Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Cymbalta für Schmerzen (chronisch)

Insgesamt haben wir 676 Einträge zu Schmerzen (chronisch). Bei 6% wurde Cymbalta eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 43 von 676 Einträgen wurde Cymbalta für Schmerzen (chronisch) eingesetzt.

Wir haben 43 Patienten Berichte zu Schmerzen (chronisch) in Verbindung mit Cymbalta.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm169181
Durchschnittliches Gewicht in kg7697
Durchschnittliches Alter in Jahren4854
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,4829,56

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Cymbalta für Schmerzen (chronisch) auftraten:

Übelkeit (18/43)
42%
Müdigkeit (10/43)
23%
Schwindel (8/43)
19%
Gewichtszunahme (6/43)
14%
Schlafstörungen (6/43)
14%
Schwitzen (6/43)
14%
Verstopfung (6/43)
14%
Absetzerscheinungen (4/43)
9%
Kopfschmerzen (4/43)
9%
Orgasmusstörung (4/43)
9%
Aggressivität (3/43)
7%
Benommenheit (3/43)
7%
keine Nebenwirkungen (3/43)
7%
Magenschmerzen (3/43)
7%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Cymbalta für Schmerzen (chronisch) liegen vor:

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch) mitÜbelkeit, Blähungen, Durchfall, Juckreiz, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Nachtschweiß, Pigmentstörungen, Schwindel, Tinnitus, Unruhe, verstopfte Nase, Verstopfung

Ich nehme Cymbalta gegen chronische Schmerzen, das jetzt seit ungefähr drei Jahren.
Angefangen mit 60mg, dann relativ schnell auf 120mg. Ob die wirken oder nicht, kann ich gar nicht so genau sagen. Aber eher weniger, denn die Schmerzen haben sich nicht wirklich reduziert.

Wie bei nahezu allen Medikamenten, die ich während meiner langen Ärzteodyssee eingenommen habe, hat auch das Cymbalta inzwischen gefühlt nur noch Nebenwirkungen.

Schwindel, Müdigkeit, Ein- Durchschlafprobleme, extremes Schwitzen (besonders Nachts!), Sehstörungen, Übelkeit (besonders morgens/Vormittags), Tinnitus (hatte ich vorher schon, wurde durch Cymbalta schlimmer/lauter), Juckreiz (Hände und Füße, inkl. blutig kratzen), Wechsel zwischen Verstopfung und Durchfall, Blähungen, innere Unruhe, Konzentrationsprobleme, innere Unruhe und noch einiges mehr. Außerdem werden die Nierenwerte immer schlechter.

Ich werde jetzt versuchen das Zeug endlich auszuschleichen, denn ehrlich gesagt sind mir die Nebenwirkungen inzwischen einfach zu heftig.mehr…

 

Cymbalta für Depression, Schmerzen (chronisch) mitAggressivität, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsprobleme, Schlafstörungen, Schwindel

Ich nehme Cymbalta 60mg morgens wegen Depressionen und chronischen Schmerzen. Zusätzlich abends noch 25mg Valdoxan.
Die anfänglichen Nebenwirkungen von Cymbalta wie Agressionen und Schlafstörungen ließen nach ca. 4 Wochen nach und eine Verbesserung der Stimmung trat auch relativ rasch ein. Die antriebssteigernde Wirkung ist bei mir nur mäßig eingetreten.
Die chronischen Schmerzen (Fibromyalgie) konnten durch dieses Medikament leider nicht beeinflusst werden und somit nehme ich zusätzlich noch Valoron, Ibuprofen und nach Bedarf Katadolon ein.
Weitere Nebenwirkungen sind Konzentrations- und Gedächtnisschwäche sowie Schwindel.
Alles in allem vertrage ich Cymbalta sehr gut und hoffe auf weitere Besserung. Positiv ist auch, dass ich keine Gewichtsveränderungen feststellen konnte. Anfänglich habe ich sogar ein paar Kilo abgenommen, was sich in der Zwischenzeit wieder reguliert hat.mehr…

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch), Fibromyalgie, Psoriasis-Arthritis mitDarmbeschwerden, Gewichtszunahme, Verstopfung

Da ich in den letzten Jahren viele Schmerzmittel ausprobiert habe, bin ich z. Zt. sehr zufrieden mit Targin, es ist auch Morphium (Opiat) aber es macht fast keine Verstopfung, da es in den ersten Tagen der Einnahme einen Schutzfilm im Darm aufbaut.
Vorher Plaster und Oxygesic bekommen. Okygesic ist z.b. von Amerika zu letzt sehr schlecht bewertet worden, wegen den Nebenwirkungen (Darmverschluß und Nierenschädigung usw.) und bis dies bei uns in Deutschland gesehen wird, teilweise für viele schon zu spät!!!
Cymbalta sehr zufrieden !!!
Kortison nehme ich seit Jahren in verschiedenen Dosis je nach Rheumaschub, Nebenwirkung bei mir Gewischtszunahmemehr…

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch) mitBenommenheit, Gewichtszunahme, Hitzewallungen, Kreislaufbeschwerden, Müdigkeit

Wegen guter Wirksamkeit nehme ich die Nebenwirkungen wie Müdigkeit,Kreislaufprobleme und Hitzewallungen (insbesondere bei erhöhten Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit) ,sowie Gewichtszunahme (und die Unfähigkeit wieder abzunehmen, trotz Diät) in Kauf. Habe mich im Laufe der Zeit damit arrangiert,bei auftretenden Nebenwirkungen, kürzer treten zu müssen und ggf. den Tag im Bett, auf dem Sofa bzw im Haus zu verbringen.mehr…

 

Cymbalta für Depressionen, Schmerzen (chronisch), Muskelkrämpfe, Eisenmangel, Anämie mitÜbelkeit, Magenkrämpfe, Magenschmerzen

Cymbalta hat bei mir Übelkeit und empfindlichen Magen hervorgerufen - vor allem in Kombination mit Eisenpräparaten.
Das Eisenpräparat (ferro sanol) alleine hat keine Probleme verursacht, Cymbalta alleine nach Absetzen der Eisentabletten nur noch erträgliche Nebenwirkungen. In der Kombination war die Übelkeit nach der Einnahme aber sehr stark und ist zusammen mit Magenschmerzen und -krämpfen aufgetreten.

Gleichzeitig habe ich aber nach Abklingen der Übelekeit ständig Appetit. Obwohl ich mein Essverhalten daher genau kontrolliere, habe ich ziemlich zugenommen.mehr…

 

Cymbalta für Chronische Rückenschmerzen mitAbsetzerscheinungen, Hautprobleme, Schweißausbrüche, Verstopfung

Wegen meiner chronischen Rückenschmerzen wurden mir von meinem Arzt nach vielen Versuchen mit Schmerzmitteln usw. vor ca. einem halben Jahr Cymbalta und Lyrica verschrieben. Zuerst waren die Nebenwirkungen einigermaßen tollerierbar, doch schon nach ca. 2 Monaten der Einnahme verschlimmerten sich vor allem die Schweißausbrüche, totale Verstopfung, super empfindliches Hautbild. Die Rückenschmerzen waren jedoch fast zur Gänze verschwunden und so beschloss ich, trotz der Nebenwirkungen die Tabletten weiter einzunehmen. Nach 6 Monaten jedoch konnte ich mit den Nebenwirkungen fast kein normales Leben mehr führen. Ich mußte täglich bis zu 4 Mal die Kleider wechseln, weil ich diese total durchgeschwitzt hatte, die Leute fragten mich unter welcher Krankheit ich leide, da meine Haut mit roten Punkten übersäht war und wegen der ständigen Verstopfung litt ich unter Hämorroiden und Darmkrämpfen. Ich versuchte die Medikamente langsam ausschleichen zu lassen, doch was ich da erlebte und erlebe wünsche ich niemanden. Stärkste Schwindelgefühle, Durchfall, Schlafstörungen und vor allem extreme Angstzustände quälen mich Tag und Nacht. Ich erlebe eine Panikattacke nach der anderen, habe richtige Todesangst, mein Herz rast und ich sitze mit Dauerdurchfall am Klo und das nun schon seit fast 4 Wochen nachdem ich die Medikamente langsam und nach Packungsanweisung ausgeschlichten hatte!!mehr…

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch) mitAggressivität, Übelkeit, Benommenheit, Euphorie, Magenschmerzen, Taubheitsgefühl, Unwohlsein, Zittern

3 Stunden nach der Einnahme starke Übelkeit, aber keine Schmerzen mehr! Dies normalisierte sich nach weiteren 3 Stunden, allerdings blieb eine extreme Erheiterung, was bei allen Medikamente eine standardisierte Nebenwirkung sein sollte. Die Knie zittern und es hat das Gefühl von Nichtbelastbarkeit, der ganze Körper zittert. Ob das so bleibt, weiss ich nicht, da ich das Mittel gerade erst verschrieben bekommen habe. Als Schmerzmedikament sehr gut wirksam.

Am 2. Tag gleiche Erstsymptome mit Übelkeit und Benommensein, allerdings kam dann noch einer nicht unerhebliche Agressivität dazu. Von Heiterkeitsausbrüchen keine Spur mehr.

Am 3. Tag massive Magenschmerzen, Benommensein, insgesamtes Unwohlsein und Taubheitsgefühl mit Zittern.

Am 4. Tag gleich wie der 3. Tag.

Nur weil es die Schmerzen wirklich behebt, nehme ich das Mittel sicher nicht weiter! Die Nebenwirkungen sind so schlimm, dass ich so nicht arbeiten kann, geschweige denn Auto fahren, etc.mehr…

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch), Bandscheibenprothese, Bandscheiben-OP, schmerzen (neuropathische), Schmerzen (Rücken), Depressionen mitAbhängigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit

Das sind meine Top Medikamente ohne die ich nicht zurecht kommen würde. Die Nebenwirkungen sind nach der langen Einnahme natürlich vorhanden wobei die Abhängigkeit im Vordergrund steht.
Die Jurnista (48 mg) betäubt zwar meine Schmerzen einigermaßen aber sie lähmt durch die orale Einnahme auch alles andere vom Magen an. Ohne sie aber was dann?
Lyrica befreit mich von meinen nervlichen Schikanen und das bis auf die Müdigkeit ganz gut. Obwohl die Müdigkeit auch vom Morphin kommt.
Rantudil ist mein Langzeitpräparat. Es bringt Hilfe gegen sämtliche endzündlichen Erscheinungen in meinem Körper. (Rheuma, Gicht usw.)
Cymbalta ist der Sonnenschein für den Tag. Es gibt mir Hilfe beim weiteren durchhalten wenn die Wolken ganz tief hängen.mehr…

 

Cymbalta für Depressionen, chron.Schnmerzen mitAbsetzerscheinungen, Denkstörungen, Gewichtszunahme, Suizidgedanken

Das Medikament hilft mir sehr gut. Habe 20 kg zugenommen, fühle mich aber wohl. Bemerke jedoch jetzt nach 4 Jahren , daß es meine Denk- und Merkfähigkeit verändert. Absetzen kann ich das Medikament nicht! Die Entzugserscheinungen sind für mich unerträglich. Öffne jedoch jetzt die Kapsel und reduziere die darin befindliche Dosis auf die Hälfte. Bemerke im Kopf etwas Erleichterung nud Wohlbefinden, jedoch nehmen die chron. Schmerzen wieder zu. Die Kopfschmezen vom Entzug sind erträglich.
Habe davor das Medikamnt ganz abgesetzt und war Suizid gefährdet. Bitte Vorsicht beim absetzen!!mehr…

 

Cymbalta für Nervenschädigung, Schmerzen (Rücken), Depressionen, Schmerzen (chronisch), Verstopfung, Epilepsie, Nervenentzündung mitDurst, Erektionsstörungen, Harndrang, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Schwitzen, Wassereinlagerungen

Nach Unfall vor 12 Jahren Fraktur des 7 Halswirbels eingeklemmte Nerven im Bereich der LWS. Ich habe mittlerweile fast alle Medikament durch. Palladon retard nehme ich seit 3 Jahre 20-4-24mg ein. Außer das ich Verstopfung habe, ist Palladon retard das Mittel wo mit ich die Schmerzen einiger maßen ertragen kann. Die Verstopfung wird mit Movicol behandelt das ich mittlerweile seit gut 10 Jahre einnehme. Nebenwirkung keine. Cymbalta hilft gut bei meinen Beschwerden. Aber die Nebenwirkung von Cymbalta ist ernorm. Cymbalta macht Müde, sehr starkes Schwitzen, Erektionsprobleme, Muskelschmerzen, Wassereinlagerung in den Beinen, Harndrang, Durst. Ich habe versucht das Mittel Abzusetzen, die Probleme sind noch verheerender wie die schon aufgezählten, es ging hin bis zum selbst Mord. Ich kann nach meiner Ansicht keinen empfehlen das Mittel einzunehmen. Gabapentin hilft mir sehr gut bei Epilepsie, Nervenschädigung. Nebenwirkung kann ich keine Beschreiben, weil ich keine habe. Auch hier habe einige Mittel ausprobiert, bis ich das geeignete Medikament gefunden habe. Mit Gabapentin kann ich gut Leben.mehr…

 

Cymbalta für Chronische Rückenschmerzen, Wirbelbruch, Depressionen mitÜbelkeit, Verstopfung

Übelkeit (gerade wenn an warmen Tagen der Wirkstoff schneller freigesetzt wird), chronische Verstopfung. Ansonsten kann ich mich nicht beklagen. Die Wirkung ist ganz ok.mehr…

 

Cymbalta für Depressionen, CHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie mitBenommenheit

Anfängliche Benommenheit vergeht rasch, ansonsten sehr gute Verträglichkeit, KEINE Gewichtszunahme!!!mehr…

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch) mitAppetitsverlust, Übelkeit, Harnverhalt, Libidosteigerung, Müdigkeit, Schlafstörungen

anfangs Übelkeit mit Appetitverlust, Libidosteigerung und Schlafstörungen
ständige Müdigkeit am Tag verbunden mit ständigem Gähnen
Harnverhalt (welcher letztendlich auch zum Absetzen führte)
bei Schmerzen nicht ausreichendmehr…

 

Cymbalta für Depressionen, Schmerzen (chronisch) mitAbsetzerscheinungen, Übelkeit, Euphorie, Schwindel, Tinnitus, Wesensveränderung

Seit ich Cymbalta nehme (anfangs 1 x 30 mg, danach längere Zeit 1 x 60 mg.) bin ich nicht mehr ich selbst: Nebenwirkungen jeglicher Art! Die Wirkung ist zwar nicht schlecht, allerdings bin ich ständig aufgedreht, euphorisch, fast schon manisch. Seit einigen Wochen versuche ich, dieses Teufelszeugs langsam auszuschleichen (je 1 Woche 60, 45, 30, 20, 10 mg.) und seit 2 Tagen bin ich ganz ohne. Nun leide ich unter schlimmen Absetzsymptomen (obwohl es ja nicht abhängig machen soll!): Schwindel, Ohrgeräusche, Übelkeit u. v. m.mehr…

 

Cymbalta für Schmerzen (chronisch) mitGewichtszunahme, Magenschmerzen, Menstruationsstörungen, Orgasmusstörung, Schwitzen

Habe es gegen chronische Kopfschmerzen bekommen. Dagegen half es nur im ersten Monat (womöglich nur Placeboeffekt?), danach flaute die Wirkung eher ab. Da es mir aber gegen die depressiven Verstimmungen einigermaßen half, die mit den jahrelangen Schmerzen gekommen waren, nahm ich es weiter. Hatte nach einer Weile morgens unerklärliche Magenkrämpfe und aß irgendwann nur noch Haferschleim. Leider bemerkte ich erst beim Absetzen, dass wohl das Medikament Schuld gewesen war, weil die Beschwerden dann sofort verschwanden. Außerdem schwitzte ich immer mehr, auch ohne Anstrengung, trug nur noch schwarze Kleidung, wo man es nicht sehen konnte und ging teilweise nicht mehr hinaus, vor allem nicht, wenn körperliche Aktivität angesagt war, weil es mir unangenehm war, so zu schwitzen. Ich nahm 35 Kilo zu und hatte vor allem zu Beginn der Behandlung Orgasmusstörungen. Meine Periode kam irgendwann gar nicht mehr und das Problem hat sich auch nach dem Absetzen nicht gelöst. Außerdem wurde ich auf das Medikament auch etwas übermütig, traute mir Dinge zu, die mich letztendlich überforderten. Nach dem Absetzen, weil ich die Gewichtszunahme mit gerissenem Bindegewebe einfach nicht mehr ignorieren konnte (bis dahin war es den Ärzten gelungen mich davon zu überzeugen, dass es nicht das Medikament wäre, ich einfach zu viel esse und zu wenig Sport mache...haha), da ich kaum etwas aß und jeden Tag eine Stunde Sport machte und weiter zunahm, verschwanden die Nebenwirkungen nur teilweise vollständig. Ich nahm gleich 15 Kilo ab, den Rest aber nicht mehr, Schwitzen ging weg, Orgasmusstörung auch, Magenprobleme auch, Periode kam nicht wieder. Danke Cymbalta.mehr…

Cymbalta wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Cymbalta, Cymbalta 60, Cymbalta 30 mg, Cymbalta 60mg, Cymbalta 60 mg, Cymbalta 30mg, Cambalta 30, Cymbalta120 mg, Cymbalta60MG, Cymbalt, Caymbalta 30 mg, cymabalta, Cymbalta 60 mg u. 30 mg, CYMBALTA 30, Cymbalta 60mg , 120mg, Cymbalta 60mg-120mg, Cymbalta 60mg, 30mg, Cymbalta 120mg, Cymbalta 60-120mg, Cymbaltar, Cymbalta 50mg, cymbalta 30 und 60 mg, Cymbaltaalta, cymbaltat, Cimbalta 60, Cynbalda,, cymbalta 60 u. 30mg, Cymbaltaa, Cymbalta 60mg., Cymbalta 60 mg, Cynbalta, Cymbalta 120 mg, Cymbalta 90 mg, Cymbalta Kps, Cymbalta Kps 30mg, Cymbalte, Cymbalter 60, Cymbala, cyenbalta, cybalta, Cymbalta30, Medikament Cymbalta, Cymbalta Mareen 50mg 1/4, 30-60 mg Cymbalta, cymbalta 30 bzw. 60 mg, Cymbalta 30 mg., Cymbalta 30ml, Cymbalta30mg, Zymbalta, Cymbalta 3o, cymbalta 90mg, Cymbalta (abgesetzt), Cymbalda, Cymbalta 90mg, cybalt, Cymbalta30mg, "ausschleifend" eingenommen, Cimbalta 60mg, Symbalta, cymbalta 30 - 60 mg, Cymbalta 60mg morgens, Cymbalta nur 6 Tage, cymbalta,, Cymbalta 60 mg, Cymbalta60, Cymbata, Cymalta, Cymbalta 60 mg 2x, Cymbalta 2 mal 30mg, Cymbalta 60 mg., Cymbalta 30 mg 1 mal, Cymbalta, Depression, Angst, Cymbalta 30 + 60 mg, Cymbalta60mg 2-0-0, Cymbalta 30 mg, Cymbalta 60m, Cymbalta, 1 mal täglich 30 mg, Cymbalta30-60, Cymbalta,60mg, u.a. Cymbalta, Cymbalta, erst 60 mg dann 30 mg, Cymbalta 30 u.60, cymbalta 60g, Cymbalta 2x60mg, Cymbalta-90, cymbalta 2 pro woche, Cymbalta, 60mg, cymbalta 180mg

Schmerzen (chronisch) wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Chemotherapieschmerzen, Chronische Gesichtsschmerzen, chronische Ischialgie, Chronische Rückenschmerzen, chronisches schmerzsyndrom, Dauerschmerzen, Schmerzen (chronisch), Schmerzsyndrom

alles über Schmerzen (chronisch)
alles über das Medikament Cymbalta

[]