Empfindungsstörungen bei Citalopram

Nebenwirkung Empfindungsstörungen bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1344 Einträge zu Citalopram. Bei 1% ist Empfindungsstörungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 12 von 1344 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Empfindungsstörungen berichtet.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Empfindungsstörungen bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm170176
Durchschnittliches Gewicht in kg7181
Durchschnittliches Alter in Jahren3745
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,3126,16

Citalopram wurde von Patienten, die Empfindungsstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 10 sanego-Benutzern, wo Empfindungsstörungen auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Empfindungsstörungen bei Citalopram:

 

Citalopram für medikamenteninduzierte agitiert gehemmte Depression, Hepatitis C, Hepatitis C mit Fieber, Juckreiz, Abgeschlagenheit, Harndrang, Herpes, Alpträume, Schlafstörungen, Magenschmerzen, Blutarmut, Haarausfall, Depressionen, Unruhe, Angstzustände, Aggressivität, Empfindungsstörungen

Aufgrund einer chronischen Hepatitis C, bestehend seit etwa 12 Jahren nahm ich Peginterferon und Rebetol 6 Monate lang. Die Nebenwirkungen waren zahlreich und durchaus sehr sehr beeinträchtigend. Allerdings möchte ich zuerst mal hervorheben, dass die Rosskur erfolgreich war, und sich meine Lebensqualität im Vergleich zu vor der Therapie sich erheblich gesteigert hat!!! Die Nebenwirkungen fingen harmlos an, mit Fieber,Mattigkeit,Juckreiz,ständiger Harndrang, Hautiritationen, Herpes, Alpträume, dann begannen nach etwa 2 Monaten Schlafstöhrungen, Magenschmerzen,Anämie, Kraftlosigkeit, Atemnot, diffuse Beschwerden, Stimmungslabilität, starker Haarausfall, und steigerte sich schließlich in eine mittelschwere Depression mit sehr starker innerer Unruhe, Angstzuständen, Heulattaken, Aggressivität, und völliger Kraftlosigkeit. Da ich vor 12 Jahren Heroinabhängig war, und meine Gedanken immer schwärzer wurden, bis hin zu Rückfallgedanken und destruktiven Phantasien, rang ich mich dazu durch Citalopram dagegen zu nehmen. Hier kamen NW wie starke Müdigkeit, Mattigkeit,Flatulenz,...

Peginterferon - alpha ( Pegasys) bei Hepatitis C; Rebetol ( Ribavirin ) bei Hepatitis C; Citalopram bei medikamenteninduzierte agitiert gehemmte Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Peginterferon - alpha ( Pegasys)Hepatitis C6 Monate
Rebetol ( Ribavirin )Hepatitis C6 Monate
Citaloprammedikamenteninduzierte agitiert gehemmte Depression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer chronischen Hepatitis C, bestehend seit etwa 12 Jahren nahm ich Peginterferon und Rebetol 6 Monate lang. Die Nebenwirkungen waren zahlreich und durchaus sehr sehr beeinträchtigend. Allerdings möchte ich zuerst mal hervorheben, dass die Rosskur erfolgreich war, und sich meine Lebensqualität im Vergleich zu vor der Therapie sich erheblich gesteigert hat!!!
Die Nebenwirkungen fingen harmlos an, mit Fieber,Mattigkeit,Juckreiz,ständiger Harndrang, Hautiritationen, Herpes, Alpträume, dann begannen nach etwa 2 Monaten Schlafstöhrungen, Magenschmerzen,Anämie, Kraftlosigkeit, Atemnot, diffuse Beschwerden, Stimmungslabilität, starker Haarausfall, und steigerte sich schließlich in eine mittelschwere Depression mit sehr starker innerer Unruhe, Angstzuständen, Heulattaken, Aggressivität, und völliger Kraftlosigkeit. Da ich vor 12 Jahren Heroinabhängig war, und meine Gedanken immer schwärzer wurden, bis hin zu Rückfallgedanken und destruktiven Phantasien, rang ich mich dazu durch Citalopram dagegen zu nehmen. Hier kamen NW wie starke Müdigkeit, Mattigkeit,Flatulenz, Empfindungsstöhrungen in den Füssen, Gleichgültige Gefühlslage hinzu. Nach dem Absetzen, dass schrittweise geschah ( vom Citalopram ), deutliche Entzugsprobleme wie Schlaflosigkeit durch Restless legs und Schwitzen.
Die Restless legs blieben ungefähr mit langsamen Schwächerwerden 2 Monate. Dann war es gottseidank vorbei. Die Nebenwirkungen von Peginterferon und Ribavirin relativ sehr schnell weg. Kann alle Medikamente bedingt empféhlen. Für mich war es im endeffekt gut, für manch anderen aufgrund der Schwere der Depression auch schon mal tödlich. Gut ist aufjedenfall ein größerer Abstand zur Suchtvergangenheit und ein einigermassen stabiles Soziales Netz, dass ich allerdings auch nicht so hatte. Aber auf jedenfall ein Arzt der sich die Zeit nimmt, sich die NW anzuhören und wie bei mir, bei psych. NW sensibel aber rasch reagiert.

Eingetragen am  als Datensatz 8777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2b, Ribavirin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Konzentrationsstörungen, Empfindungsstörungen, Sprachstörungen, Alpträume

war ständig wie zugedröhnt, unkonzentriert, Auto fahren war die Hölle, habe furchtbares Kribbeln in Beinen, Po und Oberkörper bekommen (Muskelkontraktionen), das Essen wurde zum Fressen, Sprach und Wortaussetzer, sehr reale Albträume Kribbeln + Albträume habe ich immer noch, jetzt nach 3 Wochen absetzen. Danke Mirtazapin

Mirtazapin bei Depression; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression14 Tage
CitalopramDepression14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

war ständig wie zugedröhnt, unkonzentriert, Auto fahren war die Hölle, habe furchtbares Kribbeln in Beinen, Po und Oberkörper bekommen (Muskelkontraktionen), das Essen wurde zum Fressen, Sprach und Wortaussetzer, sehr reale Albträume

Kribbeln + Albträume habe ich immer noch, jetzt nach 3 Wochen absetzen. Danke Mirtazapin

Eingetragen am  als Datensatz 6978
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panikattacken, Angst mit Unruhe, Empfindungsstörungen

Ich möchte allen, die diesen Erfahrungsbericht lesen, weil sie Angst haben, das Medikament zu nehmen, Mut machen. Ich selber habe 2 Wochen mit mir gerungen, obwohl es mir köperlich und seelisch so schlecht ging, wie noch nie in meinem Leben. Ich litt an extrem starker Angst und Panikattacken, die zum Teil stundenlang dauerten. Es war so schlimm, dass ich sogar 5 Wochen nicht arbeiten gehen konnte. Ich bin zu meinem Hausarzt gegangen, der mir sofort Citalopram mitgab. Die beschriebenen Nebenwirkungen machten mir sovile Angst, dass ich das Medikament weglegte und mir erstmal lieber Johanniskraut besorgte. Dann bekam ich wieder einen ganz schlimmen Angstanfall, der letztendlich auch zu meiner Krankschreibung führte. Mein Freund redete 2 Stunden lang auf mich ein, dass ich nun endlich dieses Medikament nehmen sollte und endlich, endlich traute ich mich. ES war das Beste, was ich machen konnte! Ich hatte zwar in den ersten 3, 4 Tagen mit Nebenwirkungen zu kämpfen (verstärkte Unruhe, Kribbeln in Armen und Beinen und dadurch ausgelöst: verstärkte Angst), aber ich wußte, dass man...

Citalopram bei Panikattacken, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramPanikattacken, Angst28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte allen, die diesen Erfahrungsbericht lesen, weil sie Angst haben, das Medikament zu nehmen, Mut machen. Ich selber habe 2 Wochen mit mir gerungen, obwohl es mir köperlich und seelisch so schlecht ging, wie noch nie in meinem Leben. Ich litt an extrem starker Angst und Panikattacken, die zum Teil stundenlang dauerten. Es war so schlimm, dass ich sogar 5 Wochen nicht arbeiten gehen konnte. Ich bin zu meinem Hausarzt gegangen, der mir sofort Citalopram mitgab. Die beschriebenen Nebenwirkungen machten mir sovile Angst, dass ich das Medikament weglegte und mir erstmal lieber Johanniskraut besorgte. Dann bekam ich wieder einen ganz schlimmen Angstanfall, der letztendlich auch zu meiner Krankschreibung führte. Mein Freund redete 2 Stunden lang auf mich ein, dass ich nun endlich dieses Medikament nehmen sollte und endlich, endlich traute ich mich. ES war das Beste, was ich machen konnte! Ich hatte zwar in den ersten 3, 4 Tagen mit Nebenwirkungen zu kämpfen (verstärkte Unruhe, Kribbeln in Armen und Beinen und dadurch ausgelöst: verstärkte Angst), aber ich wußte, dass man durchhalten sollte und nach 5 Tagen waren die Nebenwirkungen verschwunden. Citalopram hat dafür gesorgt, dass ich wieder meiner Arbeit nachgehen kann, fast als wäre nichts gewesen. In meinen schlimmsten STunden hätte ich das niemals zu hoffen gewagt. Und ich bin so froh und glücklich, mein Leben wieder zu haben! Nebenbei mache ich eine Verhaltenstherapie. Ich will die Tabletten ja nicht für immer nehmen.
Ich habe keinerlei weitere Nebenwirkungen. Ich kann nur jedem Angst- und Panikpatienten raten, Cita zu nehmen und die ersten TAge durchzuhalten, wenn es überhaupt zu Nebenwirkungen kommt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich durch mein ängstliches Naturell stark dazu beigetragen habe, die oben beschriebenen Nebenwirkungen zu bekommen! Wenn Ihr Angst vor den ersten Tagen habt, dann quartiert Euch nach Möglichkeit bei FAmilie oder Freunden ein, die einen ablenken, wenn man die Tabletten genommen hat. Nach wenigen Tagen ist der Spuk vorbei und spätestens 2 Wochen später fangen sie an zu wirken und Euer Leben kommt wieder auf die Reihe!

Eingetragen am  als Datensatz 17465
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Konzentrationsstörungen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Empfindungsstörungen

Extreme Konzentrationsstörung, unerträgliche sensorische Überempfindlichkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit,Angst

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extreme Konzentrationsstörung, unerträgliche sensorische Überempfindlichkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit,Angst

Eingetragen am  als Datensatz 4558
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Schlafstörungen, Schizotype Störung mit Empfindungsstörungen, Muskelkrämpfe, Unruhe, Absetzerscheinungen

Perazin und Dominal verursachen seit einigen Monaten ein unangenehmes Kribbeln und Krämpfe in den Armen und Beinen. Ansonsten aber gut, weniger Halluzinationen und Panik, beruhigt meistens schon nach einer Stunde ganz gut. Schlaf ist nicht ausreichend möglich. Citalopram macht nervös, ich hab mich gefühlt wie auf Speed, war nach kurzer Zeit schon unterträglich, Depressionen haben sich verschlimmert. Zopiclon am Anfang gut, nach 2 Wochen wirkungslos. Das Absetzen von Perazin und Dominal hat eine kurze psychiotische Phase ausgelöst (als ich das Perazin wieder genommen habe gings mir wieder gut). Kombination von Perazin und Zopiclon bisher fast wirkungslos, aber verträglich

Perazin bei Depression, Schlafstörungen, Schizotype Störung; Dominal bei Depression, Schlafstörungen, Schizotype Störung; Citalopram bei Depression, Schlafstörungen, Schizotype Störung; Zopiclon bei Depression, Schlafstörungen, Schizotype Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PerazinDepression, Schlafstörungen, Schizotype Störung4 Jahre
DominalDepression, Schlafstörungen, Schizotype Störung2 Jahre
CitalopramDepression, Schlafstörungen, Schizotype Störung1 Monate
ZopiclonDepression, Schlafstörungen, Schizotype Störung1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Perazin und Dominal verursachen seit einigen Monaten ein unangenehmes Kribbeln und Krämpfe in den Armen und Beinen. Ansonsten aber gut, weniger Halluzinationen und Panik, beruhigt meistens schon nach einer Stunde ganz gut. Schlaf ist nicht ausreichend möglich.
Citalopram macht nervös, ich hab mich gefühlt wie auf Speed, war nach kurzer Zeit schon unterträglich, Depressionen haben sich verschlimmert.
Zopiclon am Anfang gut, nach 2 Wochen wirkungslos. Das Absetzen von Perazin und Dominal hat eine kurze psychiotische Phase ausgelöst (als ich das Perazin wieder genommen habe gings mir wieder gut).
Kombination von Perazin und Zopiclon bisher fast wirkungslos, aber verträglich

Eingetragen am  als Datensatz 11904
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Perazin, Prothipendyl, Citalopram, Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panikattacken, Agoraphobie, depressive Begleitsymptomatik mit Libidoverlust, Empfindungsstörungen, Traumveränderungen, Muskelzuckungen, Kopfschmerzen

Verlust des Sättigungsgefühls, Verlust der Libio, Kribbeln auf der Haut, vermehrtes Träumen, starkes unkontrollierbares Muskelzucken, Kopfschmerzen

Citalopram bei Panikattacken, Agoraphobie, depressive Begleitsymptomatik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramPanikattacken, Agoraphobie, depressive Begleitsymptomatik8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verlust des Sättigungsgefühls, Verlust der Libio, Kribbeln auf der Haut, vermehrtes Träumen, starkes unkontrollierbares Muskelzucken, Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 16509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Erschöpfungszustand mit Übelkeit, Schwindel, Empfindungsstörungen, Schwitzen

Zu Beginn etwa eine Stunde nach Einnahme der Tablette Schwindel, Übelkeit (kein Erbrechen), kribbelnde und schweißnasse Fußsohlen, Handinnenflächen und Kopfhaut. Dauerte jeweils etwa zwei Stunden. Nach Angaben der Hausärztin und der Nervenärztin eine normale Reaktion. Diese Nebenwirkungen verschwanden nach etwa vier Wochen völlig, als auch die erwünschte Wirkung einsetzte. Von da an ging es mir kontinuierlich besser. Bei meiner mehrmonatigen Tageshöchstdosis von 30 mg hatte ich allerdings das Gefühl, dass alle "Gefühlsspitzen", sowohl die positiven als auch die negativen, etwas abgeflacht waren. Mittlerweise bin ich runter auf 10 mg täglich. Ohne geht es noch nicht, dann nimmt die innere Unruhe wieder Überhand und die Stimmungsschwankungen werden zu stark, die Belastbarkeit geht gegen Null. So, mit den 10 mg, kann aber selbst meistens die Balance halten und auch ziemlich gut schlafen, was ja schon viel ausmacht.

Citalopram bei Depression, Erschöpfungszustand

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Erschöpfungszustand2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn etwa eine Stunde nach Einnahme der Tablette Schwindel, Übelkeit (kein Erbrechen), kribbelnde und schweißnasse Fußsohlen, Handinnenflächen und Kopfhaut. Dauerte jeweils etwa zwei Stunden. Nach Angaben der Hausärztin und der Nervenärztin eine normale Reaktion. Diese Nebenwirkungen verschwanden nach etwa vier Wochen völlig, als auch die erwünschte Wirkung einsetzte. Von da an ging es mir kontinuierlich besser. Bei meiner mehrmonatigen Tageshöchstdosis von 30 mg hatte ich allerdings das Gefühl, dass alle "Gefühlsspitzen", sowohl die positiven als auch die negativen, etwas abgeflacht waren. Mittlerweise bin ich runter auf 10 mg täglich. Ohne geht es noch nicht, dann nimmt die innere Unruhe wieder Überhand und die Stimmungsschwankungen werden zu stark, die Belastbarkeit geht gegen Null. So, mit den 10 mg, kann aber selbst meistens die Balance halten und auch ziemlich gut schlafen, was ja schon viel ausmacht.

Eingetragen am  als Datensatz 10424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen, Burnoutsyndrom mit Empfindungsstörungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Hitzewallungen, Durchfall, Reizbarkeit, Bauchschmerzen, Nierenschmerzen

war wegen starken Kopschmerzen im Krankenhaus wurde vom Kopf her komplett durchgescheckt und nach einer Woche mit dem Satz" sie haben nichts entlassen".Zu hause dann Burnout was ja nur ein schöneres Wort für ne Depression ist . Bekamm vom Hausarzt Mirtazapin 30 mg verschrieben was mir innerhalb von wenigen Tagen sehr geholfen hat allerdings kann meine Waage dieses Medikament nicht leiden habe schon 8 Kg zugenommen bin dann zur weiteren Medikamenten Einstellung zum Psychiater der mir vor drei Tagen gesagt hat das ich die Depression überstanden habe und wegen der Gewichtszunahme Mirtazapin ausschleichen und mit Citalopam anfangen soll leider vertrage ich entweder Citalopram nicht oder das ich beide gleichzeitig nehme nicht denn ich habe Nierenschmerzen , Hitzewellen , heißes Kribbeln im Oberkörper , bin total schnell reißbar , Durchfall , Bauchschmerzen und fühle mich schlechter anstatt besser und nicht zu vergessen Einschlafstörungen .

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen, Burnoutsyndrom; Mirtazapin bei Depressionen, Angststörungen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen, Burnoutsyndrom3 Tage
MirtazapinDepressionen, Angststörungen, Burnoutsyndrom9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

war wegen starken Kopschmerzen im Krankenhaus wurde vom Kopf her komplett durchgescheckt und nach einer Woche mit dem Satz" sie haben nichts entlassen".Zu hause dann Burnout was ja nur ein schöneres Wort für ne Depression ist . Bekamm vom Hausarzt Mirtazapin 30 mg verschrieben was mir innerhalb von wenigen Tagen sehr geholfen hat allerdings kann meine Waage dieses Medikament nicht leiden habe schon 8 Kg zugenommen bin dann zur weiteren Medikamenten Einstellung zum Psychiater der mir vor drei Tagen gesagt hat das ich die Depression überstanden habe und wegen der Gewichtszunahme Mirtazapin ausschleichen und mit Citalopam anfangen soll leider vertrage ich entweder Citalopram nicht oder das ich beide gleichzeitig nehme nicht denn ich habe Nierenschmerzen , Hitzewellen , heißes Kribbeln im Oberkörper , bin total schnell reißbar , Durchfall , Bauchschmerzen und fühle mich schlechter anstatt besser und nicht zu vergessen Einschlafstörungen .

Eingetragen am  als Datensatz 10489
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen, Panikattacken mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Empfindungsstörungen

Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gähnen, Ameisenlaufen

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen, Panikattacken7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gähnen, Ameisenlaufen

Eingetragen am  als Datensatz 21797
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Spannungszutände mit Schwitzen, Empfindungsstörungen, Durchfall, Übelkeit, Müdigkeit

Habe 10 mg Citalopram genommen. Erster Tag, kein Problem, nichts gemekrt. Am 2. Tag landete ich nachts im Kranknehaus. Ob das Zufall war,.. ich glaube nicht. Vorher hatte ich keinerlei dieser Symptome. Schwitzen, Kribbeln im Oberkörper, Arme und Beine, Durchfall, Übelkeit und Herzklopfen. Noch einige Tage mit halber Dosierung probiert, Ähnliche Symptome, nur schwächer. Dauermüde und wie \\\"zugedröhnt\\\" Ich nehme das nie wieder freiwillig.

Citalopram bei Angststörungen, Spannungszutände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Spannungszutände5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 10 mg Citalopram genommen. Erster Tag, kein Problem, nichts gemekrt. Am 2. Tag landete ich nachts im Kranknehaus. Ob das Zufall war,.. ich glaube nicht. Vorher hatte ich keinerlei dieser Symptome. Schwitzen, Kribbeln im Oberkörper, Arme und Beine, Durchfall, Übelkeit und Herzklopfen.
Noch einige Tage mit halber Dosierung probiert, Ähnliche Symptome, nur schwächer. Dauermüde und wie \\\"zugedröhnt\\\"
Ich nehme das nie wieder freiwillig.

Eingetragen am  als Datensatz 8855
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Empfindungsstörungen

Also ich habe das medikament 5 Jahre eingenommen um meine Depressionen und Angstzustände in den Griff zu bekommen. In der ersten Woche als ich sie nahm passierten viele seltsame dinge. Zum Beispiel saß ich mit meinem damilegen Freund auf dem sof und habe seinen Arm gestreichelt der arm war dann mit der zeit imm weiter runter gewandert und ich habe eine halbe stunde meinen Bauch gestreichelt und es nciht gemerkt. Zu dem hat sich die mauer die sich im laufe der jahre auf gebaut hat immer mehr abgebaut (Kindheits erlebnisse) und hatte dadurch eine gegenteilige wirkung. Also Deresionsanfälle, versuchter soizid und so weiter. Mittlerweile nehme ich sie nur noch wenn es mir ganz dreckig geht (Anfälle und der gelichen) und dann wirken sie auch und mir geht es in dem Moment auch wieder besser. Ich kann dieses Medikament nciht wirklich empfehlen. Der Arzt bei dem ich war (ein gewöhnicher Algemeinmediziner) sagte es sei normal. Ich habe den Arzt letztenendes gewechselt.

Citalopram Hexal bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalDepressionen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich habe das medikament 5 Jahre eingenommen um meine Depressionen und Angstzustände in den Griff zu bekommen. In der ersten Woche als ich sie nahm passierten viele seltsame dinge. Zum Beispiel saß ich mit meinem damilegen Freund auf dem sof und habe seinen Arm gestreichelt der arm war dann mit der zeit imm weiter runter gewandert und ich habe eine halbe stunde meinen Bauch gestreichelt und es nciht gemerkt. Zu dem hat sich die mauer die sich im laufe der jahre auf gebaut hat immer mehr abgebaut (Kindheits erlebnisse) und hatte dadurch eine gegenteilige wirkung. Also Deresionsanfälle, versuchter soizid und so weiter. Mittlerweile nehme ich sie nur noch wenn es mir ganz dreckig geht (Anfälle und der gelichen) und dann wirken sie auch und mir geht es in dem Moment auch wieder besser.
Ich kann dieses Medikament nciht wirklich empfehlen.
Der Arzt bei dem ich war (ein gewöhnicher Algemeinmediziner) sagte es sei normal.
Ich habe den Arzt letztenendes gewechselt.

Eingetragen am  als Datensatz 11759
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Angstzustände, Empfindungsstörungen

NAch einer Woche der Einnahme bekam ich Angst- und Panikattacken. Kribbeln im Mund ,Lippen. usw.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NAch einer Woche der Einnahme bekam ich Angst- und Panikattacken. Kribbeln im Mund ,Lippen. usw.

Eingetragen am  als Datensatz 12911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]