Antriebssteigerung bei Citalopram

Nebenwirkung Antriebssteigerung bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1345 Einträge zu Citalopram. Bei 0% ist Antriebssteigerung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 4 von 1345 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Antriebssteigerung berichtet.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Antriebssteigerung bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm166185
Durchschnittliches Gewicht in kg5678
Durchschnittliches Alter in Jahren4839
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,2422,64

Citalopram wurde von Patienten, die Antriebssteigerung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Antriebssteigerung auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebssteigerung bei Citalopram:

 

Citalopram für Depression, Agoraphobie mit Antriebssteigerung, Appetitlosigkeit, Durchfall, Übelkeit

Nach mehreren Jahren zunehmender Einigelung und Verschlechterung meiner psychischen Verfassung, habe ich meine Aversionen gegen Antidepressiva abgelegt. Eigentlich wollte ich nur eine Überweisung zum Psychiater, doch schon der Allgemeinmediziner verschrieb mir ohne Zögern Citalopram dura 20mg. Das Medikament hat sofort angefangen zu wirken, obwohl ich wie verordnet mit einer halben 20mg angefangen habe. Die Wirkung erinnerte mich stark an MDMA: Aktionsdrang, gesteigertes Mitteilungsbedürfnis, Appetitzügelung. Anfangs hatte ich auch unangenehme Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit, aber die hörten nach etwa einer Woche auf. Lasst euch nicht durch die positiven Bewertungen, der Wirkungsparameter irreführen: Mein Fazit dieser Medikation ist heute eher desaströs. Nach einigen Monaten habe ich nämlich festgestellt, wie sehr ich mich verändert hatte. Vorher hatte ich mich stark durch die Lust und den Wunsch zu schreiben definiert und hatte es trotz Depression geschafft, beim Studium am Ball zu bleiben. An dieses Ich, das grüblerische, tiefsinnige hatte ich irgendwann nur noch...

Citalopram bei Depression, Agoraphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Agoraphobie7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach mehreren Jahren zunehmender Einigelung und Verschlechterung meiner psychischen Verfassung, habe ich meine Aversionen gegen Antidepressiva abgelegt. Eigentlich wollte ich nur eine Überweisung zum Psychiater, doch schon der Allgemeinmediziner verschrieb mir ohne Zögern Citalopram dura 20mg. Das Medikament hat sofort angefangen zu wirken, obwohl ich wie verordnet mit einer halben 20mg angefangen habe. Die Wirkung erinnerte mich stark an MDMA: Aktionsdrang, gesteigertes Mitteilungsbedürfnis, Appetitzügelung. Anfangs hatte ich auch unangenehme Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit, aber die hörten nach etwa einer Woche auf.
Lasst euch nicht durch die positiven Bewertungen, der Wirkungsparameter irreführen: Mein Fazit dieser Medikation ist heute eher desaströs. Nach einigen Monaten habe ich nämlich festgestellt, wie sehr ich mich verändert hatte. Vorher hatte ich mich stark durch die Lust und den Wunsch zu schreiben definiert und hatte es trotz Depression geschafft, beim Studium am Ball zu bleiben. An dieses Ich, das grüblerische, tiefsinnige hatte ich irgendwann nur noch blutleere Erinnerungen.
Vielleicht eine kleine Anekdote:
Einmal habe ich durch meine forsche Art zu flirten einen "Konkurrenten" beleidigt. Dieser große, starke Mann hat zunächst nichts gesagt, mich dann aber zur Rede gestellt und dann meine überhebliche Reaktion zum Anlass genommen, meinen Hals in beide Hände zu nehmen und zuzudrücken. Ich glaube, noch nicht mal mein Pulsschlag hat sich verschnellert und ich habe nicht einmal mit den Händen gezuckt, um ihn davon abzuhalten. Es war mir extrem gleichgültig und ich habe ihn einfach irgendwie davon abgebracht, mir richtig weh zu tun und ihm dann ganz abgeklärt auseinandergesetzt, wie sinnlos sein Handeln war. Das erscheint mir so krass, weil mich ansonsten schon jede körperliche Gewalt, die ich auch nur zwischen Unbekannten beobachte, zutiefst emotional erschüttert und mir für den ganzen Tag die Laune verdirbt.

Die Schatten von Erinnerungen an ein anderes Selbst und das Gefühl, dass die Medikamenteneinnahme mir weniger bringt, ich weniger aktiv als viel mehr mürrisch und aggressiv werde, haben mich nach etwa einem halben jahr dazu gebracht, das Medikament langsam eigenmächtig abzusetzen.
Ich kann das was es mit mir gemacht hat jetzt, etwa ein Jahr später, als starke Selbstentfremdung betrachten. Wenn man nicht seines Selbst extrem überdrüssig ist und mit lebenslanger Medikamenteneinnahme rechnet, sollte man meiner Meinung nach sehr vorsichtig sein. Ich habe es zwar selbst bisher nicht geschafft, in Therapie zu gehen, aber das scheint mir der fruchtbarere Weg. Für mich stellt sich das ganze letzte Jahr (es dauerte noch einmal 3 Monate bis ich wieder "normal" war) als ein verlorenes dar und ich stehe wieder am Anfang...

Eingetragen am  als Datensatz 46826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Unruhe, Schwindel, Antriebssteigerung

ich bekam Cipramil (Citalopram) im Krankenhaus bei einer stationären Behandlung. Die Anfänge waren die Hölle, ich hatte alle NW die es gab ich bin getrieben von Unruhe und Schwindel wie ein Hamster im Käfig gelaufen, wochenlang. Abends nahm ich dann Zopiclon zum Schlafen, hauptsache weg :-( von dieser Welt.. jetzt versuche ich auszuschleichen, weil die Unruhe, Zittern trotz des Medis da ist, ich will es so versuchen bin kein Freund von AD. Ich hoffe, es wird auch ohne gehen.

Citalopram-Cipramil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram-CipramilDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich bekam Cipramil (Citalopram) im Krankenhaus bei einer stationären Behandlung. Die Anfänge waren die Hölle, ich hatte alle NW die es gab ich bin getrieben von Unruhe und Schwindel wie ein Hamster im Käfig gelaufen, wochenlang. Abends nahm ich dann Zopiclon zum Schlafen, hauptsache weg :-( von dieser Welt.. jetzt versuche ich auszuschleichen, weil die Unruhe, Zittern trotz des Medis da ist, ich will es so versuchen bin kein Freund von AD. Ich hoffe, es wird auch ohne gehen.

Eingetragen am  als Datensatz 22765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Unruhe, Antriebssteigerung

Citalopram wurde mir wg. einer zu lang andauernden postnatalen depession verordnet. ich begann mit 10mg, dh. einer halben Tablette, 2 wochen lang. bereits nach 1 woche fühlte ich mich deutlich besser. meine ärztin empfahl mir, die dosis nun zu erhöhen, auf 1 tablette täglich, entsprechend 20mg. daraufhin ging es mir selisch sehr gut, ich war rasch \"die alte\", nebenwirkungen hatte ich kaum, nur leichte mundtrockenheit.aber damit kann man leben, dachte ich, ABER DANN: Ich war so super-aufgedreht und leistungsfähig und konnte nicht mehr schlafen. gar nicht mehr.ich habe keinerlei müdigkeit verspürt.die nächte wurden zum horrortrip, in erwartung des tages,den ich mit 2 klr kleinen kindern zu leisten- zu überstehen hatte...wurde ich immer nervöser, hatte angst vor der nächsten nacht.. und trotz dieser schlaflosigkeit konnte ich leistung bringen wie ein tier...war dann so aufgeputscht, dass ich nicht mehr stoppen konnte, zu arbeiten, sport zu machen etc. doch irgendwann ZEHRT es dann, wenn mann nicht schläft und allmählich schlug die positive wirkung (es sollte meine...

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram wurde mir wg. einer zu lang andauernden postnatalen depession verordnet.
ich begann mit 10mg, dh. einer halben Tablette, 2 wochen lang. bereits nach 1 woche fühlte ich mich deutlich besser. meine ärztin empfahl mir, die dosis nun zu erhöhen, auf 1 tablette täglich, entsprechend 20mg.
daraufhin ging es mir selisch sehr gut, ich war rasch \"die alte\", nebenwirkungen hatte ich kaum, nur leichte mundtrockenheit.aber damit kann man leben, dachte ich, ABER DANN:
Ich war so super-aufgedreht und leistungsfähig und konnte nicht mehr schlafen.
gar nicht mehr.ich habe keinerlei müdigkeit verspürt.die nächte wurden zum horrortrip, in erwartung des tages,den ich mit 2 klr
kleinen kindern zu leisten- zu überstehen hatte...wurde ich immer nervöser, hatte angst vor der nächsten nacht..
und trotz dieser schlaflosigkeit konnte ich leistung bringen wie ein tier...war dann so aufgeputscht, dass ich nicht mehr stoppen konnte, zu arbeiten, sport zu machen etc.
doch irgendwann ZEHRT es dann, wenn mann nicht schläft und allmählich schlug die positive wirkung (es sollte meine Aggresivität stoppen,was es auch tat) um, ich wurde durch den Schlafmangel wieder total gereizt.
Ich setzte 10mg ab, nahm, wie zu beginn wieder die halbe tablette,aber sie blieb, diese entsetzliche schlaflosigkeit .
und so musste ich das medikament LEIDER absetzen.
Es wirkte bei mir ZU antriebssteigernd. ich neige eh zur hyperaktivität.

Eingetragen am  als Datensatz 6345
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Antriebssteigerung, Persönlichkeitsveränderung

Libidoverlust,Gewichtszunahme, übertriebene Antriebssteigerung mit vermindertes Schlafbedürfnis,emotional abgestumpf(Persönlichkeitsveränderung)

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Libidoverlust,Gewichtszunahme, übertriebene Antriebssteigerung mit vermindertes Schlafbedürfnis,emotional abgestumpf(Persönlichkeitsveränderung)

Eingetragen am  als Datensatz 4618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]