Blähbauch bei Azithromycin

Nebenwirkung Blähbauch bei Medikament Azithromycin

Insgesamt haben wir 308 Einträge zu Azithromycin. Bei 1% ist Blähbauch aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 308 Erfahrungsberichten zu Azithromycin wurde über Blähbauch berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Blähbauch bei Azithromycin.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm162176
Durchschnittliches Gewicht in kg6091
Durchschnittliches Alter in Jahren3427
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,8629,46

Azithromycin wurde von Patienten, die Blähbauch als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azithromycin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Blähbauch auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blähbauch bei Azithromycin:

 

Azithromycin für Halsschmerzen, erkältung, Bronchitis mit Durchfall, Blähbauch, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Antriebslosigkeit

Ich bekam das Medikament, nachdem ich zwei Wochen unter sehr starkem Reizhusten litt, der zwischenzeitlich mit Fieber und auch Ohrenschmerzen einherging. Die ersten zwei Tage hatte ich sehr starken Durchfall und mein Bauch war so aufgebläht, dass ich gefragt wurde, ob ich zugenommen habe. Ich sah meines eigenen Empfindens nach sogar schwanger aus (5.Monat oder so). Am dritten Tag war ich erst sehr erfreut, dass der Durchfall nachließ, doch dann quälten mich schmerzhafte, punktuelle Kopfschmerzen und ich war den ganzen Tag totmüde. Zwischenzeitlich hatte ich sogar leichte Sehstöhrungen (wie ein flimmerhaftes Verschwinden von Teilen der Sichtfläche). Die Wirkung war zwar, was die Erkältung angeht, gut. Ich befinde mich nach drei Tagen auf dem eindeutigen Weg der Besserung. Ich kenne aber Antibiotika die schneller wirken und die bei mir so gut wie keine Nebenwirkungen ausgelöst haben. Also... ich würde eher abraten. Es war schon eine ziemlich Qual und die Kopfschmerzen sind jetzt am Ende des letzten und dritten Tages gerade so mal ganz langsam am Abklingen und immer noch...

Azithromycin bei Halsschmerzen, erkältung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinHalsschmerzen, erkältung, Bronchitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament, nachdem ich zwei Wochen unter sehr starkem Reizhusten litt, der zwischenzeitlich mit Fieber und auch Ohrenschmerzen einherging.
Die ersten zwei Tage hatte ich sehr starken Durchfall und mein Bauch war so aufgebläht, dass ich gefragt wurde, ob ich zugenommen habe. Ich sah meines eigenen Empfindens nach sogar schwanger aus (5.Monat oder so).
Am dritten Tag war ich erst sehr erfreut, dass der Durchfall nachließ, doch dann quälten mich schmerzhafte, punktuelle Kopfschmerzen und ich war den ganzen Tag totmüde. Zwischenzeitlich hatte ich sogar leichte Sehstöhrungen (wie ein flimmerhaftes Verschwinden von Teilen der Sichtfläche).
Die Wirkung war zwar, was die Erkältung angeht, gut. Ich befinde mich nach drei Tagen auf dem eindeutigen Weg der Besserung. Ich kenne aber Antibiotika die schneller wirken und die bei mir so gut wie keine Nebenwirkungen ausgelöst haben.
Also... ich würde eher abraten. Es war schon eine ziemlich Qual und die Kopfschmerzen sind jetzt am Ende des letzten und dritten Tages gerade so mal ganz langsam am Abklingen und immer noch störend.
Die Vorteile dieser Behandlung, außer dass man sie bei gerade mal einer Tablette am Tag nicht so leicht vergisst, begreife ich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 39997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Rachenentzündung mit Magenbeschwerden, Blähbauch, Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen, Unwohlsein, Übelkeit, Müdigkeit

Habe aufgrund sichtbar geschwollener Lymphknoten im Hals (Verdacht auf Rachenentzündung) ohne weitere Symptome ... eine 3 Tage-Therapie bekommen. Die Tabletten haben nichts gekostet, nichtmal Rezeptgebühren "TOP"! Am ersten Tag, 2Stunden nach der ersten Tablette , natürlich direkt nach dem Essen leichtes rumoren in der Magengegend und Blähbauch, nichts wildes also. Am 2 Tag fühlte ich mich sehr schlapp, mein Magen machte Probleme und sämtliche Muskeln taten weh und ein allgemeines Unwohlsein überkam mich. Nach der 2ten Tablette wurde mein Magen noch mehr in Mitleidenschaft gezogen, Magenkrämpfe, Blähungen, leichte Übelkeit. Am 3ten Tag leichte Rückenverspannungen, leichte Muskel & Gelenkschmerzen, Unwohlsein und Müdigkeit. 3Stunden nach der 3ten und letzten Tablette, diesmal ohne vorher was gegessen zu haben, tierischer Blähbauch, starke Magenkrämpfe bis Durchfall. Sehr unangenehm! Angstzustände haben mich die ganzen Tage über begleitet, da ich sowieso unter einer Angststörung leide, kann ich nicht sagen ob es Nebenwirkungen waren. Auf jeden Fall habe ich vertrauen in das...

Azithromycin bei Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinRachenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe aufgrund sichtbar geschwollener Lymphknoten im Hals (Verdacht auf Rachenentzündung) ohne weitere Symptome ... eine 3 Tage-Therapie bekommen.
Die Tabletten haben nichts gekostet, nichtmal Rezeptgebühren "TOP"!
Am ersten Tag, 2Stunden nach der ersten Tablette , natürlich direkt nach dem Essen leichtes rumoren in der Magengegend und Blähbauch, nichts wildes also.
Am 2 Tag fühlte ich mich sehr schlapp, mein Magen machte Probleme und sämtliche Muskeln taten weh und ein allgemeines Unwohlsein überkam mich. Nach der 2ten Tablette wurde mein Magen noch mehr in Mitleidenschaft gezogen, Magenkrämpfe, Blähungen, leichte Übelkeit.
Am 3ten Tag leichte Rückenverspannungen, leichte Muskel & Gelenkschmerzen, Unwohlsein und Müdigkeit. 3Stunden nach der 3ten und letzten Tablette, diesmal ohne vorher was gegessen zu haben, tierischer Blähbauch, starke Magenkrämpfe bis Durchfall. Sehr unangenehm!
Angstzustände haben mich die ganzen Tage über begleitet, da ich sowieso unter einer Angststörung leide, kann ich nicht sagen ob es Nebenwirkungen waren.

Auf jeden Fall habe ich vertrauen in das Medikament die Nebenwirkungen sind teils beängstigend unangenehm, für Leute die sonst keine Magenprobleme haben, aber harmlos.

Eingetragen am  als Datensatz 52709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Mittelohrentzündung mit Durchfall, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Blähbauch

Vorab: Das Medikament hat bereits ab der ersten Tablette die Symptome des Mittelohrentzündung verbessert. Aber die Nebenwirkungen bei mir waren fatal. Am ersten Tag bekam ich Durchfall, der aber bereits am zweiten Tag abklang. Es kamen aber ab der zweiten Tablette Appetitlosigkeit und Übelkeit hinzu. Jeglicher Versuch leichte Kost zu essen endeten mit einem Blähbauch und stärker Übelkeit. Nach der dritten Tablette wurden die Symptome noch stärker. Hier half nur gar nichts essen. Doch das Hungergefühl bestärkte die Übelkeit weiter. Noch zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette hält die Übelkeit und Appetitlosigkeit an. Jedlicher Versuch etwas zu essen scheitert.

Azithromycin bei Mittelohrentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinMittelohrentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorab: Das Medikament hat bereits ab der ersten Tablette die Symptome des Mittelohrentzündung verbessert. Aber die Nebenwirkungen bei mir waren fatal. Am ersten Tag bekam ich Durchfall, der aber bereits am zweiten Tag abklang. Es kamen aber ab der zweiten Tablette Appetitlosigkeit und Übelkeit hinzu. Jeglicher Versuch leichte Kost zu essen endeten mit einem Blähbauch und stärker Übelkeit. Nach der dritten Tablette wurden die Symptome noch stärker. Hier half nur gar nichts essen. Doch das Hungergefühl bestärkte die Übelkeit weiter. Noch zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette hält die Übelkeit und Appetitlosigkeit an. Jedlicher Versuch etwas zu essen scheitert.

Eingetragen am  als Datensatz 70902
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]