Erbrechen bei ARCOXIA

Nebenwirkung Erbrechen bei Medikament ARCOXIA

Insgesamt haben wir 366 Einträge zu ARCOXIA. Bei 1% ist Erbrechen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 4 von 366 Erfahrungsberichten zu ARCOXIA wurde über Erbrechen berichtet.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Erbrechen bei ARCOXIA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg840
Durchschnittliches Alter in Jahren450
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,700,00

ARCOXIA wurde von Patienten, die Erbrechen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ARCOXIA wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Erbrechen auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erbrechen bei ARCOXIA:

 

ARCOXIA für Sehnenscheidenentzündung des Handgelenks und Unterarmes mit Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Magenkrämpfe, Unwohlsein

Ich begann mit Arcoxia 90mg, welches mir aufgrund einer Sehnenscheidenentzündung verschrieben wurde. Die Therapie wurde auf 7 Tage gesetzt, während dieser Zeit hatte ich nicht das Gefühl, dass die Schmerzen besser wurden oder die Entzüdung gelindert wurde. Nach erneutem Arztbesuch bekam ich 28 Tabletten Arcoxia 120mg verschrieben. Diese nehme ich nun seit 9 Tagen. Gestern Nacht (6Std nach Einnahme) hatte ich starke Probleme mit einer inneren Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und damit verbundenem Schüttelfrost.. Ich probierte mich hinzulegen und die Beine erhöht abzulegen, aber das brachte gar nichts, es hatte wohl nichts mit dem Kreislauf zu tun. Ich ging ins Bett, bekam jedoch immer wieder nach 10 Sekunden geschlossenen Augen erneute Übelkeitsanfälle und Übergab mich dann schließlich. Schlaf war mehr schlecht als recht durchführbar. Die letzte Einnahme ist nun über 24h her und ich habe noch sehr mit Symptomen wie Speichelansammlungen im Mund, dauerhaftes Gefühl eines verkrampften Magens, stark auftretende Übelkeitsanfälle, Abgeschlagenheit (kann nur liegen, sobald ich...

Arcoxia bei Sehnenscheidenentzündung des Handgelenks und Unterarmes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSehnenscheidenentzündung des Handgelenks und Unterarmes20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich begann mit Arcoxia 90mg, welches mir aufgrund einer Sehnenscheidenentzündung verschrieben wurde. Die Therapie wurde auf 7 Tage gesetzt, während dieser Zeit hatte ich nicht das Gefühl, dass die Schmerzen besser wurden oder die Entzüdung gelindert wurde. Nach erneutem Arztbesuch bekam ich 28 Tabletten Arcoxia 120mg verschrieben. Diese nehme ich nun seit 9 Tagen. Gestern Nacht (6Std nach Einnahme) hatte ich starke Probleme mit einer inneren Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und damit verbundenem Schüttelfrost.. Ich probierte mich hinzulegen und die Beine erhöht abzulegen, aber das brachte gar nichts, es hatte wohl nichts mit dem Kreislauf zu tun. Ich ging ins Bett, bekam jedoch immer wieder nach 10 Sekunden geschlossenen Augen erneute Übelkeitsanfälle und Übergab mich dann schließlich. Schlaf war mehr schlecht als recht durchführbar. Die letzte Einnahme ist nun über 24h her und ich habe noch sehr mit Symptomen wie Speichelansammlungen im Mund, dauerhaftes Gefühl eines verkrampften Magens, stark auftretende Übelkeitsanfälle, Abgeschlagenheit (kann nur liegen, sobald ich aufstehe habe ich das Gefühl mich gleich übergeben zu müsssen..) und einem allgemeinen Unwohlsein. Nebendess sind die Schmerzen nicht wirklich zurückgegangen..

Eingetragen am  als Datensatz 43013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Arthritis Psoriatica mit Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Magenschmerzen, Erbrechen, Fieber, Bluthochdruck, Nierenschmerzen, Denkstörungen, Tachykardie

starke, brennende Kopf-, Nacken- u. Rückenschmerzen, Muskelschmerzen in Armen und Beinen, Magenschmerzen, Brechreiz/Erbrechen, Fieber, Bluthochdruck, Denk- und Erinnerungsstörungen, Nierenschmerzen, erhöhter Puls

Arcoxia bei Arthritis Psoriatica; Methotrexat 20 mg bei Arthritis Psoriatica; Ibuprofen bei Arthritis Psoriatica; Novalgin bei Arthritis Psoriatica

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaArthritis Psoriatica5 Tage
Methotrexat 20 mgArthritis Psoriatica1 Tage
IbuprofenArthritis Psoriatica5 Tage
NovalginArthritis Psoriatica5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke, brennende Kopf-, Nacken- u. Rückenschmerzen, Muskelschmerzen in Armen und Beinen, Magenschmerzen, Brechreiz/Erbrechen, Fieber, Bluthochdruck, Denk- und Erinnerungsstörungen, Nierenschmerzen, erhöhter Puls

Eingetragen am  als Datensatz 4148
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib, Methotrexat, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schuler-OP mit Übelkeit, Erbrechen, Schwindel

Nach einer Schulter-OP. wurde mir Arcoxia 120 mg als Ersatz für die Schmerzpumpe verordnet, die ich statt der empfohlenen 10 Tage nur an 2 Tagen eingenommen hatte. Die Nebenwirkungen waren verheerend: Übelkeit, Erbrechen und seit fast einer Woche habe ich starken Drehschwindel, ich komme überhaupt nicht mehr zu mir. Dann halte ich lieber die OP.- Schmerzen aus.

Arcoxia 120 mg bei Schuler-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 120 mgSchuler-OP2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Schulter-OP. wurde mir Arcoxia 120 mg als Ersatz für die Schmerzpumpe verordnet, die ich statt der empfohlenen 10 Tage nur an 2 Tagen eingenommen hatte. Die Nebenwirkungen waren verheerend: Übelkeit, Erbrechen und seit fast einer Woche habe ich starken Drehschwindel, ich komme überhaupt nicht mehr zu mir. Dann halte ich lieber die OP.- Schmerzen aus.

Eingetragen am  als Datensatz 54857
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Rheuma mit Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Kopfschmerzen, Herzrhythmusstörungen, Panikattacken

Finger weg von Arcoxia! Habe eine Tablette (90mg) genommen (morgens). Nach einer Stunde ging´s los: Erst Herzklopfen mit Übelkeit, dann sofort auf Toilette. Durchfall, Erbrechen, den ganzen Tag Kopfschmerzen, Herzklopfen, Panikattacken. Die Übelkeit klang erst am nächsten Tag langsam ab. Ich kann nur sagen Finger weg. Ich habe eher zu niedrigen als zu hohen Blutdruck und habe solche Herzprobleme davon bekommen, dass ich dachte, ich kriege einen Herzinfarkt. Dazu Übelkeit und Durchfall. Dieses Nebenwirkungspaket steht für mich in keiner Relation zur Wirkung (immerhin, die Schmerzen waren weg). Ich vertrage zwar schon Diclofenac nicht gut, aber mit Magenschutz (Omep) sind die für mich unproblematischer. Habe jetzt zurzeit wegen der besten Verträglichkeit auf Ibu Hexal 600 gewechselt - Nebenwirkungen keine, gleicher Effekt.

Arcoxia bei Rheuma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaRheuma1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finger weg von Arcoxia!
Habe eine Tablette (90mg) genommen (morgens). Nach einer Stunde ging´s los: Erst Herzklopfen mit Übelkeit, dann sofort auf Toilette.
Durchfall, Erbrechen, den ganzen Tag Kopfschmerzen, Herzklopfen, Panikattacken. Die Übelkeit klang erst am nächsten Tag langsam ab.

Ich kann nur sagen Finger weg. Ich habe eher zu niedrigen als zu hohen Blutdruck und habe solche Herzprobleme davon bekommen, dass ich dachte, ich kriege einen Herzinfarkt. Dazu Übelkeit und Durchfall. Dieses Nebenwirkungspaket steht für mich in keiner Relation zur Wirkung (immerhin, die Schmerzen waren weg). Ich vertrage zwar schon Diclofenac nicht gut, aber mit Magenschutz (Omep) sind die für mich unproblematischer. Habe jetzt zurzeit wegen der besten Verträglichkeit auf Ibu Hexal 600 gewechselt - Nebenwirkungen keine, gleicher Effekt.

Eingetragen am  als Datensatz 8332
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]