Depressionen bei Amisulprid

Nebenwirkung Depressionen bei Medikament Amisulprid

Insgesamt haben wir 149 Einträge zu Amisulprid. Bei 3% ist Depressionen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 5 von 149 Erfahrungsberichten zu Amisulprid wurde über Depressionen berichtet.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Depressionen bei Amisulprid.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm165180
Durchschnittliches Gewicht in kg8878
Durchschnittliches Alter in Jahren4647
Durchschnittlicher BMIin kg/m232,1624,21

Amisulprid wurde von Patienten, die Depressionen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amisulprid wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Depressionen auftrat, mit durchschnittlich 7,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressionen bei Amisulprid:

 

Amisulprid für paranoide Schizophrenie mit Sehkraftverlust, Depressionen, Lichtempfindlichkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Hält die Psychose sehr gut in Schacht und man ist sehr stabiel .Die Nebenwirkungen sind gut auszuhalten. Nebenwirkungen: Brauche unter Amisulprid eine stärkere Brille (ein Dioptrin mehr), was aber beim absetzen wieder weg geht. Bei mehr als 200mg kam es manchmal zur depressiven Verstimmung, die sich durch katastrophen Gedanken äußerte und das meine Augen extrem Licht empfindlich waren. Ich habe in den ganzen 10 Jahren immer dauernt immer mal wieder Diät machen müssen, sonst wäre ich warscheinlich ingentwann geplatzt, weil ich monatlich 4 kg zunehme, wegen dem extremen Heißhunger und Appetit. Das höchste Gewicht war 140 kg.

Amisulprid bei paranoide Schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridparanoide Schizophrenie10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hält die Psychose sehr gut in Schacht und man ist sehr stabiel .Die Nebenwirkungen sind gut auszuhalten. Nebenwirkungen: Brauche unter Amisulprid eine stärkere Brille (ein Dioptrin mehr), was aber beim absetzen wieder weg geht. Bei mehr als 200mg kam es manchmal zur depressiven Verstimmung, die sich durch katastrophen Gedanken äußerte und das meine Augen extrem Licht empfindlich waren. Ich habe in den ganzen 10 Jahren immer dauernt immer mal wieder Diät machen müssen, sonst wäre ich warscheinlich ingentwann geplatzt, weil ich monatlich 4 kg zunehme, wegen dem extremen Heißhunger und Appetit. Das höchste Gewicht war 140 kg.

Eingetragen am  als Datensatz 11295
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Paranoide Psychose mit Wesensveränderung, Antriebsschwäche, Müdigkeit, Depressionen

haliperidol 4 Wochen eingenommen: Positiv: sehr wirksam negativ: Nebenwirkung: Wesensveränderung, Roboterzustand, willenloser Zombie, Sprachfaul, Gleichgültgkeit, emotionslos, immer Müde, kein Antrieb, Orientierungslosigkei und Depression. Amilsuprid 2 Tage eingenommen zwecks Umstellung von Halperidol. weniger Nebenwirkung ausser Müdigkeit.

haliperidol bei Paranoide Psychose; amilsuprid 600 mg bei Paranoide Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
haliperidolParanoide Psychose4 Wochen
amilsuprid 600 mgParanoide Psychose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

haliperidol 4 Wochen eingenommen:

Positiv: sehr wirksam

negativ: Nebenwirkung: Wesensveränderung, Roboterzustand, willenloser Zombie,
Sprachfaul, Gleichgültgkeit, emotionslos, immer Müde, kein Antrieb,
Orientierungslosigkei und Depression.


Amilsuprid 2 Tage eingenommen zwecks Umstellung von Halperidol.

weniger Nebenwirkung ausser Müdigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 14991
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Haloperidol, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):150 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Wahn mit Depressionen, Zittern, Antriebsschwäche, Angstzustände, Alpträume, Impotenz, Persönlichkeitsveränderung

in den ersten Wochen (50 - 150 mg) keine stärkeren Probleme, dann nach ca. 4 Wochen depressive Stimmungslage, Zittern bei Anstrengung, verminderter Antrieb, zuletzt bei 400 mg starke Angstzustände, Alpträume, völlige Abgeschnittenheit zur Aussenwelt, bin mir selbst fremd geworden, ursprüngliche Symptome sind noch stärker geworden und neue hinzugekommen (Impotenz), völliges Desinteresse an Menschen, Selbstverachtung, weil ich mich auf dieses "Rattengift" überhaupt eingelassen habe. Meine Persönlichkeit hat sich irgendwie verändert und fühle fast keine Kraft und keine Lust mehr für irgendwas. Abgesetzt habe ich das Mittel seit ca. 5 Monaten. Die Ärztin hat mich nicht informiert, dass ich Amisulprid nicht einfach absetzen kann, sondern langsam runterdosieren muss mit der Bemerkung: "Ich habe nicht gesagt, dass Sie das Mittel absetzen sollen", obwohl ich Ihr meine Probleme und Symptome geschildert habe. Ich empfinde dies auch als unterlassene Hilfeleistung seitens der Ärztin, zumal ich nur wenige Tage nach Absetzen mit Ihr darüber gesprochen habe. Die einzige Bemerkung Ihrerseits...

Amisulprid bei Wahn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridWahn2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

in den ersten Wochen (50 - 150 mg) keine stärkeren Probleme, dann nach ca. 4 Wochen depressive Stimmungslage, Zittern bei Anstrengung, verminderter Antrieb, zuletzt bei 400 mg starke Angstzustände, Alpträume, völlige Abgeschnittenheit zur Aussenwelt, bin mir selbst fremd geworden, ursprüngliche Symptome sind noch stärker geworden und neue hinzugekommen (Impotenz), völliges Desinteresse an Menschen, Selbstverachtung, weil ich mich auf dieses "Rattengift" überhaupt eingelassen habe.
Meine Persönlichkeit hat sich irgendwie verändert und fühle fast keine Kraft und keine Lust mehr für irgendwas. Abgesetzt habe ich das Mittel seit ca. 5 Monaten.
Die Ärztin hat mich nicht informiert, dass ich Amisulprid nicht einfach absetzen kann, sondern langsam runterdosieren muss mit der Bemerkung: "Ich habe nicht gesagt, dass Sie das Mittel absetzen sollen", obwohl ich Ihr meine Probleme und Symptome geschildert habe. Ich empfinde dies auch als unterlassene Hilfeleistung seitens der Ärztin, zumal ich nur wenige Tage nach Absetzen mit Ihr darüber gesprochen habe. Die einzige Bemerkung Ihrerseits war: "Das ist schlecht." Keine weitere Info; keine Aufklärung. Im Beipackzettel steht auch nichts. Erst einige Wochen später habe ich in meiner Not einen Apotheker angesprochen, der mich dann aufklärte.

Eingetragen am  als Datensatz 1887
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Angststörungen mit Depressionen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen

Depression mit Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen

Amisulprid bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridAngststörungen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depression mit Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 9958
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Angstneurose mit Müdigkeit, Angst, Depressionen, Tachykardie

Müdigkeit, Angst- & Depressionsverstärkung am Anfang, Tachykardie, sexuelle nebenwirkungen

Amisulprid 50 mg/Tag bei Angstneurose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulprid 50 mg/TagAngstneurose14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Angst- & Depressionsverstärkung am Anfang, Tachykardie, sexuelle nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 32132
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]