Erbrechen bei Brintellix

Nebenwirkung Erbrechen bei Medikament Brintellix

Insgesamt haben wir 56 Einträge zu Brintellix. Bei 5% ist Erbrechen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 56 Erfahrungsberichten zu Brintellix wurde über Erbrechen berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Erbrechen bei Brintellix.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0180
Durchschnittliches Gewicht in kg083
Durchschnittliches Alter in Jahren065
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,69

Brintellix wurde von Patienten, die Erbrechen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Brintellix wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Erbrechen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erbrechen bei Brintellix:

 

Brintellix für Depression mit Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Libidoverlust, Tremor, Gewichtszunahme

Neun Monate Erfahrung mit Brintellix Ein Neurologe verschrieb mir (Jahrg.1941) im März 2015 Brintellix Tabletten, zunächst 5mg, später 10 mg. Die wichtigsten Nebenwirkungen in den ersten acht Monaten waren – geordnet nach der Bedeutung für mich – Übelkeit mit gelegentlichem Erbrechen, bleierne Müdigkeit, stark verminderte Libido, Verstärkung des essentiellen Tremors, Gewichtszunahme (von 82 auf 89 kg). Mit der gewünschten Hauptwirkung – Dämpfung der depressiven Attacken – war ich weitgehend zufrieden; als aber dann zur täglichen Übelkeit nach gut sieben Monaten Erbrechen kam, beschloss ich dieses Medikament abzusetzen, das für mich unerträglich geworden war. Im Gespräch mit dem Neurologen wies dieser jedoch mir einen neuen Weg: Von Tabletten auf Tropfen umzusteigen, weil ich damit die Dosis aufteilen bzw. auch anteilig verändern könne. (Er griff damit auf meine Erfahrung im „Kampf“ mit dem Müdigkeitsproblem zurück: Kein tägliches Ausschlafen mehr, sondern zeitliche Begrenzung des Nachtschlafes sowie eine bis zwei zusätzliche Kurzschlafphasen.) Nach der Umstellung von einer...

Brintellix bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BrintellixDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Neun Monate Erfahrung mit Brintellix
Ein Neurologe verschrieb mir (Jahrg.1941) im März 2015 Brintellix Tabletten, zunächst 5mg, später 10 mg. Die wichtigsten Nebenwirkungen in den ersten acht Monaten waren – geordnet nach der Bedeutung für mich – Übelkeit mit gelegentlichem Erbrechen, bleierne Müdigkeit, stark verminderte Libido, Verstärkung des essentiellen Tremors, Gewichtszunahme (von 82 auf 89 kg).
Mit der gewünschten Hauptwirkung – Dämpfung der depressiven Attacken – war ich weitgehend zufrieden; als aber dann zur täglichen Übelkeit nach gut sieben Monaten Erbrechen kam, beschloss ich dieses Medikament abzusetzen, das für mich unerträglich geworden war. Im Gespräch mit dem Neurologen wies dieser jedoch mir einen neuen Weg: Von Tabletten auf Tropfen umzusteigen, weil ich damit die Dosis aufteilen bzw. auch anteilig verändern könne. (Er griff damit auf meine Erfahrung im „Kampf“ mit dem Müdigkeitsproblem zurück: Kein tägliches Ausschlafen mehr, sondern zeitliche Begrenzung des Nachtschlafes sowie eine bis zwei zusätzliche Kurzschlafphasen.)
Nach der Umstellung von einer 10mg Tablette auf zweimal fünf Tropfen (d.i. die gleiche Dosis) im November 2015 sind inzwischen mehrere Wochen vergangen und ich „genieße“ zum ersten Male dieses Antidepressivum, ohne dass mir schlecht wird bzw. ich mich gar erbrechen muss, fühle mich auch nicht mehr als „Opfer“. Mit den anderen Begleiterscheinungen kann ich leben, bin allerdings nicht sicher, ob nicht doch wieder Veränderungen eintreten, die dann erneutes Handeln erfordern.
20. Dezember 2015

Eingetragen am  als Datensatz 70885
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Brintellix für Depression mit Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Nachtschweiß, Abgeschlagenheit

gewünschter therapeutischer nutzen: ungenügend. keine antidepressive wirkung. nebenwirkungen: massive übelkeit und erbrechen. akute explosionsartige durchfälle, nachtschweiß, totale erschöpfungszustände nach kurzer zeit, da nebenwirkungen sehr einschneidend im täglichen berufsleben - stresserzeugend - und keine hilfe hinsichtlich der eigentlichen erkrankung. erst nach insistierenden anrufen, gerade mal ausreichende kooperation mit dem hersteller.

Brintellix bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BrintellixDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gewünschter therapeutischer nutzen: ungenügend. keine antidepressive wirkung.
nebenwirkungen: massive übelkeit und erbrechen. akute explosionsartige durchfälle, nachtschweiß, totale erschöpfungszustände nach kurzer zeit, da nebenwirkungen sehr einschneidend im täglichen berufsleben - stresserzeugend - und keine hilfe hinsichtlich der eigentlichen erkrankung. erst nach insistierenden anrufen, gerade mal ausreichende kooperation mit dem hersteller.

Eingetragen am  als Datensatz 71104
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Brintellix für Depression mit Juckreiz, Übelkeit, Erbrechen

Einsatz gegen rezidive Depression. Insgesamt hat es mich aus dem "Keller" geholt. Eine antriebssteigernde Wirkung spüre ich kaum. Eine stimmungsaufhellende Wirkung ist leicht vorhanden.Insgesamt fühle ich mich ausgeglichener. Wegen juckender Haut und Übelkeit, manchmal mit erbrechen wurde ich langsam von 5mg bis auf z. Zt. 7mg dosiert. Meine Enddosis soll bei 10 mg liegen.

Brintellix Trp. bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Brintellix Trp.Depression4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einsatz gegen rezidive Depression. Insgesamt hat es mich aus dem "Keller" geholt. Eine antriebssteigernde Wirkung spüre ich kaum. Eine stimmungsaufhellende Wirkung ist leicht vorhanden.Insgesamt fühle ich mich ausgeglichener. Wegen juckender Haut und Übelkeit, manchmal mit erbrechen wurde ich langsam von 5mg bis auf z. Zt. 7mg dosiert. Meine Enddosis soll bei 10 mg liegen.

Eingetragen am  als Datensatz 70222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]