Bluthochdruck bei Azithromycin

Nebenwirkung Bluthochdruck bei Medikament Azithromycin

Insgesamt haben wir 309 Einträge zu Azithromycin. Bei 0% ist Bluthochdruck aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 309 Erfahrungsberichten zu Azithromycin wurde über Bluthochdruck berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bluthochdruck bei Azithromycin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0175
Durchschnittliches Gewicht in kg069
Durchschnittliches Alter in Jahren059
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0022,53

Azithromycin wurde von Patienten, die Bluthochdruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azithromycin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Bluthochdruck auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bluthochdruck bei Azithromycin:

 

Azithromycin für Bluthochdruck mit Bluthochdruck, Schwindel, Unwohlsein

Ich bekam 3 Filmtabletten in Depotform verschrieben. Nach dem 2. Tag traten erste Symptome auf in Form von Bluthochdruck, leichtem Schwindel und Unwohlsein. Auch war vereinzelt ein leichtes Stechen in der Herzgegend spürbar. Der Blutdruck war im Maximum 165 / 80 oder auch 145 / 106. Es traten starke Schwankungen auf. EKG war in Ordnung. Wer kein Blutdruckgerät zu Hause hat, kann dies wahrscheinlich nicht nachvollziehen. Es waren sehr unangenehme Begleiterscheinungen, da ich teilweise das Gefühl hatte, innerlich zu kochen. Glücklicherweise war ich in dieser Zeit in einer Reha und dort konnten die Werte nachvollzogen werden. Da es sich um Depottabletten handelte (3x1 Tage / Menge) mit einer Wirkdauer von 5-7 Tagen blieben mir diese Begleiterscheinungen bis zum 6. Tage erhalten. Erst danach hat es sich wieder normalisiert. Aufgrund der Depotfunktion hat man hier dann keine Möglichkeit mehr einzugreifen. Das ist unangenehm und man ist dadurch zusätzlich nervös. Mein Medikament nennt sich Azithromizin von Stada 500 mg 3 Filmtabletten. In der Beschreibung bei den Nebenwirkungen...

Azithromycin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinBluthochdruck3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam 3 Filmtabletten in Depotform verschrieben. Nach dem 2. Tag traten erste Symptome auf in Form von Bluthochdruck, leichtem Schwindel und Unwohlsein. Auch war vereinzelt ein leichtes Stechen in der Herzgegend spürbar. Der Blutdruck war im Maximum 165 / 80 oder auch 145 / 106. Es traten starke Schwankungen auf. EKG war in Ordnung. Wer kein Blutdruckgerät zu Hause hat, kann dies wahrscheinlich nicht nachvollziehen.
Es waren sehr unangenehme Begleiterscheinungen, da ich teilweise das Gefühl hatte, innerlich zu kochen.
Glücklicherweise war ich in dieser Zeit in einer Reha und dort konnten die Werte nachvollzogen werden.
Da es sich um Depottabletten handelte (3x1 Tage / Menge) mit einer Wirkdauer von 5-7 Tagen blieben mir diese Begleiterscheinungen bis zum 6. Tage erhalten. Erst danach hat es sich wieder normalisiert. Aufgrund der Depotfunktion hat man hier dann keine Möglichkeit mehr einzugreifen. Das ist unangenehm und man ist dadurch zusätzlich nervös. Mein Medikament nennt sich Azithromizin von Stada 500 mg 3 Filmtabletten.
In der Beschreibung bei den Nebenwirkungen steht nur was von Herzrythmusstörungen, Herzklopfen, Herzjagen, jedoch nichts von extremen Blutdruckveränderungen. Mein Arzt zu Hause habe ich dann angerufen, der mir diese Symptome jedoch bei einigen Patienten bestätigt hat.

Eingetragen am  als Datensatz 27895
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]