Blutbildveränderung bei Allopurinol

Nebenwirkung Blutbildveränderung bei Medikament Allopurinol

Insgesamt haben wir 101 Einträge zu Allopurinol. Bei 2% ist Blutbildveränderung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 101 Erfahrungsberichten zu Allopurinol wurde über Blutbildveränderung berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Blutbildveränderung bei Allopurinol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0179
Durchschnittliches Gewicht in kg090
Durchschnittliches Alter in Jahren097
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,09

Erfahrungsberichte über Blutbildveränderung bei Allopurinol:

 

Allopurinol für Hyperurikämie mit Hautausschlag, Juckreiz, Blutbildveränderung, Hautveränderungen

Nach mehreren Jahren der Einnahme Auftreten der im Beipackzettel an 1. Stelle beschriebenen Nebenwirkungen: Hautausschläge, quälender Juckreiz, Anstieg des Kreatininwertes ( Einschränkung der Nierenfunktion )Knötchenbildung i.d.Haut Vorstellung beim Hausarzt: \" Ach, was alles in den Beipackzetteln steht...\" \" Hautarzt1: \" dito !!!!,2x500g Dexamethasonsalbe \" \" \" 2 \" garkeine Auskunft,Antiallergikum \" \" Hausarzt \" Das ist keine Nebenwirkung von Allopurinol \" Inzwischen gibt es keine Stelle mehr am Körper, die nicht blutig gekratzt ist... Privat befragte Internisten(3): sofort absetzen.Auslassversuch: die Schäden bilden sich zurück. Hausarzt:sofort wieder einnehmen ! Das gleiche wie gehabt. Abgesetzt ohne HA zu fragen. Rückbildung der Schäden. Was macht jemand,der niemanden hat um ihn vor derartigen Experimenten zu bewahren ? Inzwischen ist der Betroffene verstorben.Er war 88 und ich frage mich noch heute, warum man ihn zwanghaft vor der Gicht ( die vielleicht in einigen Jahren aufgetreten...

Allopurinol bei Hyperurikämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolHyperurikämie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach mehreren Jahren der Einnahme Auftreten der im Beipackzettel an 1. Stelle beschriebenen Nebenwirkungen: Hautausschläge, quälender Juckreiz, Anstieg des Kreatininwertes ( Einschränkung der Nierenfunktion )Knötchenbildung i.d.Haut
Vorstellung beim Hausarzt: \" Ach, was alles in den Beipackzetteln steht...\"
\" Hautarzt1: \" dito !!!!,2x500g Dexamethasonsalbe \"
\" \" 2 \" garkeine Auskunft,Antiallergikum \"
\" Hausarzt \" Das ist keine Nebenwirkung von Allopurinol \"
Inzwischen gibt es keine Stelle mehr am Körper, die nicht blutig gekratzt ist...
Privat befragte Internisten(3): sofort absetzen.Auslassversuch: die Schäden bilden sich zurück. Hausarzt:sofort wieder einnehmen ! Das gleiche wie gehabt.
Abgesetzt ohne HA zu fragen. Rückbildung der Schäden. Was macht jemand,der niemanden hat um ihn vor derartigen Experimenten zu bewahren ? Inzwischen ist der Betroffene verstorben.Er war 88 und ich frage mich noch heute, warum man ihn zwanghaft vor der Gicht ( die vielleicht in einigen Jahren aufgetreten wäre) schützen wollte. Die HÄrztin war ich noch nicht in der Lage zu befragen, ich bin noch zu wütend über soviel Arroganz und die vielen Wochen versäumter Lebensqualtiät.

Eingetragen am  als Datensatz 6951
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1919 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Allopurinol für Hyperurikämie mit Juckreiz, Hautveränderungen, Blutbildveränderung

Im Laufe der Einnahme entwickelte sich ein quälender Hautjuckreiz, der sich zunehmend auch in Hautschädigungen darstellte wie Knötchenbildung, Schwellung, Rötung und Schuppenbildung am gesamten Körper. Parallel dazu besteht ein erhöhter Kreatininwert. Nach Absetzen des Medikamentes hat sich das Hautbild erheblich verbessert, jedoch der Juckreiz ist noch nicht vollkommen abgeklungen.

Allopurinol bei Hyperurikämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolHyperurikämie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Laufe der Einnahme entwickelte sich ein quälender Hautjuckreiz, der sich zunehmend auch in Hautschädigungen darstellte wie Knötchenbildung, Schwellung,
Rötung und Schuppenbildung am gesamten Körper. Parallel dazu besteht ein erhöhter Kreatininwert. Nach Absetzen des Medikamentes hat sich das Hautbild erheblich verbessert, jedoch der Juckreiz ist noch nicht vollkommen abgeklungen.

Eingetragen am  als Datensatz 5467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1919 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]