Prof. Rudolf Beisse, Tutzing, Chirurg, Arzt

registriert
Prof. Dr. Rudolf Beisse
Prof. Rudolf Beisse wurde 23 mal bewertet mit 9,2 von 10 Punkten
23 Bewertungen
9329 Profilaufrufe

Informationen über Prof. Dr. Rudolf Beisse, Tutzing

Wirbelsäulenzentrum Benedictus Krankenhaus Tutzing

Bahnhofstrasse 5
82327 Tutzing
Bayern
Deutschland
mit Bus / Bahn erreichen

Telefon:08158-23280
Homepage noch nicht hinterlegt

Prof. Rudolf Beisse spricht: Deutsch, Englisch, Spanisch.

Die Berufsgruppe ist
Chefarzt oder leitender Arzt.
Daten ändern

9,2 Leistung

Behandlungserfolg
Arztkompetenz
Arztberatung
Team Freundlichkeit
Praxisausstattung
Entscheidungen
Empfehlung
  • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
  • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
  • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
  • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
  • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
  • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
  • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
  • Empfehlen Sie den Arzt?

9,1 Wartezeit

Terminvereinbarung
Die durchschnittliche Wartezeit auf einen Termin beträgt: 12 Tage.

Die durchschnittliche Wartezeit im Wartezimmer beträgt: 29 Minuten.
23Bewertungen
9329Profilaufrufe
31.10.2016Letzte Bewertung
-Die letzte Wartezeit für einen Termin
-Die letzte Wartezeit im Wartezimmer

Punkteverteilung Leistung

Punkteverteilung Leistung

Punkteverteilung Wartezeiten

Punkteverteilung Wartezeiten

Versichertenstruktur

36% gesetzlich versichert,55% privat versichert,9% Selbstzahler

Nahe Fachkollegen(sanego Anzeige)

Informationen von Prof. Rudolf Beisse, Tutzing

Über uns

An dieser Stelle hat Herr Prof. Rudolf Beisse die Möglichkeit zusätzliche Informationen für Patienten zu hinterlegen. Besonders interessant sind hier: Behandlungsschwerpunkte, Behandlungsmethoden, Untersuchungsmethoden oder spezielle Diagnosemethoden und -geräte.

Sind Sie Herr Prof. Rudolf Beisse?
Buchen Sie unser Premium Paket und hinterlegen Sie hier Ihre Informationen.

Artikel von Prof. Rudolf Beisse

Herr Prof. Rudolf Beisse hat noch keine Expertenartikel veröffentlicht.
Sind Sie Herr Prof. Rudolf Beisse und möchten einen Artikel hinterlegen?

Das berichten Patienten über Prof. Rudolf Beisse

  • Bewertung Nr. 436.124 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: März 2015 bis Juni 2015
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 70 und 80 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Nachdem meine Rückenschmerzen nach einer Bandscheiben-OP in einer anderen Klinik im Dezember 2013 trotz diverser weiterer Therapieversuche unverändert anhielten und ich nicht bereit war, eine partielle Versteifung der Wirbelsäule - wie in einer dritten Klinik empfohlen - als alternativlos zu akzeptieren, auch mehrere Infiltrationsanästhesien nichts fruchteten, ließ ich im Juni 2015 in Tutzing eine Dekompression an L4/L5 durchführen. Es gab schnell Erleichterung, und heute - 17 Monate nach dem Eingriff - kann ich von einem nachhaltigen, hundertprozentigen Erfolg der Maßnahme berichten. Ich bin Herrn Professor Beisse zutiefst dankbar, er ist in jeder Hinsicht ein großartiger Arzt!

  • Bewertung Nr. 383.125 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:20 Minuten
    Behandlungs-Dauer: März 2015 bis April 2015
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 70 und 80 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Ich wurde von Herrn Prof. Beisse zweimal an der Halswirbelsäule operiert. Schon beim ersten Kontakt hat Herr Prof. Beisse mit seiner freundlichen Art mein Vertrauen gewonnen, nicht zuletzt durch die wohltuende Offenheit, mit der alle Fragen zur Operation beantwortet wurden. Herr Prof. Beisse wird von ärztlichen Kollegen als einer der führenden Spezialisten für Operationen an der Wirbelsäule bezeichnet und ist diesem Ruf bei mir voll gerecht geworden. Ich habe beide Operationen gut und ohne negative Nachwirkungen überstanden und kann daher Herrn Prof. Beisse nur nachdrücklich empfehlen.

  • Bewertung Nr. 340.530 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: August 2014 bis August 2014
    Versicherung: Der Patient hat keinen Versicherungstyp angegeben.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Prof. Dr. Rudolf Beisse




    Am 13.08.d.J. stand bei mir eine große Wirbelsäulen-OP an.
    Die OP wurde von Herrrn Prof. Dr. Rudolf Beisse durchgeführt.
    Es ist uns seit vielen Jahren bekannt, dass Herr Prof.Beisse eine Kapazität auf diesem Gebiet ist.

    Schon in dem ersten Gespräch, in dem er mir die Notwendigkeit und den Ablauf der OP sehr
    einfühlsam erklärte, konnte er mir einen großen Teil meiner Angst nehmen.


    Ich musste in den letzten 30 Jahren wegen meiner Rückenbeschwerden mehrfach operiert werden
    und konnte somit viele Erfahrungen mit Chefärzten sammeln.
    Ich bin zusatzversichert mit Chefarztwahl.
    Bei der täglichen Visite erschien der Chefarzt mit Gefolge, die sich in angemessenen Abstand
    um ihn scharten. Der Stationsarzt gab sodann den Namen des vor ihnen Liegenden an, nannte
    die Diagnose und den OP-Termin. Manchmal wurde noch eine weitere Untersuchung ange-
    ordnet und schon zog der Chefarzt mit seinem Stab ab.

    Von Herrn Prof. Dr. Beisse wurde ich stets mit Namen angesprochen und er wusste auch ohne
    Krankenakte über den aktuellen Stand Bescheid. Er war immer freundlich und hat in Ruhe und mit
    Geduld Fragen beantwortet. Dieser Umgang mit den Patienten gibt einem das Gefühl, dass in diesem Moment, nur er für ihn wichtig ist.

    Ich musste 7 Jahrzehnte auf der Welt sein, um so etwas von einem Chefarzt erleben zu dürfen

    Es gibt Gott sei Dank nicht nur Götter in Weiß - sondern auch Ärzte aus Berufung

    Ich wünsche Herrn Prof. Beisse alles, alles Gute und das noch ganz viele Patienten von der
    fachlichen Kompetenz und dem liebenswerrten Wesen von Herrn Prof. Beisse profitieren
    dürfen

    Monika K.

  • Bewertung Nr. 338.069 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    9,9 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:10 Tage
    Wartezeit im Wartezimmer:15 Minuten
    Behandlungs-Dauer: November 2013 bis November 2013
    Versicherung: Der Patient ist Selbstzahler.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Nachdem ich bereits 5 Jahre unter chronischen Rückenschmerzen gelitten habe, und bereits von dem behandelnden Orthopäden zum "chronischen Schmerzmittel-patienten" aufgegeben und abgestempelt wurde, kam ich durch Empfehlung der Focus-Ärzteliste zu Prof. Beisse als Wirbelsäulenspezialist. Er erklärte mir den Grund meiner Schmerzen (2 Lendenwirbel standen schief zueinander) und schlug mir seine Behandlung vor, eine Versteifungs-OP der Lendenwirbelsäule. Nachdem ich den ersten Schock überwunden hatte, entschloss ich mich zu der OP im Nov. 2014. Ich hatte danach zwar noch einige Zeit starke Nervenschmerzen im linken Bein, aber die Rückenschmerzen waren sofort weg. Während dieser Schmerzphase konnte ich mich jederzeit an Herrn Prof. Beisse wenden, der mir immer (auch per mail oder telefonisch) kompetent mit Rat und Tat beistand. 6 Monate nach der OP war ich komplett schmerzfrei und fühle mich jetzt wie neugeboren- ich konnte vor der OP keine 100 Meter mehr schmerzfrei laufen, litt jeden Tag und jede Nacht unter Schmerzen und konnte praktisch keinen Sport mehr betreiben. Heute ist wieder alles möglich, gestern habe ich die erste 5-Stunden Bergtour mit über 1000 Höhenmeter geschafft- noch vor einem Jahr undenkbar! Herr Prof. Beisse ist einer der kompetentesten und empathischsten Ärzte, denen ich bisher begegnet bin. Ich bin ihm ausgesprochen dankbar.

  • Bewertung Nr. 331.141 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:2 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:15 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Januar 2013 bis März 2014
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Ich habe Professor Dr. Beisse sehr viel zu verdanken. Ich kenne keinen besseren Rückenspezialisten!!! Und ich habe viele kennengelernt. Mehr als 10 Jahre anhaltende chronifizierte Rückenschmerzen, mitunter unerträglich! Professor Beisse hat mich minimal-invasiv und mit modernster Technik dorso-ventral operiert. Es wurde ein Cage in Höhe L5-S1 eingesetzt und Versteifung des Segments durchgeführt. Nun sind mehr als 16 Monate vergangen. Ich kann im Prinzip wieder alles tun und machen. Selbst stärkere Belastungen kann ich nahezu schmerzfrei absolvieren....ich hätte es nie für möglich gehalten, wieder einen derartig guten Zustand zu erreichen...nach all den schweren und schmerzvollen Jahren. Vielen, vielen Dank Herr Professor! Alles was sie je zu mir gesagt haben ist tatsächlich genau so eingetreten. Und es war die absolut richtige Entscheidung!!!
    Herr Beisse ist nicht nur extrem kompetent, sondern auch menschlich überragend und einzigartig. Jeder der Ihn kennt, weiß wovon ich spreche! Man fühlt sich nicht nur, sondern, man ist in besten Händen.
    Ich kann nur jeden schmerzgeplagten Rückenpatienten empfehlen, sich die Meinung von Professor Beisse einzuholen. Es ist essentiell, gerade als chronifizierter Schmerzpatient den richtigen Arzt zur richtigen Zeit zu finden.....hätte ich Ihn doch nur einige Jahre früher gefunden und mir wäre viel erspart geblieben....
    Dank Herrn Professor Beisse kann ich meinem Hobby, der Paläontologie, wieder nachgehen und mich in Steinbrüchen durch die Schichten des unteren Juras graben, auf der Suche nach Sauriern. Niemand hätte das je für möglich gehalten, ausser Professor Beisse!!!!
    Viele Grüße aus der Oberpfalz und meinen unendlichen Dank!!!

  • Bewertung Nr. 308.676 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    9,1 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:6 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:10 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Januar 2014 bis Januar 2014
    Versicherung: Der Patient ist Selbstzahler.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Nach ausführlicher Beratung wurde ich am 3. Januar 2014 im Benedictus Krankenhaus in Tutzing von Herrn Prof. Rudolf Beisse operiert. Die Diagnose war Osteochondrose L5/S1 mit weitgehend aufgehobenem Bandscheibenfach L5/S1 und Spondylolyse. Es wurde mir ein Cage eingesetzt und die beiden Wirbel fixiert. Seither habe ich keine Schmerzen mehr und kann mich normal bewegen. In den letzten Jahren hatte ich alle konservativen Massnahmen bis hin zur direkten Infiltration im Rücken ausgeschöpft aber nichts konnte mir den Schmerz nehmen.
    Dank der Kompetenz von Herrn Prof. Beisse geht es mir heute wieder gut.
    Vielen herzlichen Dank Herr Prof. Beisse, Ihnen und Ihrem Team. Danke auch dem Pflegepersonal der Wirbelsäulenklinik und allen die mir geholfen haben.
    R.W. Bozen/Südtirol

  • Bewertung Nr. 297.486 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: Juli 2007 bis Juli 2007
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 70 und 80 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Nach nunmehr 6 Jahren vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht mit größter Dankbarkeit bei „meinem“ Prof. Beisse bin.

    Auch jetzt mit 72 ist der vorjährigen Danksagung nichts hinzu zu fügen:

    ..nachdem ich 28 Jahre lang mit einem Gleitwirbel (L 3-4)unterwegs war, hatte sich daraus auch noch ein Vorfall entwickelt. 100 m zu Fuß waren das Höchste. Ich sah mich wie 5 Minuten vor dem Rollstuhl. In Augsburg wollte man mir seinerzeit noch einen Kaiserschnitt verpassen. Nach Recherche und Konsultation einiger „möchte-gern-Spezialisten“ bin ich, Gott sei es heute noch jeden Tag gedankt, bei Prof. Dr. Beisse, im 7. 2007 (noch) in Murnau gelandet. Er ist für mich der absolute Herr der Wirbelsäule. Was und in welcher Zeit der in der einen Woche meines dortigen Klinikaufenthalts alles mit Erfolg zusammen geschraubt hat, ist der reine Wahnsinn. Er hat mir ein 2. Leben geschenkt. Ich habe mit 69 noch ein Haus gebaut und arbeite (mit 71) täglich körperlich relativ schwer an kommerziellen Projekten. Kann sogar wieder relativ schwer heben.

    A. S. Leipzig

  • Bewertung Nr. 291.170 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:2 Tage
    Wartezeit im Wartezimmer:10 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Januar 2013 bis Februar 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 60 und 70 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Am 24.01.2013 habe ich über die Radiologische Praxis Tutzing im Benedictus Krankenhaus den Chef-Arzt des Wirbelsäulenzentrums, Herrn Prof. Dr. med. Beisse, kennengelernt.
    Herr Prof. Dr. Beisse hat sich meiner (nach einem Sturz am 20.12.2012 und Behandlungs-fehler in einem Kreiskrankenhaus >nicht erkannte Frakturen und Bandscheibenvorfall der HWS, gebrochenem Brustwirbel usw., die innerhalb kürzest möglicher Zeit operiert gehörten um Schädigungen des Rückenmarks auszuschließen<) angenommen, mich noch in der Radiologie mit einer Halskrause versorgt und anschließend sofort stationär im Wirbelsäulenzentrum aufgenommen und vorsorglich gleich zum nächstmöglichen Termin den OP-Raum reserviert.
    In mehreren Gesprächen erläuterte er mir und meinem Mann sehr freundlich, ausführlich und ruhig den Zustand in dem ich mich befand, die möglichen OP-Techniken und auch die Risiken.
    Ich hatte sofort das Gefühl bei Herrn Prof. Dr. Beisse in guten Händen zu sein; wir hatten einfach, auf Grund seiner menschlichen und offenen Art Vertrauen in ihn gesetzt und wurden auch nicht enttäuscht. Fast familiär der Anruf vor der OP bei meinem Mann > ich gehe jetzt in den OP < und nach einigen Stunden der erlösende Anruf > ich bin fertig mit der OP, ihrer Frau geht es gut, sie befindet sich im Aufwachraum, sie können sie in ca. zwei Stunden besuchen! <.
    Auch heute unterstützt mich Herr Prof. Dr. Beisse noch bei der Nachsorge sehr fürsorglich.
    Ich hatte einen gütigen Schutzengel und Herrn Prof. Dr. Beisse (einen kompetenten, in der endoskopischen Wirbelsäulenchirurgie sehr erfahrenen Arzt, dem im Benedictus modernste Geräte für minimalinvasive, auch komplizierteste OP-Techniken, zur Verfügung stehen).
    Beide sind meine Lebensretter! Ich sage DANKE! DANKE! DANKE!
    auch an OA Dr. Bengel (OP-Assistenz), den Krankenschwestern und allen weiteren sichtbaren und unsichtbaren Betreuerinnen und Betreuern.

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Beisse, ich kann Sie mit Ihrem Team und Ihr, in jeder Beziehung freundlichen und sauberen Benedictus Krankenhaus in Tutzing, nur immer wieder weiter empfehlen!

    Nochmals mit einem herzlichen Dankeschön und Grüßen

    Ihre

    Heidrun S. Röhl

    Verschriebene Medikamente

    MedikamentAnwendungsgrund
    TarginSchmerzen (neuropathische), z.Zt. ohne Medikamenteneinnahme
  • Bewertung Nr. 260.430 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:3 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:60 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Januar 2013 bis Juni 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Prof. Dr. med. Beisse wurde mir von meinem Orthopäden wegen Wirbelgleiten empfohlen. Ich reiste nach Tutzing, was für mich eine relativ große Entfernung war. Ich fühlte mich hier sofort geborgen, verstanden und an der richtigen Stelle. Prof. Beisse erklärte mir den Befund und riet mir nach Ausschöpfung aller konservativen Maßnahmen zu einer OP. So reiste ich wieder in meine Heimat zurück. Wie das so im Leben ist, schob ich diese OP, bis gar nichts mehr ging. Es kam zu einer akuten Fussheberschwäche mit Taubheitsgefühlen. Jetzt musste alles schnell gehen. Mein Orthopäde vereinbarte sofort einen OP-Termin mit Prof. Beisse und innerhalb 4 Tagen lag ich im OP. Jetzt, nach fast einer Woche, sind die Schmerzen fast weg. Die Fussheberschwäche ist bedeutend besser geworden. Ich danke Prof. Beisse für seine hervorragende Arbeit. Herr Prof. Beisse ist ein super netter, menschlicher und fürsorglicher Arzt. Ich bin froh, ihn kennengelernt zu haben.
    Hinzuzufügen sei noch: Mittlerweile bin ich wieder zu Hause. Mir geht es gut. Die Fäden wurden gezogen und die Narbe ist prima verheilt. Mein Fußheber ist fast wieder perfekt und die Schmerzen weg. Danke, Herr Professor Beisse! Danke, Ihrem professionellem Ärzteteam! Danke, dem Pflegeteam der 2B! Danke für Alles!!!!!!! Es ist gut zu wissen, dass es Euch gibt.

  • Bewertung Nr. 244.661 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:1 Tag
    Wartezeit im Wartezimmer:120 Minuten
    Behandlungs-Dauer: März 2013 bis März 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Aufgrund einer Empfehlung ging ich mit einem Bandscheibenvorfall mit einsetzender Lähmung rechts zu Dr. Beisse. Gleich am nächsten Morgen wurde ich als erster operiert. Nach dem Aufwachen Mittags waren die Schmerzen fort. Der Nerv wird noch einige Wochen, bis zum normalen Gang, für die Regenerierung benötigen. Bester Service all incl.
    Vielen Dank Herr Professor Beisse!

    Verschriebene Medikamente

    MedikamentAnwendungsgrund
    xxxxxx
    xxxxxx
  • Bewertung Nr. 239.766 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:1 Woche
    Wartezeit im Wartezimmer:15 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Februar 2012 bis Februar 2012
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 60 und 70 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Sehr geehrter Herr Professor Beisse, meine Familie und ich lieben Sie über ALLES!!! Sie haben mir ein neues Leben gegeben, ich kann wieder laufen, nach Jahrzehnten der schlimmsten Schmerzen, kann ich wieder laufen, ich bin NEU, neu geboren, wir hier ALLE, auch meine Bekannten, danken Ihnen von Herzen, jetzt kann ich überall mitmachen, ich danke Ihnen allerherzlichst für Ihre hervorragende Leistung an meinem Körper!!
    Mit allen herzlichen Grüßen,
    Peter Drexler

    Verschriebene Medikamente

    MedikamentAnwendungsgrund
    Tilidin, Tramal, Novalgin. und undSchmerzen (Rücken)
  • Bewertung Nr. 239.116 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:4 Tage
    Wartezeit im Wartezimmer:30 Minuten
    Behandlungs-Dauer: März 2013 bis März 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Herr Prof. Beisse ist DER absolut kompetente und hervorragende Wirbelsäulenspezialist, den ich persönlich absolut verehre, weil er mir ein neues Leben gegeben hat. Hatte seit vielen Jahren die schlimmsten Kopfschmerzen, wegen einer Stenose der Halswirbelsäule mit Einengung der Neuroforamina, der Nerven eben. Er hat meine Stenosen mit der Diamantfräse von vorn dekomprimiert und meinen verschobenen Halswirbel mit einer Titanplatte stabilisiert.
    Ich konnte das Krankenhaus bereits zwei Tage nach der OP selbständig verlassen und bin seitdem
    beschwerdefrei.
    Ein Verwandter hatte vor zwei Jahren eine höchstgradige Spinalkanalstenose in der Lendenwirbelsäule. Auch die hat Professor Beisse bestens dekomprimiert. Er konnte keinen Schritt mehr laufen. Jetzt hüpft er herum, wie ein junger Hase.
    Professor Beisse ist für uns der Spitzenchirurg für die Wirbelsäule. Danach kommt nichts mehr!
    Und seine liebenswürdige Art, mit der er mit Patienten umgeht, ist ganz einmalig! Die Personen, die im Internet von Unfreundlichkeit oder gar von Inkompentz dieses großartigen Arztes sprechen, sind meines Erachtens von Neid geplagte Kollegen, die auch noch feige anonym auftreten!
    Birgit de Levie

  • Bewertung Nr. 239.108 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:4 Tage
    Wartezeit im Wartezimmer:30 Minuten
    Behandlungs-Dauer: März 2013 bis März 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Herr Prof. Beisse ist DER absolut kompetente und hervorragende Wirbelsäulenspezialist, den ich persönlich absolut verehre, weil er mir ein neues Leben gegeben hat. Hatte seit vielen Jahren die schlimmsten Kopfschmerzen, wegen einer Stenose der Halswirbelsäule mit Einengung der Neuroforamina, der Nerven eben. Er hat meine Stenosen mit der Diamantfräse von vorn dekomprimiert und meinen verschobenen Halswirbel mit einer Titanplatte stabilisiert.
    Ich konnte das Krankenhaus bereits zwei Tage nach der OP selbständig verlassen und bin seitdem
    beschwerdefrei.
    Mein Mann hatte vor zwei Jahren eine höchstgradige Spinalkanalstenose in der Lendenwirbelsäule.
    Auch die hat Professor Beisse bestens dekomprimiert. Er konnte keinen Schritt mehr laufen. Jetzt hüpft er herum, wie ein junger Hase.
    Professor Beisse ist für uns der Spitzenchirurg für die Wirbelsäule. Danach kommt nichts mehr!
    Birgit de Levie

    Verschriebene Medikamente

    MedikamentAnwendungsgrund
    kein
  • Bewertung Nr. 237.496 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: März 2013 bis März 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 40 und 50 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Professor Dr. Rudolf Beisse ist eine absolute Rücken-Koryphäe und ein fantastischer Mensch!
    Ich versuche mich kurz zu fassen um die Leserschaften nicht unnötig zu langweilen. Alles begann vor gut 11 Jahren, damals war ich 29 Jahre alt, mit immer häufiger vorkommenden Rückenbeschwerden. Wie das so ist, man geht zum Arzt bekommt eine Spritze und einige Tabletten, und nach ein paar Tagen verschwinden die Schmerzen dann meist auch wieder.
    Aber sie kamen in immer kürzer werdenden Abständen wieder. Also zum Orthopäden, da wurde dann erst mal geröntgt. Diagnose: degeneratives Rückenleiden... Also wird gespritzt und Tabletten verabreicht was die Apotheke so hergibt.
    Ich weiß nicht wie oft ich beim Orthopäden gewesen bin, vielleicht 50 oder gar 100 mal, hab mir auch Zweitmeinungen eingeholt, war beim Neurochirurgen. Die Diagnose, ja sie haben einen degenerierten Rücken und mit Medikamenten und gezieltem Rückentraining ist das wieder in den Griff zu bekommen.

    Ich fasse mich jetzt so kurz es geht, die Rückenschmerzen verschwanden nie wirklich, ich hab trainiert, viele Jahre gezielten Aufbau der Rücken- und Bauchmuskeln betrieben., wie auch die Körperspannung im Allgemeinen verbessert. 4 Stunden Training in der Woche war das Minimum. Hab unzählige Infiltrationen, Injektionen, Tabletten über mich ergehen lassen, stationäre Aufenthalte in verschiedenen Krankenhäusern, Denervierungen, zig Infiltrationen unter dem Röntgengerät bekommen und nie wirklich waren die Schmerzen verschwunden. Also in den ersten Jahren, zumindest manchmal temporär, aber in den letzten 5 bis 7 Jahren waren Sie chronifiziert, also immer und allgegenwärtig da. Insgesamt 5 gefertigte MRT’s haben das Übliche aufgezeigt, degenerative Wirbelsäule, medianer Bandscheibenvorfall, Facettenprobleme usw. Aber welche Stelle genau, die allgegenwärtigen Schmerzen verursacht, konnte mir letztendlich nie jemand sagen. Was soll man auch operieren oder behandeln, wenn nicht genau zu erkennen ist, wobei es sich um den Schmerzauslöser handelt. Keine Versuche, jemals eine anständige Diagnose zu bekommen, wo exakt der Schmerzauslöser sitzt. Hab wirklich alles probiert und mich letztendlich irgendwann mit den chronischen Schmerzen abgefunden. Ich habe dann gelernt mich mit meinem Rücken zu arrangieren, mal hat es gut geklappt mal weniger. Durch meine inzwischen sehr starke Rücken und Bauchmuskulatur konnte ich irgendwann einigermaßen damit umgehen. Also ich habe die letzten 4 Jahre dann auch keine Schmerzmittel mehr genommen, weil es hätte eh nichts gelöst bzw. gebracht. Und ich kann nur sagen, Rückenschmerzen können fürchterlich sein, trotzdem habe ich versucht damit zu leben, bin ganz normal zur Arbeit gegangen hab meinen Alltag irgendwie gemeistert und mich an die Schmerzen langsam gewöhnt.
    Vor gut zwei Jahren dann, hat mir ein Rückentrainings-Freund (gehe ja zweimal die Woche für je 2 Stunden zu meinem Rückentraining) erzählt, dass er damals von einem Prof. Dr. Rudolf Beisse in Murnau operiert wurde. Eine Koryphäe auf seinem Gebiet, wie er sagte......mein Freund hatte damals eine schwere Operation nach einem Unfall, Versteifung mehrerer Segmente und anderes. Professor Beisse konnte ihm sogar minimal invasiv operieren. Meinem Freund geht es nach wie vor sehr gut und er war zuvor noch viel schlimmer dran als ich.

    Kurz darauf, gab es einen Zeitungsartikel in meiner Lokalpresse, dass ein gewisser Prof. Dr. Rudolf Beisse die Leitung der Wirbelsäulenabteilung in Rummelsberg übernommen hat. Also nur wenige Kilometer von meiner Heimat entfernt.
    Ich dachte mir, okay ein letzter Versuch und Anlauf.....und ich war beim Prof. Dr. Beisse und er hat sich Zeit genommen, soviel Zeit, dass er als einziger Arzt in all den Jahren eine exakte Diagnose stellen konnte. Nach 3 Tagen Krankenhausaufenthalt war nun das erste mal wirklich klar, was genau die chronischen Schmerzen und Dauerentzündungen auslöst. Nicht die Facettengelenke, nicht der Bandscheibenvorfall direkt und auch nicht das Kreuzdarmbeingelenk. Der Kanal von L5-S1 wurde infiltriert, wo auch der mediane Bandscheibenvorfall lag und ich war innerhalb von 30 Minuten schmerzfrei. Absolut schmerzfrei nach so vielen Jahren, kaum jemand kann sich vorstellen, was das plötzlich für ein Lebensgefühl war.
    Der Professor ist niemand der gleich zum Messer greift, ganz im Gegenteil. Aber er hat mir auch gesagt, wahrscheinlich werden die Schmerzen wieder kommen. Das kann nach 4 Wochen der Fall sein, dass kann aber auch erst nach 6 Monaten der Fall sein. Man müsse abwarten. Die Schmerzen kamen auch wieder, nach ca. 6 Wochen ging es langsam wieder los, die Schmerz-Intensität nahm von Woche zu Woche wieder zu.
    Zu der Zeit gab es von der Zeitschrift „Focus“ ein Rücken-Sonderheft....war äußerst interessant, auch mit einem Beitrag von Professor Dr. Beisse, hier wurde er auch vom Magazin „Focus“ zu einem der führenden Rückenspezialisten ausgezeichnet und das nicht nur deutschlandweit. Er gehört zu den führenden Spezialisten weltweit und hat die minimal invasiven Operationsmethoden mitentwickelt. Denn 95 % aller nötigen Rückenoperationen, können auf diese viel schonendere Art operiert werden.
    Um wieder zurückzukommen, ich wollte mich dann nach einigen Monaten erneut in Rummelsberg infiltrieren lassen, was ich nicht wusste, die Belegschaft dort hatte sich komplett verändert. Professor Beisse war auch nicht mehr vor Ort sondern inzwischen in einem Krankenhaus in Tutzing tätig.
    In Rummelsberg wurden neue MRT Bilder gemacht und diese zeigten, eine inzwischen erosive Osteochondrose. Sprich, es ist keine Bandscheibe mehr vorhanden und um eine Operation komme ich wohl nicht rum. Infiltrieren wollten Sie mich keinesfalls mehr, sondern sofort operieren. Sie wollten auch gleich das darüberliegende Segment in der Folgewoche, also in einer zweiten Operation mit versteifen. Alles würde von vorne operiert werden ( 2 x großer Schnitt), eine erschütternde Diagnose.....
    Auf Drängen, wurde ich doch noch, um es wenigstens noch einmal probiert zu haben, infiltriert. Die Infiltration wurde schlecht durchgeführt und ich hatte massive Nebenwirkungen. Hat gar nichts geholfen, nur ständige Kopfschmerzen verursacht.
    Ich fühlte mich wirklich in schlechten Händen und der Chefarzt war so was von arrogant...

    Daraufhin und aus Verzweiflung hab ich in Tutzing angerufen, im Benedictus-Krankenhaus, ob ich meine MRT Bilder zusenden könnte und ob evtl. der Professor einen Blick darauf werfen könnte. Am übernächsten Tag klingelte mein Telefon und es war der Professor am Apparat. Wahnsinn, unglaublich, dachte ich!! Er hat mir alles ausführlich erklärt. Welcher Arzt macht das schon????
    Daraufhin gab es nen stationären Termin im Benedictus-Krankenhaus. Man wollte noch mal alle konservativen Möglichkeiten ausschöpfen um wirklich alles erdenkliche versucht zu haben. Die Wahrscheinlichkeit aber, dass es noch was bringt, sei gering. Wenige Zeit später wurde ich vom Professor Beisse operiert, Versteifung von L5-S1, sowie das Einbringen eines Cage. Die Wirbelsäule wurde wieder aufgerichtet und in eine Form gebracht wie sie eigentlich sein sollte. Die bereits stark geschädigte Bandscheibe, ein Segment darüber wird jetzt sogar durch diese OP mehr entlastet als belastet wie es normalerweise aus Versteifungen bekannt ist. Es besteht die Chance, dass sie sich erholt. Alles Minimal invasiv, vorne ein Schnitt und hinten 3 kleine. Die Operation verlief super, selbst Muskelfasern wurden kaum durchtrennt, diese Methode ist genial. Die Wundheilung um ein vielfaches schneller. Seine Art zu operieren bei selbst so schweren Operationen mit dieser Technik, seine Sorgfalt und Gründlicheit. Einfach ein Traum den richtigen Arzt zu finden....
    Der Weg nach einer Spondylodese ist nie einfach und alles andere als ein Spaziergang. Aber von Woche zu Woche wird es besser. Bald werde ich wieder alles tun und meinen Körper belasten können, und zwar ohne Medikamente.
    Professor Dr. Rudolf Beisse ist ein fantastischer Wirbelsäulenspezialist und sehr nette Person. Bei Ihm fühlt man sich in besten Händen, nicht die Spur eines arroganten und ignoranten Verhaltens, wie man es leider häufig erlebt. Er und sein Team mit Dr. Schulz und Frau Dr. Schnetkamp sowie weiteren sehr guten Ärzten sind unschlagbar. Auch das Krankenhaus in Tutzing, eben die ganze Belegschaft, geben sich sehr viel Mühe und leisten hervorragende Arbeit. Stetige Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, sich auch mal Zeit nehmen, stehen mit an oberster Stelle.
    Vielen Dank Herr Professor, für alles, und vielen Dank an das Team, dass mir nach Jahren des Leidens so geholfen wurde.
    Hier wären eigentlich mehr als 10 Punkte angebracht.
    Für das Benedictus-Krankenhaus gebe ich ebenfalls die volle Punktzahl.

    Kann einfach nur jedem schmerzgeplagten Rückenpatient empfehlen, sich die Meinung von Professor Dr. Beisse einzuholen. Was er sagt und macht hat einfach Hand und Fuß, mehr Kompetenz gibt es nicht.
    M. Weißmüller

  • Bewertung Nr. 228.564 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:15 Minuten
    Behandlungs-Dauer: August 2012 bis Februar 2013
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Herr Prof. Dr. Beisse ist ein sehr sehr netter, freundlicher und kompetenter Arzt. Er hat mich als Notfallpatient an einem Samstag um 15 Uhr über die Notaufnahme aufgenommen, einen HWS Vorfall sowie neurologische Ausfälle rechts sofort diagnostizert und am gleichen Tag noch um 18 Uhr operiert. Ich lag vorher schon 1 Woche vergebens in einem anderen KH, falsche Diagnosenstellung !!! Herr Prof. Dr. Beisse macht keinen Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatienten, ihm geht es nur um den "Menschen". Er möchte jeden helfen. Dies ist ihm bei mir 1000 %ig gelungen. Ich bin bereits schmerzfrei aus der Narkose erwacht. Er hat mir C5-C7 Cervios Cage eingesetzt. Dank dem Herrn Prof. habe ich keinerlei Beschwerden mehr D A N K E !!!

    Verschriebene Medikamente

    MedikamentAnwendungsgrund
    PrednisolonNeurologischer Ausfälle
  • Bewertung Nr. 223.696 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:2 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:60 Minuten
    Behandlungs-Dauer: November 2012 bis November 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 50 und 60 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Äußerst seltener und schwerer Bandscheibenvorfall (1:1 Mio), im Brustwirbelbereich TH9/10, jahreslange, immer stärker werdende Schmerzen mit beginnenden Ausfallerscheinungen. Prof. Beise, Dr. Zentz und Team haben mich durch die äußerst schwierige OP vor einer Querschnittslähmung bewahrt. Große Hochachtung und herzlichen Dank!

    Verschriebene Medikamente

    MedikamentAnwendungsgrund
    NovalginSchmerzen (akut)
    Pantozolstärkes Schmerzmittel für die Nacht
  • Bewertung Nr. 213.566 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: Juli 2007 bis Juli 2007
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 70 und 80 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    ..nachdem ich 28 Jahre lang mit einem Gleitwirbel (L 3-4)unterwegs war, hatte sich daraus auch noch ein Vorfall entwickelt. 100 m zu Fuß waren das Höchste. Ich sah mich wie 5 Minuten vor dem Rollstuhl. In Augsburg wollte man mir seinerzeit noch einen Kaiserschnitt verpassen. Nach Recherche und Konsultation einiger „möchte-gern-Spezialisten“ bin ich, Gott sei es heute noch jeden Tag gedankt, bei Prof. Dr. Beisse, im 7. 2007 (noch) in Murnau gelandet. Er ist für mich der absolute Herr der Wirbelsäule. Was und in welcher Zeit der in der einen Woche meines dortigen Klinikaufenthalts alles mit Erfolg zusammen geschraubt hat, ist der reine Wahnsinn. Er hat mir ein 2. Leben geschenkt. Ich habe mit 69 noch ein Haus gebaut und arbeite (mit 71) täglich körperlich relativ schwer an kommerziellen Projekten. Kann sogar wieder relativ schwer heben.

    Wer diesen begnadeten Künstler diskriminiert, der hat ihn nicht verdient.

    A. S. Leipzig

  • Bewertung Nr. 188.708 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:1 Minuten
    Behandlungs-Dauer: August 2012 bis August 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Am 6.08.2012 kam ich mit einem kompletten Durchbruch des siebten Halswirbels in die Notaufnahme des Benedictus Krankenhauses Tutzing. 

    Das umsichtige, schnelle und professionelle Handeln von Herrn Prof. Dr. Beisse und seinem Ärzteteam hat mich sehr beeindruckt, insbesondere wie ich als Patient behandelt wurde. Aufgefallen ist mir besonders die Ruhe, die Prof. Beisse und sein Team in dieser Notsituation ausgestrahlt haben. Aufgrund bereits vorhandener Irritation des Nervs mit Kribbeln in beiden Armen (Gefahr einer Querschnittlähmung) musste unmittelbar eine Stabilisierung durchgeführt werden.

    Bei der extrem schwierigen, knapp siebenstündigen Operation stabilisierte Prof. Beisse den Wirbelbruch zunächst von vorne. Aufgrund meiner chronischen Morbus Bechterew Erkrankung erfolgte anschließend eine weitere Stabilisierung von hinten (wg. entsprechender Erfahrungen die Prof. Beisse bereits mit Morbus Bechterew Fällen gemacht hat). Der höchst anspruchsvolle Eingriff, der durch die starken Knochenverwachsungen des Morbus Bechterew stark erschwert war, zeigt, das Prof. Beisse ein absoluter Spezialist und Könner seines Faches ist, da dies langjährige Erfahrungen und exzellente Kenntnisse der Anatomie erfordert.

    Nach der ausgezeichnet verlaufenen Operation war ich noch eine Woche im Tutzinger Krankenhaus, wo ich sowohl von Prof. Beisse und seinem Ärzteteam als auch von den Stationsschwestern mit großer Fürsorge gepflegt wurde.

    Ich möchte mich mit meiner Frau ganz herzlich bei Prof. Beisse und seinem gesamten Ärzte- und Schwesternteam bedanken.

    Dipl.Ing. Wolfgang Vögele

  • Bewertung Nr. 176.187 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:10 Tage
    Wartezeit im Wartezimmer:30 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Juli 2012 bis Juli 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:männlich
    Alter des Patientenzwischen 40 und 50 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Am 05.07.12 wurde ich im Benedictus Krankenhaus Tutzing, vom Chefarzt des Wirbelsäulenzentrum, Herrn Prof. Dr. Rudolf Beisse und seinem Ärzteteam am Rücken an der Wirbelsäule operiert.
    Bei der sehr schwierigen und mehrstündigen Operation entfernte Prof. Beisse, einen ca. Pfirsich großen gutartigen Knochentumor im Bereich der achten bis zehnten Rippe.

    Nach der sehr gut verlaufenen Operation konnte ich bereits am 13.07.12 aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen werden.
    Prof. Beisse hatte meine Tumorerkrankung bei einer Untersuchung,zu der ich mich in seiner ambulanten Sprechstunde vorgestellt hatte, nach Begutachtung der von mir übergebenen CT u. MRT Aufnahmen festgestellt.

    Wegen meiner Erkrankung und sehr starken Rückenschmerzen war ich vorher bereits zur Untersuchung in den orthopädischen Fachabteilungen in zwei anderen Kliniken.
    Trotz der von mir mitgebrachten neuesten CT u MRT Aufnahmen war die Tumorerkrankung von den untersuchenden Ärzten nicht erkannt worden.

    Ich möchte mich nochmal bei Prof. Beisse und seinem gesamten Ärzte- u. Schwesternteam für die Operation u. Nachsorge recht herzlich bedanken.


    Poxau, im Juli 2012


    Werner Niefanger

  • Bewertung Nr. 169.113 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    1,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: Juni 2012 bis Juni 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Entäuschent, ich kam mir wie nicht erwünscht vor, wahrscheinlich weil ich Kassenpatient bin, und meine Schmerzen sind nach der OP immer noch vorhanden. Insgesamt absolut enttäuschend.

  • Bewertung Nr. 169.112 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    1,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: Juni 2012 bis Juni 2012
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Fachunkompetent und sehr unfreundlich.

  • Bewertung Nr. 116.269 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:2 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:5 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Oktober 2011 bis Oktober 2011
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 30 und 40 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Absoluter Könner seines Faches.
    Ich wurde von Prof. Beisse nach meinen 3. Bandscheibenvorfall operiert.
    Die Schmerzen die monatelang vor der OP vorhanden waren sind nach der OP
    sofort nicht mehr spürbar gewesen.

    Vielen Dank Herr Prof. Beisse.

  • Bewertung Nr. 59.044 für Prof. Beisse vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Arztkompetenz
    Arztberatung
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Entscheidungen
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    10,0 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: Dezember 2010 bis Dezember 2010
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Herr Prof. Beisse ist hervorragend, ein absoluter Spezialist auf seinem Gebiet. Spinalkanalstenose, er hat operiert, winzige Narbe und drei Tage später konnte ich die Klinik verlassen, hab keine Schmerzen mehr, fantastisch!!!!!!

Krankheiten, die Prof. Rudolf Beisse behandelt hat

Schmerzen (akut), Schmerzen (neuropathische), Schmerzen (Rücken)

Medikamente, die Prof. Rudolf Beisseverschrieben hat

Novalgin, Pantozol, Prednisolon, Targin

Weitere Bezeichungen für die Fachgebiete

Allgemeinchirurg, Chirurg, Orthopäde, Unfalloperateur, Wirbelsäulenoperateur, Wirbelsäulenchirurg

Die Informationen wurden zuletzt am 02.02.2017 überprüft.

sanego Siegel

Sehr geehrter Herr Prof. Rudolf Beisse,
herzlichen Glückwunsch. Ihre Patienten haben Sie auf sanego empfohlen. Sie sind berechtigt das folgende Siegel zu verwenden und damit zu werben.Siegel von Prof. Rudolf Beisse
Bitte klicken Sie auf das Siegel um es auf Ihrer Praxishomepage einzubinden.
[]