Dr. Gunde Wiel, Schwetzingen, Internist, Arzt

Bild kostenlos einstellen
Dr. Gunde Wiel wurde 2 mal bewertet mit 3,8 von 10 Punkten
2 Bewertungen
473 Profilaufrufe

Informationen über Dr. med. Gunde Wiel, Schwetzingen

Dr.med. Gunde Wiel und Beate Lauscher-Schüller

Carl-Benz-Str. 5
68723 Schwetzingen
Baden-Württemberg
Deutschland

Telefon:06202/15853
Fax:06202/15856
Homepage noch nicht hinterlegt

Dr. Gunde Wiel spricht: Englisch.

Die Berufsgruppe ist
Niedergelassener Arzt.

Versicherung:
gesetzlich.
Daten ändern

Öffnungszeiten

Montag
08:00 – 12:00
15:00 – 18:00
Dienstag
08:00 – 12:00
Mittwoch
08:00 – 12:00
Donnerstag
08:00 – 12:00
17:00 – 19:00
Freitag
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Samstag
Sonntag

3,8 Leistung

Behandlungserfolg
Arztkompetenz
Arztberatung
Team Freundlichkeit
Praxisausstattung
Entscheidungen
Empfehlung
  • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
  • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
  • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
  • Fanden sie die Wartezeit auf einen Temrin und im Wartezimmer angemessen?
  • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
  • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
  • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
  • Empfehlen Sie den Arzt?

6,0 Wartezeit

Terminvereinbarung
Die durchschnittliche Wartezeit auf einen Termin beträgt: 40 Tage.
Die durchschnittliche Wartezeit im Wartezimmer beträgt: 30 Minuten.
2 Bewertungen
473 Profilaufrufe
22.07.2013 Letzte Bewertung
- Die letzte Wartezeit für einen Termin
- Die letzte Wartezeit im Wartezimmer

Punkteverteilung Leistung

Punkteverteilung Leistung

Punkteverteilung Wartezeiten

Punkteverteilung Wartezeiten

Versichertenstruktur

100% gesetzlich versichert,0% privat versichert,0% Selbstzahler

Nahe Fachkollegen (sanego Anzeige)

Informationen von Dr. Gunde Wiel, Schwetzingen

Über uns

An dieser Stelle hat Frau Dr. Gunde Wiel die Möglichkeit zusätzliche Informationen für Patienten zu hinterlegen. Besonders interessant sind hier: Behandlungsschwerpunkte, Behandlungsmethoden, Untersuchungsmethoden oder spezielle Diagnosemethoden und -geräte.

Sind Sie Frau Dr. Gunde Wiel? Buchen Sie unser Premium Paket und
hinterlegen Sie hier Ihre Informationen

Artikel von Dr. Gunde Wiel

Frau Dr. Gunde Wiel hat noch keine Expertenartikel veröffentlicht.
Sind Sie Frau Dr. Gunde Wiel und möchten  Artikel hinterlegen ?

Das berichten Patienten über Dr. Gunde Wiel

  • Nr.: 270.332 vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    3,1 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin: -
    Wartezeit im Wartezimmer: -
    Behandlungs-Dauer: Juli 2013 bis Juli 2013
    Versicherung: Der Patient hat keinen Versicherungstyp angegeben.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Temrin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Hallo: Kurz und knapp beschrieben. Positiv: - Die Behandlungsmöglichkeiten werden meiner Meinung nach komplett ausgeschöpft, dennoch kein nennenswerter Erfolg zu erkennen. - Sehr gute und kompetente Diabetes Assistentin, die meines Erachten mehr Arbeit leistet, um den - Patieten zum Erfolg zu bringen als die Ärztin selbst. - Teilweise freundliches Team (junge Mitarbeiterinnen) - Schulungen verlaufen sehr gut, da von Assistentin geleitet. Negativ: - Größerer Teil des Teams nach Vorfall den ich kurz schildern werde, sehr unfreundlich. (Vorfall: Da ich der Ansicht war, dass die Ärztin nicht zu meinem Erfolg beitrug, beschloss ich nur noch die Assistentin aufzusuchen bei Beantwortung meiner Fragen etc. Ärztin empfahl mir, da ich 6-10 mal am Tag BZ messe, weitere Rezepte bei anderen Ärzten zu besorgen. Das tat ich dann auch bei einer von ihr empfohlenen Fachärztin für Endokrinologie (Schildrüse und mehr), weil ich eine Schilddrüsenunterfunktion hatte und es dann kombinieren konnte. Im Folgequartal der Untersuchng bei der Fachärztin für Endokrinologie liess ich mir nochmals eine Überweisung geben um mehr Teststreifen zu erhalten. Als ich kurz danach einen Termin bei Frau Dr. Wiel hatte, fuhr sich mich mit erhobener Stimme und sehr unverschämt an, was mir einfallen würde, ihre ärztliche Empfehlung zu missbrauchen um mir dafür Teststreifen zu beorgen. Ich blieb ruhig und entgegnete, dass ich dies getan habe wegen ihrer Empehlung das zu tun. Sie wurde noch lauter und schie fast, dass ich eine Lüge erzähle und dass ich ihre Empfehlung in ihrem Namen ausgenutzt hätte.) --Vorfall ENDE-- - Nach dem Vorfall war das gesamte Team plötzlich unfreundlich zu mir und grüßte mich kaum, behandelte mich sehr sehr unfreundlich. Wie ich bereits erwähnt hatte hielt ich schon von Beginn an nicht viel von der Behandlung der Ärztin bzw. ihrer Kompetenz. Ihre Assistentin übt den größeren Teil aus, deswegen beschloss ich nach dem Vorfall nur noch die Assistentin aufzusuchen. Allerdings muss man pro Quartal einmal die Ärztin aufsuchen, wenn man im DMP (Disease Management Programm) weiterhin verbleiben möchte. Ich ging dennoch nicht mehr zu Ärztin, ließ den Termin (nur bei der Äzrtin, nicht bei der Assistentin) ausfallen und ging einfach nicht hin. - Daraufhin muss sich die Gruppe an Frauen erneut gegen mich verschworen haben. Nun fing auch die Älteste im Praxisteam mich laut anzufahren, dass sie mir kein Insulin o.Ä. zu verschreiben ohne Frau Wiel aufzusuchen. Ich wollte ihr natürlich nicht im Wartezimmer vor ca. 10 Wartenen erzählen was passiert war. Ich sagte nur, dass ich Typ 1 Diab. sei und auf mein Insulin angewiesen sei. Sie wurde ebenfalls lauter und fuhr mich an, dass das nicht so gehe und wollte mich allen Ernstes belehren. Sie wurde so laut, dass ich mich irgendwann erregt bedankte für ihre Belehrung und den Worten, dass ich mir ein kompetenteres Team aufsuchen würde und ging. Eine kleine Anmerkung noch am Rande. Ich traue mich kaum so etwas zu schreiben, dennoch möchte ich es tun. Ich bin ein in Dt. geborerer Migrant und sehe auffällig ausländisch aus. Meine Gesichtsbehaarung schien ebenfalls nicht auf Sympathie in dieser Praxis gestoßen zu sein, was ich persönlich sehr schade finde.

  • Nr.: 270.330 vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    4,4 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin: 40 Tage
    Wartezeit im Wartezimmer: 30 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Januar 2006 bis Dezember 2008
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Temrin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Hallo: Kurz und knapp beschrieben. Positiv: - Die Behandlungsmöglichkeiten werden meiner Meinung nach komplett ausgeschöpft, dennoch kein nennenswerter Erfolg zu erkennen. - Sehr gute und kompetente Diabetes Assistentin, die meines Erachten mehr Arbeit leistet, um den - Patieten zum Erfolg zu bringen als die Ärztin selbst. - Teilweise freundliches Team (junge Mitarbeiterinnen) - Schulungen verlaufen sehr gut, da von Assistentin geleitet. Negativ: - Größerer Teil des Teams nach Vorfall den ich kurz schildern werde, sehr unfreundlich. (Vorfall: Da ich der Ansicht war, dass die Ärztin nicht zu meinem Erfolg beitrug, beschloss ich nur noch die Assistentin aufzusuchen bei Beantwortung meiner Fragen etc. Ärztin empfahl mir, da ich 6-10 mal am Tag BZ messe, weitere Rezepte bei anderen Ärzten zu besorgen. Das tat ich dann auch bei einer von ihr empfohlenen Fachärztin für Endokrinologie (Schildrüse und mehr), weil ich eine Schilddrüsenunterfunktion hatte und es dann kombinieren konnte. Im Folgequartal der Untersuchng bei der Fachärztin für Endokrinologie liess ich mir nochmals eine Überweisung geben um mehr Teststreifen zu erhalten. Als ich kurz danach einen Termin bei Frau Dr. Wiel hatte, fuhr sich mich mit erhobener Stimme und sehr unverschämt an, was mir einfallen würde, ihre ärztliche Empfehlung zu missbrauchen um mir dafür Teststreifen zu beorgen. Ich blieb ruhig und entgegnete, dass ich dies getan habe wegen ihrer Empehlung das zu tun. Sie wurde noch lauter und schie fast, dass ich eine Lüge erzähle und dass ich ihre Empfehlung in ihrem Namen ausgenutzt hätte.) --Vorfall ENDE-- - Nach dem Vorfall war das gesamte Team plötzlich unfreundlich zu mir und grüßte mich kaum, behandelte mich sehr sehr unfreundlich. Wie ich bereits erwähnt hatte hielt ich schon von Beginn an nicht viel von der Behandlung der Ärztin bzw. ihrer Kompetenz. Ihre Assistentin übt den größeren Teil aus, deswegen beschloss ich nach dem Vorfall nur noch die Assistentin aufzusuchen. Allerdings muss man pro Quartal einmal die Ärztin aufsuchen, wenn man im DMP (Disease Management Programm) weiterhin verbleiben möchte. Ich ging dennoch nicht mehr zu Ärztin, ließ den Termin (nur bei der Äzrtin, nicht bei der Assistentin) ausfallen und ging einfach nicht hin. - Daraufhin muss sich die Gruppe an Frauen erneut gegen mich verschworen haben. Nun fing auch die Älteste im Praxisteam mich laut anzufahren, dass sie mir kein Insulin o.Ä. zu verschreiben ohne Frau Wiel aufzusuchen. Ich wollte ihr natürlich nicht im Wartezimmer vor ca. 10 Wartenen erzählen was passiert war. Ich sagte nur, dass ich Typ 1 Diab. sei und auf mein Insulin angewiesen sei. Sie wurde ebenfalls lauter und fuhr mich an, dass das nicht so gehe und wollte mich allen Ernstes belehren. Sie wurde so laut, dass ich mich irgendwann erregt bedankte für ihre Belehrung und den Worten, dass ich mir ein kompetenteres Team aufsuchen würde und ging. Eine kleine Anmerkung noch am Rande. Ich traue mich kaum so etwas zu schreiben, dennoch möchte ich es tun. Ich bin ein in Dt. geborerer Migrant und sehe auffällig ausländisch aus. Meine Gesichtsbehaarung schien ebenfalls nicht auf Sympathie in dieser Praxis gestoßen zu sein, was ich persönlich sehr schade finde.

Weitere Bezeichungen für die Fachgebiete

Zuckerkrankheitsärztin, Diabetologin, Organärztin, Internistin, Notfallmedizinerin, Notfallärztin, Notärztin

Die Informationen wurden zuletzt am 11.07.2014 überprüft.

sanego Siegel

Sehr geehrte Frau Dr. Gunde Wiel,
motivieren Sie Patienten Ihre Praxis zu bewerten. siegel von Dr. Gunde Wiel
Dr. Gunde Wiel - Siegel Dr. Gunde Wiel - Siegel Dr. Gunde Wiel - Siegel Bitte klicken Sie auf das Siegel um es auf Ihrer Praxishomepage einzubinden.
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.