Blutbildveränderungen bei Amoxiclav

Nebenwirkung Blutbildveränderungen bei Medikament Amoxiclav

Insgesamt haben wir 28 Einträge zu Amoxiclav. Bei 4% ist Blutbildveränderungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 28 Erfahrungsberichten zu Amoxiclav wurde über Blutbildveränderungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutbildveränderungen bei Amoxiclav.

Amoxiclav wurde von Patienten, die Blutbildveränderungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxiclav wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Blutbildveränderungen auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutbildveränderungen bei Amoxiclav:

 

Amoxiclav für Mandelentzündung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Urinverfärbungen, Antriebslosigkeit, Stuhlveränderungen, Blutbildveränderungen

Harnwegsinfekt daraufhin Einnahme Amoxicillin+Clavulansäure, Mandelentzündung daraufhin Einnahme Amoxiclav je 10 Tage innerhalb 2 Monaten. Nach letzter Einnahme Übelkeit und Appetitlosigkeit, Urin gelb und trüb, müde und Antriebslos, Stuhlgang komisch flockig weich und hellgrau, drei Tage später Juckreiz am ganzen Körper, Gelbsucht. Bin dann gleich zum Hausarzt und habe ein großes Blutbild machen lassen. Resultat: Billi (Leberwert) um das zehnfache erhöht! Sonst alle Werte tip top. (Entzündungswerte) Musste ins Krankenhaus und kam aufgrund meiner guten Körperlichen Verfassung und meiner netten Leber an einem Leberversagen knapp vorbei!!! Kann nur jedem abraten von dem Zeug. Es gibt so viele Antibiotika, wenn es denn nicht anders geht, aber das sicher nie wieder!

Amoxiclav bei Mandelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxiclavMandelentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Harnwegsinfekt daraufhin Einnahme Amoxicillin+Clavulansäure, Mandelentzündung daraufhin Einnahme Amoxiclav je 10 Tage innerhalb 2 Monaten. Nach letzter Einnahme Übelkeit und Appetitlosigkeit, Urin gelb und trüb, müde und Antriebslos, Stuhlgang komisch flockig weich und hellgrau, drei Tage später Juckreiz am ganzen Körper, Gelbsucht. Bin dann gleich zum Hausarzt und habe ein großes Blutbild machen lassen. Resultat: Billi (Leberwert) um das zehnfache erhöht! Sonst alle Werte tip top. (Entzündungswerte) Musste ins Krankenhaus und kam aufgrund meiner guten Körperlichen Verfassung und meiner netten Leber an einem Leberversagen knapp vorbei!!! Kann nur jedem abraten von dem Zeug. Es gibt so viele Antibiotika, wenn es denn nicht anders geht, aber das sicher nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 67264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin, Clavulansäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]