Brennen an der Injektionsstelle bei Azathioprin

Nebenwirkung Brennen an der Injektionsstelle bei Medikament Azathioprin

Insgesamt haben wir 174 Einträge zu Azathioprin. Bei 1% ist Brennen an der Injektionsstelle aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 174 Erfahrungsberichten zu Azathioprin wurde über Brennen an der Injektionsstelle berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Brennen an der Injektionsstelle bei Azathioprin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1740
Durchschnittliches Gewicht in kg830
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,410,00

Azathioprin wurde von Patienten, die Brennen an der Injektionsstelle als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azathioprin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Brennen an der Injektionsstelle auftrat, mit durchschnittlich 7,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brennen an der Injektionsstelle bei Azathioprin:

 

Azathioprin für Morbus Crohn mit Müdigkeit, Brennen an der Injektionsstelle

Hatte August 2012 einen schlimmen Schub meines Morbus Chron. Seit dem bekomme ich Azathioprin, wobei wir die Dosis von 150 mg/Tag mittlerweile auf 75 mg/Tag reduziert haben. Einziges Manko: durch dieses Immunsuppressiva ist mein heuschnupfen in Asthma umgeschlagen. Da die Therapie mit Aza allein nicht ausreichend war nehme ich seit Januar 2012 Humira: 1. Dosis 2 x 40 mg, nach 2 Wochen 40 mg, nach 4 Wochen 40 mg, nach 6 Wochen 40 mg und jetzt teste ich die vom Arzt angestrebten 8 Wochen zw. den Spritzen. Für mich sind 4 Wochen gut, 6 Wochen sind noch erträglich, bei 8 Wochen - keine Ahnung. Habe außer einem kleinen, kurzen brennen an der Einstichstelle und der Müdigkeit keine der bekannten Nebenwirkungen. Bin mit den Medikamenten zufrieden - mir hilft es. Nur der Preis von Humira hat mich schockiert (ca. 1000,-€ pro Dosis).

Humira bei Morbus Crohn; Azathioprin bei Morbus Crohn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
HumiraMorbus Crohn-
AzathioprinMorbus Crohn1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte August 2012 einen schlimmen Schub meines Morbus Chron. Seit dem bekomme ich Azathioprin, wobei wir die Dosis von 150 mg/Tag mittlerweile auf 75 mg/Tag reduziert haben.
Einziges Manko: durch dieses Immunsuppressiva ist mein heuschnupfen in Asthma umgeschlagen.
Da die Therapie mit Aza allein nicht ausreichend war nehme ich seit Januar 2012 Humira:
1. Dosis 2 x 40 mg, nach 2 Wochen 40 mg, nach 4 Wochen 40 mg, nach 6 Wochen 40 mg und jetzt teste ich die vom Arzt angestrebten 8 Wochen zw. den Spritzen. Für mich sind 4 Wochen gut, 6 Wochen sind noch erträglich, bei 8 Wochen - keine Ahnung. Habe außer einem kleinen, kurzen brennen an der Einstichstelle und der Müdigkeit keine der bekannten Nebenwirkungen.
Bin mit den Medikamenten zufrieden - mir hilft es. Nur der Preis von Humira hat mich schockiert (ca. 1000,-€ pro Dosis).

Eingetragen am  als Datensatz 54045
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Adalimumab, Azathioprin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]