Benommenheit bei Atripla

Nebenwirkung Benommenheit bei Medikament Atripla

Insgesamt haben wir 64 Einträge zu Atripla. Bei 12% ist Benommenheit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 8 von 64 Erfahrungsberichten zu Atripla wurde über Benommenheit berichtet.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Benommenheit bei Atripla.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0185
Durchschnittliches Gewicht in kg082
Durchschnittliches Alter in Jahren044
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,08

Atripla wurde von Patienten, die Benommenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atripla wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Benommenheit auftrat, mit durchschnittlich 8,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Benommenheit bei Atripla:

 

Atripla für HIV-Infektion mit Benommenheit

Ich nehme Atripla seit Dezember 2009, zuvor habe ich Truvada / Sustiva genommen. Lediglich am ersten Tag fühlte ich mich ein wenig wie betrunken. Seit dem zweiten Tag der Einnahme habe ich keine Nebenwirkungen. Lediglich wenn ich nach der Einnahme noch etwas fetthaltiges esse, bekomme ich das Gefühl wie betrunken zu sein - das liegt aber an der Verstärkung der Wirkung durch das Fett in der Nahrung. Ich nehme die Tablette immer am Abend um 24.00h. Am Anfang war mir schon komisch vor der ersten Einnahme und heute bin ich total happy, das es eine Tablette wie Atripla gibt, eine Tablette am Tag ist sehr gut und vor allem unproblematisch. Sustiva / Turvada war meine erste HAART-Therapie die ich nur zwei Monate zuvor genommen habe, dann hat mich meine Ärztin auf Atripla umgestellt. Ich bin 48 Jahre alt.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Atripla seit Dezember 2009, zuvor habe ich Truvada / Sustiva genommen. Lediglich am ersten Tag fühlte ich mich ein wenig wie betrunken. Seit dem zweiten Tag der Einnahme habe ich keine Nebenwirkungen. Lediglich wenn ich nach der Einnahme noch etwas fetthaltiges esse, bekomme ich das Gefühl wie betrunken zu sein - das liegt aber an der Verstärkung der Wirkung durch das Fett in der Nahrung.
Ich nehme die Tablette immer am Abend um 24.00h.

Am Anfang war mir schon komisch vor der ersten Einnahme und heute bin ich total happy, das es eine Tablette wie Atripla gibt, eine Tablette am Tag ist sehr gut und vor allem unproblematisch.

Sustiva / Turvada war meine erste HAART-Therapie die ich nur zwei Monate zuvor genommen habe, dann hat mich meine Ärztin auf Atripla umgestellt. Ich bin 48 Jahre alt.

Eingetragen am  als Datensatz 25020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Stimmungsschwankungen, Traumveränderungen, Schwindel, Benommenheit

Mit Beginn der Einnahme treten extreme Stimmungsschwankungen auf. Diese legen sich nach ca. 4 Monaten. Was bleibt, sind die ausergewönlichen Träume, die sehr realistisch erscheinen. Ab und zu hat man für sekundenbruchteile das Gefühl umzufallen - ein kurzer Schwindel (Vertigo) stellt sich ein so ca. 1 mal pro Woche. Das Medikament ist einfach einzunehmen, da nur eine Tablette pro Tag. Diese sollte man aber unbedingt erst kurz vor dem zu Bett gehen einnehmen. Der Bestandteil Sustiva (Efavirenz) macht einen stark benommen (Ähnlich leicht betrunken)- dieser Zustand setzt ca 1-2 Stunden nach Einnahme ein und dauert weitere 2 Stunden. Ich gehe davon aus, das dies den einfluss auf die Träume bewirkt. Ab und zu bin ich depressiv, aber da ich possitiv denkender Mensch bin, verkrafte ich das gut. Kann mir aber vorstellen, dass labile Menschen darunter leiden könnten. Meine Viruslast ist unter der Nachweisgrenze (war nach 4 Monaten soweit) - ich nehme das Medikament jetzt 18 Monate- Meine CD4 Zellen sind von 360 auf fast 900 gestiegen. Ich hoffe mkit dem Bericht weitergeholfen zu haben.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Beginn der Einnahme treten extreme Stimmungsschwankungen auf. Diese legen sich nach ca. 4 Monaten. Was bleibt, sind die ausergewönlichen Träume, die sehr realistisch erscheinen. Ab und zu hat man für sekundenbruchteile das Gefühl umzufallen - ein kurzer Schwindel (Vertigo) stellt sich ein so ca. 1 mal pro Woche. Das Medikament ist einfach einzunehmen, da nur eine Tablette pro Tag. Diese sollte man aber unbedingt erst kurz vor dem zu Bett gehen einnehmen. Der Bestandteil Sustiva (Efavirenz) macht einen stark benommen (Ähnlich leicht betrunken)- dieser Zustand setzt ca 1-2 Stunden nach Einnahme ein und dauert weitere 2 Stunden. Ich gehe davon aus, das dies den einfluss auf die Träume bewirkt. Ab und zu bin ich depressiv, aber da ich possitiv denkender Mensch bin, verkrafte ich das gut. Kann mir aber vorstellen, dass labile Menschen darunter leiden könnten.
Meine Viruslast ist unter der Nachweisgrenze (war nach 4 Monaten soweit) - ich nehme das Medikament jetzt 18 Monate- Meine CD4 Zellen sind von 360 auf fast 900 gestiegen.
Ich hoffe mkit dem Bericht weitergeholfen zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 22694
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV positiv mit Benommenheit, Rauschzustand

Ich habe mit diesem Medikament bis jetzt nur gute Erfahrungen gesammelt in Gegensatz zu anderen! die Einnahme ist viel besser was die Zeit angeht. Die Nebenwirkungen waren in den ersten Tag echt Krass gewesen vor allem dieses Gefühl völlig benebelt zu sein obwohl Mann kein Alkohol getrunken hat. Den Rest der Nebenwirkungen sind akzeptabel! Und um ehrlich zu sein ich fühle mich auch sicherer MIT der Einnahme der Tablette! Aber kleiner tipp bitte nicht vergessen sie einzunehmen sonst gibt Es einen Hautausschlag am Folge Tag nur ist es einmal passiert:-) bei fragen einfach anschreiben ich helfe gerne.

Atripla bei HIV positiv

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV positiv5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit diesem Medikament bis jetzt nur gute Erfahrungen gesammelt in Gegensatz zu anderen!
die Einnahme ist viel besser was die Zeit angeht.
Die Nebenwirkungen waren in den ersten Tag echt Krass gewesen vor allem dieses Gefühl völlig benebelt zu sein obwohl Mann kein Alkohol getrunken hat.
Den Rest der Nebenwirkungen sind akzeptabel! Und um ehrlich zu sein ich fühle mich auch sicherer MIT der Einnahme der Tablette! Aber kleiner tipp bitte nicht vergessen sie einzunehmen sonst gibt
Es einen Hautausschlag am Folge Tag nur ist es einmal passiert:-) bei fragen einfach anschreiben ich helfe gerne.

Eingetragen am  als Datensatz 30987
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Hangover, Benommenheit, Fahruntüchtigkeit, Persönlichkeitsveränderung, Nervosität, Depressive Verstimmungen, Suizidgedanken

ATRIPLA hat im Bezug auf die Viruslast gut funktioniert. Die Nebenwirkungen haben aber zum Abbruch der Einnahme geführt. 22.06.2013 Tag der Infektion 23.08.2013 Positives Testergebnis Viruslast 6.150.000 24.09.2013 Start der Behandlung mit Atripla 15.10.2013 Viruslast 1.500.000 11.12.2013 Viruslast 540 Soweit gute Wirksamkeit, leider waren die Nebenwirkungen egal ob die Einnahme abens oder morgens erfolgte nicht besonders gut. Bei Einnahme vor dem schlafen gehen, war ein erholsamer schlaf nicht möglich, bin morgens aus dem Bett gekrochen mit dem Gefühl seit Tagen nicht geschlafen zu haben. Bei Morgeneinnahme ein Gefühl der Benommenheit. Dinge wie Autofahren oder Arbeiten zu gehen waren nicht realisierbar. Vergleichbar mit Trunkenheit nah an einer Alkoholvergiftung. Weitere erscheinungen wie Wesensveränderungen, Unsicherheit, Nervosität, Depressionen... bei ersten auftretenden Suizidgedanken nach 4 1/2 Monaten abgesetzt. Nebenwirkungen nach 48 Stunden nach der letzten Einnahme zu 80% abgeklungen. Jetzt mit Truvada und Isentress wieder Fitter und Moralisch auf...

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ATRIPLA hat im Bezug auf die Viruslast gut funktioniert. Die Nebenwirkungen haben aber zum Abbruch der Einnahme geführt.
22.06.2013 Tag der Infektion
23.08.2013 Positives Testergebnis Viruslast 6.150.000
24.09.2013 Start der Behandlung mit Atripla
15.10.2013 Viruslast 1.500.000
11.12.2013 Viruslast 540

Soweit gute Wirksamkeit, leider waren die Nebenwirkungen egal ob die Einnahme abens oder morgens erfolgte nicht besonders gut. Bei Einnahme vor dem schlafen gehen, war ein erholsamer schlaf nicht möglich, bin morgens aus dem Bett gekrochen mit dem Gefühl seit Tagen nicht geschlafen zu haben. Bei Morgeneinnahme ein Gefühl der Benommenheit. Dinge wie Autofahren oder Arbeiten zu gehen waren nicht realisierbar. Vergleichbar mit Trunkenheit nah an einer Alkoholvergiftung. Weitere erscheinungen wie Wesensveränderungen, Unsicherheit, Nervosität, Depressionen... bei ersten auftretenden Suizidgedanken nach 4 1/2 Monaten abgesetzt. Nebenwirkungen nach 48 Stunden nach der letzten Einnahme zu 80% abgeklungen.

Jetzt mit Truvada und Isentress wieder Fitter und Moralisch auf der Höhe.

Eingetragen am  als Datensatz 59370
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV mit Benommenheit, Rauschzustand, Kopfschmerzen

Ich nehme Atripla jetzt seit einem Monat und die anfänglichen Nebenwirkungen wie Benommenheit, Rauschgefühl und Kopfschmerzen waren nach einer Woche komplett verschwunden. Ich finde es sehr komfortabel die Pille nur einmal täglich einnehmen zu müssen. Wie hier schon berichtet, sollte man mindestens 2 Stunden vorher keine fettreichen Mahlzeiten mehr zu sich nehmen, sonst kommt es zu einer sehr schnellen Wirkung mit Benommenheit, man fühlt sich, als hätte man einen Alkoholrausch.

Atripla bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Atripla jetzt seit einem Monat und die anfänglichen Nebenwirkungen wie Benommenheit, Rauschgefühl und Kopfschmerzen waren nach einer Woche komplett verschwunden. Ich finde es sehr komfortabel die Pille nur einmal täglich einnehmen zu müssen. Wie hier schon berichtet, sollte man mindestens 2 Stunden vorher keine fettreichen Mahlzeiten mehr zu sich nehmen, sonst kommt es zu
einer sehr schnellen Wirkung mit Benommenheit, man fühlt sich, als hätte man einen Alkoholrausch.

Eingetragen am  als Datensatz 33443
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Albträume, Benommenheit

Wie schon von mehreren beschrieben, anfangs Alpträume. Nach wie vor noch immer leichte Benommenheit (wie ein kleiner Schwips) ca. 2 - 3 Std. nach der Einnahme. VL innerhalb kürzester Zeit unter der NWG. T4 hat sich bei 550 - 650 eingependelt. Ich verdanke der Arznei mein nahezu beschwerdefreies Leben.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wie schon von mehreren beschrieben, anfangs Alpträume. Nach wie vor noch immer leichte Benommenheit (wie ein kleiner Schwips) ca. 2 - 3 Std. nach der Einnahme. VL innerhalb kürzester Zeit unter der NWG. T4 hat sich bei 550 - 650 eingependelt.
Ich verdanke der Arznei mein nahezu beschwerdefreies Leben.

Eingetragen am  als Datensatz 50536
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV mit Schlafstörungen, Schwitzen, Benommenheit, Atemnot, Müdigkeit

Naja nimm nun Atripla seit dem es auf dem Deutschen Markt drinne ist Es klappt wunder hab ne viruslast unter der Nachweisgrenze und helferzellen von 700-900 Aber nun komm ich mal zu den Nebenwirkungen ich leide unter Schlafstörungen das heißt ich kann nicht schlafen obwohl ich müde bin hatte ich davor ja nicht gehabt und ich Schwitze viel inner Nacht bin benommen bzw. stehe neben mir und hab ab und son gefühl als würde ich keine Luft bekommen und ich bin den ganzen tag müde eigentlich Aber ansonsten helfen sie mir obwohl ich manchmal zuhause denke *hey was nimm ich den scheiß ich kam 4jahre ohne Medis aus also warum nun die?" Bin am überlegen das ab zubrechen aber sie helfen ja also lasse ich es lieber So @alle Gesunden Menschen da draußen schützt euch und bekommt kein HiV!!

Atripla bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Naja nimm nun Atripla seit dem es auf dem Deutschen Markt drinne ist
Es klappt wunder hab ne viruslast unter der Nachweisgrenze und helferzellen von 700-900

Aber nun komm ich mal zu den Nebenwirkungen ich leide unter Schlafstörungen das heißt ich kann nicht schlafen obwohl ich müde bin hatte ich davor ja nicht gehabt und ich Schwitze viel inner Nacht bin benommen bzw. stehe neben mir und hab ab und son gefühl als würde ich keine Luft bekommen und ich bin den ganzen tag müde eigentlich

Aber ansonsten helfen sie mir obwohl ich manchmal zuhause denke *hey was nimm ich den scheiß ich kam 4jahre ohne Medis aus also warum nun die?"

Bin am überlegen das ab zubrechen aber sie helfen ja also lasse ich es lieber

So @alle Gesunden Menschen da draußen schützt euch und bekommt kein HiV!!

Eingetragen am  als Datensatz 16400
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV mit Benommenheit, Schwindel, Taubheit, Geschmacksverlust, Sehstörungen, Traumveränderungen, Schlafstörungen, Libidoverlust, Empfindungsstörungen

ca. 1 Stunde nach der Einnahme Benommenheit, Schwindelgefühl, Beeinträchtigung des Gleichgewichtssinns, Taubheit und Geschmacklosigkeit an den Zungenrändern, Einschränkung des Sehfeldes (Tunnelblick) kurze intensive Träume (sonst nie) danach Wachphasen mit Einschlafstörungen. Empfindlichkeitsverlust der Haut und Libidoverlust. Merkwürdiger Weise nicht täglich und nicht immer in gleicher Intensität.

Atripla bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ca. 1 Stunde nach der Einnahme Benommenheit, Schwindelgefühl, Beeinträchtigung des Gleichgewichtssinns, Taubheit und Geschmacklosigkeit an den Zungenrändern, Einschränkung des Sehfeldes (Tunnelblick) kurze intensive Träume (sonst nie) danach Wachphasen mit Einschlafstörungen. Empfindlichkeitsverlust der Haut und Libidoverlust.

Merkwürdiger Weise nicht täglich und nicht immer in gleicher Intensität.

Eingetragen am  als Datensatz 10745
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]