Durchfall bei Azithromycin

Nebenwirkung Durchfall bei Medikament Azithromycin

Insgesamt haben wir 308 Einträge zu Azithromycin. Bei 6% ist Durchfall aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 308 Erfahrungsberichten zu Azithromycin wurde über Durchfall berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Durchfall bei Azithromycin.

Prozentualer Anteil 89%11%
Durchschnittliche Größe in cm169176
Durchschnittliches Gewicht in kg6372
Durchschnittliches Alter in Jahren3626
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,4823,46

Azithromycin wurde von Patienten, die Durchfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azithromycin wurde bisher von 104 sanego-Benutzern, wo Durchfall auftrat, mit durchschnittlich 6,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Durchfall bei Azithromycin:

 

Azithromycin für Husten, Rachenentzündung, Schnupfen, Ohrenschmerzen mit Übelkeit, Durchfall, Magenkrämpfe, Kopfschmerzen

Habe das Medikament gegen eine Bronchitis bekommen, die ich schon 2 Wochen vor mir her schleppe. Habe die 1. Tablette zum Abendessen genommen und eine Stunde später verspürte ich starke Übelkeit. Nicht lange wartend bekam ich starken Durchfall und Magenkrämpfe, das hielt ca. 2 Stunden an. Am darauffolgenden Tag bekam ich gegen späten Nachmittag starke Kopfschmerzen. Mein Husten und Schnupfen sind fast verschwunden, also die Wirkung ist super! Nun nach der 2. Tablette hab ich gleich vorgesorgt mit MCP-Tropfen gegen Magenkrämpfe, dies hilft einigermaßen. Durchfall ebenfalls und starke Kopfschmerzen. Ich hab noch eine morgen vor mir, hoffe das es einiger maßen gut läuft, schließlich fliege ich Donnerstag nach Paris :-) Euch allen alles gute und gute Besserung :-)

Azithromycin bei Husten, Rachenentzündung, Schnupfen, Ohrenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinHusten, Rachenentzündung, Schnupfen, Ohrenschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament gegen eine Bronchitis bekommen, die ich schon 2 Wochen vor mir her schleppe. Habe die 1. Tablette zum Abendessen genommen und eine Stunde später verspürte ich starke Übelkeit. Nicht lange wartend bekam ich starken Durchfall und Magenkrämpfe, das hielt ca. 2 Stunden an. Am darauffolgenden Tag bekam ich gegen späten Nachmittag starke Kopfschmerzen. Mein Husten und Schnupfen sind fast verschwunden, also die Wirkung ist super! Nun nach der 2. Tablette hab ich gleich vorgesorgt mit MCP-Tropfen gegen Magenkrämpfe, dies hilft einigermaßen. Durchfall ebenfalls und starke Kopfschmerzen. Ich hab noch eine morgen vor mir, hoffe das es einiger maßen gut läuft, schließlich fliege ich Donnerstag nach Paris :-)
Euch allen alles gute und gute Besserung :-)

Eingetragen am  als Datensatz 24460
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Halsschmerzen, erkältung, Bronchitis mit Durchfall, Blähbauch, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Antriebslosigkeit

Ich bekam das Medikament, nachdem ich zwei Wochen unter sehr starkem Reizhusten litt, der zwischenzeitlich mit Fieber und auch Ohrenschmerzen einherging. Die ersten zwei Tage hatte ich sehr starken Durchfall und mein Bauch war so aufgebläht, dass ich gefragt wurde, ob ich zugenommen habe. Ich sah meines eigenen Empfindens nach sogar schwanger aus (5.Monat oder so). Am dritten Tag war ich erst sehr erfreut, dass der Durchfall nachließ, doch dann quälten mich schmerzhafte, punktuelle Kopfschmerzen und ich war den ganzen Tag totmüde. Zwischenzeitlich hatte ich sogar leichte Sehstöhrungen (wie ein flimmerhaftes Verschwinden von Teilen der Sichtfläche). Die Wirkung war zwar, was die Erkältung angeht, gut. Ich befinde mich nach drei Tagen auf dem eindeutigen Weg der Besserung. Ich kenne aber Antibiotika die schneller wirken und die bei mir so gut wie keine Nebenwirkungen ausgelöst haben. Also... ich würde eher abraten. Es war schon eine ziemlich Qual und die Kopfschmerzen sind jetzt am Ende des letzten und dritten Tages gerade so mal ganz langsam am Abklingen und immer noch...

Azithromycin bei Halsschmerzen, erkältung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinHalsschmerzen, erkältung, Bronchitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament, nachdem ich zwei Wochen unter sehr starkem Reizhusten litt, der zwischenzeitlich mit Fieber und auch Ohrenschmerzen einherging.
Die ersten zwei Tage hatte ich sehr starken Durchfall und mein Bauch war so aufgebläht, dass ich gefragt wurde, ob ich zugenommen habe. Ich sah meines eigenen Empfindens nach sogar schwanger aus (5.Monat oder so).
Am dritten Tag war ich erst sehr erfreut, dass der Durchfall nachließ, doch dann quälten mich schmerzhafte, punktuelle Kopfschmerzen und ich war den ganzen Tag totmüde. Zwischenzeitlich hatte ich sogar leichte Sehstöhrungen (wie ein flimmerhaftes Verschwinden von Teilen der Sichtfläche).
Die Wirkung war zwar, was die Erkältung angeht, gut. Ich befinde mich nach drei Tagen auf dem eindeutigen Weg der Besserung. Ich kenne aber Antibiotika die schneller wirken und die bei mir so gut wie keine Nebenwirkungen ausgelöst haben.
Also... ich würde eher abraten. Es war schon eine ziemlich Qual und die Kopfschmerzen sind jetzt am Ende des letzten und dritten Tages gerade so mal ganz langsam am Abklingen und immer noch störend.
Die Vorteile dieser Behandlung, außer dass man sie bei gerade mal einer Tablette am Tag nicht so leicht vergisst, begreife ich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 39997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Mittelohrentzündung mit Durchfall, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Blähbauch

Vorab: Das Medikament hat bereits ab der ersten Tablette die Symptome des Mittelohrentzündung verbessert. Aber die Nebenwirkungen bei mir waren fatal. Am ersten Tag bekam ich Durchfall, der aber bereits am zweiten Tag abklang. Es kamen aber ab der zweiten Tablette Appetitlosigkeit und Übelkeit hinzu. Jeglicher Versuch leichte Kost zu essen endeten mit einem Blähbauch und stärker Übelkeit. Nach der dritten Tablette wurden die Symptome noch stärker. Hier half nur gar nichts essen. Doch das Hungergefühl bestärkte die Übelkeit weiter. Noch zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette hält die Übelkeit und Appetitlosigkeit an. Jedlicher Versuch etwas zu essen scheitert.

Azithromycin bei Mittelohrentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinMittelohrentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorab: Das Medikament hat bereits ab der ersten Tablette die Symptome des Mittelohrentzündung verbessert. Aber die Nebenwirkungen bei mir waren fatal. Am ersten Tag bekam ich Durchfall, der aber bereits am zweiten Tag abklang. Es kamen aber ab der zweiten Tablette Appetitlosigkeit und Übelkeit hinzu. Jeglicher Versuch leichte Kost zu essen endeten mit einem Blähbauch und stärker Übelkeit. Nach der dritten Tablette wurden die Symptome noch stärker. Hier half nur gar nichts essen. Doch das Hungergefühl bestärkte die Übelkeit weiter. Noch zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette hält die Übelkeit und Appetitlosigkeit an. Jedlicher Versuch etwas zu essen scheitert.

Eingetragen am  als Datensatz 70902
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Seitenstrangangina mit Übelkeit, Durchfall, Blähungen

Einnahme 3 Tage bei Seitenstrangangina, die von selbst nicht besser wurde. Bin selbst aus dem medizinischen Bereich und nehme sonst keine Medikamente (aber zum Glück auch meist gesund). Nach der ersten Einnahme einmalig Durchfall, die nächsten beiden Tage je zweimal Durchfall. Leichte Blähungen, ordentlich Übelkeit, vor alles am 3. Tag, sehr unangenehm. Ich hoffe, dass dies bald aufhört, sonst hätte ich lieber auf die Einnahme verzichtet. Ich habe zwar keine Halsschmerzen mehr, aber mit der Übelkeit kann ich genau so wenig arbeiten. Ansonsten ist es wirksam und einfach einzunehmen.

Azithromycin bei Seitenstrangangina

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinSeitenstrangangina3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme 3 Tage bei Seitenstrangangina, die von selbst nicht besser wurde. Bin selbst aus dem medizinischen Bereich und nehme sonst keine Medikamente (aber zum Glück auch meist gesund). Nach der ersten Einnahme einmalig Durchfall, die nächsten beiden Tage je zweimal Durchfall. Leichte Blähungen, ordentlich Übelkeit, vor alles am 3. Tag, sehr unangenehm. Ich hoffe, dass dies bald aufhört, sonst hätte ich lieber auf die Einnahme verzichtet. Ich habe zwar keine Halsschmerzen mehr, aber mit der Übelkeit kann ich genau so wenig arbeiten. Ansonsten ist es wirksam und einfach einzunehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 66374
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Bronchitis mit Magenkrämpfe, Durchfall

Am 1. Tag der Einnahme hatte ich neben meiner rauen Stimme, Halsschmerzen und Husten dumpfe Kopfschmerzen; Die Tablette wurde gegen Mittag eingenommen - die Kopfschmerzen fingen gegen Abend an und dauerten bis zum nächsten Morgen. Der 2. Tag war in Ordnung; keine Beschwerden; konnte gut abhusten und mit der Stimme ging's aufwärts. Am 3. und letzten Tag der Einnahme ging's mir viel besser; keine Halsschmerzen mehr, konnte gut abhusten, leichter Schnupfen - 6 Stunden nach Einbahme der letzten Tablette fingen die Bauchkrämpfe an gefolgt von wässrigem Durchfall! Dass viele Leute den gleichen Verlauf schildern beruhigt mich irgendwie - trotzdem sind die Durchfallattacken ziemlich nervig! Ich hoffe, dass es sich über Nacht wieder normalisiert! Diese Tabletten möchte ich wegen dieser Nebenwirkung(en) nicht noch einmal einnehmen und auch nicht weiter empfehlen! Gruss

Azithromycin 500 - 1A Pharma bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycin 500 - 1A PharmaBronchitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am 1. Tag der Einnahme hatte ich neben meiner rauen Stimme, Halsschmerzen und Husten dumpfe Kopfschmerzen;
Die Tablette wurde gegen Mittag eingenommen - die Kopfschmerzen fingen gegen Abend an und dauerten bis zum nächsten Morgen.
Der 2. Tag war in Ordnung; keine Beschwerden; konnte gut abhusten und mit der Stimme ging's aufwärts.
Am 3. und letzten Tag der Einnahme ging's mir viel besser; keine Halsschmerzen mehr, konnte gut abhusten, leichter Schnupfen - 6 Stunden nach Einbahme der letzten Tablette fingen die Bauchkrämpfe an gefolgt von wässrigem Durchfall!
Dass viele Leute den gleichen Verlauf schildern beruhigt mich irgendwie - trotzdem sind die Durchfallattacken ziemlich nervig! Ich hoffe, dass es sich über Nacht wieder normalisiert! Diese Tabletten möchte ich wegen dieser Nebenwirkung(en) nicht noch einmal einnehmen und auch nicht weiter empfehlen! Gruss

Eingetragen am  als Datensatz 49491
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Kehlhopfentzündung mit Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Müdigkeit

Ich habe o.g. Antibotikum (Azithromycin 500 - für 3 Tage) aufgrund einer gemeinen Kehlkopfentzündung von meiner HNO Ärztin verschrieben bekommen. Gleich nach der ersten Einnahme wurde ich von heftigen Magenschmerzen überfallen. Die erst nach Stunden wieder nachliesen. Dazu kam ein gemeiner Durchfall, Übelkeit und extreme Müdigkeit. Diese Anzeichen wiederholten sich auch an Tag 2. Auch heute an Tag 3 habe ich wieder extreme Schmerzen sodass ich sehr froh bin, dass ich morgen keine Tablette mehr nehmen muss. Ich hoffe die Schmerzen und das Fieber sind bald wieder weg und meine Stimme kommt dafür wieder. Ich werde dieses Antibotikum nicht nochmal nehmen.

Azithromycin bei Kehlhopfentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinKehlhopfentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe o.g. Antibotikum (Azithromycin 500 - für 3 Tage) aufgrund einer gemeinen Kehlkopfentzündung von meiner HNO Ärztin verschrieben bekommen. Gleich nach der ersten Einnahme wurde ich von heftigen Magenschmerzen überfallen. Die erst nach Stunden wieder nachliesen. Dazu kam ein gemeiner Durchfall, Übelkeit und extreme Müdigkeit. Diese Anzeichen wiederholten sich auch an Tag 2. Auch heute an Tag 3 habe ich wieder extreme Schmerzen sodass ich sehr froh bin, dass ich morgen keine Tablette mehr nehmen muss. Ich hoffe die Schmerzen und das Fieber sind bald wieder weg und meine Stimme kommt dafür wieder. Ich werde dieses Antibotikum nicht nochmal nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 40709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Bronchitis mit Magenkrämpfe, Durchfall, Blähungen

Kann mich den meisten Kommentatoren anschließen. Das Medikament bereitete mir 2-3 Stunden nach der Einnahme Magen- bzw. Bauchkrämpfe und an allen drei Tagen einen Durchfall der sich gewaschen hat. Heute, drei Tage nach der letzten Einnahme, habe ich immer noch eine gestörte Verdauung mit heftigen Blähungen. Im Schnitt bekomme ich alle 18 Monate eine Behandlung mit Antibiotika und ich hatte in den seltensten Fällen Nebenwirkungen und noch so heftige wie jetzt. Ich kann nicht einmal sagen, dass meine Infektion schon weg wäre. Ich kann das Mittel absolut nicht empfehlen.

Azithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinBronchitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kann mich den meisten Kommentatoren anschließen. Das Medikament bereitete mir 2-3 Stunden nach der Einnahme Magen- bzw. Bauchkrämpfe und an allen drei Tagen einen Durchfall der sich gewaschen hat. Heute, drei Tage nach der letzten Einnahme, habe ich immer noch eine gestörte Verdauung mit heftigen Blähungen.
Im Schnitt bekomme ich alle 18 Monate eine Behandlung mit Antibiotika und ich hatte in den seltensten Fällen Nebenwirkungen und noch so heftige wie jetzt.
Ich kann nicht einmal sagen, dass meine Infektion schon weg wäre. Ich kann das Mittel absolut nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 40483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Bronchitis, Sinusitis mit Durchfall

Ich musste ein Medikament mit diesem Wirkstoff bereits mehrfach nehmen und habe es jedes Mal sehr gut vertragen. Außer leichtem Durchfall kann ich über keine Nebenwirkungen berichten.

Azithromycin bei Bronchitis, Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinBronchitis, Sinusitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste ein Medikament mit diesem Wirkstoff bereits mehrfach nehmen und habe es jedes Mal sehr gut vertragen. Außer leichtem Durchfall kann ich über keine Nebenwirkungen berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 5215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für heiserkeit, trockener Husten, sehr starke Schluckbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündg. mit eitrigen Schnupfen mit Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit, Magenschmerzen, Schüttelfrost

Bereits nach dem 1. Tag der Einnahme gegen 13.00 Uhr Mittags nach dem Essen, verspürte ich in der Magengegend ein Grummeln und bekam kurz darauf leichten weichen Stuhlgang, ansonsten an dem Tag keine Nebenwirkungen !!! Am Tag 2, bekam ich Durchfall und leichten Kopfschmerz sowie eine leichte Übelkeit und ein ständiges Unruhegefühl mit Gereiztheit. Die Einnahme erfolgte auch am letzten Tag und kurz nach der Einnahme bekam ich starke Magenschmerzen und eine heftige Übelkeit, diesmal kein Durchfall, aber ich bekam noch Schüttelfrost und seit dem habe ich auch Kopfschmerzen !!! Mein Allgemeinbefinden ist stark beeinträchtigt und ich habe ständig das Gefühl mich übergeben zu müssen und friere. Die Beschwerden der Erkrankung sind etwas abgeschwächt durch diese Tabletten, dh. keine Schluckbeschwerden mehr, Husten ist noch akut und mein Schnupfen ist nun nicht mehr eitrig, sondern eher durchsichtig und die Nase läuft ständig. Alles in allen würde ich aber diese Tabletten nicht mehr nehmen. Werde mit meinem Arzt darüber sprechen, da die Nebenwirkungen doch zu heftig waren. Grüße an Alle...

Azithromycin Winthrop 500mg bei heiserkeit, trockener Husten, sehr starke Schluckbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündg. mit eitrigen Schnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycin Winthrop 500mgheiserkeit, trockener Husten, sehr starke Schluckbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündg. mit eitrigen Schnupfen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits nach dem 1. Tag der Einnahme gegen 13.00 Uhr Mittags nach dem Essen, verspürte ich in der Magengegend ein Grummeln und bekam kurz darauf leichten weichen Stuhlgang, ansonsten an dem Tag keine Nebenwirkungen !!! Am Tag 2, bekam ich Durchfall und leichten Kopfschmerz sowie eine leichte Übelkeit und ein ständiges Unruhegefühl mit Gereiztheit.
Die Einnahme erfolgte auch am letzten Tag und kurz nach der Einnahme bekam ich starke Magenschmerzen und eine heftige Übelkeit, diesmal kein Durchfall, aber ich bekam noch Schüttelfrost und seit dem habe ich auch Kopfschmerzen !!! Mein Allgemeinbefinden ist stark beeinträchtigt und ich habe ständig das Gefühl mich übergeben zu müssen und friere. Die Beschwerden der Erkrankung sind etwas abgeschwächt durch diese Tabletten, dh. keine Schluckbeschwerden mehr, Husten ist noch akut und mein Schnupfen ist nun nicht mehr eitrig, sondern eher durchsichtig und die Nase läuft ständig. Alles in allen würde ich aber diese Tabletten nicht mehr nehmen. Werde mit meinem Arzt darüber sprechen, da die Nebenwirkungen doch zu heftig waren. Grüße an Alle und werdet fix wieder gesund. U. aus Sachsen

Eingetragen am  als Datensatz 19878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Angina tonsillaris mit Durchfall, Magenkrämpfe

Habe das Antibiotikum zum ersten Mal genommen. Die Wirkung war zunächst bemerkenswert. Ich hatte wirklich hohes Fieber, sehr starke Schluckbeschwerden und Ohrenschmerzen und diese wurden bereits 6 Stunden nach der 1. Tablette wesentlich besser. Am 2.Tag der Behandlung konnte ich sogar ganz normal wieder schlucken und am 3.Tag fühlte ich mich wieder halbwegs gesund. Leider bekam ich 3 tage nach der letzten Tabletteneinnahme starken, wässrigen Durchfall und Magenkrämpfe, der nun schon 2 Tage anhält. Ich hoffe, dass es nur eine Nebenwirkung vom Antibiotikum ist, aber es soll ja noch 10 Tage im Blut wirken,also habe ich noch 4 Tage vor mir...hoffentlich nicht die ganze Zeit mit Durchfall.

Azithromycin bei Angina tonsillaris

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinAngina tonsillaris3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Antibiotikum zum ersten Mal genommen. Die Wirkung war zunächst bemerkenswert. Ich hatte wirklich hohes Fieber, sehr starke Schluckbeschwerden und Ohrenschmerzen und diese wurden bereits 6 Stunden nach der 1. Tablette wesentlich besser. Am 2.Tag der Behandlung konnte ich sogar ganz normal wieder schlucken und am 3.Tag fühlte ich mich wieder halbwegs gesund. Leider bekam ich 3 tage nach der letzten Tabletteneinnahme starken, wässrigen Durchfall und Magenkrämpfe, der nun schon 2 Tage anhält. Ich hoffe, dass es nur eine Nebenwirkung vom Antibiotikum ist, aber es soll ja noch 10 Tage im Blut wirken,also habe ich noch 4 Tage vor mir...hoffentlich nicht die ganze Zeit mit Durchfall.

Eingetragen am  als Datensatz 61465
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Vorsorge bei Zahnimplantat mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Durchfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen, Übelkeit

Ich habe drei Tabletten Azithromycin 500 eingenommen, als Prophylaxe nach einem Zahn-Implantat (damit sich nichts entzündet). Nach der ersten Tablette traten Nebenwirkungen nach ca eineinhalb Stunden ein. Ich fühlte mich total matt, sehr müde und schlapp. Am nächsten Tag bekam ich starken Durchfall, fast so, als hätte ich ein Abführmittel genommen. Am Abend dann die zweite Tablette, danach fühlte ich mich wieder sehr schlapp, mir war sehr schwindelig. Am nächsten Tag dann bekam ich rasende, wirklich sehr starke Kopfschmerzen und mir wurde schlecht. Am Abend habe ich dann die dritte Tablette genommen, danach steigerten sich die Kopfschmerzen noch mehr, die Übelkeit und der Schwindel ebenso, ich musste mich heftig übergeben (es mag sein, dass die Tablette dabei mit rausgekommen ist). Die Übelkeit war dann weg, aber die Kopfschmerzen blieben. Ich habe dann eine Iboprofen 600 genommen, konnte aber nur wenig schlafen, weil die Kopfschmerzen blieben. Heute geht es mir wieder halbwegs gut, ich werde dieses Medikament nie wieder nehmen! Ich habe noch nie so starke Nebenwirkungen...

Azithromycin bei Vorsorge bei Zahnimplantat

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinVorsorge bei Zahnimplantat3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe drei Tabletten Azithromycin 500 eingenommen, als Prophylaxe nach einem Zahn-Implantat (damit sich nichts entzündet).
Nach der ersten Tablette traten Nebenwirkungen nach ca eineinhalb Stunden ein. Ich fühlte mich total matt, sehr müde und schlapp.
Am nächsten Tag bekam ich starken Durchfall, fast so, als hätte ich ein Abführmittel genommen.
Am Abend dann die zweite Tablette, danach fühlte ich mich wieder sehr schlapp, mir war sehr schwindelig. Am nächsten Tag dann bekam ich rasende, wirklich sehr starke Kopfschmerzen und mir wurde schlecht.
Am Abend habe ich dann die dritte Tablette genommen, danach steigerten sich die Kopfschmerzen noch mehr, die Übelkeit und der Schwindel ebenso, ich musste mich heftig übergeben (es mag sein, dass die Tablette dabei mit rausgekommen ist). Die Übelkeit war dann weg, aber die Kopfschmerzen blieben. Ich habe dann eine Iboprofen 600 genommen, konnte aber nur wenig schlafen, weil die Kopfschmerzen blieben.
Heute geht es mir wieder halbwegs gut, ich werde dieses Medikament nie wieder nehmen! Ich habe noch nie so starke Nebenwirkungen bei einem Antibiotikum gehabt.

Eingetragen am  als Datensatz 41733
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Angina tonsillaris mit Durst, Durchfall

3 bis 4 Stunden nach der Einnahme traten volgende Symptome auf:-gehäuftes Hunger/Durstgefühl -keine Sättigung spürbar(also Fresswahn) -fühlte mich wieder super Fit aber war es nicht hatte 40Grad Fieber -Diarrhoe(verkennt man leicht weil es sich anfühlt als ob der Schließmuskel nicht mehr existieren würde) Diese NW traten aber nur einen Tag auf und verschwanden sehr rasch deswegen kann ich dieses Präparat nur empfehlen da die Anwendung sich auf 3Tage beschränkt und man ganz schnell wieder belastbar ist.

Azitromizin bei Angina tonsillaris

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzitromizinAngina tonsillaris3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3 bis 4 Stunden nach der Einnahme traten volgende Symptome auf:-gehäuftes Hunger/Durstgefühl
-keine Sättigung spürbar(also Fresswahn)
-fühlte mich wieder super Fit aber war es nicht hatte 40Grad Fieber
-Diarrhoe(verkennt man leicht weil es sich anfühlt als ob der Schließmuskel nicht mehr existieren würde)

Diese NW traten aber nur einen Tag auf und verschwanden sehr rasch deswegen kann ich dieses Präparat nur empfehlen da die Anwendung sich auf 3Tage beschränkt und man ganz schnell wieder belastbar ist.

Eingetragen am  als Datensatz 22448
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Assistenzarzt
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Kehlkopfentzündung mit Übelkeit, Magenschmerzen, Müdigkeit, Durchfall

Nebenwirkungen: Übelkeit, Magenschmerzen, Müdigkeit, Erschöpftheit, leichter Durchfall Bekomme Azithromycin (3 Tage lang je 2 Tabl. morgens) wegen einer schmerzhaften Kehlkopfentzündung, meine Stimme ist fast komplett weg. Schon kurz nach der ersten Einnahme bekam ich starke Übelkeit und das Gefühl mich übergeben zu müssen, so dass ich erstmal was gegen die Übelkeit nehmen und mich hinlegen musste, damit wenigstens die Tabletten drin bleiben. Auch mittags wieder Übelkeit und Magenschmerzen. Nachmittags hatte ich sehr weichen Stuhl bzw. leichten Durchfall. Nach der Einnahme am zweiten Tag (heute) habe ich schon prophylaktisch was gegen die Übelkeit genommen, dann ging es auch einigermaßen. habe aber den ganzen Tag ziemlich Magenschmerzen und bin völlig platt und würde am liebsten nur noch auf der Couch oder im Bett liegen. Auch hier abends wieder leichter Durchfall. Morgen muss ich dann zum letzten mal 2 Tabletten nehmen, hoffe, dass dann die NW nicht mehr so heftig ausfallen. Wirkung habe ich bisher noch keine bemerkt, allenfalls sind die Halsschmerzen minimal zurückgegangen,...

Azithromycin bei Kehlkopfentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinKehlkopfentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Übelkeit, Magenschmerzen, Müdigkeit, Erschöpftheit, leichter Durchfall
Bekomme Azithromycin (3 Tage lang je 2 Tabl. morgens) wegen einer schmerzhaften Kehlkopfentzündung, meine Stimme ist fast komplett weg.
Schon kurz nach der ersten Einnahme bekam ich starke Übelkeit und das Gefühl mich übergeben zu müssen, so dass ich erstmal was gegen die Übelkeit nehmen und mich hinlegen musste, damit wenigstens die Tabletten drin bleiben. Auch mittags wieder Übelkeit und Magenschmerzen. Nachmittags hatte ich sehr weichen Stuhl bzw. leichten Durchfall. Nach der Einnahme am zweiten Tag (heute) habe ich schon prophylaktisch was gegen die Übelkeit genommen, dann ging es auch einigermaßen. habe aber den ganzen Tag ziemlich Magenschmerzen und bin völlig platt und würde am liebsten nur noch auf der Couch oder im Bett liegen. Auch hier abends wieder leichter Durchfall. Morgen muss ich dann zum letzten mal 2 Tabletten nehmen, hoffe, dass dann die NW nicht mehr so heftig ausfallen. Wirkung habe ich bisher noch keine bemerkt, allenfalls sind die Halsschmerzen minimal zurückgegangen, aber die Stimme ist immer noch so gut wie komplett weg.

Eingetragen am  als Datensatz 20087
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Angina, Halsentzündung mit Magenkrämpfe, Durchfall, Übelkeit, Zittern

2 Stunden nach der Einnahme: extreme Magenkrämpfe mit Durchfall und starker Übelkeit,sowie einem starken zittern am ganzen Körper. Aufgrund dessen wurde das Medikament gleich wieder abgesetzt.

Azithromycin bei Angina, Halsentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinAngina, Halsentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2 Stunden nach der Einnahme: extreme Magenkrämpfe mit Durchfall und starker Übelkeit,sowie einem starken zittern am ganzen Körper.
Aufgrund dessen wurde das Medikament gleich wieder abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 3674
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Schnupfen, Bronchitis mit Fieber mit Durchfall

Ich habe Azithromycin für Bronchitis mit Fieber und Schnupfen in Form einer 3-Tages-Therapie bekommen. Bereits nach der ersten Tablette (natürlich einige Stunden nach der ersten Einnahme) war eine Besserung zu bemerken. Nach einem Tag ging es mir schon bedeutend besser und mein Zustand war mit den Tagen davor überhaupt nicht mehr zu vergleichen. Das Einzige was etwas unangenehm war, ist dass das Mittel bei mir Durchfall hervorgerufen hat. Allerdings trat dieser auch nur 2-3 mal und etwa 2-3 Stunden nach der Einnahme der Tablette auf. Und da es ja insgesamt nur 3 Tabletten waren, war auch das auszuhalten. Nach der 3-Tages-Therapie war von meinen Beschwerden so gut wie nicht mehr über. Ab und an mal ein kleines kratzen im Hals das wars.

Azithromycin bei Schnupfen, Bronchitis mit Fieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinSchnupfen, Bronchitis mit Fieber3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Azithromycin für Bronchitis mit Fieber und Schnupfen in Form einer 3-Tages-Therapie bekommen. Bereits nach der ersten Tablette (natürlich einige Stunden nach der ersten Einnahme) war eine Besserung zu bemerken. Nach einem Tag ging es mir schon bedeutend besser und mein Zustand war mit den Tagen davor überhaupt nicht mehr zu vergleichen. Das Einzige was etwas unangenehm war, ist dass das Mittel bei mir Durchfall hervorgerufen hat. Allerdings trat dieser auch nur 2-3 mal und etwa 2-3 Stunden nach der Einnahme der Tablette auf. Und da es ja insgesamt nur 3 Tabletten waren, war auch das auszuhalten. Nach der 3-Tages-Therapie war von meinen Beschwerden so gut wie nicht mehr über. Ab und an mal ein kleines kratzen im Hals das wars.

Eingetragen am  als Datensatz 32799
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Müdigkeit, Bronchitis, Schwindel, Mandelentzündung, Schweisausbrüche. mit Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel, Magen-Darm-Krämpfe, Gelenkschmerzen, Durchfall

Einnahme: 3-Tage mit erheblichen Nebenwirkungen 1. Tag: Druck im Hirn, Benommenheit, Müdigkeit, Schwindel, Kopfweh 2. Tag: Müdigkeit, Benommenheit, Druck im Kopf, Schwindel. 3. Tag: nach letzter Einnahme, 2 Std. später, Durchfall 5 mal , Schwindel, Herz-Kreislaufprobleme, Benommenheit, Sehschwierigkeiten. Gelenkschmerzen. 4. Tag: Magen-Darm-Krämpfe, Schwindel-Benommenheit, Schlaflosigkeit, Herz-Kreislauf. Kein Durchfall mehr, dafür weicher Stuhlgang, mit anschliessenden Magen-Darm-Krämpfen. 5.Tag: Magen-Darm-Krämpfe. Da ja das Antiobiotikum noch tagelang im Körper verweilt, mag ich nicht wissen, was die nächsten Tage noch so mit sich bringen, ansonsten zum Doc wieder. Fazit: Dieses Medikament gehört eindeutig vom Markt. Erfahrungsberichte gibt es hierzu Genüge.

Azithromycin bei Müdigkeit, Bronchitis, Schwindel, Mandelentzündung, Schweisausbrüche.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinMüdigkeit, Bronchitis, Schwindel, Mandelentzündung, Schweisausbrüche.3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme: 3-Tage mit erheblichen Nebenwirkungen

1. Tag: Druck im Hirn, Benommenheit, Müdigkeit, Schwindel, Kopfweh
2. Tag: Müdigkeit, Benommenheit, Druck im Kopf, Schwindel.
3. Tag: nach letzter Einnahme, 2 Std. später, Durchfall 5 mal , Schwindel, Herz-Kreislaufprobleme,
Benommenheit, Sehschwierigkeiten. Gelenkschmerzen.
4. Tag: Magen-Darm-Krämpfe, Schwindel-Benommenheit, Schlaflosigkeit, Herz-Kreislauf.
Kein Durchfall mehr, dafür weicher Stuhlgang, mit anschliessenden
Magen-Darm-Krämpfen.
5.Tag: Magen-Darm-Krämpfe.

Da ja das Antiobiotikum noch tagelang im Körper verweilt, mag ich nicht wissen, was die nächsten Tage noch so mit sich bringen, ansonsten zum Doc wieder.

Fazit: Dieses Medikament gehört eindeutig vom Markt. Erfahrungsberichte gibt es hierzu Genüge.

Eingetragen am  als Datensatz 64145
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für DURCHFALL, Ohr sitzt zu mit Durchfall, Hörverschlechterung

nach der ersten Einnahme habe ich nach ca. 2 Stunden Durchfall bekommen. (Ich habe die Tablette gegen 10 morgens genommen) Es war aber leichter Durchfall, nicht allzu schlimm. Den Durchfall hatte ich auch nur 1 mal am Tag. gegen Nachmittag fühlte sich mein linkes Ohr komisch an und eine Stunde später war es komplett dicht, dass ich kaum noch was drauf hören kann. Meine Beschwerden sind aber deutlich besser geworden. (ich habe eine Rachenentzündung). Mal sehen wie es die nächsten 2 Tage werden.

Azithromycin bei DURCHFALL, Ohr sitzt zu

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinDURCHFALL, Ohr sitzt zu1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach der ersten Einnahme habe ich nach ca. 2 Stunden Durchfall bekommen.
(Ich habe die Tablette gegen 10 morgens genommen)
Es war aber leichter Durchfall, nicht allzu schlimm. Den Durchfall hatte ich auch nur 1 mal am Tag.
gegen Nachmittag fühlte sich mein linkes Ohr komisch an und eine Stunde später war es komplett
dicht, dass ich kaum noch was drauf hören kann.
Meine Beschwerden sind aber deutlich besser geworden. (ich habe eine Rachenentzündung).

Mal sehen wie es die nächsten 2 Tage werden.

Eingetragen am  als Datensatz 34011
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Mandelentzündung, dicke Lymphknoten und Kloßgefühl mit Blähungen, Durchfall, Magenschmerzen, Zittern, Herzklopfen

Ich habe dieses Medikament für eine Mandelentzündung mit dicken Lymphknoten und Kloßgefühl im Rachen verschrieben bekommen. Ich musste dieses Medikament 2 mal täglich eine Tablette zu mir nehmen. Nach der ersten Tablette fingen bei mir starke Blähungen an und etwas weicheren Stuhl und minimale Magenschmerzen, die man aushalten konnte. So verlief 2 Tage lang. Am letzten Tag der Einnahme und bei der letzten Tablette abends, bekam ich kann üblen Durchfall , Magenschmerzen, starkes Zittern und Herzklopfen,ich hatte ein Gefühl im Gesicht als wäre alles taub gewesen, meine Muskeln waren irgendwie wie verkrampft, das kann aber auch von dem Zittern kommen, es war die Hölle. Dieses lies aber nach ca. 1 1/2 Stunden nach. Ob das Medikament nun geholfen hat, kann ich nicht genau sagen, eine keine Linderung vielleicht. Ich würde empfehlen, die Tabletten zu den Mahlzeiten zu nehmen. ! Wenn es nicht noch einmal sein muss, werde ich dieses Tabletten nicht mehr zu mir nehmen, aber keine Panikmache, bei jedem wirkt das Medikament anders.

Azithromycin bei Mandelentzündung, dicke Lymphknoten und Kloßgefühl

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinMandelentzündung, dicke Lymphknoten und Kloßgefühl3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe dieses Medikament für eine Mandelentzündung mit dicken Lymphknoten und Kloßgefühl im Rachen verschrieben bekommen. Ich musste dieses Medikament 2 mal täglich eine Tablette zu mir nehmen.
Nach der ersten Tablette fingen bei mir starke Blähungen an und etwas weicheren Stuhl und minimale Magenschmerzen, die man aushalten konnte. So verlief 2 Tage lang. Am letzten Tag der Einnahme und bei der letzten Tablette abends, bekam ich kann üblen Durchfall , Magenschmerzen, starkes Zittern und Herzklopfen,ich hatte ein Gefühl im Gesicht als wäre alles taub gewesen, meine Muskeln waren irgendwie wie verkrampft, das kann aber auch von dem Zittern kommen, es war die Hölle. Dieses lies aber nach ca. 1 1/2 Stunden nach.
Ob das Medikament nun geholfen hat, kann ich nicht genau sagen, eine keine Linderung vielleicht.
Ich würde empfehlen, die Tabletten zu den Mahlzeiten zu nehmen. !
Wenn es nicht noch einmal sein muss, werde ich dieses Tabletten nicht mehr zu mir nehmen, aber keine Panikmache, bei jedem wirkt das Medikament anders.

Eingetragen am  als Datensatz 70421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Sinusitis, Bronchitis (akut) mit Magen-Darm-Krämpfe, Durchfall, Atembeschwerden, Schwindel, Gesichtsrötung, Schwächegefühl, Angstgefühle, Hauttrockenheit, Appetitlosigkeit, Durst

Azithromycin 500mg habe ich für 3 Tage aufgrund einer Sinusitis und einer Bronchitis (und zur Pneumonieprophylaxe bei bestehendem Asthma) bekommen. Dieses Medikament wurde mir bereits früher für derartige Infekte verordnet und es hat damals bei mir keinerlei Nebenwirkungen hervorgerufen. Diesmal ist es leider anders verlaufen: Ca. 2 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette Magenkrämpfe, die in einer abgeschwächten Form bis zur nächsten Einnahme am darauf folgenden Tag andauerten. Am zweiten Tag der Einnahme kamen zu den Magenkrämpfen auch Darmkrämpfe und Durchfall (1x, wieder ca. 2 Std. nach der Einnahme) hinzu. Die dritte Einnahme wurde begleitet von leichter Atemnot. Ein Tag nach der dritten Einnahme bekam ich eine Art Flush, begleitet von Schwindel und plötzlichem Schwächegefühl, sodass mein Gesicht mehrere Stunden warm und gerötet war und ich mich aufgrund der Schwäche hinlegen musste. Einschlafstörungen und nächtliche Angstattacken habe ich in zwei Nächten während der Einnahme bemerkt. Hinzu kommt eine massive Austrocknung der Haut und Schleimhaut, die sich insbesondere...

Azithromycin bei Sinusitis, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinSinusitis, Bronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Azithromycin 500mg habe ich für 3 Tage aufgrund einer Sinusitis und einer Bronchitis (und zur Pneumonieprophylaxe bei bestehendem Asthma) bekommen. Dieses Medikament wurde mir bereits früher für derartige Infekte verordnet und es hat damals bei mir keinerlei Nebenwirkungen hervorgerufen. Diesmal ist es leider anders verlaufen: Ca. 2 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette Magenkrämpfe, die in einer abgeschwächten Form bis zur nächsten Einnahme am darauf folgenden Tag andauerten. Am zweiten Tag der Einnahme kamen zu den Magenkrämpfen auch Darmkrämpfe und Durchfall (1x, wieder ca. 2 Std. nach der Einnahme) hinzu. Die dritte Einnahme wurde begleitet von leichter Atemnot. Ein Tag nach der dritten Einnahme bekam ich eine Art Flush, begleitet von Schwindel und plötzlichem Schwächegefühl, sodass mein Gesicht mehrere Stunden warm und gerötet war und ich mich aufgrund der Schwäche hinlegen musste. Einschlafstörungen und nächtliche Angstattacken habe ich in zwei Nächten während der Einnahme bemerkt. Hinzu kommt eine massive Austrocknung der Haut und Schleimhaut, die sich insbesondere durch Abschuppung und Einreißen der Gesichts- und Lippenhaut äußert sowie durch eine Verdickung des Nasenschleims und Sputums. Darüber hinaus habe ich vermehrt Durst, sodass eine ich auf eine Flüssigkeitsaufnahme von 4,5 Liter Wasser täglich komme. Dieser enorme Durst bleibt auch heute, zwei Tage nach Beendigung der Einnahme, bestehen. Ebenso wie die massive Trockenheit der Haut und Schleimhäute. Weiter leide ich seit der Einnahme unter Appetitlosigkeit und teilweise unter plötzlicher Übelkeit sowie einer Gewichtsabnahme von 1,5kg. Die geschilderten Nebenwirkungen bzw. Symptome beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen mit dem Medikament. Da jeder Mensch anders auf Medikamente reagiert und dies zudem von vielerlei Faktoren abhängt, werde ich von Empfehlungen für oder gegen Azithromycin Abstand nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 61445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung, Ohrenschmerzen mit Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall, Erbrechen

1. Tag der Einnahme Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall 2. Tag der Einnahme Bauchschmerzen, Durchfall 3. Tag der Einnahme Übelkeit Erbrechen Durchfall Bauchkrämpfe

Azithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung, Ohrenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinNasennebenhöhlenentzündung, Ohrenschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. Tag der Einnahme Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall
2. Tag der Einnahme Bauchschmerzen, Durchfall
3. Tag der Einnahme Übelkeit Erbrechen Durchfall Bauchkrämpfe

Eingetragen am  als Datensatz 48900
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Durchfall bei Azithromycin

[]