Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Dolormin für Grippe

Insgesamt haben wir 251 Einträge zu Grippe. Bei 0% wurde Dolormin eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 1 von 251 Einträgen wurde Dolormin für Grippe eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Grippe in Verbindung mit Dolormin.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Dolormin für Grippe auftraten:

keine Nebenwirkungen (1/1)
100% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Dolormin für Grippe zu 100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Dolormin für Grippe liegen vor:

 

Dolormin für pychische krankheit, kopfschmerzen gliederschmerzen mit keine Nebenwirkungen

also bei diesen medikamenten risperdal und dolomin habe ich keine nebenwirkungen bekommen

ich habe melperon genommen mal und da war ich eine zeitlang nur am schlafen und dann hyperaktif von geworden zum schluss war ich dagegen imun

dannach habe ich als bedarf pipaperon bekommen und das hat mich zum schluss berühigt und später nur noch wach gehalten tage lang dann war ich dagegen auch imun geworden

durch meine haupmedis bin ich noch gegen einige antibutikums imun und gegen parazitamol und einigen husten und erkältung sachen mehr…

Dolormin wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Dolormin, dolormin 4%, dolomin gs, dolormin gs, Dolorminmin, Dolormin für Frauen, Dolormin,Salbe,Tabletten, Dolormin Extra, Dolorm, dolormin extra stark , Dolormin Migräne, Dolormin Schmerztabletten, Dolomin, Dolormin Migräne Zäpfchen, dolermin mikräne, dolormin,4%, Dolormin Extra,MAXALT, Dolormin-Migräne, Dolormin Zäpfchen, dolormin f Frauen, Dolorminsaft, Dolormin 600, Dolormin Saft

Grippe wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Grippaler Infekt, Grippe, Influenza, Sommergrippe

alles über Grippe
alles über das Medikament Dolormin

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.