Blutiger Stuhl bei Amoxicillin

Nebenwirkung Blutiger Stuhl bei Medikament Amoxicillin

Insgesamt haben wir 711 Einträge zu Amoxicillin. Bei 0% ist Blutiger Stuhl aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 711 Erfahrungsberichten zu Amoxicillin wurde über Blutiger Stuhl berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutiger Stuhl bei Amoxicillin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1610
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren600
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,920,00

Amoxicillin wurde von Patienten, die Blutiger Stuhl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxicillin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Blutiger Stuhl auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutiger Stuhl bei Amoxicillin:

 

Amoxicillin für Mittelohrentzündung, Bronchitis (akut) mit Durchfall, Bauchkrämpfe, Blutiger Stuhl, Pseudomembranöse Kolitis

Nach 3 Tagen Amoxicillin begann Durchfall, am 4. Tag kamen schmerzhafte Bauchkrämpfe dazu. Am 6. Tag schleimiger Durchfall mit Blut durchsetzt. Hausarzt schickte mich ins Krankenhaus, Diagnose: pseudomembranöse Kolitis.

Amoxicillin bei Mittelohrentzündung, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinMittelohrentzündung, Bronchitis (akut)6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 Tagen Amoxicillin begann Durchfall, am 4. Tag kamen schmerzhafte Bauchkrämpfe dazu. Am 6. Tag schleimiger Durchfall mit Blut durchsetzt. Hausarzt schickte mich ins Krankenhaus, Diagnose: pseudomembranöse Kolitis.

Eingetragen am  als Datensatz 13335
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]