Appetitsteigerung bei Citalopram

Nebenwirkung Appetitsteigerung bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1320 Einträge zu Citalopram. Bei 2% ist Appetitsteigerung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 1320 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Appetitsteigerung berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Appetitsteigerung bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 70%30%
Durchschnittliche Größe in cm166178
Durchschnittliches Gewicht in kg7185
Durchschnittliches Alter in Jahren4045
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,6926,46

Citalopram wurde von Patienten, die Appetitsteigerung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 35 sanego-Benutzern, wo Appetitsteigerung auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitsteigerung bei Citalopram:

 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen, Schlaflosigkeit mit Kopfschmerzen, Appetitsteigerung

Hallo, ich nehmen Citalopram jetzt seit 4 Monaten, ich habe es verschrieben bekommen, weil auf meiner neuen Arbeitsstelle von der Geschäftsführung gemobbt wurde, ich bekam dadurch bedingt Depressionen, starke Kopfschmerzen mit nervlichbedingten lähmungserscheingungen im Gesicht, Angstzustände und richtig schlafen konnte ich auch nicht mehr, ich hatte ständige Alpträme von der Arbeit. Außerdem bekam ich ständige weinanfälle auch in der Öffentlichkeit, obwohl ich versucht habe diese zu unterdrücken. Meine Ärtzin verschrieb mir Citalopram ich nehme täglich eine Tablette. In den ersten zwei Wochen bekam ich gelegentlich leichte bis mittelstarke Kopfschmerzem und schwitzige Hände und gelegentlich hatte ich mehr Appetit als sonst, von verminderter Libido habe nichts gemerkt. Ich kann nur sagen, nach 3 Wochen wirkte das Medikament richtig gut, ich war sehr gelassen, aber nicht gleichgültig, ich konnte wieder klar denken ohne das mir mir gleichzeitig tausend Gedanken durch den Kopf schwierten und ich habe wieder gut durchgeschlafen und die Angstzustände waren auch weg. Ich kann dieses...

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen, Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen, Schlaflosigkeit4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehmen Citalopram jetzt seit 4 Monaten, ich habe es verschrieben bekommen, weil auf meiner neuen Arbeitsstelle von der Geschäftsführung gemobbt wurde, ich bekam dadurch bedingt Depressionen, starke Kopfschmerzen mit nervlichbedingten lähmungserscheingungen im Gesicht, Angstzustände und richtig schlafen konnte ich auch nicht mehr, ich hatte ständige Alpträme von der Arbeit. Außerdem bekam ich ständige weinanfälle auch in der Öffentlichkeit, obwohl ich versucht habe diese zu unterdrücken. Meine Ärtzin verschrieb mir Citalopram ich nehme täglich eine Tablette. In den ersten zwei Wochen bekam ich gelegentlich leichte bis mittelstarke Kopfschmerzem und schwitzige Hände und gelegentlich hatte ich mehr Appetit als sonst, von verminderter Libido habe nichts gemerkt. Ich kann nur sagen, nach 3 Wochen wirkte das Medikament richtig gut, ich war sehr gelassen, aber nicht gleichgültig, ich konnte wieder klar denken ohne das mir mir gleichzeitig tausend Gedanken durch den Kopf schwierten und ich habe wieder gut durchgeschlafen und die Angstzustände waren auch weg. Ich kann dieses Medikament nur weiterempfehlen, es hat mir in einer schwierigen Zeit sehr geholfen. Heute 4 Monate später, habe ich alles hinter mich gebracht, die Kündigung, den Stress mit meinem Ex-Arbeitgeber vor Gericht, die Behördengänge zum Arbeitsamt. Ich kann wieder richtig Lachen und verbuche alles unter schlecht Erfahrungen, mittlerweile habe ich eine neue Arbeitsstelle die ich im August beginne, ich fange jetz an, statt einer ganzen Tablette nur noch eine halbe zu nehmen um sie dann ganz abzusetzten, ich hoffe hierbei sind die Nebenwirkungungen auch verträglich. Aber ich muß dazu sagen, das Medikament ist sehr gut, wichtig ist aber auch das Familie und Freunde hat, die einem in dieser Zeit unterstützen und dafür danke ich meinem Mann, meiner Familie und Freunden.

Eingetragen am  als Datensatz 35550
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Schüttelfrost, Schwitzen, Herzrasen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Appetitsteigerung

Vor knapp zwei Jahren Diagnose BurnOut mit Angststörungen und mittlerer bis schwerer Depression. Anfangs Citalo 10mg. ca im 6 Wochen Rythmus erhöht bis 40mg. Bei jeder Erhöhung um 10mg Schüttelfrost, Schwitzattacken, Herzrasen, Überkeit. Dauerte ca jeweils ne Woche. Nehme es jetzt seit etwas über einem Jahr und habe 22KG zugelegt. Fühle mich ständig müde, kaputt und Energielos und habe erhötes Hungergefühl, was ich vorher nicht kannte. Gewicht geht trotz radikaler Ernährungsumstellung nicht ein Gramm runter!! Frust, da ich immer Probleme mit meinem Gewicht hatte und mich immer zu dick fühlte. (Vorher 1,68m=58KG...jetzt 82KG)!!!

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor knapp zwei Jahren Diagnose BurnOut mit Angststörungen und mittlerer bis schwerer Depression. Anfangs Citalo 10mg. ca im 6 Wochen Rythmus erhöht bis 40mg. Bei jeder Erhöhung um 10mg Schüttelfrost, Schwitzattacken, Herzrasen, Überkeit. Dauerte ca jeweils ne Woche. Nehme es jetzt seit etwas über einem Jahr und habe 22KG zugelegt. Fühle mich ständig müde, kaputt und Energielos und habe erhötes Hungergefühl, was ich vorher nicht kannte. Gewicht geht trotz radikaler Ernährungsumstellung nicht ein Gramm runter!! Frust, da ich immer Probleme mit meinem Gewicht hatte und mich immer zu dick fühlte. (Vorher 1,68m=58KG...jetzt 82KG)!!!

Eingetragen am  als Datensatz 45088
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Schlafstörungen, Hitzewallungen, Appetitsteigerung, Pupillenveränderung

Citalopram habe ich über einen Zeitraum von etwa 8 Monate gegen mäßig starke bis starke Depressionen eingenommen. Es traten bei mir fast keine Nebenwirkungen auf, ausser folgend genannte: Bei zu später Einnahme (nach Mittag) leichte Schlafstörungen, welche recht gut in den Griff zu bekommen waren, indem ich das Medikament nur morgends genommen habe. Weitere, leichte Nebenwirkungen: Hitzewallungen, Appetitzunahme, erweiterte Pupillen. Das Medikament habe ich recht gut vertragen, wurde jedoch durch Mirtazapin ausgetauscht, da Mirtazapin bei mir einen besseren Effekt erzielt. Das neue Medikament hilft zum einen besser gegen die vorhandenen Schlafstörungen, zum anderen sind meine Depressionen seit der Einnamhe von Mirtazapin schwächer geworden.

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram habe ich über einen Zeitraum von etwa 8 Monate gegen mäßig starke bis starke Depressionen eingenommen. Es traten bei mir fast keine Nebenwirkungen auf, ausser folgend genannte:

Bei zu später Einnahme (nach Mittag) leichte Schlafstörungen, welche recht gut in den Griff zu bekommen waren, indem ich das Medikament nur morgends genommen habe.

Weitere, leichte Nebenwirkungen:

Hitzewallungen, Appetitzunahme, erweiterte Pupillen.

Das Medikament habe ich recht gut vertragen, wurde jedoch durch Mirtazapin ausgetauscht, da Mirtazapin bei mir einen besseren Effekt erzielt. Das neue Medikament hilft zum einen besser gegen die vorhandenen Schlafstörungen, zum anderen sind meine Depressionen seit der Einnamhe von Mirtazapin schwächer geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 12021
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Major Depression mit Bauchschmerzen, Schwindel, Aggressivität, Libidosteigerung, Appetitsteigerung

Die Therapie wurde begonnen mit 20 mg täglich, nach gut zehn Wochen wurde die Dosis dann auf 40 mg gesteigert. Anfänglich Bauchschmerzen nach der Einnahme und Schwindel. Nach gut zehn Tagen eine regelrechte Schwindelattacke, die aber binnen Minuten wieder vorüber war. Erhöhte Agressivität, Libidosteigerung, Appetitsteigerung. Alle Nebenwirkungen sind binnen weniger Wochen verschwunden. Ich bin unglaublich froh über dieses großartige Medikament, regelrecht glücklich. Es hat mir aus der Depression geholfen und meine Angstzustände sind praktisch komplett verschwunden, sodass ich wieder unter Leute gehen, mir einen Job suchen und alles in allem ein soziales Leben führen kann. Mein Leben ist wieder in Gang gekommen und ich bin praktisch Nebenwirkungsfrei. Lediglich die Kombination mit (viel) Alkohol verursacht bei mir am Folgetag erhöhte Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Aber dann trinkt man eben weniger oder gar nicht mehr. ;-) Das ist es mir in jedem Falle wert. Begleitend zum Medikament mache ich eine Verhaltenstherapie und hoffe, dass sich diese Kombination aus Antidepressivum...

Citalopram Dura 40 mg bei Angststörungen, Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram Dura 40 mgAngststörungen, Major Depression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Therapie wurde begonnen mit 20 mg täglich, nach gut zehn Wochen wurde die Dosis dann auf 40 mg gesteigert. Anfänglich Bauchschmerzen nach der Einnahme und Schwindel. Nach gut zehn Tagen eine regelrechte Schwindelattacke, die aber binnen Minuten wieder vorüber war. Erhöhte Agressivität, Libidosteigerung, Appetitsteigerung. Alle Nebenwirkungen sind binnen weniger Wochen verschwunden.

Ich bin unglaublich froh über dieses großartige Medikament, regelrecht glücklich. Es hat mir aus der Depression geholfen und meine Angstzustände sind praktisch komplett verschwunden, sodass ich wieder unter Leute gehen, mir einen Job suchen und alles in allem ein soziales Leben führen kann. Mein Leben ist wieder in Gang gekommen und ich bin praktisch Nebenwirkungsfrei. Lediglich die Kombination mit (viel) Alkohol verursacht bei mir am Folgetag erhöhte Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Aber dann trinkt man eben weniger oder gar nicht mehr. ;-) Das ist es mir in jedem Falle wert.

Begleitend zum Medikament mache ich eine Verhaltenstherapie und hoffe, dass sich diese Kombination aus Antidepressivum und Verhaltenstherapie, die sich in Untersuchungen als die wirksamste Methode zur Bekämpfung von Angststörungen erwiesen hat, mich dauerhaft von meinen Depressionen und Angstzuständen befreit. Momentan bin ich mehr als nur zuversichtlich.

Eingetragen am  als Datensatz 6703
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Schwitzen, Gedächtnisstörungen, Hauttrockenheit, Appetitsteigerung

Jurnista ist in der Anwendung optimal-1 x pro Tag 1 Retardtablette. Jedoch kommt es zu einer starken Müdigkeit , aber auch Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Kopf- schmerzen, starkes Schwitzen,Gedächnisverlust. Citalopram hat in meinem Fall keine angstlösende Wirkung erzeugt. Bereits nach wenigen Tagen wurde ich von starker Unruhe und Angstzuständen überfallen.Dazu kam Schlaflosigkeit,Gewichtszunahme,trockene Haut, Hungergefühl,Schwitzen. Medikament mußte abgesetzt werden. Bisher haben alle SSRI versagt. Keine Ahnung wie das soll weiter gehen!

Jurnista, bei Schmerzen (chronisch); Citalopram-ratiopharm bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Jurnista,Schmerzen (chronisch)12 Monate
Citalopram-ratiopharmAngststörungen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Jurnista ist in der Anwendung optimal-1 x pro Tag 1 Retardtablette. Jedoch kommt es zu einer starken Müdigkeit , aber auch Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Kopf-
schmerzen, starkes Schwitzen,Gedächnisverlust.

Citalopram hat in meinem Fall keine angstlösende Wirkung erzeugt. Bereits nach wenigen Tagen wurde ich von starker Unruhe und Angstzuständen überfallen.Dazu kam
Schlaflosigkeit,Gewichtszunahme,trockene Haut, Hungergefühl,Schwitzen.
Medikament mußte abgesetzt werden. Bisher haben alle SSRI versagt.
Keine Ahnung wie das soll weiter gehen!

Eingetragen am  als Datensatz 8976
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydromorphon, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Reaktive Depression, Schlafstörungen, Innerliche Unruhe mit Angst mit Benommenheit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Unruhe

Mirtazapin lies mich sofort nach abendlicher Einnahme nach 2 stunden in einen Tiefschlaf fallen,was mir jedoch sehr zu schaffen macht ist die starke benommenheit am Tag,von 15 auf 30 mg wurde hochdosiert..2 kilo zugenommen tut mir jedoch gut.da ich kaum noch essen konnte.etwas appettitsteigernd vorallem abends bekommt man gelüste auf süßes.Jedoch schlafstörung war behoben.Citalopram habe ich nun bekommen bis jetzt 10 mg morgens,um die benommenheit von mirtazapin aufzuheben,was die letzten tage sehr gut funktionierte,wieder wacher.die angst war durch mirtazapin weniger geworden es dämpfte sehr,sobald eine panikatake im anmarsch war kam sie nicht mehr zum ausbruch.nur etwas herzrasen,war gleich wieder vorbei.durch den beginn von citalopram bis jetzt als nebenwirkung,leichte unruhe,wieder etwas ängstlich,jedoch der arzt meinte das wären die anfänglichen nebenwirkungen..ich bin stark und halte es aus..unangenehm für angstpatienten da die angst wieder etwas ansteigt.naja abwarten...ist angesagt..habe wieder mehr antrieb,und teils gute laune,fühle mich schon besser..durchhalten dauert...

Mirtazapin neuraxpharm bei Schlafstörungen, Innerliche Unruhe mit Angst; Citalopram bei Angststörungen, Reaktive Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin neuraxpharmSchlafstörungen, Innerliche Unruhe mit Angst6 Wochen
CitalopramAngststörungen, Reaktive Depression4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin lies mich sofort nach abendlicher Einnahme nach 2 stunden in einen Tiefschlaf fallen,was mir jedoch sehr zu schaffen macht ist die starke benommenheit am Tag,von 15 auf 30 mg wurde hochdosiert..2 kilo zugenommen tut mir jedoch gut.da ich kaum noch essen konnte.etwas appettitsteigernd vorallem abends bekommt man gelüste auf süßes.Jedoch schlafstörung war behoben.Citalopram habe ich nun bekommen bis jetzt 10 mg morgens,um die benommenheit von mirtazapin aufzuheben,was die letzten tage sehr gut funktionierte,wieder wacher.die angst war durch mirtazapin weniger geworden es dämpfte sehr,sobald eine panikatake im anmarsch war kam sie nicht mehr zum ausbruch.nur etwas herzrasen,war gleich wieder vorbei.durch den beginn von citalopram bis jetzt als nebenwirkung,leichte unruhe,wieder etwas ängstlich,jedoch der arzt meinte das wären die anfänglichen nebenwirkungen..ich bin stark und halte es aus..unangenehm für angstpatienten da die angst wieder etwas ansteigt.naja abwarten...ist angesagt..habe wieder mehr antrieb,und teils gute laune,fühle mich schon besser..durchhalten dauert halt seine zeit bis sich der körper dran gewöhnt hat...

Eingetragen am  als Datensatz 34923
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen, Borderline mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme

ich nehme 20 mg Citalopram seit 6 Wochen und bereits nach wenigen Tagen habe ich mehr Appetit verspürt als sonst und inzwischen 6 kilo zugenommen! :( ich bin was die Gewichtszunahme betrifft sehr unglücklich,habe so schon mit bulemie zu kämpfen.... ich mache jeden Tag Sport und ernähre mich super gesund, verduche nur 1000 kcal am Tag zu mir zunehmen,aber trotzdem nehme ich kein Gramm ab. zu allem Anderen kann ich sagen,dass es gut hilft, ich habe kaum noch Angstgefühle und bin selbstsicherer geworden. Die Depression ist schon noch da,aber auch mit leichter Besserung.

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Borderline6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme 20 mg Citalopram seit 6 Wochen und bereits nach wenigen Tagen habe ich mehr Appetit verspürt als sonst und inzwischen 6 kilo zugenommen! :( ich bin was die Gewichtszunahme betrifft sehr unglücklich,habe so schon mit bulemie zu kämpfen....
ich mache jeden Tag Sport und ernähre mich super gesund, verduche nur 1000 kcal am Tag zu mir zunehmen,aber trotzdem nehme ich kein Gramm ab.
zu allem Anderen kann ich sagen,dass es gut hilft, ich habe kaum noch Angstgefühle und bin selbstsicherer geworden. Die Depression ist schon noch da,aber auch mit leichter Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 46432
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Zittern der Hände, Appetitsteigerung

Citalopram morgens 20 mg, Opipramol abends 50 mg. Sehr gute Verträglichkeit. Citalopram brauchte zu Anfang eine gewisse Zeit zum wirken, Opipramol wirkte schneller. Nebenwirkungen Hungergefühle und Zittern der Hände. Mit dem Citalopram fühle ich mich meist bisschen aufgedreht ;-) Aber das sind Nebenwirkungen, die ich gerne inkauf nehme.

Opipramol bei Depression; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepression7 Monate
CitalopramDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram morgens 20 mg, Opipramol abends 50 mg. Sehr gute Verträglichkeit.
Citalopram brauchte zu Anfang eine gewisse Zeit zum wirken, Opipramol wirkte schneller.
Nebenwirkungen Hungergefühle und Zittern der Hände. Mit dem Citalopram fühle ich mich meist bisschen aufgedreht ;-) Aber das sind Nebenwirkungen, die ich gerne inkauf nehme.

Eingetragen am  als Datensatz 61282
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Sozialphobie mit Nervenschmerzen, Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Appetitsteigerung

Ich nehme das Medikament nun seit ca. 2 Wochen, 10 mg. Anfangs habe ich eigentlich nur eine positive Wirkung wahrgenommen, Freude, spontanes Lachen, es war eine neue Leichtigkeit spürbar. Ich dachte mir schon, okay, hier bin ich an ein gutes Mittel gekommen. Nun aber nach knapp 2 Wochen habe ich ziemlich heftige Nebenwirkungen: Nervenschmerzen im Gesicht, (Fazialisnerv linksseitig),Gelenk- und Gliederschmerzen, komplette Wachheit am Morgen; dafür am Nachmittag ab ca. 17.00 Uhr totales Absacken der Energie, ab 21.00 Uhr abends geht gar nichts mehr, ich habe nur noch Schlafbedürfnis und jetzt schon bemerke ich ständige Esslust, Appetit, ständiges Denken an etwas zu Essen, was ich natürlich auch bedenklich finde. Ich hoffe, bald einen Arzttermin zu bekommen, um diese NW zu besprechen. Ansonsten denke ich, dass die Nebenwirkungen einfach überwiegen und ich das Mittel nicht mehr nehmen kann.

Citalopram bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramSozialphobie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament nun seit ca. 2 Wochen, 10 mg. Anfangs habe ich eigentlich nur eine positive Wirkung wahrgenommen, Freude, spontanes Lachen, es war eine neue Leichtigkeit spürbar. Ich dachte mir schon, okay, hier bin ich an ein gutes Mittel gekommen. Nun aber nach knapp 2 Wochen habe ich ziemlich heftige Nebenwirkungen: Nervenschmerzen im Gesicht, (Fazialisnerv linksseitig),Gelenk- und Gliederschmerzen, komplette Wachheit am Morgen; dafür am Nachmittag ab ca. 17.00 Uhr totales Absacken der Energie, ab 21.00 Uhr abends geht gar nichts mehr, ich habe nur noch Schlafbedürfnis und jetzt schon bemerke ich ständige Esslust, Appetit, ständiges Denken an etwas zu Essen, was ich natürlich auch bedenklich finde. Ich hoffe, bald einen Arzttermin zu bekommen, um diese NW zu besprechen. Ansonsten denke ich, dass die Nebenwirkungen einfach überwiegen und ich das Mittel nicht mehr nehmen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 71920
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Deppression mit Mundtrockenheit, Orgasmusstörungen, Heißhungerattacken, Appetitsteigerung

Habe das medikament in der therapie erhalten mit absprache des arztes . Habe einen standard beipackzettel erhalten zum durchlesen und unterschreiben. da es mir sehr schlecht ging habe ich eingewilligt schon nach der ersten halben tablette traten massive orgasmus probleme auf . weiterhin bekam ich einen leicht trockenen mund ich habe tierisches verlangen nach süsskrams und intensiven geschmackvollem essen gefühlsmässig hatte ich mehr hunger als sonst ... und standiges unwohlsein wie hunger gefühl ( sehr intensiv) . Fazit , ich werds nicht mehr anwenden , lieber depressionen ... als eine langanhaltende orgasmuss störung ... mfg

Citalopram bei Deppression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDeppression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das medikament in der therapie erhalten mit absprache des arztes .
Habe einen standard beipackzettel erhalten zum durchlesen und unterschreiben.
da es mir sehr schlecht ging habe ich eingewilligt schon nach der ersten halben tablette traten massive orgasmus probleme auf .
weiterhin bekam ich einen leicht trockenen mund
ich habe tierisches verlangen nach süsskrams und intensiven geschmackvollem essen
gefühlsmässig hatte ich mehr hunger als sonst ... und standiges unwohlsein wie hunger gefühl ( sehr intensiv) .
Fazit , ich werds nicht mehr anwenden , lieber depressionen ... als eine langanhaltende orgasmuss störung ... mfg

Eingetragen am  als Datensatz 51876
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Schlafstörungen mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Traumveränderungen, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Schwindel, Appetitsteigerung

Hallo Zusammen, ich nehme Citalopram seit über einem Jahr. Leider jedoch immer in unterschiedlichen Dosierungen. Angefangen habe ich bei 20 mg täglich und sollte dann nach ein paar Tagen auf 20 mg alle 2 Tage runter gehen. Am Anfang der Behandlung hatte ich die gleichen Nebenwirkungen, wie viele andere hier auch. Übelkeit, Kopfschmerzen, verändertes Träumen, verringerte Libido und Orgasmusschwierigkeiten, Schwindelgefühl, Appetitssteigerung. Die Nebenwirkungen haben aber relativ schnell nachgelassen (innerhalb von 14 Tagen). Da es mir irgendwann wieder besser ging und ich die Depressionen im Griff hatte, wolle ich das Medikament langsam absetzen. Bin dann auf 10 mg alle 2 Tage runter gegangen und dann auf 10 mg alle 3 Tage. Leider kam dann wieder der Rückfall. Bin dann das erste mal auf eine tägliche Einnahme übergegangen (20 mg) Leider trat keine Besserung ein. Hab das fast 4 Wochen so gemacht. Bin dann wieder zum Arzt und bekomme jetzt 30 mg täglich. Die Steigerung der Dosis verursacht bei mir starke Übelkeit mit Brechreiz. Hoffe das lässt bald nach. Die Steigerung des...

Citalopram bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Schlafstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Zusammen,

ich nehme Citalopram seit über einem Jahr. Leider jedoch immer in unterschiedlichen Dosierungen. Angefangen habe ich bei 20 mg täglich und sollte dann nach ein paar Tagen auf 20 mg alle 2 Tage runter gehen. Am Anfang der Behandlung hatte ich die gleichen Nebenwirkungen, wie viele andere hier auch. Übelkeit, Kopfschmerzen, verändertes Träumen, verringerte Libido und Orgasmusschwierigkeiten, Schwindelgefühl, Appetitssteigerung. Die Nebenwirkungen haben aber relativ schnell nachgelassen (innerhalb von 14 Tagen). Da es mir irgendwann wieder besser ging und ich die Depressionen im Griff hatte, wolle ich das Medikament langsam absetzen. Bin dann auf 10 mg alle 2 Tage runter gegangen und dann auf 10 mg alle 3 Tage. Leider kam dann wieder der Rückfall. Bin dann das erste mal auf eine tägliche Einnahme übergegangen (20 mg) Leider trat keine Besserung ein. Hab das fast 4 Wochen so gemacht. Bin dann wieder zum Arzt und bekomme jetzt 30 mg täglich. Die Steigerung der Dosis verursacht bei mir starke Übelkeit mit Brechreiz. Hoffe das lässt bald nach. Die Steigerung des Medikaments auf 30 mg ist deutlich merkbar. Antriebssteigerung war sofort da. Jedoch lässt dieses Hoch nach ein paar Stunden wieder nach und dann ist man eher ganz schön abgeschlagen. Wenn man sich dann kurz hinlegt, geht es aber wieder.

Zum Thema Gewichtszunahme kann ich noch folgendes sagen. Ich bin der Meinung das die Gewichtszunahme nichts mit dem Medikament zu tun hat, sondern eher mit der allgemeinen Steigerung des Gemütszustandes. Ich habe in den letzten Monaten fast 6 kg abgenommen, obwohl ich das Medikament genommen habe. Das lag aber daran, dass ich starke Depressionen hatte und nichts mehr essen konnte/wollte.

Eingetragen am  als Datensatz 14572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Menorrhagien, Müdigkeit, Alpträume

a) unstillbarer Hunger (25 kg Gewichtszunahme) b) sehr heftige Menstruationsblutung, SEHR HEFTIG c) klar, Trägheit und Müdigkeit d) Alpträume, Alpträume, Alpträume

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

a) unstillbarer Hunger (25 kg Gewichtszunahme)
b) sehr heftige Menstruationsblutung, SEHR HEFTIG
c) klar, Trägheit und Müdigkeit
d) Alpträume, Alpträume, Alpträume

Eingetragen am  als Datensatz 2381
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Übelkeit, Schlaflosigkeit, Orgasmusstörung, Appetitsteigerung

Habe letztes Jahr im Mai (2009) mit Citalopram angefangen wegen starken depressiven Verstimmungen, Heulattacken, lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Zwangsgedanken, Herzrasen, vernachlässiger der sozialen Kontakte etc. Ich habe erstmal ein paar Tage 10 mg genommen. In den ersten Tagen konnte ich GAR NICHT schlafen es trieb mich in den Wahnsinn aber ich habe es durchgezogen. Einwenig Übel war mir auch. Das ging alles nach einer Woche weg. Nach ca. 3 Wochen mit 20 mg ging es mir wieder richtig gut. Einzige Nebenwirkung: Orgasmusunfähigkeit. Nach 4 Monate habe ich dummerweise abgesetzt. Keine Nebenwirkungen nach plötzlichem Absetzten. Orgasmus auch wieder wie früher möglich. Habe vor ca. 2 Monaten wieder angefangen (20 mg). Keine Nebenwirkungen ausser Appetitsteigerung und wieder Orgasmusunfähigkeit. Leider aber auch nicht dieselbe Wirkung wie beim ersten mal. Es geht mir besser aber zwangsgedanken nicht ganz weg.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe letztes Jahr im Mai (2009) mit Citalopram angefangen wegen starken depressiven Verstimmungen, Heulattacken, lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Zwangsgedanken, Herzrasen, vernachlässiger der sozialen Kontakte etc.
Ich habe erstmal ein paar Tage 10 mg genommen. In den ersten Tagen konnte ich GAR NICHT schlafen es trieb mich in den Wahnsinn aber ich habe es durchgezogen. Einwenig Übel war mir auch. Das ging alles nach einer Woche weg. Nach ca. 3 Wochen mit 20 mg ging es mir wieder richtig gut. Einzige Nebenwirkung: Orgasmusunfähigkeit.
Nach 4 Monate habe ich dummerweise abgesetzt. Keine Nebenwirkungen nach plötzlichem Absetzten. Orgasmus auch wieder wie früher möglich. Habe vor ca. 2 Monaten wieder angefangen (20 mg). Keine Nebenwirkungen ausser Appetitsteigerung und wieder Orgasmusunfähigkeit. Leider aber auch nicht dieselbe Wirkung wie beim ersten mal. Es geht mir besser aber zwangsgedanken nicht ganz weg.

Eingetragen am  als Datensatz 23455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände mit Müdigkeit, Schwitzen, Lichtempfindlichkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Libidoverlust

Bei mir hat Citalopram sehr gut geholfen. Ich nehme es seit ca 16 Monaten und bin nun fast angstfrei. Hin und wieder bekomme ich mal wieder eine Attacke, aber diese ist nicht annähernd so schlimm wie vor der Medikation. Ich bin sehr dankbar für dieses Medikament in dieser Hinsicht. Ich habe jedoch auch Nebenwirkungen festegestellt, die mich doch etwas belasten: -Müdigkeit -Schwitzen -Lichtempfindlichkeit -Gweichtszunahme -Appetitsteigerung -Libidosenkung Ich bin also immer sehr müde und könnte dauernd schlafen. Außerdem schwitze ich seit Beginn der Behandlung sehr stark. Das war vorher nicht annähernd so schlimm. Außerdem bin ich eher lichtempfindlich geworden. In der Sonne sitzen war vorher meine allerliebste Beschäftigung, das geht nun nicht mehr. Und was mich am meisten belastet ist die Gewichtszunahme. Ich habe innherhalb eines Jahres 14 Kilo zugenommen. Ich habe nun leichtes Übergewicht und das nervt total. Ich kann aber auch kaum etwas dagegen machen. Ich habe alles versucht... Sport treiben bis zum umfallen, Ernährung kalorienreduziert einstellen. Half nichts und...

Citalopram bei Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Panikattacken, Angstzustände16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir hat Citalopram sehr gut geholfen. Ich nehme es seit ca 16 Monaten und bin nun fast angstfrei. Hin und wieder bekomme ich mal wieder eine Attacke, aber diese ist nicht annähernd so schlimm wie vor der Medikation. Ich bin sehr dankbar für dieses Medikament in dieser Hinsicht. Ich habe jedoch auch Nebenwirkungen festegestellt, die mich doch etwas belasten:

-Müdigkeit
-Schwitzen
-Lichtempfindlichkeit
-Gweichtszunahme
-Appetitsteigerung
-Libidosenkung

Ich bin also immer sehr müde und könnte dauernd schlafen. Außerdem schwitze ich seit Beginn der Behandlung sehr stark. Das war vorher nicht annähernd so schlimm. Außerdem bin ich eher lichtempfindlich geworden. In der Sonne sitzen war vorher meine allerliebste Beschäftigung, das geht nun nicht mehr. Und was mich am meisten belastet ist die Gewichtszunahme. Ich habe innherhalb eines Jahres 14 Kilo zugenommen. Ich habe nun leichtes Übergewicht und das nervt total. Ich kann aber auch kaum etwas dagegen machen. Ich habe alles versucht... Sport treiben bis zum umfallen, Ernährung kalorienreduziert einstellen. Half nichts und war ultra schwer, weil mein Appetit unheimlich groß ist. Fast unstillbar.

Eingetragen am  als Datensatz 9668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Endogene Depressionen, Endogene Depression mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Traumveränderungen, Müdigkeit, Orgasmusstörung, Verstopfung

Gewichtszunahme,vermehrter Appetit, Mundtrockenheit, intensive Träume, Müdigkeit, Orgasmusstörungen,Verstopfung

Citalopram bei Endogene Depression; Cymbalta bei Endogene Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramEndogene Depression-
CymbaltaEndogene Depressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme,vermehrter Appetit, Mundtrockenheit, intensive Träume, Müdigkeit, Orgasmusstörungen,Verstopfung

Eingetragen am  als Datensatz 2396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Ängste mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Impotenz

Meine Erfahrungen mit Citalopram sind eher negativ. Das Medikament konnte bei mir gar nicht wirken, weil ich anhand der vielen Nebenwirkungen dem Medikament gegenüber schon negativ eingestellt war. Die Nebenwirkungen waren: Kopfschmerzen, ständig trockener Mund, ständiges Hungergefühl und Gewichtszunahme und ganz über war die Impotenz. Ich habe dann auf Elontril umgestellt und bin damit sehr zufrieden.

Citalopram bei Depressionen, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Ängste10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Citalopram sind eher negativ. Das Medikament konnte bei mir gar nicht wirken, weil ich anhand der vielen Nebenwirkungen dem Medikament gegenüber schon negativ eingestellt war.
Die Nebenwirkungen waren: Kopfschmerzen, ständig trockener Mund, ständiges Hungergefühl und Gewichtszunahme und ganz über war die Impotenz.
Ich habe dann auf Elontril umgestellt und bin damit sehr zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 41257
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Müdigkeit, Verstopfung, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme

Ich habe sowohl Opipramol als auch Citalopram wegen Depris bekommen und habe in ca. 6 Monaten 10 kg zugenommen. Verstopfung, Müdigkeit, Apettitschübe.

Citalopram bei Depressionen; Opipramol bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen180 Tage
OpipramolDepressionen180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe sowohl Opipramol als auch Citalopram wegen Depris bekommen und habe in ca. 6 Monaten 10 kg zugenommen. Verstopfung, Müdigkeit, Apettitschübe.

Eingetragen am  als Datensatz 6150
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Borderline, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen mit Appetitsteigerung

habe eine Borderline-Störung.bekomme seit 2 Wochen Citalopram 20 mg.Die ersten 4 Tage sollte ich zum Einschleichten die halbe Tablette nehmen.Aufgrund meiner Zwangsgedanken,Zwangsvorstellungen,Zwangsbilder in meinen Kopf.Das fällt unter Anststörung.Die ersten 4 Tage waren solala.Dann am 5 Tag mit der ganzen Tablette,war dann ne Katastrophe.Ich konnte mich überhaupt nicht mehr spüren,war irgendwie komplett weggetreten,irgendwie in einer anderen Welt.Echt beängstigend.Dachte echt klasse,jetzt steht s wirklich an.Ich ging am nächtsten Tag auf eine dreiviertel Tablette zurück.Dann wurde es besser.Meine Panikattacken sind nicht mehr da.Angstgefühle haben nachgelassen.Das benommene Gefühl ist verschwunden!Die Zwangsgedanken -Kopfbilder, sind zwar schon noch da,aber bei weitem nicht mehr so intensiv.Ich spüre mich wieder viel besser.Stimmungsschwankungen habe ich schon ,schlafen kann ich gut.Apettit ist nicht schlecht.Das heisst eher etwas mehr.Was mir seit drei vier Tagen aber auffällt ist,dass ich in der Nacht öfter mal munter werde,aufgrund weil mein Arm eingeschlafen ist-und das mir...

Citalopram 20mg bei Angststörungen, Borderline, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram 20mgAngststörungen, Borderline, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe eine Borderline-Störung.bekomme seit 2 Wochen Citalopram 20 mg.Die ersten 4 Tage sollte ich zum Einschleichten die halbe Tablette nehmen.Aufgrund meiner Zwangsgedanken,Zwangsvorstellungen,Zwangsbilder in meinen Kopf.Das fällt unter Anststörung.Die ersten 4 Tage waren solala.Dann am 5 Tag mit der ganzen Tablette,war dann ne Katastrophe.Ich konnte mich überhaupt nicht mehr spüren,war irgendwie komplett weggetreten,irgendwie in einer anderen Welt.Echt beängstigend.Dachte echt klasse,jetzt steht s wirklich an.Ich ging am nächtsten Tag auf eine dreiviertel Tablette zurück.Dann wurde es besser.Meine Panikattacken sind nicht mehr da.Angstgefühle haben nachgelassen.Das benommene Gefühl ist verschwunden!Die Zwangsgedanken -Kopfbilder, sind zwar schon noch da,aber bei weitem nicht mehr so intensiv.Ich spüre mich wieder viel besser.Stimmungsschwankungen habe ich schon ,schlafen kann ich gut.Apettit ist nicht schlecht.Das heisst eher etwas mehr.Was mir seit drei vier Tagen aber auffällt ist,dass ich in der Nacht öfter mal munter werde,aufgrund weil mein Arm eingeschlafen ist-und das mir dann furchtbar weh tut.Das muss aber jetzt nicht mit Citalopram zusammenhängen.Ich glaube,dass ich einfach blöd auf meinen Arm liege,und deshalb er einschläft und mir schmerzen macht.

Schlussendlich kann ich sagen,ich bin zufrieden mit diesem Medikament!Ich nehme ja die geringste Dosis und es wirkt jetzt schon gut!Habe wirklich schon vieles durchprobiert an Medis,aber bin wirklich zufrieden.Müde bin ich zwar öfter,gereizt auch,aber man kann nicht alles aufs Medi schieben,solange es im Rahmen bleibt!Ich baue sehr auf dieses Medi und hoffe es wird noch etwas besser mit meinen Zuständen,soll anscheinend gut gegen solche Zustände helfen.Habe auch hier viel schlechtes schon gelesen über Citalopram-würde es wirklich so ein katastrophales Medi sein,würde es bestimmt nicht am Markt sein!!Wenn ich das medi etwas länger nehme ,werde ich noch mal eine Erfahrung zu einem Späteren Zeitpunkt abgeben und berichten,wie s läuft bei mir.lg

Eingetragen am  als Datensatz 21708
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Libidoverlust, Müdigkeit, Schwitzen, Lichtempfindlichkeit, Traumveränderungen

Citalopram hilft bei mir sehr gut gegen die Angststörung und auch gegen die neu aufgetretenen Zwangsgedanken! Ich nehme es jetzt seit über 3 Jahren (20 mg) und war fast angstfrei. Hin und wieder kommen mal Attacken, aber die sind auszuhalten. Zyklusbedingt kommen da dann immer mal ein oder zwei Schübe. Ich bin aber dennoch sehr dankbar für dieses Medikament. Ich habe aber ziemlich viele Nebenwirkungen, sogar bei dieser kleinen Dosis. ich reagiere auf das Medikament wohl ziemlich stark... Meine Nebenwirkungen sind: -Geräuschempfindlichkeit -starke Gewichtszunahme -Appetitsteigerung -Libidosenkung/-verlust -Antriebslosigkeit -hohe Müdigkeit -starkes Schwitzen(Nachtschweiß!) -Lichtempfindlichkeit -verändertes Träumen/sehr intensive Träume Die Müdigkeit ist ziemlich nervig und ich schlafe unheimlich viel.... Das mache ich seit der Medikation also ziemlich oft und lange. Da geht irgendwie so viel Zeit drauf und man kann recht wenig machen... Und wenn ich dann mal wach bin, dann hab ich oft zu nichts Lust. Was mich aber am allermeisten belastet ist die Gewichtszunahme...

Citalopram bei Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram hilft bei mir sehr gut gegen die Angststörung und auch gegen die neu aufgetretenen Zwangsgedanken! Ich nehme es jetzt seit über 3 Jahren (20 mg) und war fast angstfrei. Hin und wieder kommen mal Attacken, aber die sind auszuhalten. Zyklusbedingt kommen da dann immer mal ein oder zwei Schübe. Ich bin aber dennoch sehr dankbar für dieses Medikament. Ich habe aber ziemlich viele Nebenwirkungen, sogar bei dieser kleinen Dosis. ich reagiere auf das Medikament wohl ziemlich stark... Meine Nebenwirkungen sind:

-Geräuschempfindlichkeit
-starke Gewichtszunahme
-Appetitsteigerung
-Libidosenkung/-verlust
-Antriebslosigkeit
-hohe Müdigkeit
-starkes Schwitzen(Nachtschweiß!)
-Lichtempfindlichkeit
-verändertes Träumen/sehr intensive Träume


Die Müdigkeit ist ziemlich nervig und ich schlafe unheimlich viel.... Das mache ich seit der Medikation also ziemlich oft und lange. Da geht irgendwie so viel Zeit drauf und man kann recht wenig machen... Und wenn ich dann mal wach bin, dann hab ich oft zu nichts Lust. Was mich aber am allermeisten belastet ist die Gewichtszunahme (Die anderen Nebenwirkungen kann man für ein Leben, dass man wieder Leben kann, problemlos in Kauf nehmen, finde ich). Ich habe innherhalb eines Jahres 14 Kilo zugenommen. Ich bin nune nun leicht übergewichtig und das nervt total. Da würde ich gerne was ändern, aber ich kann kaum etwas dagegen machen. Anbnehmen ist ultra schwer, weil mein Appetit unheimlich groß ist. Fast unstillbar. Und durch die Antriebslosigkeit kann ich mich eigentlich an keine Ernährungsumstellung halten, bzw. meinen Fressattacken einhalt gebieten. Das war dann auch der Hauptgrund, um das Medikament abzusetzen, neben dem Problem mit der Libido (belastet die Beziehung)...
Das hat leider nicht geklappt. Ich bin wieder zurück in die Angst und was noch schlimmer ist, in Zwangsgedanken gefallen (mit ein Grund war wohl auch der falsche Zeitpunkt zum Absetzen -> viel Stress, berufliche Belastung etc.). Deswegen habe ich dann wieder mit Citalopram angefangen. Aber ich bin dann auf Fluoxetin (hierzu habe ich auch einen Beitrag geschrieben) gewechselt, nachdem mir mein Neurologe dazu geraten hatte. 'Man müsse es eben einfach mal ausprobieren'. Es soll gut bei Zwangsgedanken sein, die bei mir ja neu dazu gekommen sind *nerv* Deswegen also Fluox ausprobiert. Meinem Neurologen nach zu Urteilen kann man unter den Medikamenten einfach 'umswitchen' (-> also dann 5 Tage 10 mg, dann 20 mg Fluox gebommen). Bei mir was das nicht so besonders gut. Die Angst und die Zwangsgedanken/-impulse sind noch schlimmer geworden. Daher bin ich wieder auf die Cita gewechselt, womit es mir jetzt wieder gut geht. Ich nehme wie bisher 20 mg und das jetzt für die nächsten 6 Monate, um 'stabil' zu bleiben, wie die Ärzte es immer so nett ausdrücken... danach versuche ich mal mit 10 mg auszukommen. Vielleicht kann ich mit dieser Dosis leben, als sogenannte Erhaltungsdosis... Die Nebenwirkungen müssten ja dann auch weniger werden. In der medikamentfreien Zeit waren die ganzen Nebenwirkungen ziemlich schnell verschwunden, aber ich war eine ganze Weile unheimlich aggressiv. So kannte ich mich gar nicht. Ziemlich krass....

Das hört sich jetzt alles nicht so positiv an, wenn man es liest, denke ich, aber ich bin einfach nur dankbar, ohne die schlimme Angst und diese schlimmen Gedaken leben zu können.... da nehme ich das alles erst mal wieder in Kauf!

Diesen Beitrag hatte ich schon einmal veröffentlicht. Irgendwann letztes Jahr. Das ist nun der aktuelle Stand zu meinen Erfahrungen mit Citalopram...

Eingetragen am  als Datensatz 15753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen, Burnoutsyndrom mit Unruhe, Schlafstörungen, Gewichtsverlust, Appetitsteigerung

das Medi wird von vielen Menschen gut vertragen, für mich waren die letzten 13 Tage der Horror. Verstärkung aller Krankheitssymptome wie Panikattacken, Angst, totale innere Unruhe, Schlaflosigkeit (max 3-4 Stunden pro Nacht möglich, Grübelzwang wie zu meinen übelsten Zeiten. Ich muss dazu erwähnen, dass die Panik und Angst vor der Einnahme bereits durch lange Behandlung verschwunden war. Ich habe Cita nur genommen, weil ich wieder ein wenig in Depri abgerutscht war. Ich habe 13 Tage lang 20 mg genommen, nicht eingeschlichen und schleiche nun auch nicht aus (mit Arzt abgestimmt). Heute erster Tag ohne Cita - es geht sichtlich bergauf. Nicht mein Medikament, aber jeder Körper reagiert anders. Lasst Euch nicht abschrecken, ich habe mich auch nicht abschrecken lassen. Man muss einfach ausprobieren, nur quäle ich mich nicht länger, wenn es mir so schlecht geht mit einem Medikament. Die Parole "durchhalten" ist auch nicht immer richtig. Noch was Positives am Rande: habe keinen Appetit gehabt während der Einnahme und 2 Kg abgenommen :-)

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Burnoutsyndrom13 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das Medi wird von vielen Menschen gut vertragen, für mich waren die letzten 13 Tage der Horror. Verstärkung aller Krankheitssymptome wie Panikattacken, Angst, totale innere Unruhe, Schlaflosigkeit (max 3-4 Stunden pro Nacht möglich, Grübelzwang wie zu meinen übelsten Zeiten. Ich muss dazu erwähnen, dass die Panik und Angst vor der Einnahme bereits durch lange Behandlung verschwunden war. Ich habe Cita nur genommen, weil ich wieder ein wenig in Depri abgerutscht war.
Ich habe 13 Tage lang 20 mg genommen, nicht eingeschlichen und schleiche nun auch nicht aus (mit Arzt abgestimmt). Heute erster Tag ohne Cita - es geht sichtlich bergauf. Nicht mein Medikament, aber jeder Körper reagiert anders. Lasst Euch nicht abschrecken, ich habe mich auch nicht abschrecken lassen. Man muss einfach ausprobieren, nur quäle ich mich nicht länger, wenn es mir so schlecht geht mit einem Medikament. Die Parole "durchhalten" ist auch nicht immer richtig.
Noch was Positives am Rande: habe keinen Appetit gehabt während der Einnahme und 2 Kg abgenommen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 15650
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Appetitsteigerung bei Citalopram

[]