Atembeschwerden bei Belara

Nebenwirkung Atembeschwerden bei Medikament Belara

Insgesamt haben wir 186 Einträge zu Belara. Bei 1% ist Atembeschwerden aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 186 Erfahrungsberichten zu Belara wurde über Atembeschwerden berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Atembeschwerden bei Belara.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren280
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,310,00

Belara wurde von Patienten, die Atembeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Belara wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Atembeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 5,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Atembeschwerden bei Belara:

 

Belara für Akne, starke Behaarung, allg. Hoher testosteronwert mit Depressive Verstimmungen, Haarausfall, Pickel, Atembeschwerden

Bei meiner anfänglichen Einnahme während der ersten 2 Monate fühlte ich mich sehr gut mit der neuen Pille belara und dachte nun die passende Pille für meine Beschwerden (hohe testosteronwerte) gefunden zu haben. Irrtum. Leider habe ich nach ca 2 1/2 Monaten allmählich depressive Verstimmungen bekommen. Ab dem 3. einnahmemonat begann bei mir starker haarausfall ca. 100 haare und mehr pro Tag. ( ganz schrecklich, weil ich eh schon wenig und feines Haar habe) hinzu kam nach 5 Monaten gelegentlich wieder Pickel. Was mich neben den eh schon sehr unangenehmen Nebenwirkungen dazu veranlasste, die Pille sehr schnell wieder abzusetzen waren plötzlich auftretende und manchmal länger anhaltende Atembeschwerden! Ganz gefährlich! Bei Pillen der 3. & 4. Generation: gefährliche Risiken wie lungenembolie, Atemnot, Thrombose, Schlaganfall, Herzinfarkt... Es ist also wirklich ernst zu nehmen und ich kann diese Pille niemandem empfehlen.

Belara bei Akne, starke Behaarung, allg. Hoher testosteronwert

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BelaraAkne, starke Behaarung, allg. Hoher testosteronwert7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei meiner anfänglichen Einnahme während der ersten 2 Monate fühlte ich mich sehr gut mit der neuen Pille belara und dachte nun die passende Pille für meine Beschwerden (hohe testosteronwerte) gefunden zu haben. Irrtum. Leider habe ich nach ca 2 1/2 Monaten allmählich depressive Verstimmungen bekommen. Ab dem 3. einnahmemonat begann bei mir starker haarausfall ca. 100 haare und mehr pro Tag. ( ganz schrecklich, weil ich eh schon wenig und feines Haar habe) hinzu kam nach 5 Monaten gelegentlich wieder Pickel. Was mich neben den eh schon sehr unangenehmen Nebenwirkungen dazu veranlasste, die Pille sehr schnell wieder abzusetzen waren plötzlich auftretende und manchmal länger anhaltende Atembeschwerden! Ganz gefährlich! Bei Pillen der 3. & 4. Generation: gefährliche Risiken wie lungenembolie, Atemnot, Thrombose, Schlaganfall, Herzinfarkt...


Es ist also wirklich ernst zu nehmen und ich kann diese Pille niemandem empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 59567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Chlormadinon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]