Depressive Verstimmungen bei Ciprobeta

Nebenwirkung Depressive Verstimmungen bei Medikament Ciprobeta

Insgesamt haben wir 43 Einträge zu Ciprobeta. Bei 2% ist Depressive Verstimmungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 43 Erfahrungsberichten zu Ciprobeta wurde über Depressive Verstimmungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Depressive Verstimmungen bei Ciprobeta.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0197
Durchschnittliches Gewicht in kg0100
Durchschnittliches Alter in Jahren047
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,77

Ciprobeta wurde von Patienten, die Depressive Verstimmungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprobeta wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Depressive Verstimmungen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressive Verstimmungen bei Ciprobeta:

 

Ciprobeta für Blasenentzündung mit Depressive Verstimmungen, Herzrasen

Patient: männlich, Anfang 40, ca. 100 kg Die erste Anwendung über 10 Tage führte relativ schnell zu einem abklingen der Blasenentzündung und der Entzündung in angrenzenden Bereichen. Leider nicht vollständig, sodass nach 3 Wochen eine weitere Behandlung mit Ciprobeta, für 20 Tage notwendig war. Endlich nach über 4 Monaten beschwerdefrei. Die Wirksamkeit ist aus meiner Sicht zufriedenstellend. Leider sind es die Nebenwirkungen nicht. Nach der Ersteinnahme kam es zu Herzrasen und einer massiven emotionalen Verschlechterung. Eine weitere Nebenwirkung ist eine Depression (Unruhezustände, leere Hektik, rast-und ruhelos, Grübbeln, Denkblockaden, emotionale Überforderung ), diese kann ursächlich auch im Zusammenhang mit einer vorhergehenden Therapie gegen einen Pilzbefall der Harnröhre stehen. Vor der Behandlung mit Ciprobeta, hatte ich eine fünfwöchige Therapie mit Epipevisone-Salbe. Dabei entstanden diese Symptome: Mondgesicht, Müdigkeit, Schwäche, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, Angstzustände. Vor der Anwendung beider Medikamente bisher noch nie aufgetreten!...

Ciprobeta bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprobetaBlasenentzündung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Patient: männlich, Anfang 40, ca. 100 kg

Die erste Anwendung über 10 Tage führte relativ schnell zu einem abklingen der Blasenentzündung und der Entzündung in angrenzenden Bereichen. Leider nicht vollständig, sodass nach 3 Wochen eine weitere Behandlung mit Ciprobeta, für 20 Tage notwendig war. Endlich nach über 4 Monaten beschwerdefrei.
Die Wirksamkeit ist aus meiner Sicht zufriedenstellend.

Leider sind es die Nebenwirkungen nicht. Nach der Ersteinnahme kam es zu Herzrasen und einer massiven emotionalen Verschlechterung.
Eine weitere Nebenwirkung ist eine Depression (Unruhezustände, leere Hektik, rast-und ruhelos, Grübbeln, Denkblockaden, emotionale Überforderung ), diese kann ursächlich auch im Zusammenhang mit einer vorhergehenden Therapie gegen einen Pilzbefall der Harnröhre stehen.
Vor der Behandlung mit Ciprobeta, hatte ich eine fünfwöchige Therapie mit Epipevisone-Salbe. Dabei entstanden diese Symptome: Mondgesicht, Müdigkeit, Schwäche, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, Angstzustände. Vor der Anwendung beider Medikamente bisher noch nie aufgetreten!

Die depressive Verstimmung wurde durch das Antibotikum wesentlich verstärkt. Leider ist auch heute, vier Monate nach der letzten Einnahme, die Depression vorhanden. Durch Einnahme von Johanniskraut- und Baldrianpräparaten konnte ich diese abmildern.


Mein persönliches Fazit:
Nehmen Sie die in der Gebrauchanleitung genannten Nebenwirkungen ernst und kontaktieren Sie ihren Arzt. Die Langzeitbeeinträchtigung durch die Nebenwirkung steht, aus meiner heutigen Sicht, in keinem Verhältnis
zum Nutzen des Antibiotikums.

Eingetragen am  als Datensatz 38843
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):197 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]