
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Epilepsie, Schwere Depression mit Suizidversuch mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Schweißausbrüche, Zittern, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Absetzerscheinungen

Ich habe Cipralex über 9 Monate eingenommen, 20 mg täglich morgens. Am Anfang war noch alles gut, ich habe es sehr gut vertragen, meine Beschwerden waren weitaus besser als zuvor. Die ersten Nebenwirkungen waren: Gewichtszunahme bis zu 15 Kg in den 9 Monaten, ich konnte nicht mehr weinen, ich war so gefangen in dem Medikament, dass ich keine Trauer mehr zulassen konnte. Ich war total müde und erschöpft, abgeschlagen, antriebslos, hatte zu nichts mehr lust, konnte mich auch zu nichts aufraffen. Ich hatte sehr starke Schweißausbrüche, vermehrtes Zittern, üble Kopfschmerzen und Muskelschmerzen. Das Aufstehen viel mir schwer, ich saß nur noch in meinem Zimmer. Im Mai habe ich nach Absprache mit meinem Arzt Cipralex abgesetzt. Seitdem habe ich vermehrt dieses Restles Leg Syndrom, die sogenannten unruhigen Beine. Das bringt mich bald um den Verstand, ich kann vor ein oder zwei Uhr morgens nicht einschlafen, habe sehr wirre Träume, wache Schweißgebadet auf. Und seit ich Cipralex abgesetzt habe, bin ich wieder sehr nahe am Wasser gebaut, das hat mir schon sehr gefehlt, dass ich...

Cipralex bei Schwere Depression mit Suizidversuch; Lamictal bei Epilepsie, Schwere Depression mit Suizidversuch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSchwere Depression mit Suizidversuch9 Monate
LamictalEpilepsie, Schwere Depression mit Suizidversuch10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex über 9 Monate eingenommen, 20 mg täglich morgens.
Am Anfang war noch alles gut, ich habe es sehr gut vertragen, meine Beschwerden waren weitaus besser als zuvor.
Die ersten Nebenwirkungen waren: Gewichtszunahme bis zu 15 Kg in den 9 Monaten, ich konnte nicht mehr weinen, ich war so gefangen in dem Medikament, dass ich keine Trauer mehr zulassen konnte. Ich war total müde und erschöpft, abgeschlagen, antriebslos, hatte zu nichts mehr lust, konnte mich auch zu nichts aufraffen.
Ich hatte sehr starke Schweißausbrüche, vermehrtes Zittern, üble Kopfschmerzen und Muskelschmerzen.
Das Aufstehen viel mir schwer, ich saß nur noch in meinem Zimmer.
Im Mai habe ich nach Absprache mit meinem Arzt Cipralex abgesetzt. Seitdem habe ich vermehrt dieses Restles Leg Syndrom, die sogenannten unruhigen Beine. Das bringt mich bald um den Verstand, ich kann vor ein oder zwei Uhr morgens nicht einschlafen, habe sehr wirre Träume, wache Schweißgebadet auf.
Und seit ich Cipralex abgesetzt habe, bin ich wieder sehr nahe am Wasser gebaut, das hat mir schon sehr gefehlt, dass ich einfach mal weinen kann.

Ich empfehle Cipralex nicht unbedingt länger als nötig einzunehmen, besonders nicht in Kombination mit anderen Psychopharmaka. Die Wirkung kann dadurch beeinträchtigt werden.

Ich kann nur von mir sagen, dass Cipralex mir zur Zeit der Krise sehr gut geholfen hat, aber nach längerem Einnehmen mein Leben sehr zum Nachteil beeinträchtigt hat.

Ich wünsche euch allen, dass ihr wieder gesund werdet und ein gutes und gesundes Leben ohne Cipralex und all den anderen Psychopharmaka leben könnt.

Eingetragen am  als Datensatz 35125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Absetzerscheinungen

Ich nehme Cipralex wegen anfänglichen Panikattacken, dadurch entstand eine Angststörung mit Depressionen. Die Jahre davor hatte ich immer mal Probleme mit Zwangsgedanken (war wohl ein erster Hinweis auf eine Erkrankung), die ich aber nicht behandelt habe. Cipralex hat mir sehr gut geholfen. Zwangsgedanken habe ich keine mehr, Panikattacken sind auch verfolgen (es waren wirklich schlimme), die Angsterkrankung bekam ich auch in den Griff (ich wäre fast nicht mehr ausm Haus gegangen). Hin und wieder bekomme ich depressive (es ist zum Aushalten) Zustände. In den letzten Jahren habe eine Psychotherapie gemacht. Leider habe ich am Anfang mit Cipralex innerhalb von 6 Monaten mindestens 12 kg zugenommen. Von Kleidergröße 32/34 auf 38/40. Auch habe ich keine wirkliche Lust mehr mit Freunden wegzugehen. Ich bin am Liebsten nur noch Zuhause. Lust auf Sex habe ich auch nicht mehr wirklich. Nun ja, man muss abwägen, wie man am besten Leben kann. Nach 4 Jahren werde ich nun versuchen das Medikament abzusetzen. Habe es schon mal probiert (Kopfblitze etc.), aber damals war ich noch nicht...

Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex wegen anfänglichen Panikattacken, dadurch entstand eine Angststörung mit Depressionen. Die Jahre davor hatte ich immer mal Probleme mit Zwangsgedanken (war wohl ein erster Hinweis auf eine Erkrankung), die ich aber nicht behandelt habe.
Cipralex hat mir sehr gut geholfen. Zwangsgedanken habe ich keine mehr, Panikattacken sind auch verfolgen (es waren wirklich schlimme), die Angsterkrankung bekam ich auch in den Griff (ich wäre fast nicht mehr ausm Haus gegangen). Hin und wieder bekomme ich depressive (es ist zum Aushalten) Zustände. In den letzten Jahren habe eine Psychotherapie gemacht.
Leider habe ich am Anfang mit Cipralex innerhalb von 6 Monaten mindestens 12 kg zugenommen. Von Kleidergröße 32/34 auf 38/40. Auch habe ich keine wirkliche Lust mehr mit Freunden wegzugehen. Ich bin am Liebsten nur noch Zuhause. Lust auf Sex habe ich auch nicht mehr wirklich.
Nun ja, man muss abwägen, wie man am besten Leben kann.
Nach 4 Jahren werde ich nun versuchen das Medikament abzusetzen. Habe es schon mal probiert (Kopfblitze etc.), aber damals war ich noch nicht so weit. Zusätzlich habe ich vor auf Valdoxan umzusteigen. Mal schauen, ob das alles so klappt..

Eingetragen am  als Datensatz 49991
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen, Panikattacken mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit

Hallo, ich habe Cipralex über 4 Jahre genommen mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr. 2006 wurde ich im stationären Rahmen auf das Medikament Cipralex eingestellt. Anfänglich hatte ich unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen (Migräneartig fühlte sich an wie krämpfe im Kopf), Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen wodurch ich den ganzen Tag dann müde war, ich hatte dass Gefühl schlechter zu sehen (Ärzte sagen dies könne nicht sein). Diese Nebenwirkugen haben die Angst natürlich verstärkt wodurch ich dann mehr körperliche Symptome von der Angst bekamm. Mir wurde dazu dann Tavor gegeben, was die Angst auf ein Null reduzierte. Da es abhänig macht nahm ich es nur zwei Mal. Zusätzlich wurde mir Remergil verordnet da dies Abend genommen wird und für einen erholsamen schlaf sorgen soll. Leider funktionierte dies bei mir überhaupt nicht. Ich war trotz disem Medikament die ganze Nacht wach schlief vieleicht 3-4 Stunden und morgens war ich verwirrt und kam mir vor wie wenn ich auf Watte laufen würde. Dieser Zustan hielt meist eine Stunde an bis er abklingte. Durch dieses...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Panikattacken; Tavor; Remergil

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen, Panikattacken4 Jahre
Tavor-
Remergil-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe Cipralex über 4 Jahre genommen mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr.
2006 wurde ich im stationären Rahmen auf das Medikament Cipralex eingestellt. Anfänglich hatte ich unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen (Migräneartig fühlte sich an wie krämpfe im Kopf), Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen wodurch ich den ganzen Tag dann müde war, ich hatte dass Gefühl schlechter zu sehen (Ärzte sagen dies könne nicht sein). Diese Nebenwirkugen haben die Angst natürlich verstärkt wodurch ich dann mehr körperliche Symptome von der Angst bekamm. Mir wurde dazu dann Tavor gegeben, was die Angst auf ein Null reduzierte. Da es abhänig macht nahm ich es nur zwei Mal. Zusätzlich wurde mir Remergil verordnet da dies Abend genommen wird und für einen erholsamen schlaf sorgen soll. Leider funktionierte dies bei mir überhaupt nicht. Ich war trotz disem Medikament die ganze Nacht wach schlief vieleicht 3-4 Stunden und morgens war ich verwirrt und kam mir vor wie wenn ich auf Watte laufen würde. Dieser Zustan hielt meist eine Stunde an bis er abklingte. Durch dieses Unangenehme gefühl setzte ich dieses Medikament nach 1 Woche ab. Die Nebenwirkungen des Cipralex hielten bei mir ca.14 Tag an. Ich war in dieser Zeit nicht in der Lage etwas zu tun. Lag nur rum und schaute Fernseh. Die Nebenwirkungen blieben eines Tages einfach weg und mir ging es von da an Tag für Tag besser. Konnte wieder gut schlafen, Ängste waren zwar nicht weg aber ich war in der Lage mit Begleitung wieder raus zu gehen. Ich konnte mich wieder über Erfolge freuen und meine Stimmung stieg von Tag zu Tag. Ich gewann neues Selbstbewusstsein und die grübbelei hatte auch ein ende. Trotz den Nebenwirkungen die bei mir wohl etwas heftiger zum Vorschein kamen war ich sher zufrieden mit diesem Medikament. Nach 2 Jahren wurde das Medikament abgesetzt mir ging es noch etwa ein halbes Jahr danach gut dann kammen die Ängste und Depprissionen in vollen Zügen zurück. Da das Medikament schon einmal gute Ziele erreicht hatte setzte mein Arzt es wieder an. Die heftigen Nebenwirkungen bekam ich auch beim zweiten Mal. Ich empfand sie noch unangenehmer. Versteckte mich Zuhause war ncht mehr in der Lage etwas zu tun. Hatte immer das Gefühl kein Teil mehr von der Welt zu sein und nicht mehr aktiv an ihr Teil zu nehmen andauernd Tunnelblick, Kopfschmerzen, Zittern am ganzen Körper, Panikattacken. So dass ich es irgendwann nicht mehr aushielt und mich stationär Behandlung noch mal eingelassen habe. Auch hier verschwanden die Nebenwirkungen nach ca.14 Tagen. Leider erziehlte das Cipralex nicht mehr so eine gute Wirkung wie am Anfang. Meine Stimmung blieb schwankend und der Antrieb kam nicht mehr ganz zurück. Ein hochsetzen der Dosis war nicht mehr Möglich da ich weit über die angegebene Höchstdosis schon einnahm. Ich wurde damals entlassen hatte zwar die Ängste im Griff und konnte wieder vor die Tür gehen aber meine Stimmung war noch nicht gut. Zuhause verbrachte ich ca.3 Wochen auf der Couch da ich andauernd müde war und mich so Antriebslos fühlte. Nach dieser Zeit kam noch einmal ein Hoch das es mir ermöglichte am Leben normal teil zu nehmen. Mir wurde mitgeteilt, dass das Cipralex kaum in meinem Blut ankommt und vorm Körper einfach verstoffwechselt wird. Durch die schon hohe Dosies war ein heraufsetzen der Dosies nicht mehr Möglich. Also wurde es wieder abgesetzt auch hier ging es genau ein halbes Jahr gut bis ich wieder einen Rückfall erlitt. Leider ist es aber so, dass ich nach Meinung meiner Therapeutin und dies ist auch meine Meinung noch nicht so weit bin es ohne ein Medikament zu schaffen. Also bekam ich von meinem Neurologen das Medikament Jatrosom verschrieben. Die Einnahme verweigere ich da dieses Medikament mir sehr kommisch vor kommt. strenge Diät sonst Blutdruckkollaps, es ist ein Medikament gege starke Depprissionen und eigentlich bekommt man es wenn kein anderes Antideppressiver mehr wirkt. Da bei mir aber noch überhaupt nicht viele Ausprobiert wurden sehe ich es eigentlich nicht ein mein Leben so umzustellen und auf Schokolade, Käse, Salami und co. zu verzichten, dies wäre auch aus Beruflicher sicht nur schwer Möglich. Momentan versuche ich meinen Arzt zu erreichen um ein anderes Medikament zu bekommen leider warte ich jetzt schon seid Tagen auf einen Rückruf wenn ich anruf ist er nicht zu sprechen. Es macht mir etwas Sorgen zuschauen zu müssen wie es mir Tag für Tag schlechter geht.

Eingetragen am  als Datensatz 30677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Lorazepam, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Burnoutsyndrom mit Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Guten morgen Ich weiß, wie so viele Leute in diesem Forum nicht mehr weiter! Besonders schlimm ist wenn der eigene psychater einem nicht Glauben kann oder will was die Nebenwirkungen anbetrifft. Ja cipralex hat mir geholfen!!! Definitiv! Ich versuche nicht mehr mich vor die Gleise zu werfen, bzw. mein verstand hat aufgehört sich irgendwelche Suizidversuche dieser Art sich einfallen zu lassen. Habe keine Ängste mehr unter Menschen zu gehen, keine Schweißausbrueche wenn ich unter Leuten bin.ärgere mich nicht mehr so wie früher, fühle mich so in Ordnung wie noch nie in meinem leben bisher! Das gibt mir so viel an Lebensqualität ABER wenn man die Lebensqualität nicht nutzen kann, weil es zu den oben beschriebenen positiven Dingen den miesen Nebeneffekt mit sich bringt ich ständig müde bin, nur schlafen will und es auch tue! 7tage die Woche, ohne jeglichen Kontakt zu Außenwelt, alles, jeder,egal wer oder was kommt mir ist es egal! Totale Verwahrlosung! Kein Duschen, kein Zähneputzen, nichts..nichts..nichts! Und es ist mir sowas von egal. Seit drei Monaten lebe ich so vor...

Cipralex bei Depressionen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Burnoutsyndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten morgen

Ich weiß, wie so viele Leute in diesem Forum nicht mehr weiter!

Besonders schlimm ist wenn der eigene psychater einem nicht Glauben kann oder will was die Nebenwirkungen anbetrifft.
Ja cipralex hat mir geholfen!!! Definitiv! Ich versuche nicht mehr mich vor die Gleise zu werfen, bzw. mein verstand hat aufgehört sich irgendwelche Suizidversuche dieser Art sich einfallen zu lassen.

Habe keine Ängste mehr unter Menschen zu gehen, keine Schweißausbrueche wenn ich unter Leuten bin.ärgere mich nicht mehr so wie früher, fühle mich so in Ordnung wie noch nie in meinem leben bisher! Das gibt mir so viel an Lebensqualität ABER wenn man die Lebensqualität nicht nutzen kann, weil es zu den oben beschriebenen positiven Dingen den miesen Nebeneffekt mit sich bringt ich ständig müde bin, nur schlafen will und es auch tue! 7tage die Woche, ohne jeglichen Kontakt zu Außenwelt, alles, jeder,egal wer oder was kommt mir ist es egal! Totale Verwahrlosung! Kein Duschen, kein Zähneputzen, nichts..nichts..nichts! Und es ist mir sowas von egal.

Seit drei Monaten lebe ich so vor mich hin. Ich muss dazu sagen, früher war ich das krasse Gegenteil, ich meine, Organisation und Co waren für mich kein Ding, ich bin Managerin, also kein mensch der sich vor Aufgaben oder ähnliches drückt. zumal ich eine sehr eitle Person war..

Und wie bin ich heute, wie bin ich seit der Einnahme von cipralex!? Alles ist mir egal und der einzige Wunsch den ich in mir trage ist es, zu schlafen und in Ruhe gelassen zu werden.


Ich bin total überfordert! Meine Beschwerden sind fast wie weggezaubert, nur existiere ich nicht mehr in der realen Welt, ich nehme nicht mehr am leben Teil und es ist mir egal...alles ist mir egal

Eingetragen am  als Datensatz 66055
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Absetzerscheinungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Gähnen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Aggressivität

Cipralex aufgrund von Depression verschrieben bekommen. Am Anfang Tropfenweise erhöht. Nachher dann 10 mg. Danach hab ich lange Zeit die höchstdosis von 20 mg eingenommen und zwischendurch Mirtazapin 7.5 mg um meine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Musste Cipralex allerdingts wieder auf 10 mg runtersetzen da sich meine Werte verschlechtert haben. Die Teilweise einnahme von Mirtazapin wurde auf regelmäßig Abends eine (15mg) umgestellt. Nehme diese seid ca 2 Monaten. Habe einmal die Einnahme von M. vergessen und es war die Hölle sie macht zwar nicht abhängig aber Entzugserscheinungen traten auf. Häufig habe ich gerade tagsüber über Schwindel zu klagen, Kopfschmerzen, Herzrasen. Und seit längerem Suizid. Teilweise geht es mir so schlecht das ich tagelang nur heule. Abends Heißhunger meist auf Süßes oder nächtliches aufwachen, Essen und weiter schlafen. Dadurch fast 10 kg zugenommen. Cipralex Nebenwirkungen aufjedenfall vieles Gähnen tagsüber, körperliche erschöpfung nach schule oder arbeit obwohl innerlich aufgewühlt und kein Schlafen möglich. Tagsüber träge und lustlos,...

Cipralex bei Depression; Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression-
MirtazapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex aufgrund von Depression verschrieben bekommen. Am Anfang Tropfenweise erhöht. Nachher dann 10 mg. Danach hab ich lange Zeit die höchstdosis von 20 mg eingenommen und zwischendurch Mirtazapin 7.5 mg um meine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Musste Cipralex allerdingts wieder auf 10 mg runtersetzen da sich meine Werte verschlechtert haben. Die Teilweise einnahme von Mirtazapin wurde auf regelmäßig Abends eine (15mg) umgestellt. Nehme diese seid ca 2 Monaten. Habe einmal die Einnahme von M. vergessen und es war die Hölle sie macht zwar nicht abhängig aber Entzugserscheinungen traten auf. Häufig habe ich gerade tagsüber über Schwindel zu klagen, Kopfschmerzen, Herzrasen. Und seit längerem Suizid. Teilweise geht es mir so schlecht das ich tagelang nur heule. Abends Heißhunger meist auf Süßes oder nächtliches aufwachen, Essen und weiter schlafen. Dadurch fast 10 kg zugenommen.
Cipralex Nebenwirkungen aufjedenfall vieles Gähnen tagsüber, körperliche erschöpfung nach schule oder arbeit obwohl innerlich aufgewühlt und kein Schlafen möglich. Tagsüber träge und lustlos, motivastion gleich null irgendwasw zu unternehmen geschweige denn aufzuräumen. Abends schon eher unternehmungslustig (wenn man das so nennen kann) Weiß nix mit mir anzufangen (gerade am wochenende schlimm, zum glück habe ich arbeit) könnte den ganzen Tag aufm Sofa vorm Fernseher hocken. Hohe Aggression festgestellt (nicht körperlich sondern verbal) gegenüber mir selber und anderem. Freundschaften dadurch alle bis auf eine verkrault. Lebe Isoliert.

Mehr fällt mir spontan nicht ein, ansonsten schreib ich einen Nachtrag.

Eingetragen am  als Datensatz 35162
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen mit Kopfschmerzen, Harndrang, Libidoverlust, Müdigkeit, Benommenheit, Antriebslosigkeit

Nach jahrelanger Einnahme von Venlafaxin bin ich auf Escitalopram 10mg umgestiegen. Absetzen von Venlafaxin (37,5mg) und Wechsel auf Escitalopram von einem auf den anderen Tag. Anfangsdosis 5mg. In den ersten 4 Tagen hatte ich massive Kopfschmerzen, die von einem auf den anderen Tag weg waren. Außerdem hatte ich starken Harndrang; das hat sich etwas gebessert, aber ist immer noch nicht wieder normal. In der zweiten Einnahmewoche war ich sehr weinerlich und nah am Wasser. Der anfängliche Libidoverlust hat sich wieder gegeben. Inzwischen ist eine starke Müdigkeit hinzugekommen. Schön ist natürlich, dass ich wieder besser schlafe; gleichzeitig bin ich aber auch tagsüber total benebelt und antriebsschwach. Alles in allem spüre ich aktuell noch keine tiefgreifenden Änderungen meiner Problematik. Natürlich könnten auch einige Symptome noch Absetzsymptome vom Venlafaxin sein bzw. auch Wirkungen vom Umstellen der beiden Medikamente. Man greift ja schon sehr stark in das Zentrale Nervensystem ein.

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach jahrelanger Einnahme von Venlafaxin bin ich auf Escitalopram 10mg umgestiegen.
Absetzen von Venlafaxin (37,5mg) und Wechsel auf Escitalopram von einem auf den anderen Tag. Anfangsdosis 5mg. In den ersten 4 Tagen hatte ich massive Kopfschmerzen, die von einem auf den anderen Tag weg waren.

Außerdem hatte ich starken Harndrang; das hat sich etwas gebessert, aber ist immer noch nicht wieder normal.

In der zweiten Einnahmewoche war ich sehr weinerlich und nah am Wasser.

Der anfängliche Libidoverlust hat sich wieder gegeben.

Inzwischen ist eine starke Müdigkeit hinzugekommen. Schön ist natürlich, dass ich wieder besser schlafe; gleichzeitig bin ich aber auch tagsüber total benebelt und antriebsschwach.

Alles in allem spüre ich aktuell noch keine tiefgreifenden Änderungen meiner Problematik.

Natürlich könnten auch einige Symptome noch Absetzsymptome vom Venlafaxin sein bzw. auch Wirkungen vom Umstellen der beiden Medikamente. Man greift ja schon sehr stark in das Zentrale Nervensystem ein.

Eingetragen am  als Datensatz 69468
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Dysthymie mit Durchfall, Übelkeit, Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken, Libidosteigerung

Da ich unter einer permanenten schwachen Depression seit meiner Jugend leide, dies erst unter der Trennung und somit beendigung meiner Ehe zu vorschein kam, bekam ich in der Klinik Cipralex 10mg nach dem Aufstehen. Anfangs wirkte es nur halbtags, hatte sich aber nach 3 Wochen eingespielt womit es bis in die Abendstunden wirkt, eigentlich bis ich schlafe. Das Vergessen einer Dosis führt am nächsten Tag gegen Nachmittag zu depressiven Verstimmungen, was aber vermutlich normal ist. Die Nebenwirkungen: Durchfall im Rhytmus: 2-3 Tage normal und dann wieder 4-5 Tage Durchfall. Abhilfe gibt Imodium welches die Krankenkasse teilweise übernimmt da Nebenwirkung einer wichtigen Medikation. Sättigungsgefühl: Morgens vor allem Übelkeitsgefühl: Ebenfalls morgens, erinnert an Sodbrennen obwohl es definitiv nicht vorliegt. Beides legt sich über den tag und geht über in: Heißhungerphase: Abends vor allem, gerne im Zeitraum ab 22 Uhr bekomme ich Heißhunger. Durch den Durchfall bedingt so gut wie keine Gewichtszunahme. Etwas wirre und beängstigende Träume, teilweise sehr real,...

Cipralex bei Dysthymie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDysthymie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich unter einer permanenten schwachen Depression seit meiner Jugend leide, dies erst unter der Trennung und somit beendigung meiner Ehe zu vorschein kam, bekam ich in der Klinik Cipralex 10mg nach dem Aufstehen.

Anfangs wirkte es nur halbtags, hatte sich aber nach 3 Wochen eingespielt womit es bis in die Abendstunden wirkt, eigentlich bis ich schlafe. Das Vergessen einer Dosis führt am nächsten Tag gegen Nachmittag zu depressiven Verstimmungen, was aber vermutlich normal ist.

Die Nebenwirkungen:
Durchfall im Rhytmus: 2-3 Tage normal und dann wieder 4-5 Tage Durchfall. Abhilfe gibt Imodium welches die Krankenkasse teilweise übernimmt da Nebenwirkung einer wichtigen Medikation.

Sättigungsgefühl: Morgens vor allem
Übelkeitsgefühl: Ebenfalls morgens, erinnert an Sodbrennen obwohl es definitiv nicht vorliegt.
Beides legt sich über den tag und geht über in:
Heißhungerphase: Abends vor allem, gerne im Zeitraum ab 22 Uhr bekomme ich Heißhunger.
Durch den Durchfall bedingt so gut wie keine Gewichtszunahme.

Etwas wirre und beängstigende Träume, teilweise sehr real, ebenso am Tag surreale Situationen was gerade die ersten 3 Monate die Realität und den Traum durchgehend vermischt haben. Das "nicht-real-sein" ebenso wie leichte depersonalisierungszustände haben sich aber stark geändert.

Antriebslosigkeit und Tagesmüdigkeit ist allerdings stark. Komme abends nicht ins Bett und morgens liege ich teils die ein oder andere Stunde sinnlos im Bett und schau die weiße Decke an mit leeren Kopf.

Sexualität:
Libido stark gesteigert, könnte den ganzen Tag Sex haben.
Problem ist die sehr starke Orgasmusverzögerung, wo ich als Mann aber nicht unbedingt störender als die Anstrengung an sich empfinde.
Selbstbefriedigung ist daher so gut wie nicht drin.

Eingetragen am  als Datensatz 48481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Panikattacken mit Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Absetzerscheinungen

Also ich wurde vor 2 Jahren auf das Medikament eingestellt. Anfangs nur mit 5 mg, dann auf 10 mg. Nachdem ich eingestellt war wurd es einfach nicht besser. Dann wurde auf 20 mg erhöht. Mir gings zwar besser, trotzdem hatte ich immer noch mindestens einmal die Woche die Attacken. Ich habe die Tabletten fast 2 Jahre genommen und habe im ersten Jahr mehr als 10 kg zu genommen, bei gleicher Essweise. Ausserdem verspürte ich Antriebslosigkeit, kein Bock mehr auf irgendwas, mir war einfach alles egal. Nun bin ich grad die 2 Woche beim Absetzen der Tabletten bei. Arbeiten ist in dieser Zeit überhaupt nich drin. Ständig ist mir schwindlig, hab einen schleier vor den Augen und fühl mich als wenn ich total neben mir steh. Hätte ich das alles damals gewusst hätte ich überhaupt nicht angefangen die tabletten zu nehmen. Kann nur jeden davon abraten die einzunehmen bzw. schnell wieder abzusetzen. !!!Cipralex sind schlimmer als Drogen!!!

Cipralex bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexPanikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich wurde vor 2 Jahren auf das Medikament eingestellt. Anfangs nur mit 5 mg, dann auf 10 mg.
Nachdem ich eingestellt war wurd es einfach nicht besser. Dann wurde auf 20 mg erhöht. Mir gings zwar besser, trotzdem hatte ich immer noch mindestens einmal die Woche die Attacken. Ich habe die Tabletten fast 2 Jahre genommen und habe im ersten Jahr mehr als 10 kg zu genommen, bei gleicher Essweise. Ausserdem verspürte ich Antriebslosigkeit, kein Bock mehr auf irgendwas, mir war einfach alles egal.
Nun bin ich grad die 2 Woche beim Absetzen der Tabletten bei. Arbeiten ist in dieser Zeit überhaupt nich drin. Ständig ist mir schwindlig, hab einen schleier vor den Augen und fühl mich als wenn ich total neben mir steh.
Hätte ich das alles damals gewusst hätte ich überhaupt nicht angefangen die tabletten zu nehmen. Kann nur jeden davon abraten die einzunehmen bzw. schnell wieder abzusetzen. !!!Cipralex sind schlimmer als Drogen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 37210
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Nachtschweiß, Schweißausbrüche, Traumveränderungen, Gleichgültigkeit, Rückenschmerzen, Schwindel, Verwirrtheit, Desorientierung

Symptome der Depression bei mir: Antriebslosigkeit, stark negative Lebenseinstellung, Hoffnungslosigkeit, sozialer Rückzug, teilweise starke suizidale Gedanken Cipralex ist das 6. Antidepressivum, das ich im Verlauf von ca. einem Jahr bekommen habe, nachdem die anderen keine Wirkung gezeigt hatten (Citalopram, Lyrika, Fluoxetin, Mirtazapin, Lorazepam, Elontril, stationär auch mal Tavor). Ob Cipralex (20 mg) bei mir wirkt, kann ich nicht sagen. Seit der Einnahme gehe ich zwar wieder arbeiten, an meiner inneren Verfassung hat sich jedoch wie bei den anderen absolut nichts geändert. Die Verbesserung meiner Situation schiebe ich eher auf die Änderung meiner eigenen Einstellung. Seit Cipralex habe ich manchmal echt tolle Stunden, wie auf Drogen, der Absturz danach ist aber umso schlimmer. Inzwischen traue ich mich nicht mehr, positive Gefühle zuzulassen aus Angst vor dem, was danach kommen könnte. Im Gegensatz zu den vorhergehenden Antidepressiva habe ich mit Cipralex deutliche Nebenwirkungen: - Gewichtszunahme: Nach langen Monaten von Nichtstun und Fressattacken habe ich 20kg...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Symptome der Depression bei mir: Antriebslosigkeit, stark negative Lebenseinstellung, Hoffnungslosigkeit, sozialer Rückzug, teilweise starke suizidale Gedanken

Cipralex ist das 6. Antidepressivum, das ich im Verlauf von ca. einem Jahr bekommen habe, nachdem die anderen keine Wirkung gezeigt hatten (Citalopram, Lyrika, Fluoxetin, Mirtazapin, Lorazepam, Elontril, stationär auch mal Tavor). Ob Cipralex (20 mg) bei mir wirkt, kann ich nicht sagen. Seit der Einnahme gehe ich zwar wieder arbeiten, an meiner inneren Verfassung hat sich jedoch wie bei den anderen absolut nichts geändert. Die Verbesserung meiner Situation schiebe ich eher auf die Änderung meiner eigenen Einstellung.
Seit Cipralex habe ich manchmal echt tolle Stunden, wie auf Drogen, der Absturz danach ist aber umso schlimmer. Inzwischen traue ich mich nicht mehr, positive Gefühle zuzulassen aus Angst vor dem, was danach kommen könnte.

Im Gegensatz zu den vorhergehenden Antidepressiva habe ich mit Cipralex deutliche Nebenwirkungen:
- Gewichtszunahme: Nach langen Monaten von Nichtstun und Fressattacken habe ich 20kg zugenommen (natürlich kein Wunder), trotz intensivem Sport und kontrollierter Ernährung in den letzten 3 Monaten (seit Cipralex) jedoch kein Gramm abgenommen
- Extreme Müdigkeit (Gähnen) und noch mehr Antrieblosigkeit
- Sehr starkes Schwitzen bei Nacht, teilweise Schweißausbrüche am Tag
- Sehr intensive Träume (schwierige Unterscheidung zwischen Traum und Realität)
- Gleichgültikeit
- Rückenschmerzen
- Beim Absetzen/Vergessen: Schwindel, Desorientierung, Verwirrtheit

Mein Arzt meinte, dass Cipralex zu den "gewichtsneutralen" Antidepressiva zählt.. Mein Eindruck von den anderen Patienten und mein eigener sagen jedoch was ganz anderes.

Ich weiß nicht, ob ich Cipralex auch weiterhin nehmen werde. Mit meinen Depressionen muss ich so klarkommen, da können mir wahrscheinlich keine Medikamente helfen. Wären die beiden nervigsten Nebenwirkungen Übergewicht und Müdigkeit/Antriebslosigkeit weg, wäre ich vielleicht auch weniger depressiv?!?
Ich hoffe, dass die Absetzsymptome bei mir nicht so stark wie bei anderen hier sein werden, die Cipralex häufig als verordenete Droge beschreiben, mal schauen.

PS: Würde mich über Austausch mit Leuten mit ähnlichen Symptomen freuen..

Eingetragen am  als Datensatz 24935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Hat mir sehr geholfen bei meinen Niedergeschlagenheit und gegen ständige Nervosität. Allerdings war ich ständig müde wie und gerädert. Es ist ein Gefühl als hätte man eine Art "Schleier " der Müdigkeit vor sich und wird nicht richtig wach. Mein Antrieb war gegen Null, habe gerade noch meine Arbeit gemacht und wollte nur noch im Bett sein und mich ständig ausruhen. Konzentration war auch nicht gut. Also ich fühlte mich wie ein lebendiger Zombie.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat mir sehr geholfen bei meinen Niedergeschlagenheit und gegen ständige Nervosität. Allerdings war ich ständig müde wie und gerädert. Es ist ein Gefühl als hätte man eine Art "Schleier " der Müdigkeit vor sich und wird nicht richtig wach. Mein Antrieb war gegen Null, habe gerade noch meine Arbeit gemacht und wollte nur noch im Bett sein und mich ständig ausruhen. Konzentration war auch nicht gut. Also ich fühlte mich wie ein lebendiger Zombie.

Eingetragen am  als Datensatz 45236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen mit Antriebslosigkeit, Agressivität

Ich nehme seit 6 Monaten Cipralex, bin nur müde, komme morgens nicht aus dem Bett, bin antriebslos, kann kaum Verantwortung übernehmen, mein Studium habe ich bei Seite gelegt, "Egalgefühl". Für meine drei Kinder reiße ich mich noch zusammen, mache das notwendigste mit ihnen. Cipralex hat die Weinattacken vermindert und auch meine Agressivität. Aber Fragen nach dem Sinn von diesem und jenem bleiben. Bin überhaupt nicht glücklich, kann mich über nichts freuen. Auch nicht über ein Traumjobangebot. Weise die Schuld für alles meinen engsten Angehörigen zu. Hinzu kommt dass ich 7 Kilo zugenommen habe und dass das auch nicht gerade das Ego stärkt. Für mein Aussehen tue ich gar nichts, dusche nur noch einmal die Woche. Wenn ich bedenke, dass ich schonmal bei einer Misswahl gewonnen habe bin absolut enttäuscht von mir selbst und erkenne mich nicht mehr wieder.

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 6 Monaten Cipralex, bin nur müde, komme morgens nicht aus dem Bett, bin antriebslos, kann kaum Verantwortung übernehmen, mein Studium habe ich bei Seite gelegt, "Egalgefühl". Für meine drei Kinder reiße ich mich noch zusammen, mache das notwendigste mit ihnen. Cipralex hat die Weinattacken vermindert und auch meine Agressivität. Aber Fragen nach dem Sinn von diesem und jenem bleiben. Bin überhaupt nicht glücklich, kann mich über nichts freuen. Auch nicht über ein Traumjobangebot. Weise die Schuld für alles meinen engsten Angehörigen zu. Hinzu kommt dass ich 7 Kilo zugenommen habe und dass das auch nicht gerade das Ego stärkt. Für mein Aussehen tue ich gar nichts, dusche nur noch einmal die Woche. Wenn ich bedenke, dass ich schonmal bei einer Misswahl gewonnen habe bin absolut enttäuscht von mir selbst und erkenne mich nicht mehr wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 20768
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Panikattacken mit Gewichtszunahme, Gedächtnisstörungen, Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Libidoverlust, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Depressive Verstimmungen

Ich nehme Cipralex seit über zwei Jahren, ich hatte starke Panikattacken und sie mit dem Medikament und einem Stationären Aufenthalt gut in den Griff bekommen. Nun wo die Attacken erträglich sind habe ich immer mehr Probleme mit den Nebenwirkungen... -Gewichtszunahme -schlechtes Gedächtnis -launenhaft -zickig/gereizt -Unlust auf fast alles (Freunde, Sex, Arbeit,...) -antriebslos/schwach -einsam u. leer -ständig bin ich müde und komme auch kaum aus dem Bett

Cipralex bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexPanikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex seit über zwei Jahren, ich hatte starke Panikattacken und sie mit dem Medikament und einem Stationären Aufenthalt gut in den Griff bekommen.
Nun wo die Attacken erträglich sind habe ich immer mehr Probleme mit den Nebenwirkungen...
-Gewichtszunahme
-schlechtes Gedächtnis
-launenhaft
-zickig/gereizt
-Unlust auf fast alles (Freunde, Sex, Arbeit,...)
-antriebslos/schwach
-einsam u. leer
-ständig bin ich müde und komme auch kaum aus dem Bett

Eingetragen am  als Datensatz 35709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Panikattacken mit Gewichtszunahme, Alpträume, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, Depressionen

Nehme nun seit 3 Jahren Cipralex 20mg. Panikattacken habe ich relativ gut im Griff. Bin begleitend in Therapie. Habe fast 20 kg zugenommen, wahnsinnige Albträume faste jede Nacht, kann nachts nicht einschlafen, tagsüber fehlt mir jeder Antrieb. Depression seit ungefähr ´nem halben Jahr.

Cipralex bei Depression, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Panikattacken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme nun seit 3 Jahren Cipralex 20mg. Panikattacken habe ich relativ gut im Griff. Bin begleitend in Therapie. Habe fast 20 kg zugenommen, wahnsinnige Albträume faste jede Nacht, kann nachts nicht einschlafen, tagsüber fehlt mir jeder Antrieb. Depression seit ungefähr ´nem halben Jahr.

Eingetragen am  als Datensatz 2292
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Antriebslosigkeit bei Cipralex

[]