Antriebssteigerung bei Abilify

Nebenwirkung Antriebssteigerung bei Medikament Abilify

Insgesamt haben wir 347 Einträge zu Abilify. Bei 1% ist Antriebssteigerung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 347 Erfahrungsberichten zu Abilify wurde über Antriebssteigerung berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Antriebssteigerung bei Abilify.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0185
Durchschnittliches Gewicht in kg081
Durchschnittliches Alter in Jahren045
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,35

Abilify wurde von Patienten, die Antriebssteigerung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Abilify wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Antriebssteigerung auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebssteigerung bei Abilify:

 

Abilify für Manie mit Halluzinationen, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Unruhe, Antriebssteigerung, Schlafstörungen, Suizidgedanken, Libidosteigerung

In der Akuttherapie litt ich unter plötzlichen zuvor nicht erschienenen inneren Visionen und Kreislaufproblemen (schwarz vor Augen, Schwindel). Ich hatte einen starken Bewegungsdrang verspürt (Unruhe). Diese Begleiterscheinungen haben sich gegeben. In der Daueranwendung (bisher 2 Monate) kam es zu Schlafstörungen: ich gelange wenig in den Tiefschlaf. Das Bewusstsein ist extrem erweitert. Die Sinne sind wach, die Übersinne verschwunden. Mein Temperament blieb sanguinsch (selbstbewusst) bis hypomanisch; es wurde nicht erniedrigt oder deprimiert, die Akutmanie und der latente Größenwahn wurden jedoch getilgt. Ich habe Energie und einen sehr guten Antrieb. Ich schlafe (7 Stunden) und esse weniger (wegen der Therapie jedoch regelmäßig), was ich als positiv betrachte. (Unterbewusste) persönliche Probleme und Ängste machen mir jedoch schwerer zu schaffen als zuvor und lassen sich durch Schlaf nicht aufarbeiten. Der Realitätssinn hat sich verbessert, das Lautwerden von der (eigenen) innere(n) Stimme(n) ist geschwunden. Ab und an tauchen Suizidgedanken bzw. Gedanken der Selbstaufgabe wegen...

Abilify bei Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyManie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Akuttherapie litt ich unter plötzlichen zuvor nicht erschienenen inneren Visionen und Kreislaufproblemen (schwarz vor Augen, Schwindel). Ich hatte einen starken Bewegungsdrang verspürt (Unruhe). Diese Begleiterscheinungen haben sich gegeben. In der Daueranwendung (bisher 2 Monate) kam es zu Schlafstörungen: ich gelange wenig in den Tiefschlaf. Das Bewusstsein ist extrem erweitert. Die Sinne sind wach, die Übersinne verschwunden. Mein Temperament blieb sanguinsch (selbstbewusst) bis hypomanisch; es wurde nicht erniedrigt oder deprimiert, die Akutmanie und der latente Größenwahn wurden jedoch getilgt. Ich habe Energie und einen sehr guten Antrieb. Ich schlafe (7 Stunden) und esse weniger (wegen der Therapie jedoch regelmäßig), was ich als positiv betrachte. (Unterbewusste) persönliche Probleme und Ängste machen mir jedoch schwerer zu schaffen als zuvor und lassen sich durch Schlaf nicht aufarbeiten. Der Realitätssinn hat sich verbessert, das Lautwerden von der (eigenen) innere(n) Stimme(n) ist geschwunden. Ab und an tauchen Suizidgedanken bzw. Gedanken der Selbstaufgabe wegen den Problemen der Behandlung auf, weil mein Ego nun leichter zu kränken ist. Das Medikament wirkt schwächer antipsychotisch (die auditive Wahrnehmung von Phonemen sowie die pathologische Empathie und Fernwahrnehmung ist geschwunden, dafür habe ich nun Visionen), jedoch angenehmer stimmungsaufhellend und stabilisierend auf höherem Niveau als andere Neuroleptika, die ich kenne. Ich empfinde jedoch ein seltsames Drehen im Magen, wenn ich nicht gegessen habe, was ein neutral-gehobenes Gefühl vermittelt. Ich gewinne Interesse an sexuellen Objekten (Frauen, hereosexuelle Männer) und sexuelle Praktiken (Handmasturbationen), die mich zuvor nicht interessierten. Die Wechselwirkung mit dem sedierenden neuroleptischen Wirkstoff Pipamperon ist schwach, da Dipiperon (Handelsname) zwar seine dämpfende Wirkung entfalten kann, jedoch kann selbst die fünffache Dosis trotz der Kombination mit Alkohol nicht den Schlaf herbeiführen, was es normaler Weise jedoch tun sollte, insbesondere wenn man wochenlang keinen Alkohol getrunken hat. Aripiprazol scheint die sedierende (jedoch nicht die beruhigende) Wirkung von Alkohol aufzuheben. Ich verspüre einen großen Drang, Kaffee zu trinken. Abilify wirkt schwächer auf die Konzentrationssteigerung als Zyprexa (Olanzipin), jedoch Optimismus steigernder als Risperdal (Risperidon) und zeigt keine extra-pyramidalen Störungen wie Haloperidol.

Eingetragen am  als Datensatz 21541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Antriebssteigerung, Schlafprobleme, Muskelschmerzen, Nervosität

Hallo! Ich muss mich erstmal zu der Bewertung außern, da ich es besser finde keine Medikamente nehmen zu müssen, aber naja. Ich habe mir scheinbar vor ca. 6 Jahren eine Psychose zugezogen, so 100% kann ich das nicht mehr nachvollziehen, ich denke eine Folge aus depressiver Verstimmung, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch............bumm aber jetzt! Hmm, was soll ich sagen eigentlich kann ich jetzt auch nichts mehr ändern daran, das erstemal wurde ich jedoch dann 2006 mit Abilify behandelt und bekamm im Zuge dessen auch noch Mirtabene dazu verordnet. Also ich habe beides nicht vertagen und habe Abilify am morgen nehmen müssen und Mirtabene abends. War der Wahnsinn, ich war aufgedreht wie ein Spieluhr konnte mich kaum konzentrieren und war unruhig hoch2. Abends die Mirtabene haben mir einen dämpfer verpasst das ich nach einer halben Stunde nach einnahme eingeschlafen bin, war aber nicht erholsamer Schlaf. War am nächsten morgen so fertig, verpasste mir die Abilify und sprang an wie ein unkontrollierter Elektromotor. Nach einem halben Jahr habe ich sie...

Seroquel bei Psychose; Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelPsychose5 Monate
AbilifyPsychose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!

Ich muss mich erstmal zu der Bewertung außern, da ich es besser finde keine Medikamente nehmen zu müssen, aber naja.
Ich habe mir scheinbar vor ca. 6 Jahren eine Psychose zugezogen, so 100% kann ich das nicht mehr nachvollziehen, ich denke eine Folge aus depressiver Verstimmung, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch............bumm aber jetzt!

Hmm, was soll ich sagen eigentlich kann ich jetzt auch nichts mehr ändern daran, das erstemal wurde ich jedoch dann 2006 mit Abilify behandelt und bekamm im Zuge dessen auch noch Mirtabene dazu verordnet.
Also ich habe beides nicht vertagen und habe Abilify am morgen nehmen müssen und Mirtabene abends. War der Wahnsinn, ich war aufgedreht wie ein Spieluhr konnte mich kaum konzentrieren und war unruhig hoch2. Abends die Mirtabene haben mir einen dämpfer verpasst das ich nach einer halben Stunde nach einnahme eingeschlafen bin, war aber nicht erholsamer Schlaf. War am nächsten morgen so fertig, verpasste mir die Abilify und sprang an wie ein unkontrollierter Elektromotor.

Nach einem halben Jahr habe ich sie abgesetzt und wollte nur noch entgiften!

2008 habe ich dann Seroquel verordnet bekommen die mehr verträglicher waren, jedoch konnte ich die Wirkung nicht zuordnen, in Begleitung mit Tresleen, beides war irgendwie lustig zu beobachten, von Seroquel merkte ich weder dass sie eingesetzt haben noch eine Nebenwirkung. Tresslen war mehr einen Heiterkeitspille was auch irgendwie zu erkenne war, aber um die gehts gerade nicht.
ICh dachte jedoch nach 5 Monaten ich sei Stabil genug und wollte sie beide wieder absetzen, was ich auch zusammen mit Dr. getan habe!
Ca. zwei Monate (2009) darauf hatte ich einen grippalen Infekt, der vom Hausarzt mit Antibiotika behandelt wurde, war 2 Wochen bettlägrig und danach ausgelutscht wie eine Zitrone. Ich war Servicetechniker und habe die Arbeit gekündigt ich hatte keine Kraft mehr, und habe auch kaum die Kraft zusammengebracht über den Sommer hindurch, weder mit viel Natur, gesundes Essen, was weiß ich noch alles.......es ging nichts mehr, bin nachwievor Arbeitslos und muss ab Jänner 2010 mit einer neuerlichen Therapie anfangen, im Zuge eines Pensionsgesuch!

Depressive Begleiterscheinungen, Muskelschmerzen, Atemkontrolle(geht in Angstsymthome über, keine Ahung), Nervösität, und Sozialphopisch Ansätze, Abbau v. Selbstverdrauen.etc.etc.

Ich glaube das einiges zusammen kommt, Privat, Gesundheitlich-Geistig-Körperlich

Vielleicht ist da ja wer, der im Ganzen ähnliche Erfahrungen hat, wie lange sich das Prozedere ergeben hat, gibt es eine entgültige Heilung, ist eine Kräfteverlust andauerent oder vergeht das wieder.


OK, mir würde sichern noch vieles Einfallen, aber es ist gut so wie ich es Zusammengefasst habe.

Eingetragen am  als Datensatz 21003
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für bipolare Störung mit Antriebssteigerung

Die Dosierung muß exact sein. Bei mir sind es 2/3 von 15 mg ABILIFY morgens. Abends kommt dann 1/2 25 mg Seroquel hinzu. Stillsitzen fällt mir seitdem schwer. Aber im Vergleich mit Lithium, ist mein Libido wieder OK.

Abilify bei bipolare Störung; Seroquel bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifybipolare Störung8 Wochen
Seroquelbipolare Störung15 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Dosierung muß exact sein. Bei mir sind es 2/3 von 15 mg ABILIFY morgens. Abends kommt dann 1/2 25 mg Seroquel hinzu.
Stillsitzen fällt mir seitdem schwer. Aber im Vergleich mit Lithium, ist mein Libido wieder OK.

Eingetragen am  als Datensatz 30921
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]