Atembeschwerden bei Citalopram

Nebenwirkung Atembeschwerden bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1345 Einträge zu Citalopram. Bei 0% ist Atembeschwerden aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 1345 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Atembeschwerden berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Atembeschwerden bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren310
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,400,00

Citalopram wurde von Patienten, die Atembeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Atembeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Atembeschwerden bei Citalopram:

 

Citalopram für Angststörungen mit Unruhe, Muskelverspannungen, Atembeschwerden

Habe das Medikament nur sehr kurz genommen. Mein "Hauptleiden" waren eigentlich chronische Schmerzen, die aber mit den Jahren auch Ängste und depressive Verstimmungen mit sich brachten, gegen beides sollte Citalopram helfen. Allerdings hatte es Nebenwirkungen, die auch kaum besser wurden, wie Verstärkung der Ängste, Atemnot, Überaktivität (vor allem nachts, sodass ich nicht schlief) und Muskelverspannungen, Kiefersperre. Da die Ärztin meinte, sie müssten nach einer, maximal zwei Wochen verschwinden und dies nicht geschah, setzte ich es nach dreieinhalb Wochen ab, da ich irgendwann anfing, eigenartiges Verhalten an den Tag zu legen, wie um zwei Uhr morgens im Wald nach Baumkrankheiten suchen. Das fand ich dann doch schräg bis bedenklich. Das Absetzen ging relativ klaglos innerhalb einiger Tage.

Citalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament nur sehr kurz genommen. Mein "Hauptleiden" waren eigentlich chronische Schmerzen, die aber mit den Jahren auch Ängste und depressive Verstimmungen mit sich brachten, gegen beides sollte Citalopram helfen. Allerdings hatte es Nebenwirkungen, die auch kaum besser wurden, wie Verstärkung der Ängste, Atemnot, Überaktivität (vor allem nachts, sodass ich nicht schlief) und Muskelverspannungen, Kiefersperre. Da die Ärztin meinte, sie müssten nach einer, maximal zwei Wochen verschwinden und dies nicht geschah, setzte ich es nach dreieinhalb Wochen ab, da ich irgendwann anfing, eigenartiges Verhalten an den Tag zu legen, wie um zwei Uhr morgens im Wald nach Baumkrankheiten suchen. Das fand ich dann doch schräg bis bedenklich. Das Absetzen ging relativ klaglos innerhalb einiger Tage.

Eingetragen am  als Datensatz 72739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]