Appetitsteigerung bei Brintellix

Nebenwirkung Appetitsteigerung bei Medikament Brintellix

Insgesamt haben wir 56 Einträge zu Brintellix. Bei 2% ist Appetitsteigerung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 56 Erfahrungsberichten zu Brintellix wurde über Appetitsteigerung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Appetitsteigerung bei Brintellix.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren550
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,150,00

Brintellix wurde von Patienten, die Appetitsteigerung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Brintellix wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Appetitsteigerung auftrat, mit durchschnittlich 8,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitsteigerung bei Brintellix:

 

Brintellix für Depression, Angststörungen mit Übelkeit, Unruhe, Appetitsteigerung

Nach vierwöchiger Einnahme von Brintellix morgens (zunächst 1 Woche 5mg danach Steigerung auf 10mg) in Kombination mit Doxepin 25mg abends stabilisiert sich nach anfänglichen Schwankungen (Wechsel von guten und schlechten Tagen) mein Gemütszustand. Meine Niedergeschlagenheit hat spürbar nachgelassen auch die Angststörung hat sich in Richtung Normalität entwickelt. Die Nebenwirkungen waren gering ausgeprägt: Leichte Übelkeit in den ersten 2 Wochen und morgentliche Unruhe, die sich aber tagsüber und zum Abend legte. Die Kombination mit Doxepin 25mg besserte meine Schlafstörung. Ich kann heute fast wieder durchschlafen und fühle mich morgens wieder ausgeschlafen. Da ich auch schon Erfahrung mit Cipralex habe, kann ich sagen, dass die Nebenwirkungen bei mir unter Brintellix deutlich weniger ausgeprägt waren und die stimmungsaufhellende Wirkung schneller eintrat (bereits nach 2 Wochen) unter Cipralex benötigte ich die doppelte Zeit. Für eine Langzeitbewrtung ist es noch zu früh, aber ich hoffe, dass sich mein Zustand weiter bessert. Mittlerweile ist die Übelkeit verschunden auch der...

Brintellix bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BrintellixDepression, Angststörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach vierwöchiger Einnahme von Brintellix morgens (zunächst 1 Woche 5mg danach Steigerung auf 10mg) in Kombination mit Doxepin 25mg abends stabilisiert sich nach anfänglichen Schwankungen (Wechsel von guten und schlechten Tagen) mein Gemütszustand. Meine Niedergeschlagenheit hat spürbar nachgelassen auch die Angststörung hat sich in Richtung Normalität entwickelt. Die Nebenwirkungen waren gering ausgeprägt: Leichte Übelkeit in den ersten 2 Wochen und morgentliche Unruhe, die sich aber tagsüber und zum Abend legte. Die Kombination mit Doxepin 25mg besserte meine Schlafstörung. Ich kann heute fast wieder durchschlafen und fühle mich morgens wieder ausgeschlafen. Da ich auch schon Erfahrung mit Cipralex habe, kann ich sagen, dass die Nebenwirkungen bei mir unter Brintellix deutlich weniger ausgeprägt waren und die stimmungsaufhellende Wirkung schneller eintrat (bereits nach 2 Wochen) unter Cipralex benötigte ich die doppelte Zeit. Für eine Langzeitbewrtung ist es noch zu früh, aber ich hoffe, dass sich mein Zustand weiter bessert. Mittlerweile ist die Übelkeit verschunden auch der Appetit hat wieder zugenommen, ich hatte durch die Depression ca. 5 kg in kurzer Zeit verloren.

Eingetragen am  als Datensatz 70108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]