Blutzuckerabfall bei ASS

Nebenwirkung Blutzuckerabfall bei Medikament ASS

Insgesamt haben wir 223 Einträge zu ASS. Bei 0% ist Blutzuckerabfall aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 223 Erfahrungsberichten zu ASS wurde über Blutzuckerabfall berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutzuckerabfall bei ASS.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren600
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,860,00

ASS wurde von Patienten, die Blutzuckerabfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ASS wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Blutzuckerabfall auftrat, mit durchschnittlich 9,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutzuckerabfall bei ASS:

 

ASS für Herzkranzgefäßverengung mit Blutzuckerabfall

Ich bin seit 42 Jahren Diabetikerin und spritze huminsulin Profil III und Schnellinsulin Actrapid, morgens, mittags, abends und vor dem Schlafengehen nach Bedarf (messen). Seit 14 Tagen nehme ich ASS 100 1A Pharma, habe dann aber auf ASS protect 100 mg von ratiopharm umgestellt, magenresistent. Nehme die Tablette abends ab ca. 19.00 vor dem Essen. Als seltene Nebenwirkung habe ich aber, dass der Blutzucker total abfällt, nachts um 30 mg und vormittags bis 110 mg. Habe alles ausgetüfftelt und mehrmals am Tag gemessen, so dass ich den Blutzucker unter Kontrolle habe. Morgens nur 1 oder 2 Einheiten spritzen, wenn ich zu Hause bin, außer Haus gar kein Schnellinsulin (wegen der Bewegung, senkt auch noch mal den Blutzucker) und bei beiden Varianten nach 2 Stunden essen, denn nach 3 Stunden ist der Zucker total im Keller. Mittags 3-5 Einheiten spritzen und nachmittags bis abends ist der Blutzucker super (86), mir persönlich aber zu niedrig, fühle mich dann nicht so wohl, also wieder etwas essen auf 100 oder 120. Abends 7 bis 10 Einheiten und nachts (ab 22.00 Uhr) 1 oder gar nichts....

ASS bei Herzkranzgefäßverengung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ASSHerzkranzgefäßverengung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin seit 42 Jahren Diabetikerin und spritze huminsulin Profil III und Schnellinsulin Actrapid, morgens, mittags, abends und vor dem Schlafengehen nach Bedarf (messen).

Seit 14 Tagen nehme ich ASS 100 1A Pharma, habe dann aber auf ASS protect 100 mg von ratiopharm umgestellt, magenresistent. Nehme die Tablette abends ab ca. 19.00 vor dem Essen. Als seltene Nebenwirkung habe ich aber, dass der Blutzucker total abfällt, nachts um 30 mg und vormittags bis 110 mg. Habe alles ausgetüfftelt und mehrmals am Tag gemessen, so dass ich den Blutzucker unter Kontrolle habe. Morgens nur 1 oder 2 Einheiten spritzen, wenn ich zu Hause bin, außer Haus gar kein Schnellinsulin (wegen der Bewegung, senkt auch noch mal den Blutzucker) und bei beiden Varianten nach 2 Stunden essen, denn nach 3 Stunden ist der Zucker total im Keller. Mittags 3-5 Einheiten spritzen und nachmittags bis abends ist der Blutzucker super (86), mir persönlich aber zu niedrig, fühle mich dann nicht so wohl, also wieder etwas essen auf 100 oder 120. Abends 7 bis 10 Einheiten und nachts (ab 22.00 Uhr) 1 oder gar nichts. Beispiel: Wert von 160 minus 30mg Senkung wären 130 mg am Morgen, kann ich so lassen oder spritze eine Einheit, ist dann auf 110. Erklärung: 1 Einheit Insulin senkt den Blutzucker um 20 mg.

Ob es an meiner Erkältung liegt, manchmal ist mir eiskalt (Hände).
Ob die Hautrötungen auf der Stirn von der Tablette kommen, weiß ich nicht, ich reagiere auch auf verschiedene Cremes unterschiedlich.

Eingetragen am  als Datensatz 66392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]