Brustenge bei Almogran

Nebenwirkung Brustenge bei Medikament Almogran

Insgesamt haben wir 7 Einträge zu Almogran. Bei 14% ist Brustenge aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 7 Erfahrungsberichten zu Almogran wurde über Brustenge berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Brustenge bei Almogran.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0179
Durchschnittliches Gewicht in kg072
Durchschnittliches Alter in Jahren065
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0022,47

Almogran wurde von Patienten, die Brustenge als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Almogran wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Brustenge auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brustenge bei Almogran:

 

Almogran für Migräne mit Brustenge

Ich nehme Almogran ca. seit 5 Jahren gegegen Migräne-Attacken ein. Rechtzeitig eingenommen - bevor die Übelkeit kommt - hilft das Medikament mzu 100 %, das heißt, die Migräne-Attacke bildet sich zurück und es kommt nicht zum Ausbruch. Wie wertvoll dieses Medikament für mich und mein Leben ist kann ich kaum beschreiben: Die absolut unerträglich schweren Schmerzen mit Kotzerei "bis die Galle kommt" werden zuverlässig abgeschaltet. Im Durchschnitt war ich früher - einmal im Monat - 2 Tage krank geschrieben, heute kann ich durcharbeiten. Bei Auslands-Dienstreisen mit Zeitverschiebung hat mich früher die Migräne jedesmal erwischt, heute nehme ich schon im Flugzeug bei ersten Anzeichen eine Tablette ein und bleibe vor Ort voll einsatzfähig. Als Nebenwirkung stelle ich manchmal leichtes "Brustdrücken" fest, das aber erträglich erscheint und sich so anfühlt als ob jemand auf meiner Brust sitzt.

Almogran bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlmogranMigräne5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Almogran ca. seit 5 Jahren gegegen Migräne-Attacken ein.
Rechtzeitig eingenommen - bevor die Übelkeit kommt - hilft das Medikament mzu 100 %, das heißt, die Migräne-Attacke bildet sich zurück und es kommt nicht zum Ausbruch.
Wie wertvoll dieses Medikament für mich und mein Leben ist kann ich kaum beschreiben: Die absolut unerträglich schweren Schmerzen mit Kotzerei "bis die Galle kommt" werden zuverlässig abgeschaltet.
Im Durchschnitt war ich früher - einmal im Monat - 2 Tage krank geschrieben, heute kann ich durcharbeiten.
Bei Auslands-Dienstreisen mit Zeitverschiebung hat mich früher die Migräne jedesmal erwischt, heute nehme ich schon im Flugzeug bei ersten Anzeichen eine Tablette ein und bleibe vor Ort voll einsatzfähig.
Als Nebenwirkung stelle ich manchmal leichtes "Brustdrücken" fest, das aber erträglich erscheint und sich so anfühlt als ob jemand auf meiner Brust sitzt.

Eingetragen am  als Datensatz 40637
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Almotriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]