Appetitlosigkeit bei Cerazette

Nebenwirkung Appetitlosigkeit bei Medikament Cerazette

Insgesamt haben wir 615 Einträge zu Cerazette. Bei 1% ist Appetitlosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 5 von 615 Erfahrungsberichten zu Cerazette wurde über Appetitlosigkeit berichtet.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Appetitlosigkeit bei Cerazette.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1620
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren280
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,950,00

Cerazette wurde von Patienten, die Appetitlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cerazette wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Appetitlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 4,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitlosigkeit bei Cerazette:

 

Cerazette für Verhütung mit Übelkeit, Schwindel, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Panikattacken, trockene Schleimhäute, Blasenentzündung, Müdigkeit, Zittern, Stimmungsschwankungen, Depression, Konzentrationsschwäche

Es war der Horror. Da ich niemals gedacht hätte das ein Medikament derartige Nebenwirkungen haben kann, habe ich mich erst von Kopf bis Fuss abchecken lassen (alles bestens) bevor ich auf die Idee kam, das es nur noch von der Pille kommen kann. Im Nachhinein hätte es mir eher auffallen müssen, da es ca 1 Woche nach Beginn der Einnahme begann und in den 3 Monaten immer schlimmer wurde. Es endete in der Notfallaufnahme. Nebenwirkungen: starke Übelkeit mit Schüttelfrost-artigen Krämpfen, Schwindel (mehrmals zusammengebrochen), Appetitlosigkeit (wog nur noch 47 kg), Kopfschmerzen/Kopfdruck die ohne Medikamente unerträglich waren, Gliederschmerzen, Panikattacken, Depression, Stimmungsschwankungen, zittern, extreme körperliche und auch geistige Schwäche, Konzentrationsschwäche, trockene Schleimhäute (Scheide, Augen, Nase, Hals) Blasenentzündungen, extreme Müdigkeit. War 3 Monate nicht in der Lage zu arbeiten und habe es gerade mal aufs Klo geschafft so schlecht ging es mir körperlich. Konnte nicht Auto fahren, nichts. 3 Wochen nach Absetzen war die Übelkeit und die Kopfschmerzen weg,...

Cerazette bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es war der Horror. Da ich niemals gedacht hätte das ein Medikament derartige Nebenwirkungen haben kann, habe ich mich erst von Kopf bis Fuss abchecken lassen (alles bestens) bevor ich auf die Idee kam, das es nur noch von der Pille kommen kann. Im Nachhinein hätte es mir eher auffallen müssen, da es ca 1 Woche nach Beginn der Einnahme begann und in den 3 Monaten immer schlimmer wurde. Es endete in der Notfallaufnahme.
Nebenwirkungen: starke Übelkeit mit Schüttelfrost-artigen Krämpfen, Schwindel (mehrmals zusammengebrochen), Appetitlosigkeit (wog nur noch 47 kg), Kopfschmerzen/Kopfdruck die ohne Medikamente unerträglich waren, Gliederschmerzen, Panikattacken, Depression, Stimmungsschwankungen, zittern, extreme körperliche und auch geistige Schwäche, Konzentrationsschwäche, trockene Schleimhäute (Scheide, Augen, Nase, Hals) Blasenentzündungen, extreme Müdigkeit.
War 3 Monate nicht in der Lage zu arbeiten und habe es gerade mal aufs Klo geschafft so schlecht ging es mir körperlich. Konnte nicht Auto fahren, nichts. 3 Wochen nach Absetzen war die Übelkeit und die Kopfschmerzen weg, jetzt, 4 Monate nach absetzen fast alles verschwunden. "Nur" noch leichte Depression, Müdigkeit und trockene Schleimhäute mit Blasenentzündung, die trotz Antibiotika und Chemotherapeutikum nicht in den Griff zu bekommen ist.
Ich wurde anhand meiner schlimmen Verfassung monatelang untersucht und sogar von Kopf bis Fuss geröngt. Ausser der Blasenentzündung war absolut nichts zu finden. Es lag definitiv an der Pille
Für mich hat sich das Thema Pille erledigt.

Eingetragen am  als Datensatz 56053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für starke Unterleibschmerzen mit Brustschmerzen, Angstgefühle, Panikattacken, Migräne, Akne, Hautveränderungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme

Ich vertrage keine Östrogene und deswegen wurde mir Cerazette empfohlen, da ich eine Pille aufgrund starker Unterleibschmerzen während der Regeln nehmen wollte. Habe sie etwa ein halbes Jahr genommen und dann kam so ziemlich alles auf einmal. Nervenzusammenbrüche, starkes Ziehen in der Brust, Angstgefühle und Panikattacken - Ich dachte erst ich werde bescheuert, habe mich kaum getraut das jemandem zu erzählen. Ich bin eigentlich echt nicht der Mensch der rumheult oder hypochondrisch ist, aber ich hatte das Gefühl, die Kontrolle über mich selbst zu verlieren. Ich saß im Zimmer, hab die Wand angeschaut und musste anfangen zu flennen! Besonders schlimm wars wenn ich schlafen wollte, das ziehen in der Brust (Angstgefühl) nicht weggegangen ist und ich mich dann in richtige Panikattacken reingesteigert habe. Deswegen bin ich irgendwann zur Frauenärztin - Diagnose: Hormonunverträglichkeit. Das ist halt immer das Problem bei Pillen: Jede Frau reagiert anders drauf. Das Dumme ist einfach, dass man immer experimentieren muss, ob eine funktioniert oder nicht. Nach zwei grandiosen...

Cerazette bei starke Unterleibschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazettestarke Unterleibschmerzen7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich vertrage keine Östrogene und deswegen wurde mir Cerazette empfohlen, da ich eine Pille aufgrund starker Unterleibschmerzen während der Regeln nehmen wollte.
Habe sie etwa ein halbes Jahr genommen und dann kam so ziemlich alles auf einmal. Nervenzusammenbrüche, starkes Ziehen in der Brust, Angstgefühle und Panikattacken - Ich dachte erst ich werde bescheuert, habe mich kaum getraut das jemandem zu erzählen. Ich bin eigentlich echt nicht der Mensch der rumheult oder hypochondrisch ist, aber ich hatte das Gefühl, die Kontrolle über mich selbst zu verlieren. Ich saß im Zimmer, hab die Wand angeschaut und musste anfangen zu flennen! Besonders schlimm wars wenn ich schlafen wollte, das ziehen in der Brust (Angstgefühl) nicht weggegangen ist und ich mich dann in richtige Panikattacken reingesteigert habe. Deswegen bin ich irgendwann zur Frauenärztin - Diagnose: Hormonunverträglichkeit.

Das ist halt immer das Problem bei Pillen: Jede Frau reagiert anders drauf. Das Dumme ist einfach, dass man immer experimentieren muss, ob eine funktioniert oder nicht.

Nach zwei grandiosen Fehlversuchen bei mir (erst Valette, dann Cerazette) mit allen Nebenwirkungen die man sich vorstellen kann ( Migräne, Angstgefühl, Panikattacken, Depression, fettige Haare, Akne auf der Brust, trockene, ledrige Haut, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und trotzdem Gewichtszunahme) bleibe ich lieber beim Kondom!

Eingetragen am  als Datensatz 24155
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Probe zum Verhütungsstäbchen mit Übelkeit, Geruchsempfindlichkeit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit

Im Januar ging ich zum Gynäkologen, um über eine neue Verhütungsmethode zu sprechen. Da ich schon immer das Verhütungsstäbchen im Kopf hatte und ich dieses auch wirklich wollte da: keine tägliche Einnahme erforderlich, es macht nichts, wenn man brechen muss oder Durchfall hat und sogar bestimmte Antibiotika kann man Sorgenfrei nehmen, gab mir mein Gynäkologe die Pille (zur Probe für 3 Monate) Desirett, die der Cerazette gleicht, mit. Natürlich war ich etwas besorgt, ist immerhin nur eine Gestagen-Pille und unterdrückt auch die Östrogene. Ich nahm sie also für einen Monat komplett nebenwirkungslos und war erstaunt, da ich keine Zwischenblutung o.Ä. bekam. Doch der Schein trügt und nun fühle ich mich seit dem zweiten Streifen wie eine schwangere Frau in den Wechseljahren. Zuerst begann alles beim Essen mit Schwindel und Schweißausbrüchen. Dann folgte Übelkeit und eine Verschlimmerung meiner Panikattacken. Durch die Pille kann ich nirgendwohin, liege nur noch und den einzigen Gang, den ich schaffe ist 2m zur Toilette und zurück. Das schlimmste kommt aber noch: Ich kann nichts mehr...

Cerazette bei Probe zum Verhütungsstäbchen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteProbe zum Verhütungsstäbchen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Januar ging ich zum Gynäkologen, um über eine neue Verhütungsmethode zu sprechen. Da ich schon immer das Verhütungsstäbchen im Kopf hatte und ich dieses auch wirklich wollte da: keine tägliche Einnahme erforderlich, es macht nichts, wenn man brechen muss oder Durchfall hat und sogar bestimmte Antibiotika kann man Sorgenfrei nehmen, gab mir mein Gynäkologe die Pille (zur Probe für 3 Monate) Desirett, die der Cerazette gleicht, mit. Natürlich war ich etwas besorgt, ist immerhin nur eine Gestagen-Pille und unterdrückt auch die Östrogene. Ich nahm sie also für einen Monat komplett nebenwirkungslos und war erstaunt, da ich keine Zwischenblutung o.Ä. bekam.
Doch der Schein trügt und nun fühle ich mich seit dem zweiten Streifen wie eine schwangere Frau in den Wechseljahren. Zuerst begann alles beim Essen mit Schwindel und Schweißausbrüchen. Dann folgte Übelkeit und eine Verschlimmerung meiner Panikattacken. Durch die Pille kann ich nirgendwohin, liege nur noch und den einzigen Gang, den ich schaffe ist 2m zur Toilette und zurück. Das schlimmste kommt aber noch: Ich kann nichts mehr essen, meine Nase ist total geruchsempfindlich und alles was ich an Essen und Getränken liebte kann ich noch nichtmal von der Seite angucken, denn dann kommt mir im wahrsten Sinne des Wortes "die Kotze hoch." Selbst bei meinem Lieblingsdeo :-D Meine Magenwand frisst sich schon selber auf, bin 24/7 müde und dazu kommen noch heftige Kopfschmerzen, die wieder mit Übelkeit enden. Ich zitter ziemlich heftig und fühle mich auch so total abgeschlagen, als wäre ich ein 500km Marathonlauf gelaufen.

Ich persönlich rate von dieser Pille ab. Sie produziert zuviel Testosteron und wenn man nicht das an Hormonen schon im Körper hat ist sie einfach nur eine Krankmacher-Pille. Ich werde zu meiner alten Pille wechseln, denn lieber habe ich ein erhöhtes Thromboserisiko anstatt mich jede Minute dem Risiko aussetzen zu müssen ich fall gleich um!

Eingetragen am  als Datensatz 72192
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Pilleneinnehmerin
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Hautunreinheiten, Zwischenblutungen

Hallo, nehme seit 6 Monaten die Evakadine (Cerazette). Ich bin eher skeptisch was hormonelle Verhütungsmittel angeht, deswegen habe ich auch alle Veränderungen genauer beobachtet. Anfangs war mir ständig schlecht, konnte auch kaum was essen und musste mich richtig dazu zwingen - aber nach ca. 3 Monaten hat sich das ganz gut eingependelt. Zudem habe ich wieder eine schlechtere Haut bekommen, aber das war auszuhalten. Zugenommen habe ich zum Glück nicht und auch der Libido-Verlust hielt sich in Grenzen. Durch die Pille soll es ja eigentlich keine Blutung geben, lediglich zwei bis drei Tage eine leichte/mittelstarke Zwischenblutung war für mich auch in Ordnung. Doch nach ca. 4 Monaten hatte ich dann ständig Zwischenblutungen, richtig stark mit Schmerzen, die nur kaum auszuhalten waren. Beispielsweise hatte ich dann 22 Tage Blutung (mal stärker oder schwächer), ein zwei Tage dann nichts und dann ging es wieder los :( Mein Fazit: Ich werde die Pille wieder absetzten und hoffen, dass ich eine bessere für mich finde.

Cerazette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, nehme seit 6 Monaten die Evakadine (Cerazette).
Ich bin eher skeptisch was hormonelle Verhütungsmittel angeht, deswegen habe ich auch alle Veränderungen genauer beobachtet.
Anfangs war mir ständig schlecht, konnte auch kaum was essen und musste mich richtig dazu zwingen - aber nach ca. 3 Monaten hat sich das ganz gut eingependelt. Zudem habe ich wieder eine schlechtere Haut bekommen, aber das war auszuhalten. Zugenommen habe ich zum Glück nicht und auch der Libido-Verlust hielt sich in Grenzen.
Durch die Pille soll es ja eigentlich keine Blutung geben, lediglich zwei bis drei Tage eine leichte/mittelstarke Zwischenblutung war für mich auch in Ordnung.
Doch nach ca. 4 Monaten hatte ich dann ständig Zwischenblutungen, richtig stark mit Schmerzen, die nur kaum auszuhalten waren.
Beispielsweise hatte ich dann 22 Tage Blutung (mal stärker oder schwächer), ein zwei Tage dann nichts und dann ging es wieder los :(
Mein Fazit: Ich werde die Pille wieder absetzten und hoffen, dass ich eine bessere für mich finde.

Eingetragen am  als Datensatz 71645
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Empfängnisverhütung mit Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Dauerblutungen

war zwei jahre ihne hormonelle verhütung und sehr zufrieden. nachdem kondome einfach lästig wurden ein "kleiner" versuch...nach wenigen tagen bereits sehr schlechte stimmung,libidoverlust,starke kopfschmerzen, schlimme übelkeit, appetitlosigkeit, müdigkeit, dauerblutung...habe sie sofort wieder abgesetzt!!!

Cerazette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

war zwei jahre ihne hormonelle verhütung und sehr zufrieden. nachdem kondome einfach lästig wurden ein "kleiner" versuch...nach wenigen tagen bereits sehr schlechte stimmung,libidoverlust,starke kopfschmerzen, schlimme übelkeit, appetitlosigkeit, müdigkeit, dauerblutung...habe sie sofort wieder abgesetzt!!!

Eingetragen am  als Datensatz 50641
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]