Blutdruckanstieg bei Amitriptylin

Nebenwirkung Blutdruckanstieg bei Medikament Amitriptylin

Insgesamt haben wir 282 Einträge zu Amitriptylin. Bei 0% ist Blutdruckanstieg aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 282 Erfahrungsberichten zu Amitriptylin wurde über Blutdruckanstieg berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutdruckanstieg bei Amitriptylin.

Amitriptylin wurde von Patienten, die Blutdruckanstieg als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amitriptylin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Blutdruckanstieg auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutdruckanstieg bei Amitriptylin:

 

Amitriptylin für Fibromyalgie mit Gewichtszunahme, Blutdruckanstieg, Absetzerscheinungen

Hallo ich habe 5 jahre Amitriptilin 50 mg genommen. Habe sie gut vertragen, aber 20kg zugenommen. Dann bekam ich richtig hohen Blutdruck. Ich wollte abnehmen und habe amid. abgesetzt aus Unwissenheit. Also dann kam der schlag drei wochen später. Zuerst kam der tinnitus dann herzrythmusstörung , herzrasen ich kam ins krankenhaus und die Neurologie sagte sofort das die ami. Auslöser war. Aber man bekommt ja nicht viel gesagt. Jedenfalls als ich nach hause kam gings richtig los mit depression panikattacken ,sehstörung ,kopfschmerzen eigentlich überall schmerzen angst ohne ende.das ist jetzt sechs monate her .ich habe mich in einer klinik angemeldet, werde aber versuchen ohne tabletten die therapie zu machen.leute ganz ehrlich mir geht's immer noch nicht gut .es war die Hölle. Ich habe gedacht das sei mein ende.kalter entzug die Hölle.

Amitriptylin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
ich habe 5 jahre Amitriptilin 50 mg genommen. Habe sie gut vertragen, aber 20kg zugenommen. Dann bekam ich richtig hohen Blutdruck. Ich wollte abnehmen und habe amid. abgesetzt aus Unwissenheit. Also dann kam der schlag drei wochen später. Zuerst kam der tinnitus dann herzrythmusstörung , herzrasen ich kam ins krankenhaus und die Neurologie sagte sofort das die ami. Auslöser war. Aber man bekommt ja nicht viel gesagt. Jedenfalls als ich nach hause kam gings richtig los mit depression panikattacken ,sehstörung ,kopfschmerzen eigentlich überall schmerzen angst ohne ende.das ist jetzt sechs monate her .ich habe mich in einer klinik angemeldet, werde aber versuchen ohne tabletten die therapie zu machen.leute ganz ehrlich mir geht's immer noch nicht gut .es war die Hölle. Ich habe gedacht das sei mein ende.kalter entzug die Hölle.

Eingetragen am  als Datensatz 70170
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]